Seite 3 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 56

Diskutiere im Thema Diagnose- wie geht's weiter? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #21
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Diagnose- wie geht's weiter?

    Hallo Cocosdegus,
    nein, mein Mann ist nicht in der Firma . Das würde nicht klappen.
    Ich mach mir auch ständig Notitzen, gäbe mehrere Bücher dazu. Überall .
    und eine Seite ist dann jeweils für den Tag, mit allen wichtigen Dingen.
    blööd nur wenn man die Notitzen erst abends wiederfindet
    Alena

  2. #22
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 95

    AW: Diagnose- wie geht's weiter?

    wegen PN
    oben links auf den dunkel Blauen roten,lila,grünen oder orangen Namen klicken.Dann kannst du einen Nachricht an denjenigen senden
    oben unter " deine Benachrichtungen" kommst du auch weiter.
    Habe dir eine Test Nachricht geschickt :-)
    LG
    Coco
    Geändert von Cocosdegus ( 1.07.2017 um 17:40 Uhr)

  3. #23
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Diagnose- wie geht's weiter?

    Alena schreibt:
    ...

    Ps ich habe heute einen mega Frust.
    Ich bin selbstständig ... mit 3 Mitarbeitern und komme immer wieder an meine ADHS Grenzen.
    Meinen sorgfälltig aufgestellten Tagesplaner... oder treffe spontan unsinnige Entscheidungen etc.....



    ....
    Hallo Alena,

    habt Ihr eine Art "Morgenritual" (häufig ist das eine Begrüßung mit Handschlag oder so was....)

    Das ist der ideale Zeitpunkt für den "Tagesbefehl" oder die Aufgabenliste.

    Jetzt zum Trick mit der Zeitplanung

    Die Aufgabenliste sieht so aus:

    Aufgabe | Verantwortlich/Ausführender | Zeitbudget/Fertig bis:


    Die Aufgaben verteilst Du,

    der Mitarbeiter übernimmt die Aufgabe UND schlägt selber (!) ein Zeitbudget vor

    Jeder übernimmt etwas Verantwortung, ist selbstbestimmt, das Team hat einen Überblick, kann Vorschläge machen und jetzt...

    ZUM ZEITMANAGEMENT:

    Mittagspause - Wo stehen wir ? | Läufts ? | Probleme.... (wer kann helfen?)

    Abends was ist erledigt ? | Was machen wir morgen ? | Lob und Verbesserungspotential / Feedback aus der Gruppe


    Das regelt sich von alleine ein, kein Team will einen Faullenzer, Lob im Team wirkt besser als mehr Geld und alle erfahren eine gewisse Selbstwirksamkeit.


    Dein Problem ist gelöst - Es gibt einen Plan und eine Rahmen --- Längere Projekte oder Baumaschinen (Leihzeit / Tagesruhe) oder Ruhezeiten (Zement muss austrocknen oder Rasen anwachsen) können ergänzt werden....

    Bin gespannt ob das klappt

  4. #24
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.727

    AW: Diagnose- wie geht's weiter?

    Alena schreibt:
    Meine Therapeutin kennt mich sehr gut, weil ich schon seid 2001 dort bin, mal mehr mal weniger.
    Ich glaube, sie traut mir zu, auch so klar zu kommen, nach allem ,was ich schon bewältigt habe.
    Nein, Herzprobleme habe ich nicht, aber ich hätte eine grosse Abneigung gegen ein regelmässiger Medikament mehr, auf das man dann so angewiesen ist, dass es einem scheisse geht, wenn man es mal nicht nimmt. Ich nehme schon so genug anderes.
    alena
    Hallo Alena,

    das kann ich verstehen dass du ein regelmäßiges Medikament mehr als Belastung empfindest.

    Aber guck dir am Besten "Kosten" und Nutzen gegeneinander an. Gerade wo du Verantwortung für einen Betrieb mit 3 Mitarbeiterinnen hast.

    Ja, kann durchaus sein dass du "auch so klarkommst". Aber das kostet ungleich mehr Kraft und ist mit mehr Frustration verbunden. Wir werden nicht jünger.

    Ja, wenn man es mal nicht nimmt ist das Leben scheiße. Nicht unbedingt sofort, aber langfristig. Aber nicht scheißer als wenn du es nie genommen hättest!

    Eine Abhängigkeit entsteht nicht, man kann Stimulanzien immer absetzen und dann ist alles wie vorher. Es ist aber natürlich so, dass man es dann viel mehr merkt.

  5. #25
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 998

    AW: Diagnose- wie geht's weiter?

    Ahornsirup schreibt:
    Ich kann leider gar nichts konstruktives beisteuern. =D
    Bei meiner ersten Diagnose damals (Ärztin inzwischen in Rente) war ich auch erstmal einfach nur erleichtert, dass ich nun weiss woran "das alles liegt".

    Sie hat mir Medikamente verschrieben.
    Meine zweite Neurologin ebenfalls.
    Ich hatte aber das Gefühl, das bringt mir gar nicht so viel.
    Die Neurologin meinte ich solle eine Verhaltenstherapie zusätzlich machen.

    Leider war und bin ich von der ganzen ADHS-Arzt-Sucherei so abgeschreckt, dass ich gar keinen Nerv mehr dafür habe, auch noch einen guten Therapeuten zu finden.
    Es kostet mich immer waaaahnsinnig viel Kraft dort anzurufen. Und dann wird man meistens eh abgewimmelt, weil sie keine Patienten mehr aufnehmen, haha
    .
    Kann ich alles 100% zustimmen.
    Sicherlich war ich froh, dass ich über meine Diagnose bescheid wusste (wobei es noch einige Begleiterscheinungen gibt), aber viel weiter bin ich seit dem nicht wirklich gekommen. Zur Verhaltenstherapie wird ja oft geraten - so auch bei mir (egal ob ADHS oder Begleiterkrankungen). Ich stelle es mir bei einen ADHSler schwierig vor, da wohl viel Mitarbeit gefördert ist.

    Ps:. Im laufe der Zeit habe ich soviele Menschen kennen gelernt die Therapien gemacht haben, wo ich eher selten bemerkt habe, dass dabei eine wirkliche Veränderung eingetroffen ist. Ich bin seit langen am überlegen ob ich es einmal versuchen sollte. Ich muss aber sagen, dass ich ebenfalls von der Sucherei abgeschreckt bin und es bisher auch nicht wirklich versucht habe.

  6. #26
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Diagnose- wie geht's weiter?

    Hallo Deckname,
    ganz ganz herzlichen Dank für deine Ratschläge. Endlich mal was konkretes.
    ich werde es Montag gleich ausprobieren, denn da stand schon das nächste Desaster in Punkto Zeitplanung an.


    Hast du nochmehr solcher Gips auf Lager ?

    jetzt zu den Büchern , das wurde ja gefragt. Ich habe manche Probe gelesen oder gekauft, aber empfehlen würde ich folgende.
    1. das große Handbuch für erwachsene mit ADHS von Russel A. Barkley, gut für die selbstdiagnose, zum Verständnis für nachstehende und zur Verhaltens Therapie . Kostet 30,00 Euro, die sind aber sehr gut angelegt.
    2. das kreative Chaos von Walter Beerwerth. Klasse zum durchstöbern und zum wiederfinden in Bereichen, die man nicht vermutet hätte.
    ein paar langweilige Abschnitte drin, die man aber spielend auslassen kann
    Schönen Samstag Abend noch , Alena

  7. #27
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

  8. #28
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Diagnose- wie geht's weiter?

    Alena schreibt:
    Hallo ...
    Hast du nochmehr solcher Gips auf Lager ?

    ... , Alena
    Schreib halt mal wie es geklappt hat (heute, morgen oder so bis Freitag), denn Deine Leute müssen sich ja auch daran gewöhnen.

    Und dann sehen wir ob mir was dazu ein- oder auffällt.

    Bin wohl erst am nächsten Freitag wieder onlinme, weil geschäftlich unterwegs....

  9. #29
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Diagnose- wie geht's weiter?

    Hallo Deckname,
    bisher läufst prima. Bloß das Ritual mit dem Hände schütteln werde ich in Zukunft lassen.
    habe Montag morgen voller neuer Ideen, allen die Hände geschüttelt ,
    mit dem Ergebnis dass ich bis nachmittags den nikotingeruch nicht mehr von meinen Händen losgeworden bin

    also die zeitlichen Einschätzungen meiner Jungs waren wesentlich realistischer als meine.
    daraufhin habe ich den Dienstag besser zu planen versucht. Ging auch.
    Ich habe bloß Angst, dass nicht mehr soviel geschafft wird, oder die Bummelei losgeht,
    wenn jeder selber sagt, wieviel Zeit er braucht.

    na ich schreib Freitag noch mal.
    Gute Nacht dann, Alena

  10. #30
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Diagnose- wie geht's weiter?

    Hi Alena,

    - Ich freu mich ! -

    Nun zum Thema "Bummelei" .....

    Am Ende vom Arbeitstag sollten 2 Werte festgestellt werden:

    - Was wurde geschafft ? (Mehr / weniger oder ähnlich wie damals vor 4 Wochen / vorgestern / beim Kunden xy) - Was sagt das Team dazu ?

    - Loben für genaue Prognose des Zeitbedarfs und für große Menge des geschafften Arbeitspensums !

    Jeder hätte gerne Lob / Keiner mag einen Faulbären im Team - Das regelt sich !

    Und Du prüfst anhand der geschriebenen Rechnungen und erledigten Aufgaben ob es mehr oder weniger wird, wenn Du eine gewisse Selbststeuerung zulässt.

    Und die 5 Minuten hier und da holen sich die Leute doch eh bei einer Zigarettenpause oder weil Du unkoordiniert 3x täglich umplanst (das fällt ja nun weg)

Seite 3 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Krise (Studium, Zukunft, Diagnose, wie geht es weiter?)
    Von Pandahh im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.03.2015, 15:58
  2. Wie geht es nach der Diagnose weiter
    Von chaosboy82 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.07.2013, 09:39
Thema: Diagnose- wie geht's weiter? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum