Seite 2 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 56

Diskutiere im Thema Diagnose- wie geht's weiter? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 274

    AW: Diagnose- wie geht's weiter?

    Hallo in die Runde !

    Ich nehme Medikinet Adult und mache Neurofeedback....

    Da ich hier beim NF noch am Anfang bin habe ich dazu noch keine abschliessende Meinung und bin verhalten optimistisch.

  2. #12
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 204

    AW: Diagnose- wie geht's weiter?

    Jahbah schreibt:
    Hallo Jona,

    ja, da hast Du absolut Recht. Es liest sich einfacher, als es dann funktioniert.

    Für den diszipliniert geführten Kalender hab ich uuuunzählige Anläufe gebraucht. Ich weiß nicht, wie viele Timer und Kalender ich mir mit gutem Vorsatz über die Jahre gekauft habe, die dann mit zwei gefüllten Seiten in der Ecke gelandet sind. Mit meinem Handy-Kalender, den ich auch mit allen anderen Geräten verknüpft habe, hat es dann geklappt, wahrscheinlich weil man das immer zur Hand hat. Ich konnte mir irgendwie einhämmern, wenn z.B. die Arzthelferin den nächsten Termin einträgt, das selbe zu tun. Das funktioniert jetzt so seit 2 - 3 Jahren, also schon vor meiner Diagnose. Für mich ist das wirklich ein Erfolgserlebnis, und der Beweis: Nicht entmutigen lassen, wenn etwas nicht klappt, dann halt nochmal, es KANN ja klappen!

    Privat und beruflich spielt bei mir der "soziale Druck" eine große Rolle. Das klingt nicht angenehm, hilft mir aber. Ich will meine Freundin nicht enttäuschen, als erledige ich meine Haushalts-Aufgaben. Ich will vor meinen Kollegen nicht als Versager da stehen, und Ärger mit dem Chef vermeiden (und den gab es einige Male ordentlich!), also muss ich mich jeden Tag durch das Termin- und Aufgaben Gerüst hangeln, das ich mir zurecht gelegt habe. Das ist manchmal wahnsinnig schwer, und kostet unglaublich viel Kraft und Überwindung. Manchmal klappt es auch nicht, dann hab ich eine richtige Wut auf mich. Aber nur so funktioniere ich in meinem Job. Einfach drauf los zu arbeiten, wie es meine Kollegen oft machen... Das funktioniert bei mir nicht, und endet im Chaos... Ob so ein Job das richtige für mich ist, ist eine andere Frage, da bin ich selbst gerade am grübeln.

    Beste Grüße,
    Jahbah
    Schön, dass es bei dir trotzdem geklappt hat! Bei mir klappt das mit dem Handykalender auch am Besten. Was nicht heißt, dass ich es schaffe, alles darin zu notieren, aber viele Termine stehen drin. Leider ist er nicht mit dem beruflichen Kalender zu verknüpfen. Da kann ich aber glücklicherweise meistens meine Kollegen bitten, die etwas früher da sind als ich!

    Also Kalender führen ist auf jeden Fall ein guter Tipp für die meisten ADHSler vor Allem die Erinnerungsfunktion ist TOP. So kann man sich an wichtige Dinge (wie zum Beispiel die Einnahme von Medikamenten) erinnern lassen SOFERN man das vorher eingestellt hat!

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht
    Forum-Beiträge: 4

    AW: Diagnose- wie geht's weiter?

    Jahbah schreibt:

    In meinem Alltag, sowohl Privat als auch beruflich, konnte ich, auch teilweise schon vor der Diagnose, viele Probleme mit Strategien lösen. So hab ich z.B. Für meine Haushaltsaufgaben feste Termine im Kalender, zu denen das dann jeweils erledigt wird - komme was wolle! In der Arbeit ist das genau so. Alles was ich zu tun habe, bekommt einen Termin oder eine Aufgabe, und das wird jeden Tag Punkt für Punkt abgearbeitet. Nur so funktioniert das bei mir, sonst gehe ich gnadenlos unter, oft genug probiert. An unserer Tür steht eine Schale. Wenn ich nach Hause komme, kommt da alles rein: Handy, Schlüssel, Geldbörse. 1. liegt dann nichts rum, 2. muss ich nicht suchen, und 3. Komme ich dann nicht in Versuchung, mich ständig vom Handy ablenken zu lassen.

    Liebe Grüße,
    Jahbah

    Du sprichst mir aus der Seele! Genauso ist es bei mir! Ohne Handykalender und Schale neben der Eingangstür wäre ich völlig aufgeschmissen!!

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 1

    AW: Diagnose- wie geht's weiter?

    hallo zusammen,bin 47 jahre alt bei mir wurde adhs festgestellt letztes jahr im oktober
    erst war ich total erleichtert das endlich festgestellt wurde was bei bzw mit mir los ist.
    nach beginnender psychotherapie und einstellung der medikation aufenthalt in einer für mich
    total ungeeigneten reha die mit meiner diagnose so garnichts anfangen konnten,3 wochen
    overlook hotel reichten mir um festzustellen das ich mich wie die jahrzehnte zuvor mal wieder selbst
    auf die suche nach unterstützung machen musste.und nun bin ich hier bei euch gelandet))))))))

  5. #15
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADS / ADHS
    Forum-Beiträge: 1.240

    AW: Diagnose- wie geht's weiter?

    Hallo Korky,

    vielleicht machst du einfach im Vorstellungsbereich einen Thread auf, stellst dich vor und nach deiner Freischaltung kannst du dann noch in anderen Bereichen
    lesen und schreiben.

    LG Murmel

  6. #16
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 50

    AW: Diagnose- wie geht's weiter?

    Hallo Jaimi,
    gerne würde ich mich mit dir austauchen. was ist PN?
    Ja mir gehts grad so, wie duschreibest. aAuf einmal wird alles klar und setzt sich wie ein Puzzle zusammen,
    und das ist grade z.T. echt frustig und der liebevolle Blick ist weit entfernt.

  7. #17
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 95

    AW: Diagnose- wie geht's weiter?

    PN = Private Nachricht so etwas wie Email innerhalb des Forums

  8. #18
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 50

    AW: Diagnose- wie geht's weiter?

    Hallo 4.Kl. konzert, ps lustiger Name
    Meine Therapeutin kennt mich sehr gut, weil ich schon seid 2001 dort bin, mal mehr mal weniger.
    Ich glaube, sie traut mir zu, auch so klar zu kommen, nach allem ,was ich schon bewältigt habe.
    Nein, Herzprobleme habe ich nicht, aber ich hätte eine grosse Abneigung gegen ein regelmässiger Medikament mehr, auf das man dann so angewiesen ist, dass es einem scheisse geht, wenn man es mal nicht nimmt. Ich nehme schon so genug anderes.
    alena

  9. #19
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 50

    AW: Diagnose- wie geht's weiter?

    Und wie geht das mit PN ?

    Ps ich habe heute einen mega Frust.
    Ich bin selbstständig als Gärtnerin mit 3 Mitarbeitern und komme immer wieder an meine ADHS Grenzen.
    Meinen sorgfälltig aufgestellten Tagesplaner, wo alles wichtige zu erledigendes für den Tag aufgeführt ist, finde ich abends,
    ganz unten in meiner Tasche wieder, unerledigt natürlich, statt dessen scheuche ich meine Mitarbeiter auf der Baustelle rum ,
    weil mir ständig was neues einfällt, was noch gemacht werden muss
    und die sind z.T.voll abgenervt, weil ich sie ständig unterbreche in ihrer Arbeit.
    Dann verschätze ich mich grundsätzlich in der Zeit oder treffe spontan unsinnige Entscheidungen etc.....



    Gut dass erstmal Wochenende ist und alle vor mir Ruhe haben ausser meinem Mann

    alena

  10. #20
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 95

    AW: Diagnose- wie geht's weiter?

    Wie das hier mit PN im Forum läuft kann ich dir noch nicht sagen.Ist für mich noch nicht freigeschaltet.

    Ist dein Mann auch mit in der Firma oder macht er etwas anderes?

    Meine Chefin hat das Problem das sie nichts abgeben kann.Sie müste ja nur deligieren und sagen wer für was zuständig ist.

    Ich mach mir Notizen wenn mir was in den Sinn kommt.

    Ziehe meinen Hut davor das du Selbstständig bist ich hätte dazu keine Lust



    NACHTRAG= oben auf den dunkel Blauen roten oder orangen Namen.Dann kannst du einen Nachricht an denjenigen senden
    oben unter " deine Benachrichtungen" kommst du auch weiter.
    Geändert von Cocosdegus ( 1.07.2017 um 16:32 Uhr)

Seite 2 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Krise (Studium, Zukunft, Diagnose, wie geht es weiter?)
    Von Pandahh im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.03.2015, 14:58
  2. Wie geht es nach der Diagnose weiter
    Von chaosboy82 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.07.2013, 08:39
Thema: Diagnose- wie geht's weiter? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum