Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema ADHS und Psychose. Ist es überhaupt ADHS?? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADS / ADHS
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 8

    Unglücklich ADHS und Psychose. Ist es überhaupt ADHS??

    Hallo alle miteinander!!

    Ich habe da mal eine frage. Eher gesagt 3.

    Die erste wäre: Gibt es hier mitglieder im forum die adhs und eine psychose haben?

    Ich habe jetzt 3 stunden hier im forum gesucht und nichts wirklich aufschlussreiches gefunden... Wenn dann was zu kurzzeitigen psychotischen
    zuständen. Aber das ist ja nur kurzzeitig. Bei mir ist es eine psychose die leider nicht nur kurzzeitig ist/war.



    Meine zweite frage im anschluss ist dann auch direkt: Gibt es jemanden der mph oder strattera zu seiner psychose bekommt und das gut
    verträgt??

    Ich bin mir seit ein paar monaten sehr unentschlossen darüber ob ärzte, wenn es um etwas etwas komplizierters geht, überhaupt ne übersicht
    oder ahnung haben von dem was sie machen. Kurz gesagt: ich hatte bis jetzt 5 psychiater in den letzten 4 jahren an der hand die alle ein
    wenig matt in der birne waren / sind. Tut mir leid das so sagen zu müssen aber wenn man dem patienten sogar die einnahme des medis falsch verordnet,
    hat man als psychiater keine ahnung was man macht.



    Kurz zu mir:

    Vor ca 6 jahren (mit 19/ 20 jahren) fing ich an wie ein blöder zu kiffen. Warum? Ich war sooo hyperaktiv/ motorischer unruhig das es mir ständig alltägliche aufgaben
    zu einer last machte. Ich ging seit meinem 18 lebensjahr dagegen joggen, nur irgendwann joggt man dann jeden 2. tag 20 kilometer und es wird nicht besser danach. Nein, am nächsten tag am morgen wurde es noch schlimmer weil die antrainierte fitness und die power an dem tag nach dem training noch dazu kommt.
    Kontraproduktiv...

    Irgendwie kam ich dann zum rauchen von canabis durch ein paar kollegen. Es gefiel mir ganz gut, denn es machte ruhiger. Ich rauchte ganze 2 jahre lang weiter, steigerte mich bei der dosis bis ich irgendwann 5 bis 10 gramm am tag rauchte. Was doch schon viel ist. Irgendwann kam dann eine substanzinduzierte Psychose
    dazu. Leider.

    Ich bekam 4 jahre lang die falschen medikamente(oder sie wurden falsch verordnet...), sie machten mich die letzten 3,5 jahre so müde das ich, wenn ich nicht zur arbeit oder schule musste 14 bis 22 stunden am tag geschlafen habe. Je nach medikament. Jetzt endlich, seit einem klinikaufenthalt bin ich wieder fit. In der klinik, als man das medi richtig einstellte wurde ich wieder sooo fit das ich nur noch hin und her gelaufen bin. Oft gejoggt oder über flure gesprintet bin.



    Jetzt zu meiner dritten frage: Gibt es adhs'ler die genau so aktiv sind? Ist das überhaupt normal?! Und kann das dann überhaupt adhs sein?

    Wenn ich ruhig sitzen soll hibbele ich meistens mit einem bein. Wippe auf und ab, so wie jetzt wenn nicht sogar mit beiden. Wenn ich richtig aktiv bin dann jogge ich gerne anstatt zu gehen. Keine ahnung. Ich bin dann so energetisch das es klappt. Deswegen wurde ich dann als mansich depressiv diagnostiziert. Das unschöne daran: die tabletten gegen manische zustände hämmern mich wieder so aus dem leben das nix mehr klappt. Also: schnell mehr antidepressiva. Das hilft dann aber auch nichts mehr. Ausser das ich dann irgendwann wach war und total antriebslos und lustlos war....
    Wenn ich dann aber wach bin, dann hibbele ich immer. Egal wann egal wo egal wie. Und das sollte nach dem arzt dann weg sein. Ist es aber nicht...


    Was mich schon länger auf die diagnose adhs bringt ist einfach: Unkonzentriert (ich verlege ständig alles und bekomme nicht einen termin am tag auf die reihe ohne nen wecker oder reminder... UND ich vergesse alles. Ausser wenn es wissenschaftliche fakten sind. die behalte ich ) , mein bester freund sagt impulsiv, ich sage hyperaktiv, und dann kommen so sachen wie risikobereitschaft und oft in gesprächen dazwischenreden dazu weil es einfach so passiert. Ausserdem oft sozial inkompetent was mir aber immer direkt im anschluss auffällt wenn ich drüber nachdenke was gerade war. Es kommt noch mehr dazu. Ich kann mich mit vielen, vielen, symptomen eines adhs'lers indentifizieren.


    Meine ärztin hat neuerdings selbst auf die krankschreibung geschrieben, nicht mansich depri. Weil ich noch nieeee depri vor ihr saß seit 2 jahren aber verdacht auf adhs. Naja. Es geht bald gott sei dank in die eos klinik in münster. In der ich auf adhs geprüft werde. Mal sehen was passiert. Obwohl mein bester freund sagt: Definitiv.





    Was sagt ihr da so zu?? Als echte, stolze ADHS'ler??


    P.S. Jede antwort wird mich freuen! Also nur zu! Schreibt auch wenn ihr anderer meinung seit!

  2. #2
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 220

    AW: ADHS und Psychose. Ist es überhaupt ADHS??

    Ich konnte jetzt gerade nicht alles lesen, sondern habe nur überflogen, aber natürlich schließt ADHS nicht aus, dass man eine Psychose bekommt. Rein intuitiv würde ich sagen, dass gerade die Probleme mit der Reiz-Filterung Tür und Tor für eine substanzinduzierte Psychose öffnen könnten. Und dass Cannabis zu Psychosen führen kann ist ja bekannt. Und das viele ADHSler ihrer Hyperaktivität mit Kiffen gegenzusteuern versuchen weiß man ja auch. Zusammen gefasst würde ich sagen, ADHS ist ein Risikofaktor für Cannabiskonsum und Cannabiskonsum ist ein Risikofaktor für Psychose. Das ist dann zwar ein vermittelter Zusammenhang, aber es ist einer.

    ADHS wird oft verkannt, kann aber auch eine falsche positive Einschätzung sein. Scheinbar wird Schlaf-Apnoe auch oft für ADHS gehalten, weil die Patienten einfach chronisch übermüdetet sind. Verwechslungen mit Borderline sind offenbar auch nicht selten. Aber dafür gibt es ja gottseidank erfahrene Diagnostiker. Und wenn sie ihre Sache gründlich machen, dann verlassen Sie sich nicht nur auf Selbsteinschätzungen und auch Einschätzungen von Außenstehenden, sondern schauen sich die gesamte Entwicklung ab der Kindheit an. Denn man bekommt ADHS ja nicht plötzlich als Erwachsener. Das finde ich zum Beispiel einen wichtigen Anhaltspunkt dafür, ob die Diagnose tatsächlich zutrifft. Wenn man als Kind schon zappelig und impulsiv war und ständig geplappert hat, kann das schon ein Hinweis sein. Eine ähnliche Symptomatik findet man allerdings auch bei eine Bindungsstörung. Oder, eenn das ADHS-Kind hoch begabt ist und trotz seiner Hyperaktivität in der Schule gut abschneidet, dann stört es ja keinen und folglich ist da auch kein Leidensdruck. Bei mir haben die richtigen Probleme erst angefangen, als ich Beziehungen hatte. Da bin ich überhaupt nicht mehr klar gekommen. Nur, wer denkt man sowas denn an ADHS?

    Lass es mal auf dich zukommen. Ich wünsch dir einen guten Diagnostiker! ;-)


    Gesendet von iPad mit Tapatalk

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 220

    AW: ADHS und Psychose. Ist es überhaupt ADHS??

    PS: stolz bin ich auf mein ADHS aber nicht. Es soll sich zum Teufel scheren, dann wäre einiges einfacher...


    Gesendet von iPad mit Tapatalk

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADS / ADHS
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 8

    AW: ADHS und Psychose. Ist es überhaupt ADHS??

    Erstmal: ein dickes danke für die antwort

    Ja key, das mit dem stolz sein, keine ahnung, war vllt malwieder falsch gestellt. Ich wäre nur froh wenn das endlich meine diagnose wäre. Damit würde mein leidensweg von 3 abgebrochenen ausbildungen sowie abgebrochenes abitur sowie meine ganzen (kleinen/großen) problemchen erklären und das vielleicht auch mal aufhören. Ich hatte schon ärzte die adhs als krankheit einfach verneint haben... Verdammt nochmal. Warum kriegen solche labberköpfe überhaupt den job.. Regt mich manchmal tierisch auf..

    Ja und das mit adhs und psychose soll halt schwierig einzustellen sein. Einerseits denke ich mir mein gott, ist halt mal ein wenig arbeit für nen arzt. Warum nicht mal angehen!! Klar kann es nach hinten losgehen aber naja. Schnell absetzen würde ich es definitiv wenns nicht klappt...

    Und das mit als kind, ja, ich war seit dem ich laufen konnte so anstrengend wie 6 kinder. Wird mir auch immer gesagt. Bin teilweise einfach von 5 hohen meter türmen auf sand gesprungen weil meine mutter auf den ruf: Mama ich spring jetzt!! Nur gerufen hat, jaja.... :S Also das zu risikobereit ^^

    Aber was ich auch gerne wissen würde ist das mit der hyperaktivität auch so heftig bei anderen. Sitze hier malwieder mit beiden beinen am auf und ab wippen weil ichs nicht anders kann. Es entlastet halt!!!


    Und aggressivität. Ich bin hoch aggressiv wenn mir jemand mit dummen argumenten kommt. Wie die gerade angesprochenen ärzte. Da bekomme ich schon mordgedanken weil die einfach keinen plan haben was sie da sagen aber es meinen.

  5. #5
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 220

    AW: ADHS und Psychose. Ist es überhaupt ADHS??

    Aggressivität ist bei ADHS offenbar sehr häufig der Fall. Ich war schon als Grundschulkind ziemliche jähzornig, obwohl ich sonst der Typ bin, von dem man meinte, dem Mädel scheint grundsätzlich die Sonne aus dem Hintern...
    Das dolle Gezappel… Dazu kann ich jetzt zumindest aus meiner eigenen Erfahrung (also Erfahrung mit mir) nichts sagen. Ich glaube, ich habe neulich in einem Podcast etwas darüber gehört… War es ADHD rewired? Oder how to ADHD?

    Oft hat man ja sehr komische Strategien, um so eine Art Hintergrundrauschen für alles andere zu erzeugen, das dann die Umgebung schluckt und man sich fokussieren kann. Ich kann mir aber auch vorstellen, dass es zu einem gewissen Druckabbau verhilft.

    Ein Freund von mir wippt ständig ganz doll mit dem Fuß oder den Beinen. Mich macht das echt wahnsinnig! Aber er hat kein ADHS. Ich schon. Ich wippe nicht mit den Füßen.




    Gesendet von iPad mit Tapatalk

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADS / ADHS
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 8

    AW: ADHS und Psychose. Ist es überhaupt ADHS??

    Das wiederum irritiert mich wieder ob ich nun ein adhs'ler bin. Naja ich meine bald habe ich meine diagnose. Weil das mit der hyper hyperaktivität geht mir schon soo lange gegen den strich...

    Und das mit dem Jähzornig kann ich sowas von unterstreichen. Bis zum alter von 9 jahren als ich kurzzeitig ausgewandert bin hat jeder von mir auf die mappe bekommen... leider
    Das angebot meiner mutter in der grundschule war: 1 woche keine schlägerei, 5 DMark. Die habe ich nie gesehen...

  7. #7
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 220

    AW: ADHS und Psychose. Ist es überhaupt ADHS??

    Warte es mal ab. Auch mit der selben Diagnose ist es nicht so, dass ein Ei dem anderen gleicht. Wir sind ja keine Maschinen. Wir werden in verschiedenen Umwelten gross, machen verschiedene Erfahrungen und entwickeln verschiedene Strategien. Wenn das alles so einfach zu beurteilen wäre, bräuchte man kein Fachpersonal.


    Gesendet von iPad mit Tapatalk

  8. #8
    Iam


    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 215

    AW: ADHS und Psychose. Ist es überhaupt ADHS??

    Hyperaktivität, so wie du sie beschreibst kenne ich von meinem besten Freund. Ja das ist normal. Auch die fehlende Impulskontrolle klingt mit nach ADHS.

    Von 0 auf 180 in einer Millisekunde, ADHSler wären richtig gute Rennwagen und meistens wegen Dingen, die anderen nicht mal ein Kopfschütteln entlocken würden. Gut, bei den Ärzten, da gehe ich auch senkrecht an die Decke.

    Ich schließe mich mal meinen Vorrednern an und tippe auf ADHS mit Psychose und ich wünsche dir, dass du bei der Diagnose eine genaue Antwort und danach die richtige Unterstützung bekommst.

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADS / ADHS
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 8

    AW: ADHS und Psychose. Ist es überhaupt ADHS??

    @ Alphafehler. Da hast du recht. Ich sollte mich vielleicht nicht so viel vergleichen. Ein guter kollege von mir hat diagnostiziertes adhs. Nimmt aber seine tabletten nicht weil er gut damit klar kommt. Er ist aber sehr ruhig im gegensatz zu mir. Und absolut inkompetent in vielen sozialen sachen. Leider. Aaaber ein guter mensch!! Nur hat mich die hyperaktivität mal interessiert weil es bei mir als hypoman oder manisch eingeordnet wurde. Aber ich habs halt immer und seit kind an. Deswegen bin ich damit nicht einverstanden... und war deswegen mal interessiert obs anderen auch so geht



    @Iam. Hahaha ja gute rennwagen, definitiv Ich habs zwar soweit unter kontrolle so schnell nicht mehr auf 180 zu gehen, aber innerlich könnte ich denjenigen dann zerreissen..

    Ja mal sehen was die eos klinik in Münster sagt. Ich bin sau gespannt Aaaber das ist noch so lange hin!!... Ende Juli..

Ähnliche Themen

  1. ADHS und Psychose?
    Von oracle.kid im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 26.05.2016, 22:58
  2. Habe ich überhaupt ADS/ADHS?
    Von 1000Gedanken im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 7.04.2016, 10:18
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 1.07.2013, 21:50
  4. ADHS und Psychose, ADHS wurde festgestellt und bekomme Risperdal, nix für ADHS
    Von Krieger im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.09.2012, 22:31
  5. Methylphenidat, Psychose, ADHS / ADS
    Von Sandy1972 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 8.02.2011, 19:20
Thema: ADHS und Psychose. Ist es überhaupt ADHS?? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum