Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Diskutiere im Thema Einfluss der Tagesverfassung auf die Testung im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 2

    Einfluss der Tagesverfassung auf die Testung

    Hallo

    ich bin neu hier und hab eine brennende Frage:

    Nächste Woche werde ich erneut (Diagnose eigentlich seit der Kindheit vorhanden) auf ADHS getestet, nun ist es jedoch so dass es mir derzeit nicht gut geht, ich würde es moderaten depressiven Zustand nennen, und zwar einfach deshalb weil ich mich in den letzten Wochen wieder intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt habe und das, wie man sich vorstellen kann bzw. am eigenen Leib erfahren hat , nicht so leicht verdaulich ist.

    Ich hab eine gefühlte Ewigkeit auf den ersten Termin gewartet. Diesen hab ich bereits hinter mir - der Psychiater sagt auch, dass sich meine Probleme für ihn ziemlich nach ADHS anhören (er weiß natürlich auch von meiner damaligen Diagnose - vorlegen konnte ich allerdings nichts), er mich aber nochmals testen lassen möchte bevor ich auf Medis eingestellt werde, da bin ich natürlich voll und ganz seiner Meinung.

    Mir kommt derzeit einfach ziemlich viel hoch und dann noch die Angst, dass ich KEIN ADHS habe (hört sich vl. etwas lustig an). Aber für mich würde das bedeuten meine Probleme liegen ganz woanders und das wäre dann wieder eine starke Belastung, so zumindest meine Befürchtung. Ich war immer wieder depressiv, hatte aber nie wirklich das Gefühl, dass das direkt "aus meinem Kopf kommt" bzw. hirnphysiologische Ursachen hat - sondern einfach darin begründet ist/war, dass ich viele Rückschläge einstecken musste, viele Freunde verloren hab (aufgrund meines Verhaltens !?) und allgemein einfach nicht verstanden werde.

    Und eigentlich bin ich ein sehr lebensfroher Mensch, oftmals lösten die kleinen Dinge im Leben fast schon Euphorie aus. Das ist aber zusehends abgeflacht (Ich hätte mich einfach früher darum kümmern sollen, das weiß ich jetzt, hilft aber auch nur bedingt)

    Was ist wenn ich jetzt in meinem derzeitigen Zustand zum Psychologen gehe und dieser einfach sagt ich sei depressiv bzw. die Kehrseite: ich gehe hin mache den Test und der ist nur positiv weil es mir jetzt schlecht geht und meine Symptome verstärkt werden.

    Ich hoffe das ist einigermaßen verständlich geschrieben und freue mich auf Eure Antworten.

    Danke
    LG
    Chaoshouse

  2. #2
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADS / ADHS
    Forum-Beiträge: 78

    AW: Einfluss der Tagesverfassung auf die Testung

    Ich verstehe deine Befürchtungen. Ich habe nächsten Monat meinen Ersttermin. Hatte bisher keine Diagnose und habe den Verdacht selbst geäußert. Und zunehmend befürchte ich aus den selben Gründen auch, dass es vielleicht nicht die AD(H)S Diagnose wird, sondern eventuell irgend etwas anderes zu Tage kommt...

    Gesendet von meinem KIW-L21 mit Tapatalk

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADS / ADHS
    Forum-Beiträge: 1.326

    AW: Einfluss der Tagesverfassung auf die Testung

    Hallo Chaoshouse,

    ich denke, du solltest zu der Testung unvoreingenommen hingehen, also nicht schon vorher Gedanken machen, es könnte vllt. nicht ADHS sondern etwas anderes sein.
    Denke mit solchen Gedanken ist man zu verkrampft. Ich bin bisher in alle meine Gespräche unvoreingenommen hineingegangen und habe erst einmal alles auf
    mich zukommen lassen. Planen kann man so eine Diagnostik sowieso nicht.
    Versuche so entspannt wie möglich zu dem Termin zu gehen und lass dann alles auf dich zukommen.

    Drücke dir die Daumen.

    LG Murmel

Ähnliche Themen

  1. Einfluss der Tageslichtdauer, Jahreszeit für die Reizbarkeit
    Von adhs-Partner im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 8.11.2015, 08:36
  2. Einfluss d. Medikation auf Sinne
    Von earendil im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.02.2014, 13:16
  3. Einfluss von Methylphenidat auf Träume
    Von Noodle im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.04.2013, 20:36
  4. MPH: positiven Einfluss auf Tinnitus?
    Von Lysander im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.05.2012, 12:49
Thema: Einfluss der Tagesverfassung auf die Testung im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum