Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Einsicht Krankenakte verweigert! im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 8

    Einsicht Krankenakte verweigert!

    Hallo liebe Forenteilnehmer,

    nach dem ersten "kontroversen" Thema, habe ich noch ein weiteres für euch!

    Da ich sehr medizinisch Interessiert bin, habe ich schon in der Klinik für Psychiatrie kopien meiner Krankenakte angefertigt. (Einsicht in Patientenakte)
    Dies wurde mir damals gewährt.

    Nun habe ich bei meiner Psychiaterin angerufen und am Sekretariat gefragt, ob man einsicht in die Patientenakte als direkter Patient haben darf.
    Die Antwort war am Telefon (Gedächtnisprotokoll) : "Nein, so etwas machen wir nicht."
    Ich war entsetzt und druckte mir §630g BGB aus.
    Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
    § 630g Einsichtnahme in die Patientenakte


    (1) Dem Patienten ist auf Verlangen unverzüglich Einsicht in die vollständige, ihn betreffende Patientenakte zu gewähren, soweit der Einsichtnahme nicht erhebliche therapeutische Gründe oder sonstige erhebliche Rechte Dritter entgegenstehen. Die Ablehnung der Einsichtnahme ist zu begründen. § 811 ist entsprechend anzuwenden.
    (2) Der Patient kann auch elektronische Abschriften von der Patientenakte verlangen. Er hat dem Behandelnden die entstandenen Kosten zu erstatten.
    (3) Im Fall des Todes des Patienten stehen die Rechte aus den Absätzen 1 und 2 zur Wahrnehmung der vermögensrechtlichen Interessen seinen Erben zu. Gleiches gilt für die nächsten Angehörigen des Patienten, soweit sie immaterielle Interessen geltend machen. Die Rechte sind ausgeschlossen, soweit der Einsichtnahme der ausdrückliche oder mutmaßliche Wille des Patienten entgegensteht.



    Damit (ausgedruckt) bin ich direkt zum Empfang und erneut wurde mir sowohl die unverzügliche, als auch nicht unverzügliche Einsichtnahme unter fadenscheinigen Gründen verweigert. (Gedächtnisprotokoll: Wieso wollen sie Einsichtnahme, so etwas bieten wir nicht an.)

    Als ich weiter diskutiert habe, meinte die Empfangsdame, "Bitte reden sie mit der Frau Doktor in der Sprechstunde".
    Ich meine zu wissen, dass meine Psychaterin mir damals gesagt hat, dass man allgemein keine Einsicht in die elektronische Patientenakte bekommt.

    Was meint ihr, was wäre nun der nächste Schritt?


    LG Karlo

  2. #2
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADS / ADHS
    Forum-Beiträge: 78

    AW: Einsicht Krankenakte verweigert!

    Da das Recht auf informelle Selbstbestimmung im BDSG geregelt ist und es unter anderem in dem genannten § des BGB nochmals speziell geregelt ist, steht dir die Einsicht zu...

    Theoretisch können Kopien oder Ausdrucke in Rechnung stellen.

    Direkte Einsicht in die Software ist meistens problematisch wegen betrieblicher Belange. Aber Abschriften/Ausdrucke müssen eigentlich möglich sein.

    Ich hatte bisher zum Glück noch keine Probleme damit, kenne aber auch Fälle wo erst ein Anwalt eingeschaltet werden musste.

    Gesendet von meinem KIW-L21 mit Tapatalk

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 118

    AW: Einsicht Krankenakte verweigert!

    Je nachdem wie die Kliniksoftware gestrickt ist, ist eine direkte EInsichtnahme tatsächlich nicht ganz so un-tricky, da es da durchaus welche gibt, die plötzlich Daten zu anderen Patienten aufploppen lassen, wenn z.B. ein Laborbefund reinkommt oder so was, daher ist das Datenschutzmäßig nicht immer ganz unspannend. Von daher kann ich gut verstehen, dass die erst mal die Flatter kriegen, wenn da jemand ankommt und direkt in die Kliniksoftware gucken will.

    Grundsätzlich sollte aber eine Ausgabe in digitaler oder Papierform und dann ein entsprechendes Aushändigen auf jeden Fall drin sein.

    Letztlich ist das aber tatsächlich etwas, was am besten mit dem Behandler zu klären ist, die armen Leute die da Empfang betreiben sind da sicher auch nicht genau im Thema.

  4. #4
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Einsicht Krankenakte verweigert!

    1. Schriftlich und höflich mit Hinweis auf den entsprechenden § um eine Abschrift der relevanten Inhalte bitten....


    2. Dann nach angemessener Zeit (2-3 Wochen) erneut nachfassen und Frist setzen
    In etwa so:
    (.... Für Ihre geschätzte Antwort samt angeforderter Unterlagen habe ich mir den, ... vorgemerkt.)

    3. Dann kann man nochmal in die Sprechstunde und am Empfang die Sache erneut vortragen....
    Jedem anderen Patienten eine Kopie des § in die Hand drücken und auf die bisherigen Kontakte verweisen und dann eskaliert das so richtig

    Diese Vorgehensweise wird Dir definitiv Antworten liefern.

    Ob diese Antworten zu Deinen Fragen passen werden muss nicht zwingend sein.

    Auf jeden Fall brauchst Du, wenn Du bei Punkt 2 oder dann auch Punkt 3 angekommen bist einen neuen Arzt - Das erscheint mir ziemlich sicher....

    Hier ist die Frage ob "Recht haben" (hast Du) und "Recht bekommen" zwei verschiedene Dinge sind und ob Dir das Ergebnis nutzt.

    Wozu möchtest Du denn Deine Akte?
    a) Weil ich es kann....
    b) Weil ich dann bei einem Arztwechsel die Informationen habe
    c) Weil ich wissen will was die so über mich schreiben.....
    d) sonstiges

  5. #5
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Einsicht Krankenakte verweigert!

    Hallo Karlo,

    machst Du evtl Psychotherapie?
    Auf solch einem (etwas krummen Weg) bin ich mal an Arztberichte gekommen.
    Dein Therapeut könnte , natürlich mit Deiner Erlaubnis, diese Unterlagen anfordern um Dich besser begleiten zu können....

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Einsicht Krankenakte verweigert!

    Hallo Ranunkel,

    ja ich habe jetzt eine Psychotherapie angefangen. Danke für den Tipp

    @Deckname: Fall b)

Ähnliche Themen

  1. arzt verweigert neues medikament - nun zur Ambulanz Tübingen?
    Von turtle im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30.07.2014, 15:34
  2. Herausgabe der Krankenakte
    Von Brummelchen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.03.2014, 14:00
  3. Verzweifelt - Therapeut verweigert sich dem Thema AD(h)S
    Von Pepps im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 12.08.2013, 19:33
Thema: Einsicht Krankenakte verweigert! im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum