Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema ADHS ohne Rechenschwäche? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 45

    ADHS ohne Rechenschwäche?

    Hallo,

    ich höre immer wieder das ein ADHS/ ADS mit Rechen u. Leseschwächen einhergeht. Auf der anderenSeite sind ADHSler doch häufig hochbegabt?
    Das mit dem LEsen würde ich ja noch verstehen (Konzentration) aber wie passt dann eine Rechenschwäche dazu?

    Gruss u. schöne Ostern

  2. #2
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 9

    AW: ADHS ohne Rechenschwäche?

    Das ist Unsinn. Ich selber bin seit einer Woche in medikamentöser Behandlung (yay!) und ADHS ist bei mir erst im 1. Semester des Mathe-Studiums aufgefallen.

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: ADHS ohne Rechenschwäche?

    Eine Lese- und/oder Rechenschwäche tritt häufiger bei ADHS auf, ganz im Gegensatz zu Hochbegabung und ADHS. Eine Häufung heißt aber nicht, das es immer auftreten muss. Es ist lediglich häufiger auch bei ADHSlern anzutreffen.

    Eine Hochbegabung kann übrigens auch mit einer LRS oder Rechenschwäche einhergehen, die Hochbegabung ist ja nicht automatisch in Mathe. Und selbst ein hoher IQ kann damit einhergehen, denn es ist eine isolierte Schwäche, die nichts mit Intelligenz zu tun hat. Genauso wie man trotz hohem IQ eine Sportniete sein kann, oder künstlerisch oder handwerklich völlig talentfrei.

  4. #4
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.727

    AW: ADHS ohne Rechenschwäche?

    Wie creatrice schrieb, kann eine Lese- und Rechenschwäche bei Personen mit ADHS signifikant häufiger auftreten als bei Personen ohne dem. Lese- und Rechenschwäche ist aber nicht unbedingt mit ADHS gekoppelt. Ich habe in Mathematik mein Abitur gemacht, bin Bücherfreak und lege sehr viel Wert auf Rechtschreibung. Trotzdem habe ich ADHS.

  5. #5
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 137

    AW: ADHS ohne Rechenschwäche?

    Ich bin selbst Maschinenbaustudent und seit meinem ersten Mastersemester in medikamentöser Behandlung. Das heißt dass ich das Bachelorstudium ohne medikamentöse Hilfe geschafft habe. Man kann trotz des ADHS ein sehr gutes Verständnis für Zahlen haben. Das Zahlenverständnis sitzt meines Wissens in der linken Gehirnhälfte. Wenn man Dyskalkulie hat, das heißt eine Rechenschwäche, dann liegt es daran, dass dieser Cortex mangelhaft ausgeprägt ist.

    Aber das heißt nicht das man im Leben scheitern wird. Wer kein gutes Zahlenverständnis hat, kann dafür ein gutes Verständnis für Sprache haben und ein exzellenter Dolmetscher werden. Mit Mut und der richtigen Unterstützung kann man mit ADHS viel schaffen. Viele Leute die ich kenne sind Professoren die ebenfalls an ADHS leiden. Man kann trotzdem eine akademische Karriere einschlagen. Allerdings fehlt es dann oft im sozialen Bereich. Also die Balance gerät aus dem Gleichgewicht.

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADS / ADHS
    Forum-Beiträge: 1.241

    AW: ADHS ohne Rechenschwäche?

    Ich denke ADHS und Rechenschwäche kann man nicht gleichsetzen. Es gibt viele, wie auch schon mehrere Vorschreiber geschrieben haben, Akademiker mit ADHS,
    Außerdem denke ich, wenn das ADHS richtig medikamentös eingestellt ist, man als Betroffener in fast allen Berufen arbeiten kann.

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.086

    AW: ADHS ohne Rechenschwäche?

    Murmel schreibt:
    Ich denke ADHS und Rechenschwäche kann man nicht gleichsetzen. Es gibt viele, wie auch schon mehrere Vorschreiber geschrieben haben, Akademiker mit ADHS,
    Außerdem denke ich, wenn das ADHS richtig medikamentös eingestellt ist, man als Betroffener in fast allen Berufen arbeiten kann.
    Es können auch Akademiker mit ADHS ein Rechenschwäche haben - jedenfalls kenne ich 2 ADHSler die Akademiker sind und einer Rechtschreibschwäche haben, einer davon bin ich.

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.627

    AW: ADHS ohne Rechenschwäche?

    Ich ebenfalls.Habe leider auch Dyskalkulie.Ich kann mit Zahlen und teilweise auch logischem denken wenig anfangen,rechne nur intuitiv u.bin damit zwar unter großen Schwierigkeiten aber trotzdem durch Schule und Studium gekommen.Nachhilfe hat kaum was genutzt.Mathe konnte ich früh abwählen,sowas geht heute glaub ich nicht mehr.Studium war geisteswissenschaftlich.

    Meinen Arbeitgebern hab ich das immer gesagt und eigtl.auch immer Toleranz erfahren,man gibt mir keine Aufgaben mit Zahlen und für Steuer und solche Sachen hab ich Hilfen die ich bezahle.

    Ach so,MPH bewirkt in bezug auf die Rechenschwäche bei mir nichts.

Ähnliche Themen

  1. ADHS ohne
    Von Tommytherat im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.11.2014, 19:44
  2. ADHS verstehen, ohne ADHS zu haben?
    Von jetztaber im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 27.09.2012, 19:07
  3. Rechenschwäche / Dyskalkulie: Welche Ausbildung?
    Von crazycookie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 8.03.2012, 11:37
Thema: ADHS ohne Rechenschwäche? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum