Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 38

Diskutiere im Thema Diagnosetermin im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #21
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Diagnosetermin

    huhu flocky,

    naja bald ist relativ ne, 4 Monate sind doch ziemlich lang für mich muss ich sagen!
    Besser als 9 KLAR, aber trotzdem lang, aber darauf musste ich mich ja leider einstellen.

    Bin einfach froh wenns soweit ist!

    LG

    Rose

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 66

    AW: Diagnosetermin

    Rose schreibt:
    huhu flocky,

    naja bald ist relativ ne, 4 Monate sind doch ziemlich lang für mich muss ich sagen!
    Besser als 9 KLAR, aber trotzdem lang, aber darauf musste ich mich ja leider einstellen.

    Bin einfach froh wenns soweit ist!

    LG

    Rose
    Und Du hast wirklich schon alle anderen Alternativen durch? Gerade in Eurem Raum gibt es doch massenhaft Universitäten... Hast ja bis Juli noch Zeit, da schadet es sicherlich nicht, noch ein bisserl weiter zu recherchieren, ob Du vielleicht noch eine weitere Anlaufstelle findest...

  3. #23
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Diagnosetermin

    Huhu,

    weiß ja nicht ob Du schon versucht hast einen Termin zu bekommen bzw einen hast.

    Ich habe ziemlich viel rumtelefoniert und soooo viele Möglichkeiten gibt es nun auch nicht.

    Mit Juli kann ich schon recht zufrieden sein. In Essen an der Uniklinik ist absoluter Aufnahmestop und die zweite Möglichkeit hier war eben die Stelle wo ich im Dezember den Termin bekommen habe. Dann gab es noch einige Praxen die die Diagnostik anbieten. Da war es auch so, dass entweder keine neuen Patienten angenommen werden oder sich rausstellte, dass die gar keine Diagnostik machen sondern nur die folgende Psychologische Betreuung.

    Ich habe sicher nicht ALLES ausgelotet aber doch recht viel und für meine Verhältnisse bin ich schon über mich selbst hinaus gewachsen. Diese Telefonate haben mich alle Schweiß und Tränen gekostet.....

    LG

    Rose

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 66

    AW: Diagnosetermin

    Hej,

    alleine die Tatsache, daß Du schon über Dich hinaus gewachsen bist könnten doch Basis für weitere Anstrengungen sein? Du hast Deinen fixen Termin, Du hast diesen Rückhalt, diesen "Kampf" hast Du eindeutig für Dich gewonnen - und gerade aus dieser Situation heraus könnte es doch leichter sein, noch mehr zu versuchen, weiter zu wachsen...

    Grund warum ich etwas "überrascht" angesichts Deiner Wartezeit bin ist, daß ich innerhalb von einer Woche ´nen Termin bekommen habe, welcher kommenden Dienstag sein wird - leider hier in München (bei einem Doc, welcher hier im Forum schon des öfteren erwähnt wurde), "leider" weil für Dich wohl etwas zu weit. Klar, ist nur der erste Termin, aber eben auch der erste Schritt zur "Klarheit".

    Vielleicht findest Du ja doch noch etwas anderes....

    Viele Grüße,
    Laertes

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 139

    AW: Diagnosetermin

    @ Rose
    also wenn du Lust hast, kannst du auch noch bei der EOS-Klinik versuchen, ist auch in Münster. Aber ich fürchte da wirst du auch nicht viel früher als Juli deinen Termin bekommen.

    @ Laertes
    du kannst Bayern und NRW nicht vergleichen, die liegen zu weit weg. Ich weis ja nicht wie das bei euch ist, aber bei uns sind die Kliniken und Ärzte ausgelastet, wenn die denn überhaupt mal ADHS Diagnostik für Erwachsene anbieten.

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 31

    AW: Diagnosetermin

    hey,
    also ich komme aus dem Raum Hamburg und hier gibt es noch viiiel weniger...was für mich gut erreichbar ist. Habe aber auch schon einen Termin bekommen
    Hat mich einige Tage Überwindung gekostet bei der selbsthilfegruppe anzurufen für die daten des Arztes und dann nochmal n paar tage um dann beim arzt anzurufen...
    aber ich darf am 1.06. schon hin muss zwar früh aufstehen dafür aber das krieg ich schon i-wie hin

    Aber für den Termin muss ich gar nichts mitbringen....die am Telefon sagte gar nichts...nur das ich den termin nicht vergessen soll weil es sonst wohl schwierig wird nen neuen zu bekommen
    Naja jetzt hängt er groß an meiner Pinnwand und im Handy is er auch drin.....
    Mal sehen ob das reicht ihn nicht zu vergessen (bin gut darin)

    LG Maikätzchen

  7. #27
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Diagnosetermin

    Also wie ichnicht richtig sagt kann man Bayern und NRW in dieser Hinsicht wohl nicht vergleichen. Ich habe bei vielen Kliniken und Ärzten gesagt bekommen, dass dieses Jahr GAR NICHTS mehr geht. Wie gesagt dann hier in Essen im Dezember und als ich den Termin im Juli dann hatte war ich schon froh. Nun will ich mich nochmal zusammen reißen und zwei Nummern noch versuchen von Kliniken im Umfeld. Für mich ist es eben immer ein Kampf mit mir selbst da anzurufen.

    Vergessen könnte ich diesen Termin in dem Fall NIE! Ich sehne den Tag so herbei, ich sehne mir Hilfe herbei, weil mein Leidensdruck wirklich von Tag zu Tag, von Woche zu Woche wächst und ich selbst weiß, dass ich dringend Therapeutische-Hilfe brauche.
    Hatte ja sogar schonmal überlegt mich selbst einzuweisen, aber vor den Folgen hab ich einfach zu viel Angst, also bleibt mir nur warten....
    Aber die Zeit werden wir auch irgendwie noch überstehen ... MUSS ja !

    LG

    Rose

  8. #28
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 43

    AW: Diagnosetermin

    Hallo Rose!
    Warum geht es dir denn so schlecht? Magst du darüber reden?
    Muß ja auch noch bis Juli warten, aber so einen großen Leidensdruck habe ich jetzt nicht. Bin nur ewas neugierig ob meine vermutung stimmt, dass ich es auch habe.Klar geht mir meine Konzentrationslosigkeit auf den Wecker und das ich immer alles suchen muß und so aber bei Dir hört sich das viel schlimmer an.
    Lg Flocky

  9. #29
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Diagnosetermin

    flocky schreibt:
    Hallo Rose!
    Warum geht es dir denn so schlecht? Magst du darüber reden?
    Muß ja auch noch bis Juli warten, aber so einen großen Leidensdruck habe ich jetzt nicht. Bin nur ewas neugierig ob meine vermutung stimmt, dass ich es auch habe.Klar geht mir meine Konzentrationslosigkeit auf den Wecker und das ich immer alles suchen muß und so aber bei Dir hört sich das viel schlimmer an.
    Lg Flocky
    Hallo Flocky,

    meine Probleme sind ziemlich breit gefächert. Am belastensten für mich und mein Umfeld sind denke ich die immer wieder kehrenden Depressionen und der "verwirrtheitsgrad" der wirklich stetig ansteigt. Es ist mitlerweile soweit, dass ich echt nicht mehr alleine einkaufen gehen kann, weil ich die Reitzüberflutung dabei einfach nicht ertrage (siehe meinen Beitrag "Panikatacke beim Einkaufen).
    Ich bin entweder depressiv oder es schlägt um in Aggressionen die mein Umfeld abbekommt. Ich habe meine Emotionen einfach oft nicht unter Kontrolle und da ich mich auf der Arbeit tierisch zusammen reißen muss bekommt das dann privat eben mein engstes Umfeld am meisten ab, was mich wiederum wieder runter reißt und traurig macht.
    Dazu kommt, dass ich selbstständig bin, aber das wohl nicht mehr aufrecht erhalten kann. Es geht so einfach nicht. Ich bewerbe mich zur Zeit also auf Stellen (halbtags) und es kommen ständig absagen und das zieht auch wieder runter.
    Ich bin im Moment einfach an einem Tiefpunkt angekommen. An manchen Tagen geht es, aber an anderen möchte ich am liebsten einfach nur im Bett liegen bleiben, weil ich mich selbst nicht mehr ertragen kann (klingt komisch, ist aber so).
    Wenn ich meinen Sohn nicht hätte, hätte ich glaube ich schon eine Selbsteinweisung in Betracht gezogen, aber das geht einfach nicht, weil ich nicht stationär irgendwohin kann, weil ich meinen Sohn nicht allein lassen kann und niemanden habe der ihn vollzeit betreuen kann (er geht zwar in die KiTa, braucht aber danach volle Aufmerksamkeit und jemanden der in zu seinen ganzen Therapien etc fährt). Ich kann mich hier nicht einfach vom Acker machen.
    Langsam aber sicher fängt mein Partner (der sehr belastbar ist) auch an unter der Situation zu leiden, weil es einfach immer schwieriger für ihn wird manche Dinge nachzuvollziehen (was ich total verstehen kann).
    Ich sehne einfach nur den Termin herbei und hoffe, dass ich dann endlich Hilfe bekomme.
    Was die Diagnose angeht bin ich mir schon sehr sicher, dass es ADHS ist zumal auch meine Hausärztin mit der ich ein gutes Verhältnis habe dazu tendiert.

    Tja so ist das, aber ich muss eben durchhalten und sehen, dass alles so gut wie möglich weiter seinen gewohnten Gang geht.

    LG

    Rose

  10. #30
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 43

    AW: Diagnosetermin

    Hy Rose!
    Hört sich an, als wärst du extrem belastet. Kann verstehen, wenn du deinen Diagnosetermin so herbeisehnst. Hattest du als Kind auch schon Symtome? Und hat dein Sohn auch symtome? Vielleicht ist es auch deine extreme anspannung für einen halben Tag, die dich so extrem reagieren lässt. wär bei mir nicht anders. Was meint denn dein Mann dazu? Kann er dich etwas entlasten?
    Lg Flocky

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Stichworte

Thema: Diagnosetermin im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum