Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 39

Diskutiere im Thema Vorbereitung auf ersten Termin beim Psychologen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 50

    Vorbereitung auf ersten Termin beim Psychologen

    Hallo zusammen,

    ich habe am nächsten Dienstag zum ersten mal einen Termin beim psychologen. Ich habe mich vor diesem Schritt sehr sehr lange gedrückt - sowas brauch ich doch nich - und meine Probleme ignoriert oder schön geredet. Zusätzlich bin ich Meister A. im Verdängen, und B. im Vertuschen der Probleme gegenüber dritten (Bis auf die Sache mit der Vergesslichkeit und Unaufmerksamkeit, lässt sich schlecht vertuschen).... Jedenfalls bin ich im Ausreden und "Notlügen" erfinden sehr gut.
    Wie auch immer, ich habe den Termin jetzt endlich gemacht, da ich an einem Punkt bin, sowohl beruflich als auch Privat in meiner Ehe an dem es so, wie die letzten Jahre auf keinen Fall weiter gehen kann. Sonst steht alles auf dem Spiel. Mit dem Alter und dem Gründen einer Familie wächst eben auch die Verantwortung welche man als Familienvater hat. Um so belastender ist die Situation mittlerweile für mich.

    Aber ich will eigentlich auf was anderes raus:

    • Habt Ihr euch in irgendeiner Form auf euer erstes Gespräch vorbereitet?
    • Habt ihr euren eigenen Verdacht auf ADHS/ADS geäussert?


    Ich habe, erst mal für mich, angefangen einen kurzen lebenslauf mit Meilensteinen und wichtigen Eregnissen zu schreiben. Meine Schulische Entwicklung stichpunktartig darzulegen und meine Erfahrungen mit Drogen aufzuschreiben ( Nur nebenbei, ich hatte nie wirklich Drogenprobleme, finde aber doch das es der Vollständigkeithalber dazu gehört.
    Zusätzlich habe ich angefangen alle Probleme meines Alltags, gegliedert nach "Allgemein", "Beruf" und "Beziehung" Stichpunktartig zu notieren. Genauso auch die guten Seiten.
    Erstmal bin ich erschrocken was da zusammen kommt.... krass.

    Und jetzt Frage Nummer 3:
    • Soll ich diesen "Aufsatz" zum Termin mitnehmen? Macht das Sinn?


    Vielen Dank vorab für eure Antworten!

    LG
    Michi

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Vorbereitung auf ersten Termin beim Psychologen

    Du kannst den Aufsatz mitnehmen, vielleicht liest er ihn gleich. Es kann aber auch sein, das du erstmal nur davon erzählen sollst, wieso du da bist, also deine Probleme. Ich halte mich da immer ein bisschen daran, wie ich es bei jedem anderen Arzt machen würde. Ich erzähle die aktuellen Probleme. Wenn es keine Fragen zu älteren Problemen gibt, ich aber denke das die wichtig seien, dann erzähle ich sie.

    Es kann auch sein, das der Psychologe dich für den Anfang viele Fragebögen ausfüllen lässt, um erstmal zu sondieren in welche Richtung es geht. Von deinem Verdacht kannst du ja erzählen.

    Ich war direkt in einer ADHS-Ambulanz, von daher war es überflüssig auf ADHS hinzuweisen. Die Fragen waren aber anfangs auch erstmal eher allgemein, was ich für Probleme habe, ob ich psychische Vorerkrankungen habe, körperliche etc.

    Die guten Seiten kannst du ja vllt vorerst ausklammern, denn du bist ja da wegen Problemen. Was du für gute Seiten hast wird sich bestimmt nach der Diagnostik noch besprechen lassen.

    Hast du vllt schriftliche Diagnosen/Berichte von psychischen/neurologischen Erkrankungen (Kindheit bis jetzt), Zeugnisse der 1-6. Klasse, Ausbildungsunterlagen die deine Probleme darlegen oder Arbeitszeugnisse? All sowas kann, wenn du es hast auch schonmal objektiven Aufschluss geben, ist aber kein Muss, nur halt hilfreich. Wenn deine Geburt oder Schwangerschaft mit dir Komplikationen hatte wäre es auch wichtig das mitzubringen. Symptome müssen ja nicht nur vom ADHS kommen, und man kann auch noch zusätzlich Dinge haben.

  3. #3
    Huiuiui

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 1.761

    AW: Vorbereitung auf ersten Termin beim Psychologen

    • Ich habe mir nur überlegt, weswegen ich den Termin bei der Psychologin abgemacht habe (Probleme, woran möchte ich arbeiten?)
    • Ich finde deine Überlegungen und wie du sie strukturiert hast, sehr gut. Den Aufsatz kannst du sicher zum Gespräch mitnehmen. Dann hast du Anhaltspunkte, an die du dich im Gespräch halten kannst. So vergisst du nichts, was wichtig für dich ist.
    • Vielleicht hast du noch Fragen, die du dem Psychologen stellen möchtest. Die kannst du dir auch notieren.

  4. #4
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 50

    AW: Vorbereitung auf ersten Termin beim Psychologen

    Vielen Dank!

    Der Hinweis auf die Fragen an die Psychologin ist sehr nützlich, das mach ich.

    Diagnosen oder Berichte habe ich nicht, Ich wurde auch nie untersucht.... ich denke das liegt hauptsächlich an meiner Mam. Sie hat in meiner Kindeheit interveniert wo es nur ging. Mir wurde ein gutes Umfeld geschaffen und bis auf ein einschneidendes Erlebnis war meine Kindheit recht glücklich. Zumal ich wegen meiner schlechten Noten nie Ärger bekommen habe zu Hause... der Stützunterricht blieb mir jedoch nie erspaart. Zeugnisse von der Mittleren Reife und der Ausbildung habe ich. Von der Grundschule muss ich meine Mam fragen.

    Ich habe wirklich Angst was bei dem Erstgespräch raus kommt. Es stimmt wirklich gewaltig was nicht... und die Lage spitzt sich aufgrund der grossen Veränderungen in den letzten 2 Jahren massiv zu (Geburt des 1. Kindes, Heirat, Jobwechsel und Wohnungswechsel). Ich hoffe die Ärztin ist kompetent und kann mir helfen. Am Ende get es mir ja nicht drum eine ADS Diagnose zu bekommen, sondern überhaupt eine über welche mir geholfen werden kann. Es ist aber einfach so, je mehr ich mich mit dem Thema befasse, desto mehr verdichtet sich mein Verdacht. Ich muss jetzt aufpassen dass ich mich da nicht so sehr drauf versteife! Auf der anderen Seite, was ist wenn die Frau sich mit ADHS nicht auskennt und keine oder eine Falsche Diagnose stellt??

  5. #5
    Gesperrt (Mehrfachaccount)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Vorbereitung auf ersten Termin beim Psychologen

    Hi,

    also ich würde mal sagen, es kommt vorranig drauf an, ob der Psychologe sich überhaupt mit ADHS auskennt oder sogar "dagegen" ist. Bei mir war es so, dass ich erst bei einem "normalen" Psychologen war, bei dem ich eine "Gesprächstherapie" hatte und auch 50 Stunden dort war. Der kannte sich aber z.B. nicht wirklich mit ADHS aus und stellte daher auch keine Diagnose. Es war allgemein eher "gegen" Diagnosen.
    Mein ADHS wurde dann parallel in der hiesigen Institutsambulanz gestellt. Dort war die Sache dann nach ein paar Sitzungen klar und es bestand seitens der Ärzte keine Zweifel.

    Das mit dem Aufsatz ist eine gute Idee...hatte mir damals auch überlegt paar Stichpunkte vorher zu machen aber hatte es vergessen. Außerdem wissen gute Psychologen schon, was sie für Fragen stellen...
    ...hmm das mit der falschen Diagnose kann passieren ... aber das geht ja in beide Richtungen - wenn du ganz sicher sein möchtest, solltest du dir eine Zweitmeinung einholen.

    Ich hatte damals auch einen eigenverdacht damals, habe ihn aber nicht direkt geäußert. Auf meiner Überweisung vom Hausarzt stand "Verdacht auf Borderlinesyndrom". Ich sagte einfach mein Psychologe gab mir den Tipp mich auf ADHS testen zu lassen.

    Viel Erfolg auf jeden Fall und alles Gute

  6. #6
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 50

    AW: Vorbereitung auf ersten Termin beim Psychologen

    Hey CapitanChaos,

    auch dir vielen Dank für deine Antwort und die Tips!!

    Grüsse

  7. #7
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 50

    AW: Vorbereitung auf ersten Termin beim Psychologen

    So, sitze im Wartezimmer! Gott bin ich nervös!

  8. #8
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 50

    AW: Vorbereitung auf ersten Termin beim Psychologen

    Also, ich habe das Thema adhs nicht angesprochen. Während dem Gespräch kristallisierte sich der Verdacht heraus. Sie vermutet also ich habe adhs. Da sie keine Spezialistin auf dem Gebiet ist hat sie mich zu einem spezialisierten Arzt überwiesen... Jetzt heisst es Termin machen und wieder warten (telefonzeiten nur montags und donnerstags 😖

  9. #9
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 118

    AW: Vorbereitung auf ersten Termin beim Psychologen

    Das scheint ja doch mal vernünftig gelaufen zu sein

    Wirst du denn dort weitere Termine in Anspruch nehmen wenn sich die Diagnose bestätigt, habt ihr da was besprochen?

  10. #10
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 50

    AW: Vorbereitung auf ersten Termin beim Psychologen

    Ja, ich denke sie war insofern kompetent dass sie weiss was sie nicht kann ;-) Is ja auch was... und wichtig dahingehend da ich eine Überweisung habe, welche für die Kostenübernahme durch die KK vorrausetzung ist. Jetzt heisst es allerdings wieder warten.

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. IQ Test beim Psychologen
    Von Anna_NL im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.05.2013, 22:20
  2. Nächsten Dienstag ersten Termin für die Verhaltenstherapie
    Von TangMu im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.10.2012, 17:17
  3. Erstgespräch beim Psychologen, wie gehts weiter?
    Von paddy im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 3.07.2011, 22:47
Thema: Vorbereitung auf ersten Termin beim Psychologen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum