Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

Diskutiere im Thema Wie ist das bei euch mit den Therapeuten/Neurologen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Träumerchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 371

    Wie ist das bei euch mit den Therapeuten/Neurologen?

    Hallo zusammen!


    ich habe mich ja längererzeit bei einen Neurologen erneut Testen lassen. Da stellte sich dan herraus das ich ADS habe. Darauf kam dann nur die Frage wie ich das jetzt behandeln möchte ?!

    Ich hätte 3 Alternative

    Mit Medikamenten und Therapeut

    Ohne Medikamente und Thereapeut oder

    Nur Medikamente

    Da sagte er halt noch das es mit dem Medikamenten eine schnellere lösung gäbe und man sofortige Erfolge wahrnehmen kann. Nur mit einen Therapeuten würde das länger dauern und Anfangs würde sich nichts ändern. Er schlug mir vor Medikamente und Therapeut.
    Dazu sagte ich dan ok. Ich bekamm dan sofort Medikinet Adult damals vesrchrieben und bekam noch ein Zettel mit für die Therapeuten die das ADS behandeln und in meiner nähe sind..
    Ich selber bin sehr schüchtern und traue mich garnicht da anzurufen und habe dan erstmal Zeit vergehen lassen und das und Therapeuten gemacht was ich mein Arzt dan auch sagte er aber dazu ok sagte.

    jetzt sind schon jahre vergangen und ich muss nur jedes halbe jahr zu meinen Arzt und haben dort ein Gespräch von 10-15 Minuten. So nach dem Motto. Wie gehts ihn kommen Sie mit dem Medis zurecht und so.
    Und dass wars dan schon und ich konnte wieder gehen .. Ab und an nimmt er noch Blut ab aber das wars dan auch ..

    ich selber fühle mich ihrgendwie unbehandelt so allein gelassen .. Einmal im halben Jahr treffen und dan nochnicht mal so Fragen wie allgemein alles so ist .. Ich muss zugeben mir muss man halt alles aus der Nase ziehen gerade weil ich mich nicht traue und ich ungern über mich Spreche und auch angst habe etwas falsches zu sagen ..
    ich finde es doof das man nur ein Rezept bekommt und ein Zettel mit Therapeuten. ich dachte eigendlich das der behandelne Arzt sich drum kümmert Un er sagte auch noch das wenn ich da Anrufen sollte das es gut sein kann dass ich ein halbes Jahr warten muss bis ich ein freien Platz bekomme..

    Wie ich ja schon sagte bin sehr schüchtern und ich traue mir das garnicht zu da anzurufen und zu sagen ich würde gerne mit ihnen Sprechen wollen oder so.. Kommt mir dan so vor also würde ich mich selber als Krank abstempeln und komme nicht auf mein Leben klar ..
    Vieleicht ist es ja so ingewisserweise aber wer gibt das freiwillig zu??

    Kommen wir zu meiner Frage.. Wie habt ihr das gemacht, was habt ihr gesagt ?
    Für mich war das schon ne überwindung zum Neurologen zu gehen.

    Ich habe auch ihrgendwie Angst dafor weil ich nicht genau was was mich erwartet nicht das die mich für ganz bescheuert halten und mich gleich Einweisen oder so? Und das ist jetzt ernst gemeint.
    Davor habe ich halt voll Angst ..
    Allgemein mach ich mir überalles sehr viel Sorgen und überleg alles genau was hätte sein können und wage ,ich kaum einen ersten Schritt zu machen ..

    Vieleicht kann ja einer helfen oder ihm gehts genauso..

    Danke schon mal

  2. #2
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 49

    AW: Wie ist das bei euch mit den Therapeuten/Neurologen?

    Also mal was grundlegendes: Wer zu einen Therapeuten geht, ist nicht zwangsläufig krank.
    Auch kann man nicht einfach so eingewiesen werden. Da muss schon eine eigen und oder fremdgefahr bestehen. Selbst Menschen mit einer Psychose müssen nicht zwangsläufig eingewiesen werden.

    Die Psychiater sind eben meist nur für die Medikation und Kontrolle zuständig, das ist eben so.

    Dass du vllt über ein halbes Jahr warten darfst stimmt leider, teilweise sogar länger. Aber daran kannst du eben auch nichts ändern... da hilft es einfach allen Therapeuten anzurufen und denen auf's Band zu sprechen.

    Du musst da auch nicht viel sagen. Meist reicht es zu sagen, dass du einen Verhaltenstherapeuten, wegen deinem ADHS suchst. Dann hinterlässt du deine Nummer. Fertig. Ist garnicht schlimm und dauert keine fünf Minuten.

    Was dich erwartet ist meistens eine Couch, ein Mensch und die Frage was DU für Erwartungen hast
    Geändert von Jupiter94 (22.01.2017 um 15:32 Uhr)

  3. #3
    Träumerchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 371

    AW: Wie ist das bei euch mit den Therapeuten/Neurologen?

    Jupiter94 schreibt:
    Was dich erwartet ist meistens eine Couch, ein Mensch und die Frage was DU für Erwartungen hast
    Hey

    Aber ich habe Angst, dass er vieleicht noch was ganz anderes findet was ich nie hätte gedacht habe und ich dan darauf nicht klar komme oder ich nachher ihrgend welche Nachteile dadurch habe..

    Ich möchte schön wissen was alles los ist und das es mir besser geht aber ich trau mich halt nicht weil ich zuviele Negative sachen sehe die hätte seien können..

  4. #4
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Wie ist das bei euch mit den Therapeuten/Neurologen?

    Hallo!

    Der anstrengendste Teil ist wirklich, einen passenden Therapeuten zu finden, der erstens für dich als Mensch passt und zweitens auch mit deiner Problematik umgehen kann.
    verhaltenstherapeut ist schon mal gut, aber wichtig ist auch, was willst du verändern, wo sind deine Probleme.

    Für manche ADHS-Probleme ist es ja auch möglich eine Therapie bei einem Ergotherapeuten zu machen, der sich sich darauf spezialisiert hat. Da musst du auch kein langes Bewilligungsverfahren mitmachen, sondern bekommst eine Überweisnung dafür vom Arzt.
    Das hilft vor allem, wenn du Probleme hast, Ordung ins Leben zu bringen, deine Arbeit zu strukturieren usw. also weniger für das seelische.

    Hast du psychische Probleme, wie Depressionen oder Zwänge, Ängste, dann ist ein Tiefenpsychologe oder ein Verhaltenstherapeut der richtige Ansprechpartner.
    Überlege dir im Vorfeld, ob es ein männlicher oder weiblicher Th. sein soll, oder ob es egal ist? Dann hast du schon mal die Auswahl verringert. Dann, wie weit darf er wohnen, damit du nicht ewig unterwegs bist. Hat der Th. eine Privatpraxis oder ist er bei der KK zugelassen?

    Die Ziele, die du erreichen willst zu kennen, ist auch nicht verkehrt, also z.B. Angst vor Menschen und dadurch Einsamkeit, oder Aggressionen, die dich belasten oder was immer dich auch stört und du verändern willst.Das ist etwas was Th. gerne fragen, wie kann ich ihnen helfen, wa swollen sie erreichen? Da ist es gut, wenn du mehr sagen kannst, als: Ich habe ADHS.

    Ach so, und wenn du dich fürchtest anzurufen, weil du denkst, du vergisst was du sagen willst, dann mach dir einen Zettel und schreibe dir die Sätze auf. Machen viele, ist also gar nicht schlimm.
    Da fast immer der AB dran ist, ausser du erwischt gerade eine Freistunde oder eine Telefonsprechstunde, würde ich es ungefähr so formulieren: Mein Name ist lilith, meine Telefonnummer lautet 01234-56789 und ich suche einen Th. der mit mir an meinen Selbstwertproblemen (auf Grund von ADHS), arbeitet. Ich würde mich freuen, wenn sie mich zurückrufen.

    Trau dich, Therapeuten sind im allgemeinen bekannt, dass sie viel Emphatie für Menschen haben sollten und an sich recht freundlich sind.
    Hast inzwischen noch geschrieben, dass du Angst vor weiteren dir noch fremden Problemen hast. Glaube mir, wenn die wirklich relevant sind, dann melden die sich eh, ob du Therapie machst oder nicht.

    Ach und bevor ich es vergesse, wenn es dir leichter fällt, kannst du bei einigen Th. auch eine Mail mit deinem Anliegen senden. Da musst du halt nur vorher schauen, ob sie irgendwo eine Mailadresse angegeben haben. Text der Mail auch so ähnlich wie beim Anruf, evtl. ein bisschen was zur Person, Alter, Problematik,Telefonnummer, aber nur kurz, keinen Roman, wie ich gerade schreibe

    LG lillith

  5. #5
    Träumerchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 371

    AW: Wie ist das bei euch mit den Therapeuten/Neurologen?

    Hallo Lillith

    danke für die ausführliche Antwort.

    bekommt man die überweisung von jedem Arzt für den Ergotherapeuten oder nur von meinem Neurologen?

    Ob ich Depression habe oder sonstiges weiß ich nicht genau .. Ich weiß ja nicht ab wann eine Deperession besteht oder anderes..
    Ich hab zwar mal ein Online Test gemacht und da stand dass ich einen Arzt aufsuchen soll. Aber diese Tests sind ja nicht sehr genau ..
    Angste können schon gut zu treffen. Weis halt nur nie ob das normal ist oder nicht..

    Ich kann schlecht einen ersten Schritt machen trau mich halt nicht.. Alles was ich tuhe muss ich mir genau überlegen. Oft habe ich auch Angst das ich ihrgendwas vergessen habe und ich nachher desswegen voll Ärger bekomme. das geht dan soweit das ich Nachts ewigkeiten drüber nach grübel und ich nicht zum schlaf komme ich quasie Panik habe..
    ich bin auch gerne alleine oft habe ich keine Lust mit leuten was zu Unternehmen.
    Anrufe von Freunden oder Familie empfinde ich asl störend, so dass ich erst garnicht dran gehe oder halt auf Nachrichten später oder garnicht Antworte.

    Wenn dann werde ich das auch eher mit der E-Mail machen. Da kann ich den Text öfter durch lassen und seh nochmal was ich geschrieben habe und kann den Text noch bei Bedarf verändern.

    Danke schonmal für die Hilfe. Ich werde versuchen was zu erreichen.
    Eigendlich bräuchte ich jemanden der mich da hin schleift


    MfG Marci

  6. #6
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 49

    AW: Wie ist das bei euch mit den Therapeuten/Neurologen?

    Es kann natürlich vorkommen, dass ein Therapeut noch etwas sieht. Bei mir war es z.B eine soziale Unsicherheit.

    Ich denke mal dass es sich bei dir auch noch um Ängste drehen wird, richtig?
    Ein Verhaltenstherapeut würde da mit dir Strategien entwickeln wie du deine Angst in den Griff bekommst.
    Ein Tiefenpsychologe wird eher in Richtung ungelöster Konflikt in der Vergangenheit gehen und den besprechen.
    Ein Psychoanalytiker wird an unbewussten Konflikte in der Vergangenheit denken und diese bearbeiten.


    Du möchtest zwar wissen was los ist, aber auch irgendwie nicht, weil du Angst hast dass da etwas ist was du nicht aushältst.
    --> die Angst ist vollkommen unbegründet. Es ist doch besser zu wissen was los ist, um dann das Leid durch entsprechende Therapie zu lindern. Und wenn da eben vllt eine Angsstörung wäre oder ähnliches.
    Vor welcher Krankheit hast du denn genau Angst?

  7. #7
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Wie ist das bei euch mit den Therapeuten/Neurologen?

    Den Ergotherapeuten kann dir sogar dein Hausarzt verschreiben.Da musst du halt schauen, ob da auch was von ADHS in der Beschreibung zum Therapieangebot steht.

    Eigendlich bräuchte ich jemanden der mich da hin schleift
    Ja, dass ist das Problem, da willst du zu einem Therapeuten, weil du dich so oft nicht traust im Leben und musst dafür genau das hinkriegen, nämlich dich trauen. Ist schon gemein.
    Du schaffst das.
    Mir fällt das Mailen auch leichter und darüber habe ich die weltbeste Therapeutin bekommen, also ist das ein guter Weg, wenn anrufen zu schwierig ist!

    LG lillith

  8. #8
    Träumerchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 371

    AW: Wie ist das bei euch mit den Therapeuten/Neurologen?

    Jupiter94 schreibt:
    Vor welcher Krankheit hast du denn genau Angst?
    Ich weiß es selber nicht habe einfach Angst vor der Ungewissheit.
    Ja um Ängste wird es auch gehen.
    Was alles passieren kann. Wie wird das den alles behandelt, also Ängste oder Depression.
    Denn Angst habe ich zumbeispiel das es heißt das ich ihregendwo länger bleiben muss ohne nach Hause zu können.
    Keiner weiß davon das ich ADS habe und ich möchte auch nicht das jemand mitbekommt, dass ich was anderes haben könnte.
    Ein Therapeut kostet ja auch Zeit und wenn ich immer auf der Arbeit sage ich kann an den Tag nicht arbeiten, dann bekomm ich auf der Arbeit bestimmt ärger.
    Also müsste ich mich da quasi auch outen oder kürzer treten und wenn ich daran denke bekomm ich noch mehr Ängste.
    Den ich brauch meinen Job und mache den auch gerne.

    Ja, dass ist das Problem, da willst du zu einem Therapeuten, weil du dich so oft nicht traust im Leben und musst dafür genau das hinkriegen, nämlich dich trauen. Ist schon gemein.
    Ja das ist es
    Geändert von 90marci90 (22.01.2017 um 18:47 Uhr)

  9. #9
    Träumerchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 371

    AW: Wie ist das bei euch mit den Therapeuten/Neurologen?

    Nabend

    Wie war das den bei eurere Diagnose. habt ihr da eigendlich auch Matereial mitbekommen. Also ein schreiben was ihr auch habt oder ähnliches?

    Wurde beu euch nur die AD(H)S Diagnose gemacht oder auch andere sachen gestestet. Ob es vieleicht was anderes sein kann ? Depressions Test oder Intiligenz Test oder so?

    Danke schonmal in vorraus

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Wie ist das bei euch mit den Therapeuten/Neurologen?

    Ich habe ein Schreiben nach der Diagnose mitbekommen. Da steht drin wie sie zu dem Ergebnis den Diagnosen kamen, welche Test wie abgeschnitten, meine Anamnese, Laborwerte etc. Bei mir ist das sehr ausführlich. Es steht sogar drin, wie ich gekleidet war.

    Tests auf andere psychiatrische Erkrankungen wurden bei mir auch gemacht (Fragebögen), aber nur die, wo ich eh schon Diagnose habe und einen wo sie noch mal selbst einen Verdacht hatten.
    Ansonsten haben die mich genau beobachtet, viele Fragen gestellt und ein paar Gedächtnisaufgaben. Eine körperliche und neurologische Untersuchung gab es auch.

    Intelligenztest gab es nicht, gab bei mir auch keinen Grund.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Neurologen im Sauerland (NRW)
    Von Mistwalker im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.12.2015, 17:01
  2. Was Sagen eure Therapeuten , wie Ihr Euch selbst helfen könnt?
    Von vollverpeilt im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.09.2011, 18:14
  3. Rezept auf Kasse nur vom Neurologen?
    Von Chamaeleon im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.08.2011, 11:49

Stichworte

Thema: Wie ist das bei euch mit den Therapeuten/Neurologen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum