Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema ADHS -Test im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    IchBins

    Gast

    ADHS -Test

    Hallo liebe Chaoten,

    ich ware heute bei einem Neurologen und habe ihm von meinem Leben erzählt. Das ich in psychotherapeutischer Behandlung bin und dieser bei mir die Diagnose ADHS gestellt hat. Auch habe ich ihm gesagt das ich zusätzlich an Angstzuständen leide und eine Art Sozial-Phobie entwickelt habe. Das ich jeden morgen aufwache und mich depressiv fühle und Angst habe zur Arbeit zu gehen etc.

    Der Neurologe fragte mich ob mein Therapeut schon einen richtigen Test mit mir gemacht hat. Ich musste es verneinen.

    Jetzt ist es so das ich 2 Tests machen musste. Einen um die Konzentration zu testen und einen Persönlichkeitstest.

    Der erste Test ging recht schnell. es waren "d" "b" p" --Buchstabenreihen und ich musste ganz bestimmte ( immer die "D´s" mit den entsprechenden Zeichen ) durchstreichen. Es waren 12 Reihen und ich hatte pro Rheihe 20 Sekunden Zeit. ( stand die Sprechstundenhilfe mit ner Stopuhr neben )

    Den habe ich jedenfalls bestanden.

    Der zweite Test war wie gesagt ein Persönlichkeitstest.. insgesamt 566 Fragen. Ich saß da 1 1/2 Stunden *g* ... ich musste immer R ( richtig ) oder F ( falsch ) ankreuzen bei den Entsprechenden Aussagen des Testes.

    Ich soll mich am Montag melden wegen der Auswertung.

    Jetzt meine Frage: Ist nach so einem Test überhaupt eine Diagnose-Stellung möglich??

    Vor dem Test hat er mich zur beruflichen Situation und privaten gefragt. Musste so komisch mit meinen Händen "tippeln" so als schreibe ich ganz schnell Schreibmaschine.... dann hat er danach meine Handgelenke gebogen.... fragt mich nicht warum.... Ausserdem hat mich gewundert das mein Arzt immer den englischen Ausdruck bzw die englische Abkürzung benutzt hat anstatt die deutsche... hm aber ist ja wohl eher unwichtig.


    Ist das eine Diagnose wie sie üblich ist???


    Lg, IchBins

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 232

    AW: ADHS -Test

    IchBins schreibt:
    Der zweite Test war wie gesagt ein Persönlichkeitstest.. insgesamt 566 Fragen. Ich saß da 1 1/2 Stunden *g* ... ich musste immer R ( richtig ) oder F ( falsch )
    Das haette ich nie an einem Stueck geschafft. Ich konnte meine Frageboegen (die uebrigens als Antwortmoeglichkeit eine Skala von 0-5 hatten, wobei in etwa 0 = nein, ueberhaupt nicht und 5 = absolut / immer bedeutete, also noch einiges an Spielraum lies... nur ja oder nein, richtig oder falsch finde ich etwas krass) mit nach Hause nehmen und habe innerhalb von zwei Wochen immer ein bisschen was ausgefuellt und beantwortet und es auch mit etwas Abstand vor der Abgabe nochmal ueberflogen um sicher zu gehen, dass meine Antworten auch wirklich mit meinem Gefuehl uebereinstimmten und nicht unter Zeitdruck schnell schnell dahingekleckst wurden.

    Jeez, das war ein langer Satz. Sorry ...

    Die Frage ist doch, wie sieht eine "uebliche" Diagnostik (die Diagnose ist uebrigens das Ergebnis der Diagnostik) aus? Das ist vermutlich von Arzt zu Arzt verschieden. Und nicht jeder Arzt (ob Neurologe, Psychiater oder gar auch Psychotherapeut) ist nur wegen seiner Spezialisierung auf Neurologie oder Psychiatrie deshalb auch automatisch Fachmann auf dem Gebiet ADS.

    Es gibt ambulante Fachaerzte, die ADHS als Schwerpunkt haben, aber die sind leider sehr selten. Spezielle Ambulanzen in z.B. Unikliniken bieten ADS Sprechstunden an, die sich auch nur einzig und allein mit der Diagnostik und der Behandlung von ADS befassen. Dort ist man meiner Meinung nach am Besten aufgehoben, und da lohnt es sich auch die ggf. etwas laengere Fahrtzeit auf sich zu nehmen.

    Ich habe meine Diagnostik z.B. in diesem Thread (auf Seite 3) sehr ausfuehrlich geschildert. Und ich war ganz froh, dass es so gruendlich gemacht wurde, auch wenn es mit einigem Aufwand und Zeit verbunden war. Ich hab 40 Jahre ohne Diagnose und ohne MPH ueberstanden, da waren die drei Monate dann auch egal.

    Fuer die Lese- und Klickfaulen, hier der Vorgang meiner Diagnostik:

    pumpkin schreibt:
    Hello,

    ich denke, der lange Zeitraum kam vor allem dadurch zustande, dass der behandelnde Arzt an der hiesigen Uniklinik (dort gibt es eine ADS Sprechstunde) nur an zwei Tagen pro Woche dort arbeitet.

    Es gab mehrere Termine im Abstand von je ca. zwei Wochen.

    1. Ersttermin mit ausfuehrlicher Anamnese, Biographie, viele Fragen. Dauerte ca. 1 1/2 Stunden. Ich bekam Frageboegen fuer mich und meine Eltern mit, die ich zum naechsten Termin mit dem Arzt wieder mitbringen sollte. Ausserdem noch:
    - Zeugnisse oder Beurteilungen aus der Grundschulzeit
    - Ein aktuelles Blutbild (mit Augenmerk auf die Schilddruesenwerte)
    - MRT vom Kopf

    2. Termin zur ersten Testung: Intelligenztest, verschiedene Tests zur Aufmerksamkeit, Konzentration, geteilte Aufmerksamkeit und Ablenkbarkeit. Dauerte ca. eine Stunde.

    3. Erneutes Treffen mit dem Arzt. Ich brachte die geforderten Unterlagen mit. Er hatte bereits die Ergebnisse der Testung. Zusammen mit den Frageboegen und den anderen Unterlagen, die er nur kurz ueberflog, ergab sich sofort ein Verdacht auf ADHS.

    4. Retestung. Zuvor Blutdruck kontrolliert. Dann einmalige Gabe von 10mg Ritalin. Eine Stunde spaeter erneut Blutdruckkontrolle, dann der Test. Der Intelligenztest fiel dieses mal weg, daher dauerte der gesamte Test auch nur noch knapp 40 Minuten.

    5. Arzttermin. Auswertung der Retestung und Vergleich mit dem ersten Test. Er hatte sich mittlerweile auch die anderen Unterlagen und Frageboegen genauer angesehen. Aus dem Verdacht auf ADHS wurde nun die Diagnose.

    Ich bekam ein Rezept ueber MPH 10mg und die Anweisung zunaechst eine Woche lang taeglich einmal 10mg zu nehmen. In der zweiten Woche dann 2x taeglich 10mg, und in der dritten Woche schliesslich 3x taeglich 10mg.

    6. Letzter Termin in der ADS Ambulanz. Wie waren die letzten drei Wochen? Wie komme ich mit der Dosierung klar, reichen 10mg etc. Ich hatte in der letzten Woche etwas mit der Dosierung gespielt, komme aber mit 10mg als Einzeldosis (unretardiert) gut klar. Mehr fuehrt nur zu Herzrasen und eher gesteigerter Unruhe.

    Kann noch letzte Fragen klaeren, bekomme ein weiteres Rezept ueber MPH. Es wird ein Antrag auf Kostenuebernahme an meine Krankenkasse gestellt und mein Hausarzt bekommt einen ausfuehrlichen Bericht, um mir kuenftig MPH verschreiben zu koennen. Ich kann ein Rezept aber auch jederzeit in der ADS Ambulanz bekommen.

    ___

    Also ich finde dieses Vorgehen durchaus korrekt. Hat zwar etwas gedauert, aber dafuer steht die Diagnose auf sicheren Beinen und muss nicht in Frage gestellt werden.

    Skeptisch sollte man eher werden, wenn ein Arzt schon nach einem Termin / Gespraech direkt MPH verschreibt und ADS diagnostiziert. Das schadet letztlich nur dem "Ruf" von MPH und allen von ADS Betroffenen.
    pumpkin schreibt:
    EEG und EKG hab ich vergessen, das wurde noch vor der Retestung in der Uniklinik gemacht.
    Ich darf vielleicht noch erwaehnen, dass z.B. erhoehte Schilddruesenwerte u.U. zu ADS aehnlichen Symptomen fuehren konnen, daher die noetige Kontrolle der Schilddruesenwerte im Rahmen der Diagnostik, um krankhaft veraenderte Werte als Ursache auschliessen zu koennen.
    Geändert von pumpkin (12.03.2010 um 18:27 Uhr)

  3. #3
    IchBins

    Gast

    AW: ADHS -Test

    Puh,

    vielen Dank für deine ausführliche Beschreibung. Ich werde wohl auch nicht drumrum kommen in die Ambulanz zu gehen... und das ist noch nicht einmal weit weg. Bei dem Psychiater hatte ich auch nicht ein sooo tolles Gefühl.. das ging alles so schnell schnell...usw...

    Aber wie macht man das wenn man arbeitet? Ich kann doch nicht ständig fehlen...mir fehlt einfach die Zeit für eine so aufwendige Testung...Wie hast du das zeitlich hinbekommen??

    LG, IchBins

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 232

    AW: ADHS -Test

    Die einzelnen Termine dauerten incl. etwas Wartezeit nie laenger als zwei Stunden. Da ich aber eh im Wechseldienst arbeite, war das fuer mich nie ein Problem. Sonst haette ich mir noetigenfalls auch Urlaub genommen. Eine Eklaerung fuer die etwas merkwuerdige Gestaltung meiner freien Tage waere mir fuer meinen Arbeitgeber sicherlich auch noch eingefallen

  5. #5
    IchBins

    Gast

    AW: ADHS -Test

    Hmmm,

    wird bei mir etwas komplizierter sein. Da ich meist immer irgendwo gerade angefangen habe zu arbeiten steht mir noch kein Urlaub zu und fehlen sollte man in der ersten Zeit ja auch nicht. Ist doch echt alles nicht leicht.... Muss ich mal abwarten. Ich werde auf jeden Fall vorsichtig sein wenn der Neurologe mir etwas verschreiben will nur aufgrund des einen Fragebogens...... möchte mich schon lieber an einen Experten wenden.

    Und wie kommst du jetzt zurecht mit deinen Medikamenten? Ändert sich dadurch wirklich merkbar etwas? Kann mir das irgendwie gar nicht so richtig vorstellen WAS genau sich durch die Einnahme von beispielsweise MPH ändert.

    LG; IchBins

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 3.146

    AW: ADHS -Test

    Die Tests sind tatsächlich immer etwas unterschiedlich, aber es sollte insgesamt schon etwas umfangreicher sein, als das, was Du beschrieben hast. Es gehört auf jeden fall ein persönliches Gespräch dazu, es sollte auch auf jeden Fall in die Vergangenheit geschaut werden, also ob die Probleme bis in die Kindheit zurück reichen, in Deutschland ist ein Kriterium, dass nahcweislich seit 6. Lebensjahr Probleme bestehen, es sollten auch medizinische Werte geklärt werden (dazu gehören z.B. Blutuntersucheung, evtl. EKG, um andere Erkrankungen auszuschließen), es werden üblicherweise auch Tests gemacht, um die Konzentrationsspanne während einer bestimmten Zeit zu testen. Was Du beschrieben hast, der sogenannte "d2" gehört da auch dazu und es werden meistens auch noch Intelligenztests gemacht und die Fragebögen gehören auch dazu. In vielen Fällen bekommt man nicht nur Fragebögen für sich selbst, sondern auch welche, wo jemand anders Fragen beantworten müsste.

    Es ist nicht in jedem Fall notwendig, dass Medikamente genommen werden, Ergotherapie, Psychotherapie könnten auch eine Rolle spielen und wenn Du AD(H)S hast und Medikamente bekommst, dann musst Du Dir das so vorstellen, dass sie Dir helfen, das Chaos im Kopf zu ordnen, mehr Struktur in Dein Leben zu bringen und Du bist so in der Lage, Deinen Alltag besser zu gestalten.

  7. #7
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 767

    AW: ADHS -Test

    Ausserdem hat mich gewundert das mein Arzt immer den englischen Ausdruck bzw die englische Abkürzung benutzt hat anstatt die deutsche... hm aber ist ja wohl eher unwichtig.


    Dass der Arzt ADD gesagt hat anstelle von ADS finde ich positiv, denn in Amerika scheint man weiter zu sein. Ich nehme an, er hat sich auf englisch etwas eingelesen.

Ähnliche Themen

  1. Wie heißt denn der Test bei ADHS ?
    Von Katharina im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 5.02.2010, 00:58
  2. Ads/adhs test
    Von mel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 4.02.2010, 13:55
  3. ADHS-Test "bestanden"
    Von pingpong im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 2.02.2010, 10:00

Stichworte

Thema: ADHS -Test im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum