Seite 4 von 4 Erste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 38 von 38

Diskutiere im Thema Psychiatrie in Deutschland. ... im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #31
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 125

    AW: Psychiatrie in Deutschland. ...

    Beim Thema ADHS habe ich mir mein Wissen angeeignet: natürlich durch mein eigenes ADS , neues Wissen (oft auch aus dem Netz wie adhspedia, das Große Handbuch von Barkley etc.) und jetzt das vll. das Interessante @dropkick: teilweise eben auch durch Meinungen aus diesem Forum (auch wenn das eigentlich ja völlig unwissenschaftlich ist)
    Ich denke einfach, der Grund warum wir bei den Stinos (insbesondere bei den netten Stinos) nachsichtig sein sollten, ist doch der: sie können einfach nicht fühlen, wie wir uns fühlen.
    Langfristig müssen s aber auch einige veralterte Meinungen von einigen Ärzten/Psychologen sich ändern: zB stelle ich immer mehr Dinge fest, die u.a. web4health schon vor einigen Jahren beschrieben hat; zB, dass das Phänomen "Chamäleon " sehr typisch bei Ads/adhs ist- also: es sieht aus wie angst,trauma, depression, zwänge,Borderline. ... bzw. Teilweise ist es das sogar auch, aber eben nur teilweise- es ist wohl ein Ausdruck der Ads.....
    Nur wenn es dann immer noch Kollegen gibt, die mich zB daraufhinweisen, dass der Begriff Chamäleon schon für die Borderline-persönlichkeitsstörung reserviert ist, macht mich das echt manchmal wütend.
    Vll mag es sein, dass chamäleon auch bei Borderline vorzukommen scheint ( das macht das ganze ja so schwierig) - aber ja auch bei ADHS!

    Viele Grüße

  2. #32
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.670

    AW: Psychiatrie in Deutschland. ...

    Frankenstein schreibt:
    Es kamen 2 Ärzte. Sie schauten abwechselnd meinen Vater und dann sich gegenseitig. Schließlich fragte einer den anderen. Was mit meinem Vater los ist und ob er blöd ist
    Wenn das tatsächlich so abgelaufen ist, dann wäre das ein Fall für die Ärztekammer ...

  3. #33
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Psychiatrie in Deutschland. ...

    hypie1 schreibt:
    Ich hab leider das Problem in meinem Bekanntenkreis auch,die Schwester einer Freundin wurde wegen Depressionen lange u.intensiv behandelt,es geht ihr kein Stück besser in Bezug auf ihre anderen Probleme,Impulsivität,Chaos,A ggressionen etc.-ich kenne sie schon sehr lange aber auch nicht so gut,das ich ihr raten würde eine ADHS spezifische Diagnostik u. Behandlung zu suchen
    Könnte aber auch Borderline sein.

    Howard schreibt:
    also: es sieht aus wie angst,trauma, depression, zwänge,Borderline. ... bzw. Teilweise ist es das sogar auch, aber eben nur teilweise- es ist wohl ein Ausdruck der Ads.....
    es kann auch zusätzlich (oder sogar vordergundig) um Angst, Trauma u.s.w handeln.

    Bei jmd. mit ADS, der zusätzlich eine ganz schlimme Trauma (Vergewaltigung, Missbrauch) erlebt hat, kann Trauma eine schwerwiegendeste Diagnose sein, wg. Flashbacks u.s.w.
    Dann wird es auch mit MPH schwerig sich zu konzentrierren.

    Wie gesagt, bei mir ist ADS noch nicht die Weisheits letzte Schuss.
    Ich habe eher den Gefühl, jetzt haben sie mir eine Diagnose geklebt und können mich mit Pillen abspeisen.

    Und ja, MPH hat meine soziale Phobie verschlimmert, vor dem Behandlung hatte ich sie fast vergessen, jetzt ist ist sie wieder da.

    Die letzte Diagnose lautet: anstatt von Borderline eben ADS in leichter Ausprägung, Soziale Phobie und Verdacht auf Generalisierte Angsstörung.

    Verdammt, ich will stattdessen meine BL zurück
    Geändert von Felis (30.01.2017 um 20:42 Uhr)

  4. #34
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 125

    AW: Psychiatrie in Deutschland. ...

    Hallo Felis,
    die wirklich ganz schwierige Frage, die ich mir in deinem Fall stellen würde, ist inwieweit die soziale Phobie mit deinem ADS in Verbindung steht...
    Letztendlich würde ich zumindest zum derzeitigen Stand so vorgehen: ADS nach besten Stand behandeln, also neben resourcenorientierter Ansätze auch medikamentös zb schon Methylphenidat und wenn das nicht hilft Amphetamin oder Atomoxetin in Erwägung ziehen.
    Und wenn weiterhin, eine klare Angststörung, wie zb eine soziale Phobie sich zeigt, sollte diese eigentlich in erster Linie psychotherapeutisch behandelt werden.
    Sollte man dann zB in dysfunktionale Denkmuster wie zB. "wenn ich nicht ADS habe, bekomme ich eine soziale Phobie, bzw. wenn keine soziale Phobie habe, kriege ich ADS", dann sollten ggf tatsächlich spezielle psychotherapeutische Interventionen , wie DBT in Betracht gezogen werden...

  5. #35
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Psychiatrie in Deutschland. ...

    Howard schreibt:
    .
    Sollte man dann zB in dysfunktionale Denkmuster wie zB. "wenn ich nicht ADS habe, bekomme ich eine soziale Phobie, bzw. wenn keine soziale Phobie habe, kriege ich ADS", dann sollten ggf tatsächlich spezielle psychotherapeutische Interventionen , wie DBT in Betracht gezogen werden...
    Da bestehtz ein Missverständnis (wohl wegen meinen schlechten Deutsch):

    ADS Plus Soziale Phobie, nicht kein ADS dafür aber soziale Phobie.

    Als ich noch keine ADS-Diagnose hatte und nicht mit MPH behandelt wurde, hat man bei mir Borderline diagnostiziert.
    Ich war zwar insgesamt damals labiler, hatte Wutanfälle und verletzte mich dabei auch selbst, aber insgesamt fühlte ich mich lebendiger und junger.

    Jetzt, mit MPH wirke ich viel stabiler, keine Wutanfälle, kein SVV, aber ich bin viel "spiessiger" geworden, passe mich sehr stark ein, um nicht aufzufallen, um beruflich weiter zu kommen und fühle mich dabei sehr unfrei innerlich. Fühle mich oft wie so eine Puppe, die fremdes (oder fremdbestimmtes) Leben lebt.
    Habe extreme Zukunftängste bekommen, obwohl ich kein Grund dazu habe
    Komisch, früher hatte ich Grund, Zukunftsangst zu haben und war frei davon

    Und ja, ich möchte gerne in eine Klinik, die nicht auf ADHS spezialisiert ist.
    Ich habe nämlich die Schnauze voll von ADHS, ADHS, ADHS, ADHS; ADHS..
    Alles wird nur darauf geschoben, seitdem ich diese Diagnose habe, keine ernsthafte psychotherapeutische Abklärung mehr möglich.
    (aber nicht mal eine Klinik kann ich mir beruflich erlauben)

    Und noch was interessantes:
    Ich hatte Probestunden bei einer Therapeutin, die nicht gut für mich war.
    Durch ihre Art mit mir umzugehen fühlte ich mich in meine Kindheit versetzt, in die Zeiten von schlimmsten Mobbing. Es war sozusagen wie Retraumatisierung.
    Und: ich war dann total vergesslich und zerstreut trotz MPH.

    Kann also sein, dass meine damalige Zerstreutheit, Tagträumerei und all die Symptome tatsächlich traumatischer Natur sind und dahinter gar kein ADS steckt?
    Dass ich in Wirklichkeit eine Traumatherapie brauche?
    Geändert von Felis (30.01.2017 um 21:44 Uhr)

  6. #36
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 125

    AW: Psychiatrie in Deutschland. ...

    Hallo Felis,
    ich wollte dir ehrlich gesagt nicht zu nahe treten, das tut mir leid.
    Ich wollte eigentlich nur darauf hinaus, dass wenn man sich viele Fälle in der Klinik anschaut oder hier im Forum liest, irgendwann dazu kommen kann, dass Psychotherapie ohne begleitende Adhs-Medikation oft, (aber natürlich auch nicht immer!) so gut wirkt.
    Das hat vermutlich einfach, etwas oberflächlich gesagt, damit zu tun, dass Psychotherapie etwas ist, was von Stinos (nicht-adhslern) und für Stinos erfunden wurde.
    Natürlich kann es sein, dass es bei dir anders ist. Ich schließe nicht aus, dass du zu den adhslern gehörst, bei denen Psychotherapie auch ohne Adhs-Medikamente wirkt. In diesen Fällen muss es aber schon so sein, dass man sich mit dem Therapeuten richtig richtig gut verstehen muss!
    Wenn bei dir ADS sicher diagnostiziert wurde( cave: Trauma+ emtional-instabile Persönlichkeitsanteile können etwas sehr ähnliches erzeugen), dann würde ich wie gesagt erstmal Medikation in der Kombination mit Psychotherapie empfehlen - ob das fär dich so auch richtig ist, kann ich natürlich nicht wissen...
    Vieke Grüße

  7. #37
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Psychiatrie in Deutschland. ...

    Howard schreibt:
    Wenn bei dir ADS sicher diagnostiziert wurde
    Sicher diagnostiziert werde ich es nicht beziechnen: 3 Termine in ADHS - Ambulanz sind mir eben zu unsicher.

  8. #38
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 125

    AW: Psychiatrie in Deutschland. ...

    @Felis
    Im Extremfall könnte das schon sein, dass sich hinter deinem ADS ein Trauma verbirgt...
    Da in Deutschland aber ads oft eher übersehen wird, deswegen ja auch dieser Thread, wäre die Wahrscheinlichkeit hoch, dass zB Trauma +ads vorliegt...
    Aber ehrlich gesagt, da bewege ich mich jetzt gerade im Bereich des Spekulativen....
    Ich wünsche dir, dass du Wege findest, die es dir ermöglichen, mehr Zufriedenheit zu finden...
    Bis dann erstmal, gute n8

Seite 4 von 4 Erste 1234

Ähnliche Themen

  1. Ambulanter Psychiatrie Termin
    Von Pink-acid im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.03.2016, 03:00
  2. Fachärzte für Psychiatrie und Psychotherapie in Soltau
    Von Ilka1973 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.06.2013, 06:47
  3. Was haltet ihr vom Bundesverband Psychiatrie-Erfahrener (BPE)?
    Von Eiselein im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.06.2012, 21:42
  4. Würzburg-Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie
    Von Mr.Bean im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.03.2011, 20:41
Thema: Psychiatrie in Deutschland. ... im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum