Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 34

Diskutiere im Thema Warum wird die Diagnose Adhs verwechselt oder erst gar nicht gestellt? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 158

    Warum wird die Diagnose Adhs verwechselt oder erst gar nicht gestellt?

    Hallo,
    Meine Frage ist die, warum bei der Diagnose Stellung wie ADHS rumgedruckst wird. Ich habe zum Beispiel diese Diagnose erhalten und nun heißt es, dass man die Diagnose nicht so leicht stellen kann. Aber alle anderen Nebendiagnosen, wie ich sie nenne, werden auch schnell gestellt. Viel zu voreilig, wie selbst ein Arzt zu mir gesagt hat. Weiss jemand warum?

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.661

    AW: Warum wird die Diagnose Adhs verwechselt oder erst gar nicht gestellt?

    Vielleicht auch, weil AD(H)S leider noch immer eine Ausschlussdiagnose ist.

    Viele Menschen hoffen aber noch immer, dass irgendwann ein Test (zB wie Bluttest) erfunden wird, der nur die Antworten Ja und Nein zulässt.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 158

    AW: Warum wird die Diagnose Adhs verwechselt oder erst gar nicht gestellt?

    Was meinst du mit Ausschlussdiagnose?

  4. #4
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 223

    AW: Warum wird die Diagnose Adhs verwechselt oder erst gar nicht gestellt?

    Ausschlussdiagnose bedeutet, dass eine Krankheit nur dann diagnostiziert wird, wenn alle anderen möglichen Krankheiten, die ähnliche Symptome haben, ausgeschlossen werden konnten.

    Dass man die Diagnose bei ADHS nicht so leicht stellen kann, hängt aber mMn damit zusammen, dass ein richtliniengemäßes Diagnoseverfahren zum einen sehr aufwändig ist.

    Zum anderen muss der Diagnostiker weitreichende Kenntnisse und Erfahrung haben, um zusätzlich die richtigen Fragen stellen und auch Details richtig deuten zu können: ADHS hat einfach sehr viele Facetten, die ein Profi kennen muss, gerade dann, wenn das Standard-Diagnoseverfahren kein eindeutiges Ergebnis bringen sollte.

    Ich lehne mich mal ganz weit aus dem Fenster und behaupte: Ein wirklich erfahrender Diagnostiker würde wahrscheinlich schon aufgrund des allerersten Eindrucks mit hoher Wahrscheinlichkeit richtig liegen.

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.661

    AW: Warum wird die Diagnose Adhs verwechselt oder erst gar nicht gestellt?

    Meinst du nicht, dass gerade bei ADS, bzw im Gegenzug bei extremer Aufgeregtheit der erste Eindruck auch täuschen kann?

    Aber du hast schon recht, dass ein gewisses Verhalten zumindest den Verdacht nahe legen kann.


    Und danke! Ich hatte die Frage nicht gelesen.

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 223

    AW: Warum wird die Diagnose Adhs verwechselt oder erst gar nicht gestellt?

    ChaosQueeny schreibt:
    Meinst du nicht, dass gerade bei ADS, bzw im Gegenzug bei extremer Aufgeregtheit der erste Eindruck auch täuschen kann?
    Natürlich, und ein erfahrener Diagnostiker bezieht das natürlich auch mit ein.

    Ich meinte auch weniger eine "Schnellanalyse" des konkreten Verhaltens beim ersten Kennenlernen, sondern wirklich den ersten "Eindruck" im engeren Sinne, ein "Bauch-Gefühl", dass man "seine Pappenheimer kennt" usw.

    Es gibt z.B. Forschungen, die der Frage nachgehen, ob man ADHS anhand der Stimme erkennen kann. Wenn dem so wäre - und ich finde diesen Gedanken sehr naheliegend -, dann hätte das ein erfahrener Diagnostiker intuitiv sicher schnell drauf.

    Aber wie gesagt: Ganz weites hinauslehnen...

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 158

    AW: Warum wird die Diagnose Adhs verwechselt oder erst gar nicht gestellt?

    Warum haben die Psychiater nicht alle genug Ahnung für ADHS? Das verstehe ich nicht. Die einen spezialisieren sich für das eine die anderen für das andere. Bei mir sind die Symptome gleich geblieben und es wurden sehr viele unterschiedliche Diagnosen gestellt. Das macht einen verrückt, weil man selbst nicht mehr weiss, was man hat. Zumindest nicht mehr weiss, wie man damit umgehen soll.

  8. #8
    rob


    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 82

    AW: Warum wird die Diagnose Adhs verwechselt oder erst gar nicht gestellt?

    Hallo,

    Warum haben die Psychiater nicht alle genug Ahnung für ADHS?
    Ich unterstelle diesen Psychiatern schlicht Bequemlichkeit/Faulheit sich weiterzubilden!
    Was da rumgedruxt wird und wie vorschnell da auf dieser Grundlage krassen Medikamente verschrieben werden finde ich immer wieder ungeheuerlich!
    Meiner Meinung nach müsste man solch Ärzten die Lizenz entziehen!

    Denke wenn man selbst den Verdacht ADHS hat hilft nur sich an einen Arzt zu wenden der damit eben Erfahrungen hat, alles andere ist ein Glücksspiel.

  9. #9
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 186

    AW: Warum wird die Diagnose Adhs verwechselt oder erst gar nicht gestellt?

    Hallo,
    ich denke eine richtige Diagnose kann nur ein Spezialist auf AD(H)S stellen. Klar es überschneiden sich einige Symptome auch mit anderen psychischen
    Krankheiten und gerade deswegen ist es sicherlich nicht so leicht die Diagnose zu stellen. Ich denke aber eine Spezialklinik sollte dazu in der Lage sein.

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 158

    AW: Warum wird die Diagnose Adhs verwechselt oder erst gar nicht gestellt?

    Hallo Murmel du hast Recht. Selbst mein Arzt sagt, es könnte sein, dass er mich zu einem anderen Arzt schicken würde, da er sich damit nicht gut genug auskennt.
    Ich möchte aber bei dem Arzt bleiben. Da er mir helfen kann.

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADHS Diagnose wird immer wieder in Frage gestellt
    Von Sebi2020 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.09.2013, 16:40
  2. Ruhig gestellt und angepasst - Warum 500.000 ADHS-Kinder Drogen nehmen sollen
    Von Glückshormon im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 2.04.2013, 18:21
  3. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 2.04.2011, 20:27
Thema: Warum wird die Diagnose Adhs verwechselt oder erst gar nicht gestellt? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum