Seite 3 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 51

Diskutiere im Thema Fehldiagnosen Welche gibt es bei Adhs? Komorbiditäten? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #21
    Chef - Knuddler

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 4.313

    AW: Fehldiagnosen Welche gibt es bei Adhs? Komorbiditäten?

    Na aber klar darfst Du fragen!
    Ist wirklich etwas unübersichtlicher geworden,als gewünscht. Muss ich nochmal ein bisschen glattbügeln.

    Das bezieht sich auf die Überlappung HKS/ADHS. Bei einem rein unaufmerksamen ADS'ler würde das ja beispielsweise so nicht mehr passen.

    Bei Dir passt es-finde ich-eben wie "die Faust auf's Auge".

    Ich hoffe,jetzt ist es soweit verständlich. Ich arbeite noch grad am Original.


  2. #22
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 158

    AW: Fehldiagnosen Welche gibt es bei Adhs? Komorbiditäten?

    Dankeschön für die Erklärung 😀

  3. #23
    Chef - Knuddler

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 4.313

    AW: Fehldiagnosen Welche gibt es bei Adhs? Komorbiditäten?

    Doch dafür nicht!

    Was Deine Frage angeht:
    Wie würdest Du denn "normal leben können" definieren wollen?

    Für mich ist mein Leben,ist mein "Zustand" Normalität. Für 95% meiner Mitmenschen ist ...normal nicht das Wort,das ihnen ganz spontan einfällt,wenn sie an mich denken.

    Es gibt Defizite und Tatsachen,mit denen ich mich arrangieren muss,nervige Schwächen,die mir immer wieder Ärger machen,Gegebenheiten,die ich nicht ändern kann,aber hey,ich hab auch tolle Seiten,bin ja nicht meine ADHS,sondern ich HABE ADHS! Von daher ist das schon okay. Ich bin halt ich.

    Drollig by nature!

  4. #24
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 158

    AW: Fehldiagnosen Welche gibt es bei Adhs? Komorbiditäten?

    Mit normal leben hab ich gemeint, dass man sich im Griff hat. Zumindest die Schwächen. Dass man sich zum Beispiel nicht runter ziehen lässt und nicht immer Angst haben muss, was andere über einen reden. Das muss nicht bei jedem so sein. Bei mir ist es halt so. Ich möchte das und die Hyperaktivität (das bei mir wechselt mit träumen) so im Griff haben dass ich voll belastbar bin in der Ausbildung.
    Wie geht ihr mit "Stimmungsschwankungen" um? Für mich ist das (leider) auch schon normal.

    Behalte dir dein Selbstbewusstsein bei. Es ist toll, dass du es hast.
    Geändert von Stefanie8464 ( 1.12.2016 um 14:36 Uhr)

  5. #25
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 60

    AW: Fehldiagnosen Welche gibt es bei Adhs? Komorbiditäten?

    Fehldiagnosen
    Hier ist eine finde ich wunderschöne Seite, welche erläutert, welche Fehldiagnosen bei ADHS vorkommen und warum.

  6. #26
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 158

    AW: Fehldiagnosen Welche gibt es bei Adhs? Komorbiditäten?

    Wie wollen die Ärzte dann unterscheiden, was man hat? Wenn sie selbst schon über 15 Diagnosen gestellt haben? Klar manche hatte ich wirklich. Magersucht und Bulimie aber das war nicht wie bei anderen, sondern anders. Ich habe mich in der Zeit mit anderen ausgetauscht um zu sehen, ob das stimmt.

    Hinzugefügt:
    Komisch finde ich, dass einer meiner Ärzte gesagt hat, es kann sein, dass sich eine Psychose langsam entwickelt. Ich wusste, dass es zwischen Wechseln der Stimmungen besteht aber sonst nicht. Es wäre auch ohne Medikamente besser geworden denke ich. Es war schon Mal so. Da wurde es ohne Medikamente auch besser.
    Gibt es da Hoffnung, dass man mit so vielen "Fehldiagnosen" noch die richtige bekommt?
    Geändert von Stefanie8464 ( 1.12.2016 um 20:16 Uhr)

  7. #27
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 868

    AW: Fehldiagnosen Welche gibt es bei Adhs? Komorbiditäten?

    Einen Nobelpreis für denen, der es wirklich unterscheiden kann. Ich kenne jedenfalls keinen der es wirklich kann.

    Es wäre wahrscheinlich seit längeren mal wieder ein Nobelpreis, der sinnvoll vergeben wäre

  8. #28
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 158

    AW: Fehldiagnosen Welche gibt es bei Adhs? Komorbiditäten?

    Es steht auf der Internetseite, dass das Krankheitsbild ADHS bei Erwachsenen neu ist. Ich Frage mich warum, denn bei Kindern ist es ja nicht so. Das geht ja nicht von heute auf morgen weg. Ich denke, alle die es als Kind schon hatten, haben es jetzt auch noch. Vielleicht bei manchen nicht mehr so stark. Seid ihr auch impulsiv und reagiert schnell mit Wutausbrüchen? Ich Versuche sie im Griff zu halten aber manchmal denke ich, ich muss überall weg. Um keinen Mist zu bauen.

  9. #29
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Fehldiagnosen Welche gibt es bei Adhs? Komorbiditäten?

    Früher nahm man das leider an. Heute geht man davon aus, dass die Symptome bei einem Großteil der Betroffenen bestehen bleiben. Es geht aber vielleicht einigen so, dass die Symptome wohl im Erwachsenenalter nicht mehr so gravierend sind, dass sie zu einer Diagnose führen. Die Prävalenz von ADHS wird bei Erwachsenen niedriger angegeben als bei Kindern.
    Es kann aber auch einfach daran liegen, dass es die Diagnose früher nicht gab und sie deswegen auch heute noch weniger gestellt wird
    Geändert von fairkackt ( 2.12.2016 um 10:41 Uhr)

  10. #30
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 247

    AW: Fehldiagnosen Welche gibt es bei Adhs? Komorbiditäten?

    Hallo Stefanie8464,
    wenn du dir sehr unsicher bist wegen der Diagnosen und du denkst etwas wurde nicht richtig diagnostiziert, dann würde ich an deiner Stelle eine
    AD(H)S Diagnose prüfen lassen und zwar von bzw. an einer Klinik, die darauf spezialisiert ist. Denke, da hat man die größte Gewissheit, dass die
    Diagnose auch stimmt.
    Es gibt zum Bespiel zwischen Borderlne und ADHS sehr viele übereinstimmende Symptome und ich denke man kann auch beides haben, also
    Borderline und ADHS.
    Um sicher zu gehen, würde ich das von Spezialisten abklären lassen.
    LG Murmel

Seite 3 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Welche Unterschiede gibt es von Asperger und Adhs?
    Von Stefanie8464 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 22.02.2017, 19:22
  2. Welche ADHS-Medis gibt es offiziell in Deutschland für Erwachsene?
    Von dred im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.02.2014, 20:37
  3. Text zu Komorbiditäten und Fehldiagnosen
    Von lola im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 6.08.2009, 09:57

Stichworte

Thema: Fehldiagnosen Welche gibt es bei Adhs? Komorbiditäten? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum