Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 20

Diskutiere im Thema Wieso nehmen 70% der Hausärzte ADHS nicht war 😠 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    multikomplex

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 247

    AW: Wieso nehmen 70% der Hausärzte ADHS nicht war 😠

    mein hausarzt ist leider auch "adhs-kritiker". bin gespannt, wenn ich nun eine überweisung für s ZI mannheim verlange.
    klar ist pauschalisieren nicht gut- es gibt auch ausnahmen- aber die bestätigen meines erachtens die regel.

  2. #12
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Wieso nehmen 70% der Hausärzte ADHS nicht war 😠

    Wird denn eine Überweisung verlangt oder kannst du nicht auch ohne hingehen?

  3. #13
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 71

    AW: Wieso nehmen 70% der Hausärzte ADHS nicht war 😠

    ich hatte bisher solche uns solche ärzte
    wobei ich in den letzten jahren erst einen Hausarzt hatte der bei der Diagnose nicht sofort die Augen verdreht hat.
    Leider geht der in kürze in Ruhestand so das ich wieder von vorne suchen muss.
    Freue mich schon auf aussagen wie: nehmen sie ab und machen sie sport dann geht das weg, das liegt an ihrem übergewicht, dann machen sie halt ne leichtere tätigkeit, ADHS gibt es nicht, usw.

  4. #14
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 156

    AW: Wieso nehmen 70% der Hausärzte ADHS nicht war 😠

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Hausärzte komplett keine Ahnung von Psychiatrischen Diagnosen haben.

    Als ich eine Überweisung von ihm verlangte zur Abklärung von ADHS, machte er nur abschätzende Bemerkungen darüber. Zum Glück hatte ich eine gute Psychologin, die mir den Rücken stärkte, sonst hätte ich das arrogante Gehabe vom Hausarzt nicht ausgehalten.

    Aber mittlerweile stehe ich da drüber.....denn für die Psyche gibts ja den Psychiater und für "Füdli, Magen und Herz" eben den Hausarzt. Punkt.

    Jeder hat sein Fach.....!

  5. #15
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.535

    AW: Wieso nehmen 70% der Hausärzte ADHS nicht war 😠

    Naja, ein Hausarzt ist eben ein Hausarzt und kein Facharzt. Mit einem offenen Bruch oder Sehbehinderung würden wohl auch die wenigsten zum Hausarzt gehen und erwarten, das der alles genau diagnostizieren und erkennen kann. Genauso wie der keine radiologischen Geräte oder Augenmeßgeräte hat, so hat der auch keine Testbatterien für psychiatrische oder neurologische Erkrankungen, und auch nicht das spezifische, geschulte Auge nur auf dieses eine Fachgebiet.

    Viele Ärzte können mit psychiatrischen Diagnosen, egal welche, nichts anfangen, und wenn dann die Medikation noch dem Fachgebiet des Arztes in die Behandlung quer schießt, dann können die sogar manchmal richtig krötig werden. So nach dem Motto "Sie müssen sich entscheiden auf wen sie hören", ohne dabei ernst zu nehmen, das die andere Fachrichtung auch wichtig ist.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, das es wichtig ist, Ärzte zu finden, die bereit sind, mit anderen Fachrichtungen zusammen zu arbeiten, mehr nicht. Die sollen auf ihrem Gebiet gut sein und sich ggf untereinander absprechen können, was die denken oder auch mal raushauen ist mir dabei mittlerweile relativ egal. Das alles gilt auch für die Wahl des Psychiaters.

    Mein Hausarzt z.B. kann gar nichts mit psychiatrischen Diagnosen anfangen, will der auch nicht, das ist ihm alles unangenehm, aber er hat die Nebenwirkungen meiner Medikamente im Blick, fragt auch jedes Mal ob sich an der Medikation was geändert hat, und macht die vorgeschriebenen Routinekontrollen dafür ganz von sich aus. Ansonsten achtet er drauf, das ich regelmäßig zum Psych gehe. Er sagt "Sie wissen ja, ich kann SOWAS nicht, ich kann nicht mal Frauen weinen sehen, sowas alles müssen sie da besprechen." Ist sehr unbeholfen und sicher auch nicht sensibel, aber er pfuscht wenigstens nicht rein. Und macht sein Fachgebiet super.

  6. #16
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 432

    AW: Wieso nehmen 70% der Hausärzte ADHS nicht war 😠

    Als ich meiner Hausärztin nach langer Zeit (zum Glück muss ich da nur selten hin) über die Diagnose ADHS berichtete, meine sie nach kurzem Innehalten "Ach, das erklärt jetzt einiges" – gemeint war unter anderem, warum Schmerzmittel bei mir erst in ungefähr doppelter Dosis der nach meinem Gewicht üblichen wirken.

  7. #17
    Lou


    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 254

    AW: Wieso nehmen 70% der Hausärzte ADHS nicht war 😠

    Wenn es um den psychiatrischen Bereich geht, sind viele Hausärzte (leider) schnell überfordert.

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 124

    AW: Wieso nehmen 70% der Hausärzte ADHS nicht war 😠

    Lou schreibt:
    Wenn es um den psychiatrischen Bereich geht, sind viele Hausärzte (leider) schnell überfordert.
    Ob Hausarzt, Psychiater oder Psychologe, alle Berufsstände haben AD(H)S in ihrer Ausbildung nicht gelernt und wurden mit denselben (impliziten wie expliziten) gesellschaftlichen Vorbehalten konfrontiert, die Deutschland (für das allein ich sprechen möchte) zum AD(H)S-Entwicklungsland machen. Gute Ärzte haben eine professionelle Einstellung und bilden sich fort, nehmen jeden Patienten ernst, auch wenn sein eigentliches Problem möglicherweise ein ganz anderes sein mag als das, was er selbst vermutet (das kann und sollte man freilich nie komplett ausschließen).

    Ob ich ein guter Arzt wäre? Dazu müsste ich mir mein ADS wegdenken und dann ist diese Frage wohl nicht mehr mit einem schnell ausgehauchten "Ja!" zu beantworten...

    Besten Gruß
    Holdi

  9. #19
    Lou


    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 254

    AW: Wieso nehmen 70% der Hausärzte ADHS nicht war 😠

    Es gibt auch in Deutschland gute ADHS-Ärzte, sogar vor 20 Jahren schon.

    Dass wir diesbezüglich dennoch in den USA besser aufgehoben wären, steht für mich außer Frage.

  10. #20
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 247

    AW: Wieso nehmen 70% der Hausärzte ADHS nicht war 😠

    Meinen Hausarzt habe ich für allgemeine Krankheiten. Ich gehe zwar meistens immer zuerst zu ihm, da er seine Praxis nicht weit von mir entfernt hat,
    aber wenn er mir da nicht weiterhelfen kann und das ist gerade bei psychischen Problemen ja sehr schwierig, sagt er mir sofort gehen sie zu einem
    Spezialisten. Und wenn ich dann hinterher vom Psychiater die Diagnosen bekommen habe und ihm dies bei einem meiner Besuche sage, höre
    ich keine dummen Sprüche und das finde ich gut so.

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Zyprexa und Tafil; Nehmen oder nicht Nehmen... :/
    Von rob im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.08.2015, 12:24
  2. Medikamente nehmen oder nicht?
    Von finckla im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 7.03.2014, 15:01
  3. ADHS Hausärzte oder Therapeuten in Romanshorn
    Von cookie93 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 2.09.2013, 18:31
  4. Viele ADHS-Betroffene nehmen verschriebenes Ritalin nicht, warum?
    Von Gretchen84 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 18.11.2011, 22:31
  5. Wieso nützen Medikamente nicht?
    Von Mali im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 4.09.2011, 15:02
Thema: Wieso nehmen 70% der Hausärzte ADHS nicht war 😠 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum