Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema ADS Diagnose ohne besondere Auffälligkeiten in der Kindheit im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 2

    ADS Diagnose ohne besondere Auffälligkeiten in der Kindheit

    Hallo zusammen! Hab den Verdacht ADS zu haben und habe mich in Graz (Österreich) testen lassen. Anhand der bisherigen Auswertung (Jugend- und Erwachsenenalter) kam heraus, dass es ziemlich danach aussieht. Weil ich mich selbst aber an eigentlich keine Auffälligkeiten in der Kindheit erinnern kann, meinge die Psychaterin, sie müsste die Diagnostik gemäß den Richtlinien beenden. Wir testen jetzt doch noch weiter (weitere Fragebögen für meine Eltern zu meiner Kindheit). Was ist wenn meinen Eltern auch dort nichts aufgefallen ist? ( habe alle Probleme schon immer mit mir selbst ausgemacht und war daher lang Zeit generell sehr unauffällig). Ich habe hier im Forum gelesen, dass die American Psychatric Foundation ihre Ansicht hierzu mittlerweile geändert hat (ADS kann auch ohne Auffälligkeiten in der Kindheit diagnostiziert werden). Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, bin gerade ziemlich ratlos :/

  2. #2
    Plaudertasche

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 971

    AW: ADS Diagnose ohne besondere Auffälligkeiten in der Kindheit

    Hallo Beatsteaks

    Das ist in der Tat schwierig, aber nicht aussergewöhnlich. Vorallem der überwiegend unaufmerksame Subtyp fällt häufig in der Kindheit nicht auf. Trotzdem können Hinweise in Schulzeugnissen oder von den Eltern deutlich sein. Auch wenn es naturgemäss nicht einfach ist: heisst es Abwarten.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 2

    AW: ADS Diagnose ohne besondere Auffälligkeiten in der Kindheit

    Narya schreibt:
    Hallo Beatsteaks

    Das ist in der Tat schwierig, aber nicht aussergewöhnlich. Vorallem der überwiegend unaufmerksame Subtyp fällt häufig in der Kindheit nicht auf. Trotzdem können Hinweise in Schulzeugnissen oder von den Eltern deutlich sein. Auch wenn es naturgemäss nicht einfach ist: heisst es Abwarten.
    Zeugnisse habe ich schon gesichtet, in der Volksschule wurden die Klassen 1,2 und 4 vom Verhalten nicht bewertet (warum auch immer). In der Klasse 3 wurde das Verhalten mkt sehr zufriedenstellend beurteilt - also keine Auffälligkeiten. Die ADS Expertin bei der ich bin , schließt ADS kategorisch aus wenn es vor dem 7. Lebensjahr keinerlei Auffälligkeiten gab. Ich bin echt ratlos :/

  4. #4
    multikomplex

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 219

    AW: ADS Diagnose ohne besondere Auffälligkeiten in der Kindheit

    ich habe auch keine kopfnoten aus der 1.-4. klasse.
    aufmerksamkeit, fleiss wurden bei mir auch erst ab der 6. klassen auffällig...

    mich wundert es immer, dass die ärzte noch nicht so weit sind, zu sehen, dass sich gerade bei frauen wohl die smyptome andres, bzw oft später in der biographie erst richtig herauskristallisieren.
    dadurch, las ich schon oft, bleiben viele frauen lange undiagnostiziert.

    viele schlängeln sich-relativ unauffällig (offensichtlich) durchs leben.. vor allem wenn noch viel struktur von aussen gegeben ist und dazu noch hohe intelligenz.
    dann aber, wenn man das multi leben bedienen muss.. selbst kinde gross ziehen, doppelbelastung ahsuhalt, kidner, job.. sozialleben... DANN schlägt es oft erst frappierend durch.

    alos das hab ich mal gelesen und wnen ich meine bio anschaue , würe ich sagen., ja das ist wohl so..

    die adhs- bedingte "quirkyness" war im kinder und teenagerleben noch bis ins junge erwachsenenleben noch eine art "lustiger charakte", dann als ich losgelassen wurde auf mich gestellt (studium) und später als mutter und "ehefrau" war es aus die maus.

    habe bisher nur starken eigenverdacht ( auch 2 diagnostizierte söhne udn zwillinsgbruder, cousinen ) und 2 ärzliche verdachtsdiagnosen.


    oft denke ich, neeee ich habe kein ads/adhs ... ich bin nur überfordert, vom leben, das wäre jede!! an meiner stelle und meiner situation.. :-)

  5. #5
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 30

    AW: ADS Diagnose ohne besondere Auffälligkeiten in der Kindheit

    Klingt schon stark danach...

    War bei mir ähnlich. In der Grundschule (Kl. 1-4) eher weniger aufgefallen, Noten okay. Allerdings war ich schon immer leicht ablenkbar und schwer für Aufgaben zu begeistern, die keinen Spaß machten oder mich nicht interessierten... Manchmal sind es im Nachhinein Kleinigkeiten, die einem einfallen und passen.

    Nun erst vor ein paar Jahren diagnostiziert und anhand der Biografie z.B. sehr auffällig neben einigen anderen Dingen. Da es vererbt wird: Ich bin mir sicher, dass es auch meine Mutter hat. Aber die will nichts davon wissen... So ist das Leben halt.

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 232

    AW: ADS Diagnose ohne besondere Auffälligkeiten in der Kindheit

    Bei mir war auch nichts wirklich offensichtlich auffällig in der Grundschule. Meine Noten waren 1en und 2en, was ich damit begründe, ein Scheidungskind aus gewaltsamer Ehe zu sein, mit in meinen Augen einer schwacher Mutter und dadurch die Aufmerksamkeit von "stärkeren" und "intelligenteren" Menschen haben wollte (unbedingt!). Also immer schön in der Schule angestrengt

    Meine relativ guten wörtlichen Bewertungen der Lehrerin begründe ich damit, dass man kein Kind schlecht darstellen wollte und deswegen immer nur die positiven Seiten hinschrieb. Weiterhin hab ich meine Mutter bei fast allem ausgeschlossen - lernen, spielen usw. Deswegen weiß die nicht so viel von mir. Bei dem ADS-Test musste sie mich einschätzen... hahaha. Ratet mal wie unterschiedlich diese Ergebnisse wohl ausgefallen sind?

    Ab der 5. Klasse ging es dann eigentlich jährlich rapide bergab. Nach der 10. wollte ich eigentlich auch mein Gymmi abbrechen und eine Lehre machen und auch von meiner Mutter unbedingt weg und so. Bin dann aber nur auf ein techn. Gymmi gewechselt und hab das Abi immerhin beim ersten Versuch mit 3,0 gemacht.

  7. #7
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 16

    AW: ADS Diagnose ohne besondere Auffälligkeiten in der Kindheit

    @ candela: Hast du mittlerweile eine Diagnose?

    Ich war heute beim Arzt zum Erstgespräch und nach der Schilderung meiner Symptome hat er jetzt einen starken Verdacht auf ADS. Er hat mir nun Fragebögen für mich und meine Mutter mitgegeben und möchte gerne Zeugnisse und Schulhefte aus meiner Kindheit sehen. Die Schulhefte sprechen Bände. Ich hatte eine derartige Sauklaue, die meine Lustlosigkeit auf dem Gymnasium massiv wiederspiegelt.

    Abgesehen davon, dass 1x was von Schwätzen drinsteht, sind allerdings keinerlei Auffälligkeiten in den Zeugnissen erkennbar. Es steht drin, dass ich sehr still war aber mich gut konzentrieren konnte. Auch glaube ich, dass meine Mutter viele der Fragen im Fragebogen mit nein bzw. nicht auffällig beantworten wird, da ich ein extrem unauffälliges Kind war und wie Du auch schon immer alles mit mir selbst ausgemacht habe und nie mit meinen Eltern über Gefühle gesprochen habe. Auch haben wir im relevanten Alter von 8-10 eigentlich relativ wenig zusammen unternommen, da ich immer nur am Rechner saß (den mir mein Onkel damals aus heutiger Sicht viel zu früh geschenkt hat). Auch für meine schulische Laufbahn haben sich meine Eltern nicht wirklich interessiert, solange die Noten gestimmt haben (was auf der Grundschule auch der Fall war), weshalb ich ihnen irgendwie nicht zutraue, mein damaliges Verhalten im Alter von 8-10 ordentlich zu reflektieren.

    Aber diese Fremdeinschätzungen sind ja ohnehin nur ein Baustein in der Gesamtdiagnose, mache mich deshalb jetzt auch nicht verrückt.

  8. #8
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 232

    AW: ADS Diagnose ohne besondere Auffälligkeiten in der Kindheit

    cl0wn schreibt:
    @ candela: Hast du mittlerweile eine Diagnose?
    [...]
    Aber diese Fremdeinschätzungen sind ja ohnehin nur ein Baustein in der Gesamtdiagnose, mache mich deshalb jetzt auch nicht verrückt.
    Ja ich habe meine Diagnose mittlerweile, die meinen jahrelangen Verdacht bestätigt hatte. Meine Mutter und mein Freund haben mich als "unkritisch" eingeschätzt, was daran liegt, dass mich meine Mutter eben nicht "kennt" und ich mir vor meinem Freund versuche Mühe zu geben mit Ordnung und Vergesslichkeit und Pünktlichkeit. Da ist die Liebe ziemlich groß, deswegen klappt's bisher immer wieder erschreckend gut Ich hatte erst die Befürchtung, die nehmen diese Fremdeinschätzungen super wichtig, aber zum Glück war es dann nicht so extrem. Man macht ja noch andere Tests.

Ähnliche Themen

  1. Diagnose ohne Dokumente aus der Kindheit?
    Von BadWolf im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 24.04.2016, 14:53
  2. diagnose in der frühen kindheit - als erwachsener neue diagnose?
    Von acidrain22 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.05.2015, 23:14
  3. Zweite Diagnose stellen oder reicht die Diagnose aus der Kindheit?
    Von Chaoskiwi im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.03.2015, 14:33
  4. Erwachsenen-ADHS ohne Kindheits-Auffälligkeiten?
    Von UpsideDown im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 30.09.2014, 14:29
Thema: ADS Diagnose ohne besondere Auffälligkeiten in der Kindheit im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum