Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Diskutiere im Thema Schrift für Schritt /Vorabklärung im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 76

    Schrift für Schritt /Vorabklärung

    Hallo ihr Lieben und Nicht-Lieben,

    Ich hab da mal eine Frage zum Diagnose-Ablauf. Ich wollte mich nun auf den Weg der Diagnosestellung machen. Erster Termin war nur Blutentnahme, alles ok. Fragebögen mitbekommen und ausgefüllt. Zum zweiten Termin zu spät gekommen ...daher noch 10 min. Zeit.da wurden Fragebögeb durchgegangen , so kurze ein bis zweiseitige 3 verschiedenes oder so ? Einer hieß Hase. Den Rest weiß ich nicht. Der Dr. meinte nun noch ein EEG und dann macht man die Diagnostik, also kommt dann noch so ein ausführlicher Test mit allem drum
    Und dran ? Ist da auch ein IQ-Test bei ?
    Vielleicht war schon mal jemand in Berlin dort ?

    Danke fürs Lesen (und antworten.) !

  2. #2
    Gesperrt (Aufforderung zu Straftaten)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 78

    AW: Schrift für Schritt /Vorabklärung

    Hey Esther,

    schade, dass keiner geantwortet hat. Wie ist es denn gelaufen? Falls Du überhaupt schon Bericht geben kannst..

    Solche Checks sind eigentlich wenig aussagekräftig, sie dienen vielleicht mehr dem Ausschluss anderer "Erkrankungen", die Deine Symptome begründen könnten. Bei mir wurde zB das EEG auch angeordnet, weil die Tussi am Telefon der örtlichen Praxis sich aber weigerte, weil sie mich nicht kennt und blah, kam es nie zu nem EEG. Als Kleinkind wurden mir aber mal die Hirnströme gemessen, weil meine Eltern dachten, ich hätte Abscencen oder wäre autistisch. Da war aber alles normal.

    IQ-Test ist unnötig und sagt nichts zum Syndrom aus. Am wichtigsten sind eigentlich die Eigen- und Fremdanamnese Berichte von Familie usw. Ich führte lange Gespräche und nicht nur zur Erstanamnese, mit meinem Arzt, der mich "diagnostizierte". Das gibt auch am meisten Aufschluss darüber, ob man ADS hat oder nicht. Wenn Du unter einigen Symptomen dieses Syndroms leidest, dann hast Du AD - dazu braucht man keine besonderen Checkups, weil es ist keine Krankheit die man an einer bestimmten Sache im Körper festmachen kann. Eine chronische, häufige Unaufmerksamkeit in eigentlich wichtigen Dingen reicht schon fast aus, dann hast Du einen Aufmerksamkeitsdefizit. Die Gründe können vielfach und verschieden sein. Und einen großartigen Nutzen hat eine ADS-Diagnose auch nicht. So empfinde ich es jedenfalls.
    Ich hoffe aber, dass Du Dich besser fühlst. Ich weiß, dass allein schon eine Gewissheit und Bestätigung von Außen guttun kann..

    LG

Thema: Schrift für Schritt /Vorabklärung im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum