Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 37

Diskutiere im Thema Konzentrationstest schlechter unter MPH als ohne?! Doch kein ADS? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #21
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 465

    AW: Konzentrationstest schlechter unter MPH als ohne?! Doch kein ADS?

    Aber du kriegst doch Medikinet, also wurde ADHS diagnostiziert?

    ADHS ist ja nicht nur ein Aufmerksamkeitsproblem. Weiterhin ist es eine Spektrumsdiagnose, dh. du kannst dich nicht mit jemandem vergleichen, der "wirklich" ein Aufmerksamkeitsproblem hat. Letztendlich ist es eine individuelle Konstellation aus deinem Potential und dem, was du davon bedingt durch ADHS (oder was auch immer) nicht verwirklichen kannst, obwohl du es möchtest und könntest sowie deinem subjektivem Leidempfinden.

    Jedenfalls würde ich mich auf einen Online-Test nicht mehr verlassen als auf die Ärzte in einer Klinik. Wenn du dir so unsicher bist, musst du dir eine Zweitmeinung holen.

    So oder so sehe ich nicht , was dagegen spräche, Strattera zu probieren.

  2. #22
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Konzentrationstest schlechter unter MPH als ohne?! Doch kein ADS?

    Persephone schreibt:
    Aber du kriegst doch Medikinet, also wurde ADHS diagnostiziert?
    Die Diagnose fand in einer Universitätsklinik statt. Es wurde nach meiner Problematik gefragt und Co. aber kein richtiger Test durchgeführt sondern da mein Problem beim Durchhaltevermögen primär liegt, wurde mir halt ein ADS-Medikament gegeben und ich musste versuchen mich auf etwas zu konzentrieren z.B. auf ein Buch das mich nicht interessiert.
    Teilweise konnte ich länger lesen ohne das Buch wegzulegen. War aber unterschiedlich.
    Ich wurde stationär aufgenommen und musste meine geistige Ausdauer mit dem Medikament subjektiv testen, natürlich mit Blutdruck-Kontrollen und alles drum und dran. Das Medikament bekam ich mit nach Hause und musste es zuhause nehmen und schauen wie es wirkt. Ich war halt teilweise wacher (manchmal aber auch müde) und hatte überwiegend mehr Ausdauer bzw mehr Durchhaltevermögen aber manchmal auch das Gegenteil. Wirkung fast gleich wie wenn ich 1-2 Kaffee getrunken habe.
    Das soll so eine Art klinisch-stationäre-Beobachtungs-Diagnose gewesen sein :/ naja wenn eine Universitätsklinik sowas durchführt dann wirds schon passen haha =D


    Es wurde zwar die Diagnose ADS geschrieben (vermutlich wegen der Krankenkassa und dem Medi) aber die Ärzte konnten auch nicht ganz feststellen ob ADS oder Depression primär vorliegt.

  3. #23
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 1.349

    AW: Konzentrationstest schlechter unter MPH als ohne?! Doch kein ADS?

    Hier möchte ich nochmals Lufti33 aus dem vorherigen bzw. gestrigen Thread zitieren ^^

    "Sehr spanisch das ganze"

    Vor allem in einer Universitätsklinik

    Es wurde zwar die Diagnose ADS geschrieben (vermutlich wegen der Krankenkassa und dem Medi) aber die Ärzte konnten auch nicht ganz feststellen ob ADS oder Depression primär vorliegt.
    ... aber vielleicht ist es in der Schweiz ja anders wie in DE...

    mhhhhh

  4. #24
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 465

    AW: Konzentrationstest schlechter unter MPH als ohne?! Doch kein ADS?

    Ja klingt vom Ablauf her wirklich nicht professionell. Wobei ich sagen muss, dass meine Reaktion auf MPH ähnlich ist wie das, was Lazyboy beschreibt, deswegen find ich, dass es nicht zwingend gegen die Diagnose sprechen muss. Aber wenns nichtmal ordentliche Tests gab...

    Allerdings möchte ich anmerken, dass ADHS nicht primär darüber festgemacht werden sollte, wie gut man sich auf etwas konzentrieren kann. Je nachdem wie sehr mich etwas interessiert, kann ich mich lange oder kurz mit etwas beschäftigen. Entscheidender für ADHS ist eher, wie leicht einen andere Reize ablenken und wie gut man dann wieder reinkommt/ ob man überhaupt wieder reinkommt und ob man Flüchtigkeitsfehler macht usw..

    Weiterhin: Die Qualität der Beschäftigung. Hat man das Buch „gelesen“ im Sinne von jedes Wort registriert und wieder vergessen oder hat man es „konzentriert gelesen“ und die Informationen verinnerlicht.
    Viele Symptome von ADHS sind solche, die der Betroffene nicht wahrnehmen kann (mir war das Ausmaß meiner Schusseligkeit/ Unkonzentriertheit nicht bewusst, weil ich die daraus resultierenden Fehler nicht erkannt habe - im Gegensatz zu meiner Umwelt).

    Deswegen würde die Selbsteinschätzung nicht überbewerten („ich glaube, das kommt eher von der Depression“). Ein ADHS-Patient würde sich womöglich einbilden, dass er konzentriert lesen kann und dabei gar nicht merken, dass er den Inhalt eines Buches stark modifiziert, wenn er ihn wiedergibt.

    Aber Blabla, das hilft dem Thread-Erstellet nicht weiter. Ich würde empfehlen, sich nochmal einen kompetenten Arzt zu suchen. Rauszufinden, ob jemand ADHS oder eine Depression hat bzw. ADHS mit Depression ist eine diffizile Angelegenheit die in erfahrene Hände gehört.

  5. #25
    Chef - Knuddler

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.322

    AW: Konzentrationstest schlechter unter MPH als ohne?! Doch kein ADS?

    Ach so. Natürlich geht's nicht nur um nicht konzentrieren können. Gerade beim (auch hier wiedereinmal) vermuteten unaufmerksamen Typ gehört das aber schon in relevantem Ausmaß dazu...nicht ausschließlich den Popo nicht hochkriegen...das ist nicht ADHS.

  6. #26
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4.907

    AW: Konzentrationstest schlechter unter MPH als ohne?! Doch kein ADS?

    ariomar schreibt:
    Hallo Adrenalin,

    ich habe mit Interesse eure Unterhaltung gelesen. Und habe dazu direkt eine Frage. Ich nehme seit 6 Tagen Medikenet 10mg. Am ersten Tag 10mg. Die Wirkung: total wach, voller Antrieb, wie eine Maschine gearbeitet. (wie im Film: "Ohne Limit") :-) Nebenwirkungen absolut keine.
    2.Tag: Die Wirkung erheblich schwächer.
    4.Tag: Habe morgens und mittags je 10mg genommen. Zwar konzentrierter und fukussierter aber es stellte sich eine enorme Traurigkeit ein.
    5. Tag/6Tag wieder diese enorme Traurigkeit.

    Ist das ähnlich wie bei ADP, dass es am Anfang schlimmer werden kann und ich das Medikament trotzdem weiternehmen soll, oder sollte ich mir unterstützend ein Mittel wie Elontril verschreiben lassen. Habe leider meine Termine bei Spezialisten erst Ende September.
    Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen.

    Einen guten Start ins Wochenende.

    Liebe Grüße

    Hallo ariomar,

    mich würde mal interessieren, woher Du dann das Medikinet hast!?

    Du hast ja offensichtlich noch keine gesicherte Diagnose.

    Gruß Emely

  7. #27
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Konzentrationstest schlechter unter MPH als ohne?! Doch kein ADS?

    Persephone schreibt:
    Ja klingt vom Ablauf her wirklich nicht professionell. Wobei ich sagen muss, dass meine Reaktion auf MPH ähnlich ist wie das, was Lazyboy beschreibt,
    Wie waren denn deine Reaktionen genau?


    Persephone schreibt:
    Allerdings möchte ich anmerken, dass ADHS nicht primär darüber festgemacht werden sollte, wie gut man sich auf etwas konzentrieren kann. Je nachdem wie sehr mich etwas interessiert, kann ich mich lange oder kurz mit etwas beschäftigen. Entscheidender für ADHS ist eher, wie leicht einen andere Reize ablenken und wie gut man dann wieder reinkommt/ ob man überhaupt wieder reinkommt und ob man Flüchtigkeitsfehler macht usw..
    Und das ist bei mir immer unterschiedlich. Meist stören mich andere Reize kaum. Aber öfters ist es mir in der Schule so ergangen, dass ich etwas lesen musste also etwas was mich kaum interessierte und dann fing z.B. der Lehrer mit jemanden zu sprechen an, oder jemand kam in die Klasse und ich habe wieder vergessen was ich gerade gelesen habe bzw. musste den Satz nochmals lesen. Das war und ist der primäre Faktor wieso ich auf AD(H)S kam.
    Wenn mich etwas kaum interessiert, bin ich nicht wirklich bei der Sache. Ich brauche halt bei solchen Dingen längere Anlaufzeit, sprich nach einiger Zeit befinde ich mich dann im "Flow", wobei dies auch unterschiedlich ist. Ich weiß nicht wie das in meiner Vergangenheit war, also als Kind in der vorigen Schule, aber da war kaum die Rede von Ablenkbarkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, und Co. Ich kann mich zwar nicht mehr genau erinnern, aber ich glaube, dass ich früher nicht so von äußeren Reizen abgelenkt worden bin.
    Und außerdem schulisch ging es früher noch gut voran.
    Vielleicht ist diese Ablenkbarkeit die ich spüre prinzipiell bei jedem Menschen vorhanden und ich interpretiere das jetzt als ADS obwohl ich keins habe?!?!

    Aber mir fällt die Ablenkbarkeit jetzt selber kaum auf, da ich in meiner Freizeit meist im Internet bin oder schlafe oder fernsehe, und da kann ich mich prima gut konzentrieren, selbst wenn jemand im Raum zu sprechen anfängt, wobei ich da auch öfters aus dem Konzept kommen kann, d.h. muss den Satz nochmal lesen, und das meist bei englischsprachigen Texten da ich da eine höhere Konzentrationsfähigkeit benötige.

    Persephone schreibt:
    Weiterhin: Die Qualität der Beschäftigung. Hat man das Buch „gelesen“ im Sinne von jedes Wort registriert und wieder vergessen oder hat man es „konzentriert gelesen“ und die Informationen verinnerlicht.
    Also da wären wir beim Thema Merkfähigkeit, die bei mir auch nicht unbedingt hervorragend ist. Da versuche ich eh schon ganz genau zu lesen auf Kosten der Lesegeschwindigkeit und dann habe ich schon wieder vergessen, wie dieser eine Junge in dem Buch hieß. Das ist halt ein wenig frustrierend.
    Aber Dinge die mich voll interessieren nehme ich auf wie ein Schwamm .

    Persephone schreibt:
    Aber Blabla, das hilft dem Thread-Erstellet nicht weiter. Ich würde empfehlen, sich nochmal einen kompetenten Arzt zu suchen. Rauszufinden, ob jemand ADHS oder eine Depression hat bzw. ADHS mit Depression ist eine diffizile Angelegenheit die in erfahrene Hände gehört.
    Äh, wie viele Ärzte soll ich noch besuchen kommen? Und dann ständig eine andere Meinung anhören? Nein danke! Ich bleibe derzeit bei meinem jetzigen und schaue mal weiter... (obwohl ich natürlich an der Diagnose ADS zweifle, aber was solls)

  8. #28
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Konzentrationstest schlechter unter MPH als ohne?! Doch kein ADS?

    Emely schreibt:
    Hallo ariomar,

    mich würde mal interessieren, woher Du dann das Medikinet hast!?

    Du hast ja offensichtlich noch keine gesicherte Diagnose.

    Gruß Emely
    Wieso wollt ihr eigentlich immer wissen woher die Leute die ADHS-Medikamente bekommen, wenn noch keine Diagnose feststeht??
    Selbst wenn die Person es von nem Straßendealer bekommt, kann das euch egal sein... Immer wieder kommt diese besch****** Frage!!

    Nur weil diese Substanz im Betäubungsmittel (dessen Sinn und Prävention man auch in Frage stellen kann) steht?

    Ich finde diese "Nur wenn du 100% ADHS hast, bekommst du dieses Mittel von mir"-Sache von den Mainstream-Ärzten einfach nur übertrieben. Und jemand der 80% davon hat und deswegen nicht arbeiten gehen kann oder in der Schule durchfällt, bekommt diese Unterstützung nicht und die Kinder die einfach nur überaktiv sind bekommen es einfach so von den Ärzten.
    Sorry, aber das musste ich mal sagen!

  9. #29
    Chef - Knuddler

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.322

    AW: Konzentrationstest schlechter unter MPH als ohne?! Doch kein ADS?

    Das ist schlicht illegal. Das nicht jeder mit Schulproblemen ADHS hat,sollte wohl klar sein. Daher hängt die Medikamentenverordnung logischerweise an einer korrekten Diagnose.

    p.s.da hat sich mein erster Eindruck ja mal wieder eindrucksvoll bestätigt.

  10. #30
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4.907

    AW: Konzentrationstest schlechter unter MPH als ohne?! Doch kein ADS?

    lazyboy schreibt:
    Wieso wollt ihr eigentlich immer wissen woher die Leute die ADHS-Medikamente bekommen, wenn noch keine Diagnose feststeht??
    Selbst wenn die Person es von nem Straßendealer bekommt, kann das euch egal sein... Immer wieder kommt diese besch****** Frage!!

    Nur weil diese Substanz im Betäubungsmittel (dessen Sinn und Prävention man auch in Frage stellen kann) steht?

    Ich finde diese "Nur wenn du 100% ADHS hast, bekommst du dieses Mittel von mir"-Sache von den Mainstream-Ärzten einfach nur übertrieben. Und jemand der 80% davon hat und deswegen nicht arbeiten gehen kann oder in der Schule durchfällt, bekommt diese Unterstützung nicht und die Kinder die einfach nur überaktiv sind bekommen es einfach so von den Ärzten.
    Sorry, aber das musste ich mal sagen!

    Ebenfalls sorry, aber Du solltest Dir mal dringend die Communityregeln durchlesen, bevor Du hier frech wirst und Thesen verbreitest, die äußerst gewagt sind.

    Es ist strafbar, sich Btms zu beschaffen und einzunehmen, wenn diese einem nicht persönlich verschrieben wurden. Darum sind hier solche User nicht erwünscht, die illegal handeln und darum wird (insbesondere von den Mods) natürlich (!) nachgefragt...ganz einfach!

    Da Du eh Deine Diagnose und die Wirkung der Medis bei Dir anzweifelst, weiß ich nicht, warum Du hier Unruhe verbreitest und Zweifel streust, anstatt Dich da noch entsprechend fachlich versorgen zu lassen.

    Dies hier ist ein Selbsthilfeforum und zum Austausch gedacht und nicht um Diagnosen zu stellen etc.

    Emely

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Angst doch kein AD(H)S zu haben
    Von Lennoxi im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.06.2016, 15:45
  2. doch kein ADHS?
    Von Dezember13 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 7.10.2014, 14:17
  3. Vielleicht doch kein ADHS????
    Von Blackpoison im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.03.2013, 17:07
  4. Doch kein Adhs?
    Von Phantasia im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.05.2012, 12:46
  5. Diagnostik ohne Konzentrationstest?
    Von Jazz im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.05.2011, 22:41
Thema: Konzentrationstest schlechter unter MPH als ohne?! Doch kein ADS? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum