Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Hilfe! im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 42

    Hilfe!

    Moin ihr lieben, ich bin oft ziemlich verzweifelt und das habe ich in meinem Leben schon sehr sehr oft durch.

    Es gibt so viele Dinge die ich alleine einfach nicht in den Griff bekomme.

    Angefangen mit Terminen. Ich bin Asthmatiker und schaffe es nicht regelmäßig zu meinem Facharzt zu gehen, ich schaffe es auch genauso wenig regelmäßig meine Asthma Medikamente zu nehmen.

    Ja nicht mal das verdammte Zähneputzen kriege ich routiniert hin.

    Ich kann nicht mit Geld umgehen, habe einen Riesenschuldenberg und kriege es nicht hin trotz Hilfe der Schuldnerberatung meinen Scheiss Insolvenzantrag abzugeben, jetzt bin ich umgezogen und auf dem Antrag steht noch die alte Adresse, muss also nochmal alles neu ausgefüllt werden und das krieg ich nicht hin.

    Ich ziehe oft um, bin sehr rastlos, nehme regelmäßig Drogen oder konsumiere andere Dinge maßlos.
    Ich esse teilweise gar nicht oder viel zu viel, bin süchtig nach zucker und salz und nach koffein und fleisch und und und...

    Ich hab wenn Geld da ist ne stark ausgeprägte Kaufsucht, wenn kein Geld da ist, verkaufe ich all mein hab und gut um noch irgendwie um die runden zu kommen.

    Ich hab ne 10 jährige tochter, der ich irgendwie nie richtig was bieten kann.
    Ich kann mich nicht langfristig konzentrieren, wechsle alle 6 Monate meinen Job und kann überhaupt gar nicht alleine sein.

    Mein gesamtes Leben ist ein risieges Chaos und ich war schon oft ambulant bei irgendwelchen kliniken wo ich die wildesten Diagnosen bekam (Depressionen, bipolare Störung, Schizophrenie verdacht) und meistens Neuroleptika und dann hab ich nach ein paar Wochen die ambulante Therapie meist abgebrochen weil es mir besser ging und ich mich nie richtig unterstütz oder mir geholfen gefühlt hab.

    Aktuell hab ich mal wieder ne sehr deepe Phase gehabt, die mich zur psychiatrischen institutsambulanz flüchten ließ und da hab ich endlich mal einen guten Therapeuten gefunden der nicht alles sofort nur auf Marihuana Konsum geschoben hat und nach mehreren Treffen der festen Überzeugung ist ich hätte borderline, eine hystrionische und eine narzisstische persönlichkeitsstörung und das ganze aber als vermutliche Begleiterkrankungen zu einem seit der Kindheit unbehandeltem ADHS.

    Und so langsam geht mir ein Licht auf und ich denke mir, dass das vielleicht endlich der richtige Weg ist, zumal er meinte eine Therapie mit Neuroleptika wäre definitiv nicht mein Weg.

    Aber, jetzt geht es mal wieder nicht weiter und es steht alles und ich habe ja noch so viele Baustellen auch in meinem Privaten Leben die ich alleine einfach alle nicht gemeistert kriege und meistens nur vor ihnen flüchte...


    Dies ist echt ein riesen Hilfeschrei und ich bin über jede Idee wie ich weiter vorgehen soll dankbar...


    LG J.
    Geändert von Durch&Durch (26.06.2016 um 00:35 Uhr)

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 294

    AW: Hilfe!

    Sorry, kannst du bei deinem Text ein paar Absätze einfügen?

    Die meisten ADHS'ler tun sich sehr schwer, so einen Text zu lesen

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 42

    AW: Hilfe!

    Gefordert, erledigt!

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Aber wo du das gerade erzählst, kann es sein, dass ich deswegen auch so ungern Bücher zuende lese??

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 294

    AW: Hilfe!

    Durch&Durch schreibt:
    Gefordert, erledigt!

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Aber wo du das gerade erzählst, kann es sein, dass ich deswegen auch so ungern Bücher zuende lese??

    Vermutlich.

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Hilfe!

    Durch&Durch schreibt:
    Aktuell hab ich mal wieder ne sehr deepe Phase gehabt, die mich zur psychiatrischen institutsambulanz flüchten ließ und da hab ich endlich mal einen guten Therapeuten gefunden der nicht alles sofort nur auf Marihuana Konsum geschoben hat und nach mehreren Treffen der festen Überzeugung ist ich hätte borderline, eine hystrionische und eine narzisstische persönlichkeitsstörung und das ganze aber als vermutliche Begleiterkrankungen zu einem seit der Kindheit unbehandeltem ADHS.

    Und so langsam geht mir ein Licht auf und ich denke mir, dass das vielleicht endlich der richtige Weg ist, zumal er meinte eine Therapie mit Neuroleptika wäre definitiv nicht mein Weg.

    Aber, jetzt geht es mal wieder nicht weiter und es steht alles und ich habe ja noch so viele Baustellen auch in meinem Privaten Leben die ich alleine einfach alle nicht gemeistert kriege und meistens nur vor ihnen flüchte...

    Dies ist echt ein riesen Hilfeschrei und ich bin über jede Idee wie ich weiter vorgehen soll dankbar...
    Naja, weiter mit dem Therapeuten systematisch und gründlich die richtige Diagnose herausarbeiten. Alles weitere ergibt sich daraus. Was du hauptsächlich beschreibst ist mangelnde Impulskontrolle, möglicherweise auch kombiniert mir selbstverletzendem, teilweise exzessivem Verhalten und Konzentrationsschwierigkeiten. Woher das rührt wird dir hier wohl keiner so einfach sagen können. Borderline und ADHS gilt es auf jeden Fall abzuklären und abzugrenzen (viele Symptome überschneiden sich) - kann auch beides zusammen, mehr oder weniger stark ausgeprägt, vorliegen. Zu histrionischer oder narzistischer Persönlichkeitsstörung lässt sich nur aus deinem Text, meiner Meinung nach, erstmal gar nichts sagen.

    Also wenn es etwas gibt zu dem du dich überwinden solltest, dann ist es die Suche nach der richtigen Diagnose. Das Bedeutet Geduld und Mühen aber es wird dir langfristig helfen.
    Geändert von Mörtel (26.06.2016 um 04:39 Uhr)

  6. #6
    Löwe

    Gast

    AW: Hilfe!

    Hallo Durch&Durch, ich drücke dir die Daumen, hoffentlich bekommst du schnell einen Termin und bekommst dein Leben wieder in den Griff und die richtige Diagnose. Ich kann gut verstehen wie du dich fühlst. Musst du noch lange warten bis zu einer Untersuchung?

    oft wird man von vielen Problemen gleichzeitig erschlagen und kommt nicht voran. Atme tief durch und versuche, dich erst mal von allem Unwichtigen und Stressigen zu lösen, versuche das abzuwägen, damit du mehr Ressourcen hast wieder zu dir zurück zu finden, bis die richtige Behandlung da ist und nicht noch weiter im Chaos versinkst. Da meistens doch viel stressiges noch vorhanden ist und man oftmals nicht klar kommt, versuche dich zwischendurch mit anderen Dingen zu belohnen als Einkaufn, es gibt z.b. Sehr viele gute Serien auf einigen Portalen, die einen dann irgendwie zwischendurch mal ablenken und mit denen man mal abschalten Kann. Vielleicht ist irgendeine dabei die dich thematisch interessiert.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 42

    AW: Hilfe!

    Die Untersuchung ist am 11.07. sind morgen noch genau 2 Wochen!

    Und das wird auch keine Untersuchung sondern erstmal ein Erstgespräch in der ADHS Spezielambulanz sein,
    weil ich jetzt bei einem Borderline Spezialisten bin, der mich darüber zu denen geschickt hat.

    Das Wochenende war grauenhaft, aber ich hab auch das überstanden und jetzt sind es nur noch 14 Tage.

    Aber die Sache mit den Serien ist gut gewesen, ich bin soeben House of Cards verfallen!^^

    Vielen Dank

    Hoffen wir, das das schlafen vielleicht mal hinhaut.

  8. #8
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.214

    AW: Hilfe!

    Guten Morgen!

    Du hast soviel durchgemacht und wirst die zwei Wochen auch noch schaffen!

    Jetzt bist du hier im Forum und schon frei geschaltet. Also wemn du mal nicht weiter weißt, dann melde dich einfach, z. B. im Treffpunkt oder lies dem Humor-Thread!

    Liebe Grüße
    Gretchen

Ähnliche Themen

  1. Hilfe...
    Von Pokegreis im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 3.11.2013, 20:44
Thema: Hilfe! im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum