Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Psychiater "aussuchen" in einer Gemeinschaftspraxis? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 6

    Psychiater "aussuchen" in einer Gemeinschaftspraxis?

    Morgen

    Vor einigen Monaten war ich in einer Gemeinschaftspraxis zur Abklärung einiger Probleme, unter anderem ADS. Man hatte mir den "Hauptarzt" der Praxis empfohlen, leider bekam ich den nie zu Gesicht, nur andere, eher unsympathische Mitarbeiter, die mir nicht wirklich helfen konnten.

    Da dann nichts passiert ist, bestehen die Probleme noch immer - Tendenz: schlimmer werdend, sodass ich erneut einen Psychiater aufsuchen werde.
    Jetzt meine Frage: kann ich in der Praxis "verlangen" einen bestimmten Arzt zu bekommen (hat da jemand Erfahrungen?) oder soll ich lieber gleich eine andere Praxis aufsuchen, da die Erfahrungen mit der ersten so negativ waren?

    Vielen Dank für eure Antworten!

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 476

    AW: Psychiater "aussuchen" in einer Gemeinschaftspraxis?

    Ja ich und ganz frisch von gestern!

    Es besteht in Deutschland grundsätzlich die freie Arztwahl.

    Ich sage grundsätzlich, weil sich da wohl nicht alle einfach so dran halten. War bzw. ist bei mir in meiner Gemeinschaftspraxis leider gerade auch so. Bei mir hat mir die ADHS-Trainerin jetzt angeboten, der Ärztin meiner Wahl eine E-Mail zu schreiben, da sie sie auch persönlich kennt.

    Dir würde ich empfehlen, erst mal freundlich anzufragen, dass Du ja eigentlich den "Hauptarzt" empfohlen bekommen hast und darum bitten einen Termin bei ihm zu bekommen. Ob der dann freundlicher ist, gibt es natürlich keine Garantie für.

    Viel Glück!

    LG

    Lady

  3. #3
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Psychiater "aussuchen" in einer Gemeinschaftspraxis?

    Hey, das ging ja flott
    Vielen Dank für die Antwort! Ich werde mal nachfragen, ob das geht - fragen kostet schließlich nichts - und hoffe einfach, dass es klappt

  4. #4
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Psychiater "aussuchen" in einer Gemeinschaftspraxis?

    @LadyCuckooo
    Da ich noch recht neu in der Materie bin. Was genau ist eine ADHS Trainerin??
    Danke und Gruß!

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 476

    AW: Psychiater "aussuchen" in einer Gemeinschaftspraxis?

    oha.

    Das kann ich heute nicht mehr erklären..ich bin soooo kaputt.

    Also entweder musst Du Dich noch etwas gedulden, oder Du hast Glück und ein anderer übernimmt das für mich....ODER Du fragst einfach Tante Google!

  6. #6
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Psychiater "aussuchen" in einer Gemeinschaftspraxis?

    Da ich bei der Arbeit gerne den Dr. Google spiele, war das auch das erste was ich gemacht habe.
    Was ich gefunden habe, war ne Fortbildung, die man in 2 Tagen machen kann 700€ kostet und dann darf ich mich ADHS Trainer nennen.
    Kommt mit irgendwie spanisch vor. Komme aus der Finanzbranche. Die schlimmsten Vertreter dieser Art (laut Medien usw.) sind ja die der AWD usw die in einem Crash-Kurs oder so fit gemacht wurden und dann auf die Masse losgelassen wurde.

    Rein oberflächlich betrachtet finde ich das System, um ein ADHS Trainer zu werden ebenso kritisch, da man doch in 2 Tagen nicht lernt auf die völlig unterschiedlichen Bedürfnisse und Probleme einen ADHSler einzugehen. Einzige Voraussetzung scheint ja die Herkunft aus dem sozialen Bereich zu sein. Z.B. auch Erzieherinnen. Ne Bekannte von mir hat die Ausbildung gemacht und was die teilweise für Fälle in der Klasse hatten und die werden auf Kinder losgelassen und für 700€ theoretisch auch auf ADHSler.
    Das wirkt für mich irgendwie unseriös.
    Ich kann mich ja auch absolut irren, aber das so der Eindruck nach Google Recherche.
    LG und gute Erholung Lady, klingt als wäre es dringend nötig =) ;-)

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 476

    AW: Psychiater "aussuchen" in einer Gemeinschaftspraxis?

    Na ja. Schwarze Schafe gibbet ja nun überall.

    Meine scheint dem ersten Eindruck und ihrer Vita nach nen weißes zu sein. Und da ich ein sehr gutes Gespür für Menschen habe vertrau ich mir da jetzt einfach mal.

    Es ist eher schwierig mich zu vera...en.

    Aber trotzdem Danke!

    LG

    Lady

  8. #8
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Psychiater "aussuchen" in einer Gemeinschaftspraxis?

    Das sollte auch keine Warnung oder so sein, es klang für mich einfach seltsam, da mir der Begriff neu war und ich mir jetzt auch nicht sicher war, ob die Internet Recherche wirklich das Richtige zu Tage gefördert hat.
    Das was ich gelesen hatte, klang für mich einfach unwahrscheinlich, aber scheint ja dann doch nicht verkehrt zu sein.

    Wenn du schon sagst, dass alles gut ist und du eine gute Menschenkenntnis hast, dann glaub ich das sofort. Wenn ich mir bei jemandem sicher bin, dass es passt, dann passt es in der Regel auch.

    Und mit dem schwarzen Schafen stimmt schon, da braucht es keine AWD, sondern in der Bank um die Ecke wird es auch den einen oder anderen geben der sich nicht für den Kunden interessiert sondern nur auf seine Zahlen fixiert ist.

    Zum Abschluss, wollte dir damit nicht zu nahe treten oder die von dir gewählte Möglichkeit schlecht reden. War bloß skeptisch aufgrund der Recherche und unsicher ob es das ist.
    Dabei formulierungstechnisch möglicherweise etwas übers Ziel hinaus geschossen >.<
    So schönes Wochenende und freundlichen Gruß

Ähnliche Themen

  1. Projekt "Die Andere Agentur" - Aufbau einer ADHS-Firma...!
    Von MadDog im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 25.09.2017, 20:46
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.01.2016, 11:21
  3. "Modediagnose" - Psychiater hält nicht viel vom Verdacht
    Von imperfectly im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 19.11.2014, 22:32
  4. Auf Was wird bei einer halbjährigen Blutabnahme getestet? "Methylphenidat"
    Von DENNIS0208 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 25.09.2013, 03:16
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.11.2011, 02:16
Thema: Psychiater "aussuchen" in einer Gemeinschaftspraxis? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum