Seite 4 von 4 Erste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 39 von 39

Diskutiere im Thema Lebenslauf für Diagnose? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #31
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Lebenslauf für Diagnose?

    ich bin ja auch studentin...

    mich ärgert es wahnsinnig, dass ich (zumindest nach allem was ich bisher so darüber gelesen habe) zB keine Private Krankenversicherung abschießen werden kann, keine Berufsunfähigkeitsversicherun g, nur ne sauteure Lebensversicherung.. keine Ahnung was sonst noch alles.

    Aber ich hatte das beim ersten Gespräch mit meiner Tante sogar erwähnt, aber sie hat das einfach abgetan


    Ich hätte es mir auch nicht leisten können, zu dem Zeitpunkt eine Versicherung abzuschließen, aber ich hätte wohl die Diagnose erstmal noch eine Weile aufgeschoben.


    Vor allem jetzt wo ich weiß dass mir mph nicht wirklich was bringt ärgert es mich noch mehr, denn alles andere bekommt man auch ohne die Diagnose

  2. #32
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 68

    AW: Lebenslauf für Diagnose?

    ...z.B. Lebensversicherungen, Berufsunfähigkeitsvers., private Zusatzversicherungen...

    habe mehrfach versucht in eine private KV reinzukommen - keine Chance: Asthma, Allergien, Hep C, Depressionen, BPS, ADHS....

    ..mit 29 und als Student erscheint das noch nicht wichtig, aber wenn du älter wirst, evtl. Familie hast u.vm. dann spielt so etwas eine entscheidende Rolle!....

    .. die Beiträge können höher sein, aber meist wird die Behandlung der entsprechenden "Leiden" dann einfach ausgeschlossen...

    ALF

  3. #33
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 703

    AW: Lebenslauf für Diagnose?

    Sömpf schreibt:
    keine Berufsunfähigkeitsversicherun g
    ach du scheiße!das is in der tat für mich grad ne gefühlte katastrophe.nur zZ hätt ich für sowas noch gar kein geld?!

    Sömpf schreibt:
    Vor allem jetzt wo ich weiß dass mir mph nicht wirklich was bringt ärgert es mich noch mehr, denn alles andere bekommt man auch ohne die Diagnose
    wolltest du das mph auch in 1.linie zum lernen haben,wegen der konzentration?
    wusste gar nicht dass man auch so an medis kommt...hätt ich nicht gedacht

  4. #34
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 68

    AW: Lebenslauf für Diagnose?

    Flopsi schreibt:
    wusste gar nicht dass man auch so an medis kommt...hätt ich nicht gedacht

    Hä? Wie soll ich das jetzt verstehen? MPH bekommt man verschrieben(und zahlt selber) oder erwirbt es als BTM nicht legal (auch hier bezahlt man selber)- das ist strafbar...oder hab ich grad was falsch verstanden?

    ALF

  5. #35
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 703

    AW: Lebenslauf für Diagnose?

    @ALF:

    ich meinte das,weil sömpf schrieb:

    "Vor allem jetzt wo ich weiß dass mir mph nicht wirklich was bringt ärgert es mich noch mehr, denn alles andere bekommt man auch ohne die Diagnose"

    war auf andere medis bekommen statt mph,ohne eine ADS diagnose zu haben,bezogen.dachte,um etwas wirksames für die konzentration zu bekommen,braucht man die diagnose von ADS.

  6. #36
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 143

    AW: Lebenslauf für Diagnose?

    bzw. um erst einmal die Möglichkeit zum (legalen) Ausprobieren zu bekommen, muss eine Diagnose stehen. Da es sich bei Erwachsenen insbesondere um eine "out of bounds" Verschreibung handelt.

  7. #37
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    AW: Lebenslauf für Diagnose?

    @flopsi,

    ich habe das von Sömpf so verstanden, dass MPH bei ihr nicht so wahnsinnig toll wirkt.

    Es ist ja wirklich so, dass bei bis zu 30 % der Betroffenen MPH nicht die erwünschte Wirkung erzielt bzw. starke Nebenwirkungen oder dass es aus medizinischen Gründen nicht vertragen wird. Das nennt man Non-Responder und das weiss man nicht vorher. Sollte man vielleicht in Betracht ziehen bevor man sich von Ritalin & Co. die Lösung aller Probleme erwartet. Ich bin eine von den 30 %.

    Zum Thema Lebenslauf:
    Stickworte genügen. Und die Dame hat das wohl so gemeint, dass es ein ungeschönter Lebenslauf sein soll. Also alles reinschreiben was du in einer Bewerbung dezent verschweigen oder elegant umdeuten würdest. Bei mir wären da zb die Komplexe drin, das Schulversagen, die abgebrochenen Ausbildungen/Studien, meine chaotischen Jugendzimmer und Studentenzimmer ......

    lg
    lola

  8. #38
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Lebenslauf für Diagnose?

    @Flopsi

    Ja, mir ging es ausschließlich ums Studium. Habe gedacht dass damit "alles gut wird", dass es mir den Arschtritt geben würde, den ich brauche sozusagen.
    Naiv....

    Heute, ein halbes Jahr später weiß ich dass es wohl eher ne Depression war/ist, und dass ich an mir arbeiten muss anstatt von einem Medikament irgendwas zu erwarten...


    Allerdings habe ich auch festgestellt, dass ich das Medi sehr wohl "merke" - wenn ich in Extremsituationen bin zumindest.


    denn alles andere bekommt man auch ohne die Diagnose
    ja, damit meinte ich alles was nicht MPH ist. Therapien, ADs etc...




  9. #39
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 703

    AW: Lebenslauf für Diagnose?

    @sömpf:

    ja klar nur medis allein bringens nicht...
    tut mir leid,dass das mph nicht wirklich was nützt bei dir.

    ich hab mir auch schon gedacht,ich darf meine hoffnung nicht zu sehr aufn medi stützen.
    was bei mir evtl noch wichtiger und dringlicher ist,ist eine therapie.

    meine "baustellen" wären wie folgt:

    -gefühlsregulierung erlernen
    -panikattacken mindern bzw rausfinden,durch was genau die ausgelöst werden bei mir (in beziehungen vor allem)
    -und natürlich (wenns sowas überhaupt gibt?!)was machen,um meine motivation zu steigern.damit ich eben beim lernen bei der sache bin nicht nur in 1-2 von 10 fällen,sondern in 8 von 10.oder so.

    mph würde ich gern,wenn es denn tatsächlich ADS bei mir ist (was zunehmend wahrscheinlicher wird,wären sonst eine menge zufälle....) probieren um in situationen größten drucks und stress lernen zu können.zb paar tage vor prüfungen und während der prüfung selbst-denn gehandikapt (schreibt man das so?!)bin ich auf jeden fall durch meine starke konzentrationsstörung.

    bsp:es ist untragbar,bei ner klausur nur durch zb ein niesen eines kommilitonen (trotz ohropax hörbar...) einen blackout zu bekommen...weil is der ein mal da,wars das und ich weiß NICHTS mehr.

Seite 4 von 4 Erste 1234

Ähnliche Themen

  1. Endlich die Diagnose, was nun?
    Von Cowboylx im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 6.03.2011, 23:37
  2. Diagnose = nicht ADS?
    Von Selenia im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 6.01.2010, 10:14
  3. Lebenslauf
    Von Miro im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.10.2009, 12:44
  4. Großes Problem: Lebenslauf benötigt!
    Von Leandro im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 4.07.2009, 10:43

Stichworte

Thema: Lebenslauf für Diagnose? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum