Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 39

Diskutiere im Thema Lebenslauf für Diagnose? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 247

    AW: Lebenslauf für Diagnose?

    ich hab meinen lebenslauf einfach ziemlich quer beet geschrieben!

    ich lese im übrigen die texte meiner patienten, auch wenn es 10 seiten sind!!

    Ich lasse mir nichts geben, was mich nicht ernsthaft interessiert!
    zumindest nicht wenn ich es nicht unaufgefordert bekommen habe.

    und mein arzt der mich diagnostiziert hat hat das sogar in meine ranwesenheit gelesen.

    außerdem noch ein satz:

    Ein Arzt oder psychiater, der ADHS diagnotsiziert wird eure katastrophen nie als belanglosigkeiten abtun, auch wenn er sicherlich sehr fern von euren emotionen ist, wenn er das liest.
    aber er ahnt durchaus die tragweite dieser lapalien.
    zumindest wenn er sich ein bisschen mit adhs auskennt.

    liebe grüße justus

    ps. formatiert nicht so viel.
    ich verzichte sogar auf groß- und kleinschreibung..zumindest hier im forum und auch sonst im internet.

  2. #22
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 275

    AW: Lebenslauf für Diagnose?

    Das macht Mut, was du da schreibst.

    Aber bei mir hab ich den Eindruck, dass die mich nicht verstehen.

    Aber es kann auch sein, dass ich einfach nicht merke um was es geht. Vielleicht haben die tatsächlich meine Schreibe gelesen und mir gesagt was sie davon halten und ich habe in dem Moment dummerweise nicht zugehört. Obwohl ich mir wirklich MÜHE gebe aufmerksam zu sein in diesem "knappen Stündchen".

    Im Oktober hab ich so Zeug geschrieben und abgegeben. Ich erhielt es wieder zurück.
    Im November und Dezember nochmals.
    Das steckt jetzt bei den Akten.
    In diesem Lebenslauf drin habe ich einige Stellen, die Probleme signalisieren und ich hab auch gesagt, dass ich Hilfe bräuchte, wenn wir das besprechen. Offenbar ist die Zeit noch nicht reif, aber für mich wird die Zeit knapp.

    Ich bin sehr ungeduldig geworden
    Geändert von Strup ( 6.03.2010 um 00:51 Uhr) Grund: Tippfehler

  3. #23
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 703

    AW: Lebenslauf für Diagnose?

    hey,

    ich wollt nur loswerden:

    habe im september meinen ersten termin für die diagnose.

    soll grundschulzeugnisse und wohl auch so ne art lebenslauf mitbringen-war erst nicht sicher,was die gute frau am telefon meinte,denn sie sagte in etwa,ich solle alles aufschreiben,was mir relevant erscheint,was nicht so gut lief in meinem leben usw...
    also sie wird wohl so einen lebenlauf meinen ne?
    was michn bisken stutzig macht:woher soll ich wissen,was davon für ADS relevant ist und was eher nicht?!naja aber ich schätz,das ist dann deren problem...

    ich denke,ich fang einfach irgendwo an,stichwortartig.wird lang werden..verdammt lang.alle mehr oder minder großen katastrophen meiner letzten 25 lebensjahre aufzuschreiben,wird dauern.glaube an einem tag wird das nix...
    und dann werd ich das wohl,so gut ich kann,nach zeitabschnitten ordnen.

    irgendwo ne gemeine aufgabe,da es mir zZ eh besch...eiden geht.andererseits,es könnte evtl auch befreiend wirken oder?!
    jedenfalls muss ich zugeben,dass es mir davor schon etwas graut.
    zu wissen,dass man ne menge scheiß durchgemacht hat,ist die eine sache und schon schmerzhaft genug-aber das dann alles aufzuschreiben und es dann so schwarz auf weiß vor sich liegen zu sehen,sicher noch mal ne nummer härter...

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 583

    AW: Lebenslauf für Diagnose?

    Hallo Flopsi,

    umso schlimmer noch wenn man sich`s durchliest und dann feststellt: "Ach DAS hab ich noch vergessen und DAS und DAS auch noch ..." und überall hat man Einfügebögen und Durchgestrichenes, dass man das Ganze nochmal sauber abschreiben kann (oder abtippen am PC).

    Aaaaber: Es ist für einen guten Zweck - dass das Ganze Trauerspiel ein Ende hat und Besserung eintritt. Das lässt die Arbeit doch besser vonstatten gehen.

  5. #25
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 143

    AW: Lebenslauf für Diagnose?

    Flopsi schreibt:
    soll grundschulzeugnisse und wohl auch so ne art lebenslauf mitbringen-war erst nicht sicher,was die gute frau am telefon meinte,denn sie sagte in etwa,ich solle alles aufschreiben,was mir relevant erscheint,was nicht so gut lief in meinem leben usw...
    also sie wird wohl so einen lebenlauf meinen ne?
    was michn bisken stutzig macht:woher soll ich wissen,was davon für ADS relevant ist und was eher nicht?!naja aber ich schätz,das ist dann deren problem...

    ich denke,ich fang einfach irgendwo an,stichwortartig.wird lang werden..verdammt lang.alle mehr oder minder großen katastrophen meiner letzten 25 lebensjahre aufzuschreiben,wird dauern.glaube an einem tag wird das nix...
    und dann werd ich das wohl,so gut ich kann,nach zeitabschnitten ordnen.
    Wer mir so eine Aufgabe stellt muss dann bitte auch das Buch lesen, das er bestellt hat.

    Beispiel:
    Ein zeitliches Beispiel: das halbstrukturierte Interview WRI dauert normalerweise ca. 20- maximal 30 Minuten. Diese Zeit wurde durch die Bearbeitung der ersten Frage in Anspruch genommen.
    Ich glaube so eine Frage einem unsicheren ADS Perfektionisten zu stellen ist "Selbstmord"...
    Woher sollte ich wissen welche Situation wichtig ist ? Ob eher diese Situation dafür spricht, da ich ja noch x,y,z habe, was dagegensprechen könnte. Wo wir ja gerade dabei sind, da gab es noch g, h, i und wenn ich noch n erwähnen könnte, ja da. Wie das ist zu langsam ?
    Geändert von crugdeon (25.06.2010 um 15:43 Uhr)

  6. #26
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 59

    AW: Lebenslauf für Diagnose?

    Also für die AS-Diagnose hatte ich mir - one das danach verlangt wurde - schon so einige Dinge notiert, um sie erzählen zu können aus meiner Kindheit und Jugend, die eben auffällig waren (z.B. als kleines Kind am liebsten alleine spielen, in der Jugend das Verhalten Gleichaltriger nicht verstehen können, sonstige schulische Probleme und familiäre Sorgen etc.)... Einfach, weil ich so selber besser reden kann, ohne alles zu vergessen und dann auch nciht immer die Person angucken muss, mit der ich spreche.

  7. #27
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 703

    AW: Lebenslauf für Diagnose?

    crugdeon schreibt:
    Wer mir so eine Aufgabe stellt muss dann bitte auch das Buch lesen, das er bestellt hat.



    ich hatte an der stelle zu der guten frau am telefon auch gesagt:

    "oh mein gott,das wird aber dann ein buch,das is ihnen schon klar...?!"

    sie dann,etwas hektisch:"nein nein,stichpunkte reichen uns vollkommen!"


  8. #28
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 703

    AW: Lebenslauf für Diagnose?

    Plüschi schreibt:
    Also für die AS-Diagnose hatte ich mir - one das danach verlangt wurde - schon so einige Dinge notiert, um sie erzählen zu können aus meiner Kindheit und Jugend, die eben auffällig waren (z.B. als kleines Kind am liebsten alleine spielen, in der Jugend das Verhalten Gleichaltriger nicht verstehen können, sonstige schulische Probleme und familiäre Sorgen etc.)... Einfach, weil ich so selber besser reden kann, ohne alles zu vergessen und dann auch nciht immer die Person angucken muss, mit der ich spreche.

    ja ich geh auch eigentlich nie zu solchen terminen oä ohne notizen,sonst komm ich gar nicht klar...

    bin halt nur verwirrt,weil die ja am telefon zu mir sagte,ich solle ALLES,was in meinem leben schief lief,aufschreiben-und da die probleme schon im kindergartenalter bei mir anfingen,dachte ich nur:

    ach du schei....!!!


  9. #29
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Lebenslauf für Diagnose?

    Hi zusammen,

    da es hier gerade um die Diagnose geht wollte ich eines nur kurz einwerfen:

    Bitte macht euch Gedanken darüber, welche Auswirkungen diese Diagnose auf eure Zukunft hat.
    Ich meine nicht die behandlung eurer Probleme an sich, sondern zB Versicherungen etc, die sollte man bereits vorher abgeschlossen haben wenn man in betracht zieht eine abzuschließen.

    Es könnte nämlcih ziemlich schwer sein, überhaupt eine zu bekommen, und wenn dann meist verbunden mit viel höheren Beiträgen.

    Ich hab in meiner Euphorie nämlich genau das vergessen zu tun, bzw hab das alles erst nachher mitbekommen



    Liebe Grüße,
    Sömpf

  10. #30
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 703

    AW: Lebenslauf für Diagnose?

    Sömpf schreibt:
    zB Versicherungen etc, die sollte man bereits vorher abgeschlossen haben wenn man in betracht zieht eine abzuschließen.
    welche versicherung meinste denn?krankenversichert bin ich zb als studentin eh bei ner gesetzlichen (kosten werden vom bafög abgedeckt).und selber zahlen oder zusatzversicherung kann ich mir nicht leisten...

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Endlich die Diagnose, was nun?
    Von Cowboylx im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 6.03.2011, 23:37
  2. Diagnose = nicht ADS?
    Von Selenia im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 6.01.2010, 10:14
  3. Lebenslauf
    Von Miro im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.10.2009, 12:44
  4. Großes Problem: Lebenslauf benötigt!
    Von Leandro im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 4.07.2009, 10:43

Stichworte

Thema: Lebenslauf für Diagnose? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum