Seite 1 von 6 12345 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 52

Diskutiere im Thema Kliniken vertrauen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 750

    Kliniken vertrauen

    hallo, nachdem mir mehrfach geraten wurde in eine akutklinik zu gehen, dachte ich seit dem aufwachen darüber nach.

    ich sehe da immernoch keine vertraute sache darin.
    angst, etwas, und zwar vor fehldiagnosen, behandlungen, die mich für immer fertig machen, dass ich, weil ich dauerhaft die gleichen menschen ertragen muss, austicke, weil ich werde sagen, nerv nicht, oder ich tick aus,
    und wenn dem dann so ist, werde ich zwangsdabehalten, zwangsbehandelt, was auch immer.
    da tick ich lieber zu hause ab, oder seit neuestem, träume rum,
    medis nehme ich wohl, aber nur damit meine einzige motivation nicht darin besteht herraus zu finden, wie ich an CO ran komme.

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    ist das jetzt eine korrektere methode nach hilfe zu fragen, ihr hochwohlgeborenen?

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    leichen müssen ja auch hübsch bleiben, geschäft, ist geschäft.

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Kliniken vertrauen

    Also bis man in einer Psychiatrie zwangsdabehalten wird, muss schon einiges passieren, du musst entweder hochgradig, also wirklich hochgradig suizidgefährdet sein, oder fremdgefährdend. Sprich du kannst jederzeit gehen. Ob das nun hilfreich ist, ist ja eine andere Sache, aber die Option ist ja auch immer schon sehr beruhigend. Austicken ist kein Grund für eine Zwangsbehandlung, nicht mal wenn du dabei dich oder andere verletzt, das hat dann nur strafrechtliche Folgen.

    Vielleicht auch vorher noch mal am Montag zu deinem Arzt als akutPatient und ihm deine hier geschriebenen Zeilen ausdrucken, ich finde die sind recht aufschlussreich, falls du es nicht richtig erklären kannst. Jetzt klingst du übrigens wieder verständlich, aber heute wieder trotzig und angriffig, z.B. das mit "Hochwohlgeborenen" oder dein letzter Satz. Auch das scheint sich bei dir als anderer Zustand herauszubilden. Vielleicht kannst du auch mal die (Uhr)Zeiten vergleichen wo es zu solchen Vorwürfen dir gegenüber und Gedanken von dir kam, ob das mit der Medikamenteneinnahme oder Nichteinnahme irgendwie zusammenhängt.

  3. #3
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 750

    AW: Kliniken vertrauen

    ich wurde so oft mit haldol zwangsbehandelt, dass das was du da sagst, für mich nach einer utopie klingt!

  4. #4
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 750

    AW: Kliniken vertrauen

    mir wurde sogar mit einer spritze gedroht, weil ich lachend durch die flure ging, und chaos stiftete.

    ich wurde kalt geduscht. und habe gelesen, wenn man sich freiwillig selbst einweist, dann dürfen die einen trotzdem da behalten.

    ich bin ein mensch der austickt, ich habe rechts deutlich weniger ersichtliche knochen, eine dauerhafte schwellung, zusätzliches knorpelgewebe und wenn es kalt ist, sieht es aus, als hätte ich soeben die wand zusammengeknüppelt.

    das bin ich nunmal. daann da mit denen, wer bekommt die haldolspritze zu spielen, mag ich nicht machen.

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    mir fehlen aus einem psychiatrieaufenthalt mehrere tage, und die haben die kriminalität dort auch nicht unter kontrolle, für mich ist das mit nichten ein ort, wo ich hin gehe, wenn ich m9ch gesellschaftlichen anpassen wollte.

  5. #5
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 750

    AW: Kliniken vertrauen

    adHs leute werden zwangsbehandelt! definitiv!

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    hyperaktiv, nicht hypo wobei das sich gerade ausbildet, recht hast du.

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    ich setze die medis besser ab. scheint mir keine hilfe.
    .

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    kopf zu und gut, so denken die da auch, also das ist doch dann mal lieb gesellschaftskonform von mir, oder?

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: Kliniken vertrauen

    Zeta, vielleicht hilft dir mein Post von letztem Jahr weiter: https://adhs-chaoten.net/ads-adhs-er...tml#post636231

    Wenn du handelst, bevor es akut wird, dann kann man dich behandeln ohne, dass du zwangseingewiesen wirst. Dann kannst du selber noch mitbestimmen. Bitte wende dich schnellstmöglich (am Besten noch heute) an die Krisenkontaktstelle, die ich in dem verlinkten Post beschrieben habe. Dort kann man dir sofort helfen, ohne dass du dazu stationär in die Klinik musst.


  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Kliniken vertrauen

    Eine Zwangsbehandlung mit z.B. Haldol, also Medikamenten, die antipsychotisch wirken, wurde vor 2 Jahren oder so abgeschafft. Ob das immer hilfreich für die in der Psychose befindlichen Patienten ist, ist dabei egal, es hat was mit dem Recht auf Selbstbestimmung zu tun. In einer starken Psychose wird man auch mal zwangsdabehalten, aber die Medikation darf man verweigern.

    Wenn du mit Haldol zwangsbehandelt wurdest und auch das was du so erzählst wie es dir da erging, und wie du derzeit wirkst, denke ich mal, das es schon bei dir Phasen gibt, die hypoman oder psychotisch anmuten. Das kann übrigens auch MPH auslösen, und ist das, was ich ehrlich gesagt die ganze Zeit vermutet habe. Das Problem bei diesen Phasen ist, das sich der Betreffende gerade anfangs sehr gut fühlt, und auch nicht erkennt, das er sich extrem verändert hat. Antipsychotika nehmen dann natürlich dieses Gefühl, sie bremsen aus, sie machen müde etc. Mit den Medis das ist deine Sache, aber du bist derzeit nicht nur für Klinikpersonal nicht du selbst und auch nicht rational reagierend und denkend. Gestern Abend warst du völlig surreal und unverständlich für Jedermann.

    Es zwingt dich ja keiner, wenn du dich so wohl fühlst wie es gerade ist, dann kann das derzeit eh keiner ändern. Ob du irgendwann durch eine Verschlimmerung dich selbst oder andere gefährdest weiss keiner, das muss man dann (leider) abwarten. Ich würde an deiner Stelle überlegen, ob du dich mit deinen derzeitigen körperlichen Zuständen, und auch mit den psychischen so wohl fühlst, das du eine Klinik wirklich nicht brauchst. Und beziehe dabei ruhig Gedanken wie nicht verstanden werden, angegriffen fühlen etc mit rein, auch das ist bei dir derzeit sehr abweichend und auffällig.

  8. #8
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 750

    AW: Kliniken vertrauen

    und der spruch zur mathematik, war das komplement, also das gegenüberstehende, warum gibt es da bitte so viele begriffe für?!
    zu dem spruch mit der logik, ich fand das war schön und wollte es teilen, ich will immer alles teilen, deswegen ist es besser mein kopf zu zu haben.

    für mich ist psychiatrie bloß gefährlich.
    weil das nämlich nicht ich entscheide, was mit mir passiert.

    ich habe keine psychose… .jetzt nicht und auch sonst nie.

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Kliniken vertrauen

    Vor einem Jahr hast du geschrieben, das du in einer Uniklinik bisher nur gute Erfahrungen gemacht hast, wäre das vielleicht eine Option für dich?

  10. #10
    salamander

    Gast

    AW: Kliniken vertrauen

    zeta schreibt:
    ich habe keine psychose… .jetzt nicht und auch sonst nie.

    dann is ja gut.
    dann macht aber das hin und her auch keinen sinn.

    und für vieles gibt es ganz viele begriffe...

Seite 1 von 6 12345 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Vertrauen zu Menschen?
    Von spacetime im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 13.04.2016, 17:25
  2. kein vertrauen zum partner !
    Von yamsel im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.03.2014, 13:07
  3. Vertrauen ist gut Kotrolle ist besser !!
    Von kleeblatt im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 6.02.2010, 10:39
Thema: Kliniken vertrauen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum