Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 32

Diskutiere im Thema AD(H)S Diagnose - Ungutes Gefühl :( im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 24

    AD(H)S Diagnose - Ungutes Gefühl :(

    Hallo an alle, wollte mich mal kurz zu Wort melden hatte am 23.3.2016 meinen ADHS Test in der Klinik Angermühle in Deggendorf. Und naja was soll ich sagen bin ein wenig enttäuscht, ich weis nicht ob das was gemacht wurde das Standard prozedere ist aber fühle mich nich wirklich bestätigt, ging los um 9:00 Uhr anmeldung 20 minuten gewartet dann musste ich zu einem Computer und machte da ca 1 1/2 Std irgenwelche Tests mit so Farben und IQ Test formen sortieren und so reaktions tests oder was auch immer das war bin mir ein wenig wie ein Idiot vorgekommen

    Danach kurze pause .. dann Gespräch mit einer Psychologin die sich ca 10-15 minuten Zeit genommen hat und sich alles so angehört hat wobei ich nich wirklich erzählen konnte weil sie mich einfach unterbrochen hat, dann hat Sie mir noch so Klecksbilder bzw den Rorschachtest mit mir gemacht, und hat sich alles aufgeschrieben was ich da drin gesehen habe und ich hab echt kaum was erkennen können weis nich ob das nun schlimm ist oder nicht. Dann war ich fertig hat sie mir einen packen Fragebögen gegeben auch von anderen Erkrankungen .. die hab ich ausgefüllt nochmal ca 1 1/2 std denke so ca 3 - 3 1/2 Std war ich dorten, hab die Bögen abgegeben und dann hies es wir sind fertig dauert nun ca 4 Wochen bis es ausgewertet wird und der Bericht geht an den Hinterlegten Arzt. Ist das den richtig fühle mich nicht gut dabei

    Hoffe auf Rückmeldung und danke fürs Lesen

    Liebe Grüße
    Daniel
    Geändert von zWo3 (28.03.2016 um 12:28 Uhr)

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5.009

    AW: AD(H)S Diagnose - Ungutes Gefühl :(

    Du hattest heute die Testung? An nem Feiertag?

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 24

    AW: AD(H)S Diagnose - Ungutes Gefühl :(

    Sry.. hatte den Text schon verfasst und vergessen es zu ändern hatte den Kopf voll die letzten Tage Lg

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 24

    AW: AD(H)S Diagnose - Ungutes Gefühl :(

    niemand eine Antwort für mich? mhh

  5. #5
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 61

    AW: AD(H)S Diagnose - Ungutes Gefühl :(

    Ich les mal und schau, ob ich was Sinnvolles von mir geben kann..

    LG!

  6. #6
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: AD(H)S Diagnose - Ungutes Gefühl :(

    Hallo zWo3,

    schön dass du dich gemeldet hat.

    Du hast ja wohl schon längere Zeit hier im Forum mitgelesen.

    Was können wir für dich tun?

    Magst du erzählen, weshalb du dich testen hast lassen?
    Und was fühlt sich nicht gut an bei diesem Test?
    Hast du dich vorher informiert und selbst den Eindruck,
    dass du ADHS haben könntest?
    Du schreibst ja auch von anderen Erkrankungen.

    Wie alt bist du denn und was machst du beruflich?

    Ich habe deinen anderen Thread heute auch gelesen,
    klingt ein bisschen traurig.

    Ich hoffe, du fühlst dich jetzt nicht gelöchert von mir, aber es ist
    schwierig, wenn man nur ein paar Informationen am Bildschirm hat,
    sich ein Bild von dem Menschen gegenüber zu machen.

    Hier im Forum darfst du dich frei sein und auch ohne Vorstellung kannst
    du in vielen Bereichen lesen und selbst Beiträge verfassen.

    Liebe Grüße
    Gretchen

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 24

    AW: AD(H)S Diagnose - Ungutes Gefühl :(

    Hallo Gretchen,

    Danke für deine Antwort , ich bin 31 Jahre Alt komme aus Bayern von Beruf bin Mediengestalter , den ich aber nicht immer ausüben kann wegen meinem AD(H)S .. ja ich habe schon immer wieder mitgelesen und vieles interessantes hier gefunden.

    Testen lassen hab ich mich aufgrund weil mein Psychiater mir das empfohlen hat und ich denke das es das ist den all diese Symptome treffen wirklich auf mich zu, leider hab ich nicht das ganze erfassen können sondern immer nur Symptome beim Arzt erwähnt dadurch hab ich wohl die Diagnose F42.0 Zwangsgedanken bekommen bzw Angststörung.

    Ich denke auch das ich das ganze seid meiner Kindheit habe, wenn ich meine Zeugnisse durchlese steht in jedem Text drin Daniel lässt sich zu leicht ablenken Daniel muss beständiger Arbeiten Daniel hat schwierigkeiten sich zu Konzentrieren , Daniel muss seine geistige Trägheit ablegen.. usw. Das trifft soweit ich weis schon alles daraufhin.

    Habe mehrere Bücher zuhause über ADHS .. und nun wie gesagt hatte ich am 23.3 den Test in der Klinik und ich kam mir dumm vor .. weis nicht im Netz lese ich viel andere Diagnostik Schemata kann man einen Menschen wirklich AD(H)S diagnostizieren indem man ihn einfach nur 10 minuten befragt und dann 1000 fragen beantworten lässt anhand Fragebögen?

    Fühle mich wirklich unverstanden und nicht richtig behandelt.

    Hoffe .. ich nerve hier niemanden und freue mich auf Antworten.

    Liebe Grüße

    Daniel

  8. #8
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: AD(H)S Diagnose - Ungutes Gefühl :(

    Danke, lieber Daniel,
    für deine schnelle Antwort!

    Ich habe dir mittlerweile was zu deinem anderen Thread was geschrieben.

    Hier im Forum darfst du alles schreiben, was dir auf dem Herzen liegt.

    Mit der Diagnose F42.0 kenne ich mich nicht aus.
    Allerdings habe ich einen Sohn, der durch das Medikament Elontril in Kombination mit
    Methylphenidat große Fortschritte gemacht hat. Da war auch eine Angststörung im Spiel.

    Von der heutigen Diagnostik habe ich auch keine Ahnung, ich habe meine Diagnose bekommen,
    als es noch keine Leitlinien usw. gegeben hat.

    Alles Gute
    Gretchen

  9. #9
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 61

    AW: AD(H)S Diagnose - Ungutes Gefühl :(

    Hallo Daniel,

    Also ich hab einen Diagnosetermin in der Uniklinik Regensburg (erst im September!), der 1,5 h dauern soll. Dazu soll ich meine gesammelten Zeugnisse mitbringen sowie die Hausaufgaben, eine Reihe von Fragen, die ich vorab schriftlich beantworten soll. Vor Ort soll es dann ein strukturiertes Interview geben. Soweit meine Infos...

    Nachtrag: hab gerade noch gegoogelt: die Selbsthilfegruppe DEG trifft sich wohl regelmäßig in der Klinik Angermühle. Vielleicht kannst du da mal vorsichtig nachfragen, was für Erfahrungen die Betroffenen speziell mit diesem Test haben (http://www.adhs-deggendorf.de/).
    LG Chaotos
    Geändert von Chaotos (29.03.2016 um 13:21 Uhr)

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 24

    AW: AD(H)S Diagnose - Ungutes Gefühl :(

    Ich bedanke mich für eure Antworten hat mich sehr gefreut , ich werde nun einfach abwarten und schauen was dabei rauskommt , es ist schon sehr verstrickt das ganze habe soviel zu erzählen aber habe sehr viele Hemmungen .

    Ich hoffe meine "Reise" hat so langsam ein Ende seid 2004 quäle ich mich von Arzt zu Arzt von Diagnose zu Diagnose.. denke aber mit ADHS bin ich nun richtig. Gibt es noch jemanden hier der wegen einem ganz anderen Problem zum Psychiater/Psychologen ging?

    Meine Hauptdiagnose hies lange Zeit und momentan noch F42.0 Zwangsgedanken und Depressionen auch. Aber ich denke das alles sind nur Symptome die vom ADHS kommen .. gibt es hier auch leute die das ganze in Phasen haben? Bei mir ist es so das es mir 2-3 Wochen relativ gut geht wo ich fast normal mein Leben nachgehen kann.. dann machts "Klack" und alles steht Kopf Ängste Unruhe Zwangsgedanken .. überströmen mich Teilweise bis zu 2 Wochen bis es wieder klack macht..

    Aus diesem Grund hat mein Arzt verordnet ich solle mich auf ADHS testen lassen weil das nicht nach Zwängen klingt, es läuft einfach anders. Schon immer war ich unzufrieden mit der Diagnose die ich bekam und was hab ich gegoogeld was das Zeug hält ich kam von Schizophrenie über Paranoia über Borderline zu Narzissmus und und und .. immer hatte ich was anderes .

    Wenn ihr mehr hören wollt sagt bescheid ich habe die Ängste usw aufgeschrieben und könnte es hier reinstellen. Wenn erwünscht.

    Danke fürs zuhören.

    Liebe Grüße

    Daniel

Seite 1 von 4 1234 Letzte
Thema: AD(H)S Diagnose - Ungutes Gefühl :( im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum