Seite 8 von 11 Erste ... 34567891011 Letzte
Zeige Ergebnis 71 bis 80 von 107

Diskutiere im Thema Kann ein reizarmer Lebesstil die Medikamente ersetzen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #71
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 291

    AW: Kann ein reizarmer Lebesstil di eMedikamente ersetzen?

    Brrrzz schreibt:
    dass es mir sowieso nur um die Ohren fliegen wird, weil man sich nicht die Perlen, sondern die Erbsen daraus picken wird.
    Meine Güte, Perlen?! Sag mal gleich "Perlen vor die Säue", wie wäre es damit? Ich lese in den Thread hier die letzten paar Tage mit und es fällt mir immer wieder auf, wie du jedem ums Verrecken erklären willst, wieso du Recht hast und die anderen nicht. Vergiss ADHS und Mitgefühl und Mitleid und sonst was; lern gefälligst deine Meinung zu äußern, ohne die anderen anzugreifen - es GEHT, ADHS hin oder her.

    Gleich dein erster Beitrag im Thead willst du dem Forum eine allgemeine Negativität unterstellen, die deine Stimmung runterbringt. Alles klar: wenn du es schon für falsch erklärst, dass man Reize meidet, ist ja schön konsequent von dir dass du dir Reize hier ständig antust. Allerdings müsste es dir hoffentlich bald auffallen, dass du dir hier den eigenen Reiz provozierst - die anderen wollen halt genau so wenig falsch liegen wie du und werden sich weiterhin wehren, wann man deren Meinung für verkehrt erklärt. Und das geht dann aber schön gegen deine These "positives angucken! Das positive an ADHS sehen!" - wieso bist du nicht in der Lage, das positive darin zu sehen, wenn sich gerade einen durch Minderung der Reize besser fühlt? Lebe und lasse leben.

    Meine Güte, ich merke, wie das Forum gut für mich ist, manchmal. Immer wenn ich denke, ich wirke mit meiner Lebenseinstellung viel zu aggressiv und abstoßend auf meine Mitmenschen, beweist mir hier immer wieder jemand: nö, mir geht's noch gut. Halleluja!

  2. #72
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.977

    AW: Kann ein reizarmer Lebesstil di eMedikamente ersetzen?

    Fliegerlein schreibt:
    Also so langsam frag ich mich wirklich, ob das hier noch weiter Sinn macht ...
    Rhetorische Frage?

    Schade,wenn als Antwort auf Feedback nur noch offene Angriffe stattfinden.

    Dabei fand ich die Threadfrage wirklich interessant.

    Ich bin dann auch mal weg. Meine Nerven brauche ich an anderer Stelle noch.

  3. #73
    ellipirelli

    Gast

    AW: Kann ein reizarmer Lebesstil di eMedikamente ersetzen?

    Interessant, das eine Nachfrage direkt als "stehende Diagnose" gewertet wird..
    Dann häng ich gleich noch ne Zusatzdiagnose dran: Selbstreflexion ist evtl nicht so deine Stärke??
    Das inzwischen etliche User deine Beiträge- nein: deine Wortwahl!- als abwertend, angriffig, übergriffig, selbstgefällig etc empfinden und das so benennen, liegt natürlich an den anderen Usern..
    Den Geisterfahrerwitz erspare ich uns...



    Aber nundenn
    DIR geht es prima, DU hast keinerlei Probleme mit der ADHS und dir selbst, die anderen (inklusive deiner Freundinnen--> siehe Therapiethread) jammern alle nur rum und kotzen sich aus, bzw heischen nach Mitleid und ruhen sich auf ihrer ADHS aus------------------ ist doch schön, wenn deine Welt so einfach ist

    Leider ist der Thread jetzt festgefahren, deshalb bin ich dann auch mal weg...

  4. #74
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Kann ein reizarmer Lebesstil di eMedikamente ersetzen?

    Das "Phänomen" hat wohl weniger mit Ich-bezogenen Dingen zu tun, als mit konkreten Nachfragen. Wenn du ""ihr" schreibst, und dabei Inhalte verwendest, die ich geschrieben habe, dann beziehe ich das auf mich. Ich nenne ein Beispiel wie ich mit etwas umgehe, du nennst deines und negativierst allgemein. Du bleibst doch auch bei dir und deinen Empfindungen wenn du schreibst. Das macht dann auch der gegenüber, kann er ja auch nur, da er nur von sich sprechen kann.
    Leider verlässt du aber immer wieder das persönliche und gehst ins Allgemeine über. Du verallgemeinerst deine Ansichten und Empfindungen und die der anderen.
    In der Therapie lernt man unter anderem den Realitätscheck. Sprich man lernt sich zu vergewissern ob es wirklich so ist, oder ob man es so annimmt, fühlt etc. Das wird wohl auch das von deinen Freundinnen sein. Die versuchen dir damit zu sagen, das du sie ansprichst, aber verallgemeinerst, du musst dann also sagen was du von beidem meinst. Meinst du es allgemein oder auf deinen Gesprächspartner bezogen.
    Und wenn du von allgemein ausgehst, dann musst du eben vorher gegenchecken, ob das allgemein auch wirklich so ist. Wenn jemand hier in diesem Forum über Frührente etc spricht, muss das nicht automatisch heissen, das ihn das ausserhalb des Forums wahnsinnig beschäftigt. Wenn ich einen Teil von mir erzähle, der negativ ist, bin ich dann generell negativ? Hängt wirklich all meine positive Energie davon ab wie ich mit diesem einen Thema umgehe?

    Checke doch mal gegen ob jeder wirklich den totalen Rückzug meint, oder eben nur Teilbereiche um anderweitig sich eben nicht komplett zurückziehen zu müssen. Ob ein Leben was du als Rückzug empfindest nicht für den einen oder anderen schon ein Fortschritt ist, weil der nämlich vorher noch zurückgezogener war.

    Genau das ist das Problem. Du kannst nicht selbst persönlich werden und eine allgemeine Annahme allen unterstellen, und dich dann wundern, das Teile aus der Allgemeinheit sagen halt, bei mir ist es aber gar nicht so.


    Als Beispiel: Wenn ich sage das ich finde das alle Brrrrzz immer gemein sind, dann wäre das eben auch verallgemeinernd auf alle Brrrzz und auch verallgemeinernd auf vielleicht eine Situation, die mal vorgefallen ist bei dir. Und wenn ich frage ob es immer so ist, das Brrrzz gemein sind, dann stelle ich ja nicht nur die Frage, sondern mache auch gleichzeitig die Aussage das ich davon ausgehe das es gemeine Brrrzz gibt.

    Wenn du mich dann fragst wieso ich denn meine das Brrrzz gemein sind, und ich dann ganz allgemein wieder und wieder antworte, das es eine Situation gab wo eine Brrrzz gemein war, dann versuchst du vielleicht, mit mir gemeinsam gegen zu checken, ob du als Brrrzz auch gemein bist, indem du fragst wo du denn z B gemein warst. Und wenn ich immer wieder sage das Brrzz aber immer gemein sind, dann bleibst du sachlich und mit handfesten Argumenten, indem du bei dir bleibst und mir immer wieder aufzeigst, das du zwar Brrzz bist, aber nicht gemein.

    Eine sehr gängige und probate Methode die Realität zu checken und von Verallgemeinerungen abzukommen.
    Geändert von creatrice (29.01.2016 um 19:04 Uhr)

  5. #75
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: Kann ein reizarmer Lebesstil die Medikamente ersetzen?

    Training in sozialer Kompetenz mit Reflexion und Feedbackschleifen wie es psychosomatische Kliniken teilweise anbieten waere für Brzzz sicher nuetzlich.sorry OT. aber das kam mir gerade spontan in den Sinn,wenn es haeufig zu Missverstaendnissen kommt.
    Die Unterstellung mit der weiblichen Form finde ich so abstrus,das kann man irgendwie nicht ernst nehmen...

  6. #76
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Kann ein reizarmer Lebesstil die Medikamente ersetzen?

    Wenn es nach mir geht, soll man den Thread tatsächlich schliessen.
    So langsam bekomme ich es mit der Angst zutun: kann sein, dass die ADHS-Medikamente auch abstumpfen lassen können?

    Und die ganze Diskussion bringt nicht mehr, ich geh eh mein Weg weiter und schaue, auf welche Art und Weise ich besser klarkomme.
    Vielleicht ist es bei mir nicht nur ADS, sondern auch Midlife-Krise, bin gerade dabei, mein Leben zu überdenken.

  7. #77
    ellipirelli

    Gast

    AW: Kann ein reizarmer Lebesstil die Medikamente ersetzen?

    Felis schreibt:
    So langsam bekomme ich es mit der Angst zutun: kann sein, dass die ADHS-Medikamente auch abstumpfen lassen können?
    doch nochmal ich, aber das muss ich hinterfragen:

    für welchen Teil der Beteiligten fürchtest du das?

    Ansonsten: ja, mach das nach deiner Facon- jede/r muss ganz für sich allein gucken, wie und womit er/sie am Besten zurechtkommt. Da nützen auch keine "Mehrheitsmeinungen"

  8. #78
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Kann ein reizarmer Lebesstil di eMedikamente ersetzen?

    creatrice schreibt:
    Ob ein Leben was du als Rückzug empfindest nicht für den einen oder anderen schon ein Fortschritt ist, weil der nämlich vorher noch zurückgezogener war.
    Ist ein Rückzug aus dem Rückzug nicht ein Öffnen und ein weiterer Rückzug im Rückzug weiteres Schliessens?

    hypie1 schreibt:
    Training in sozialer Kompetenz mit Reflexion und Feedbackschleifen wie es psychosomatische Kliniken teilweise anbieten waere für Brzzz sicher nuetzlich
    Gibt es das nicht an jeder Strassenecke, in jedem Supermarkt, einfach überall dort, wo man auf Menschen trifft?
    Feedback ohne Schleifenmanipulation in direkter Form von persönlicher Sympathie oder Antipathie gibt es soviel
    wie man sich holen will.

    ellipirelli schreibt:
    für welchen Teil der Beteiligten fürchtest du das?
    Ich befürchte für jeden einzelnen ohne gemein zu sein.

    Felis schreibt:
    Vielleicht ist es bei mir nicht nur ADS, sondern auch Midlife-Krise, bin gerade dabei, mein Leben zu überdenken.
    AD(H)S & MidLife-Crisis ist sicherlich ein interessantes Thema. Nimmt es ab oder explodiert es?


    Eure Gemeinheit
    Geändert von Brrrzz (30.01.2016 um 19:02 Uhr) Grund: Ich weiss, dass es gemein ist, das Thema wieder aufzumachen ... darum gibt es 4 Kekse ...

  9. #79
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Kann ein reizarmer Lebesstil di eMedikamente ersetzen?

    Ja, ein Rückzug aus dem Rückzug ist ein Öffnen, wenn man sich aber weiter zurück zieht, ist das noch mehr Schliessen. Es ging aber um den allgemein reizarmeren Lebensstil, und der kann für den einen oder anderen eben schon das Öffnen aus dem noch reizärmeren Leben davor sein, und somit ist es keineswegs krank oder negativ.


    Das Training der sozialen Kompetenzen im therapeutischen Umfeld umfasst im Gegenzug zur "normalen" Interaktion auch die explizite Reflexion mit Erklärungen und Lösungsansätzen wie man es anders gestalten könnte. Natürlich auch hier nur, wenn der Wunsch zu weniger Konflikten vorhanden ist.


    Das mit den Keksen finde ich übrigens sehr herablassend und verstehe den Grund dafür nicht. Möchtest du gern verletzen? (die Frage meine ich ernst)
    Geändert von creatrice (30.01.2016 um 19:20 Uhr)

  10. #80
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Kann ein reizarmer Lebesstil die Medikamente ersetzen?

    Nein, Kekse sind nichts herablassendes. Es sind bildlich nur Reize, die man annehmen oder ablehnen kann. Die Reize selbst kann man als gemein empfinden, die Kekse sind dagegen Selbstironie, weil sie das von mir selbst geschriebene nicht ganz ernst nehmen. Wenn Du das Herablassende suchen willst, dann könnte es doch nur in "Ich befürchte für jeden einzelnen" stecken. Aber ist es nicht herablassend zu schreiben oder zu denken, dass Stimulanzien neben der Anregung auch abstumpfen? Oder ist das nur eine kritische Betrachtung?
    Geändert von Brrrzz (30.01.2016 um 19:41 Uhr)

Seite 8 von 11 Erste ... 34567891011 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Sport Medikamente ersetzen
    Von summerflow im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 2.04.2015, 14:12
  2. Sport Medikamente ersetzen
    Von summerflow im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.03.2015, 00:52
  3. Kann EMOFLEX die ADHS-Medikation vollständig ersetzen? Ist sie dann überflüssig?
    Von Oxygen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.10.2013, 18:02
  4. Kann der Hausarzt Medikamente verordnen?
    Von mulla im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.07.2011, 01:49
Thema: Kann ein reizarmer Lebesstil die Medikamente ersetzen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum