Seite 6 von 11 Erste ... 2345678910 ... Letzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 107

Diskutiere im Thema Kann ein reizarmer Lebesstil die Medikamente ersetzen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #51
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Kann ein reizarmer Lebesstil di eMedikamente ersetzen?

    Esoterisch? Ich bin sicherlich keine Esoterikerin.


    Du könntest es auch gerne mal beschreiben, quasi als Gegenpol zum Rückzug in den eigenen vier Wänden.

    Pro Anregung!
    Contra Mitleid!


    Mimimimimimi

  2. #52
    Pepperpence

    Gast

    AW: Kann ein reizarmer Lebesstil di eMedikamente ersetzen?

    Brrrzz schreibt:

    Esoterisch? Ich bin sicherlich keine Esoterikerin.


    Du könntest es auch gerne mal beschreiben, quasi als Gegenpol zum Rückzug in den eigenen vier Wänden.




    Pro Anregung!
    Contra Mitleid!


    Mimimimimimi


    Die Esoterik tut mir leid, war nicht als Beleidigung gedacht. "Lichtbedingte Lebenslust" und gezauberte Regenbögen (beispielsweise) klangen mir halt auf den ersten Blick so. Sorry. Esoterik ist ja an sich auch nichts schlimmes.

    Ansonsten kann ich aber nur sagen: Ich finde Deinen Ton nicht sonderlich freundlich, Brrrzz und frage mich auch was dieser Beitrag gerade soll? Wenn man wollte könnte man den Beitrag als ziemlich unfreundlichen Angriff sehen. Diesen Schuh ziehe ich mir allerdings gar nicht erst an.
    Zudem habe ich ja beschrieben wie es mir da ging, nur weniger wortreich als Du.


    So ganz allgemein gebe ich mal zu bedenken, dass nicht jeder im Forum das Geld hat mal eben in einem extrem teuren Urlaubsland wie Norwegen auszuspannen, da finde ich Deine recht wertenden Anmerkungen gerade nicht so passend.

  3. #53
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Kann ein reizarmer Lebesstil di eMedikamente ersetzen?

    Brrrzz schreibt:
    Contra Mitleid!
    Mimimimimimi
    dann gehörst du definitiv zu Mehrheit-Gesellschaft: in unsere Zeiten hat man Menschlichkeit quasi abgeschafft.
    Der Blatt kann sich ja immer noch wenden, und dann gehört man zu den Schwachen, also viel Spass in einer mitleidloser Gesellschaft.
    Geändert von Felis (28.01.2016 um 21:15 Uhr)

  4. #54
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Kann ein reizarmer Lebesstil di eMedikamente ersetzen?

    Felis schreibt:
    in unsere Zeiten hat man Menschlichkeit quasi abgeschafft.
    Wann gab es denn mehr davon?

  5. #55
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Kann ein reizarmer Lebesstil di eMedikamente ersetzen?

    __silence__ schreibt:
    Wann gab es denn mehr davon?
    noch vor 20 Jahren.
    Ist aber off-top

  6. #56
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Kann ein reizarmer Lebesstil di eMedikamente ersetzen?

    Die Art eines anderen zu akzeptieren hat auch nichts mit Mitleid zu tun.


    Aber das scheint auch nach der 1000. Erklärung nicht anzukommen, das es andere Wege gibt, die genauso Arbeit bedeuten, aber eben anders aussehen.

    Schade eigentlich.

  7. #57
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Kann ein reizarmer Lebesstil di eMedikamente ersetzen?

    ich fühle mich nicht beleidigt, wenn jemand etwas als "esoterisch" liest. Ich lege mir auch keine Kieselsteine unters Kopfkissen.

    ich fühle mich aber beleidigt, wenn ich etwas anregendes zum Thema "Reizarmer Lebensstil" beitrage, sowie auch in anderen
    Themen, was durchaus Relevanz, nicht nur Lust und Laune ist und sogar auf die eigentliche Fragestellung eingeht, wofür ich
    viel Zeit aufwende und es letztendlich unter "Rudelbildung" heisst, ich gehörte "wohl eher zur Mehrheitsgesellschaft". Sowas
    grenzt schon an einen Versuch mich auszuschliessen, danke! Das sind die wahren Angriffe und das ist Intoleranz pur! Pfui!

    Ja, ich fühle mich als Teil dieser Mehrheitsgesellschaft, ich will mich nicht dagegenstellen, ich will darin funktionieren, ich will
    wieder stark sein und mich nicht aufgeben, was die eine oder der andere hier auch bitte akzeptieren muss.

    Ja, ich rege aus Gewohnheit lieber an, als Mitleid zu spenden, denn Anregung ist ein Schritt weiter und Mitleid bleibt stehen.
    ch virtuelles Mitleid geringer schätze als virtuelle Anregung!

    Entschuldigung, damit greife ich wohl die allgemeine Forumsmeinung an, weil man hier lieber über negatives als über positives
    schreibt und weil man im ADHS nur Schwächen sieht. Stärken beim ADHS sind wohl unerwünscht.

    Sicherlich ist Norwegen ein sehr teures Land, in dem man aber auch mit einem kleinen Budget vorankommen kann. Es kommt
    sicherlich darauf an, was man sich unter einer Reise vorstellt und zu welchen Einschränkungen man bereit ist. Wir waren beispiels-
    weise zu Dritt von Süddeutschland aus unterwegs und mich haben 3 Wochen inklusive Benzin, Fähren und hauptsächlich importierten
    Lebensmitteln 450€ gekostet. Wir haben unter freiem Himmel und im Zelt geschlafen und uns einmal weil es zu stark regnete ein
    billige Hütte geteilt. Sicher es geht woanders noch billiger, aber Ruhe und Entschleunigung haben nunmal auch ihren Preis.
    Sicherlich kann nicht jeder 450€ für eine Reise ausgeben, mir würde es im Moment auch nicht leicht fallen und ich war schon lange
    nicht mehr so weit weg. Dafür schlafe ich auch sonst mit Vorliebe im Freien, bade in der Natur und habe meistens nur anteilige Fahrt-
    kosten als Extrabelastung. Essen muss ich auch zu Hause. Wer aber ein Hotel, eine Dusche und Restaurantbesuche voraussetzt, um
    mal für eine Zeit aus dem Alltag auszubrechen oder zu verreisen, ... Ne echt, ich verbringe im Sommer auch gerne mal ein paar Tage
    am Stück an einem See im Umland, was mir mehr gibt als die Ober-Reizüberflutung Internet, dagegen ist Fernsehen ja noch entspannter.

    Vor 20 Jahren hatten wir wenigstens noch einen Sozialstaat, der leider der Wiedervereinigung geopfert wurde. Hartz4 ist unmenschlich!
    Andererseits gab es damals aber auch nicht so viele Menschen, die sich gegen Mobbing eingesetzt haben wie heute!

    Wozu schreibe eigentlich noch weiter? Irgendjemand wird sicher wieder ein Wort suchen und finden, was ihr/ihm nicht passt und dann
    geht das Gezeter weiter.

    Ich mache dann mal das Licht aus ...

  8. #58
    Pepperpence

    Gast

    AW: Kann ein reizarmer Lebesstil di eMedikamente ersetzen?

    Brrrzz schreibt:
    Ja, ich rege aus Gewohnheit lieber an, als Mitleid zu spenden, denn Anregung ist ein Schritt weiter und Mitleid bleibt stehen.
    Das ist ja auch in Ordnung, vollkommen legitim und gut.
    Aber es geht hier um den Ton und um die Art jemanden vorauseilend zu ermahnen, er solle kein "Mimimimimi" veranstalten.

    Das hat nichts mit Forenmeinungen zu tun, da machst Du es Dir gerade zeimlich leicht. Es hat einfach mit der Art zu tun, in der Du Dinge schreibst und auch mit der Art in der Du anderen etwas vor-schreibst.

    Wie man in den Wald hereinruft so schallt es zurück.

    Und nur als Anregung: ich hab mein ganzes Leben lang verzweifelt Wege gesucht und habe mich beständig rastlos von einem zum anderen Ort gehetzt. Stillstand kann je nach Lebenssituation auch ein Fortschritt und eine Besserung der eigenen Situation sein. Ebenso wie ein besserer Umgang mit sich selbst und anderen einen weiterbringen kann. Jeder hier steckt in einer anderen Situation und in einem anderen Lebensabschnitt ... Die Vielfalt macht ja das Forum so bereichernd.

    Was für Dich richtig ist, muss nicht zwingend für andere auch richtig sein.
    Geändert von Pepperpence (29.01.2016 um 03:54 Uhr)

  9. #59
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Kann ein reizarmer Lebesstil di eMedikamente ersetzen?

    Licht an ...

    Pepperpence schreibt:
    Aber es geht hier um den Ton und um die Art jemanden vorauseilend zu ermahnen, er solle kein "Mimimimimi" veranstalten.
    Wer bitte schön ist dazu im speziellen und dann noch vorauseilend ermahnt worden?
    Ich äusserte mich kurz und knapp, dass ich keine Esoterikerin bin, dass ich für "Anregung"
    anstelle von oder gegen "Mitleid" bin. Mimimimimi finde ich allgemein

    Du kannst mir oder auch jeder andere kannst mir gerne entgegnen, dass Rückzug auch
    virtuelles Leben bedeuten kann, dann lasst mich aber bitte auch fragen, welchen Wert
    die virtuellen Freunde haben und ob es wert ist leibhaftige Freunde dagegen einzutauschen.

    Ich unterstelle niemandem persönlich ein Mimimimimi, wer das auf sich münzen will,
    kann das gerne tun. Das ist mir ehrlich schnuppe nachdem man mich hier nicht das
    erste mal unter "Rudelbildung" angreift, wenn ich mir redlich Mühe gebe und Zeit in
    das Schreiben investiere. Ich mach es mir sicherlich nicht leicht, wenn ich von einer
    "Forumsmeinung" schreibe, dieses Phänomen ist so alt wie die Foren selbst.

    Die allgemeine Forumsmeinung wird immer wieder durch "Danke" und "Likes" unter-
    strichen und betont. Das sieht auch ein Blinder mit Krückstock. Abweichler, die anders
    denken, haben es nicht leicht.

    Ich schreibe niemandem etwas vor. Ich habe aber das Gefühl, dass sich hier andere
    mit einer durchaus nicht minder apodiktischen Art des Vorschreibens und wie auch
    immer gearteten "Ansichten" über Forumsfunktionen "Komplimente fischen", also auch
    nur Anerkennung suchen. Ich erkenne aber auch an, dass ich gerade zu viel Zeit habe
    und hier zu viel vergeude.

    Vielleicht sollte ich "Pro Anregung" und "Contra Mitleid", sowie Mimimimimi
    zukünftig als Motto unter allen meinen Beiträgen erscheinen lassen bis keinem mehr
    der Gallensaft überkochen kann. :-)
    Geändert von Brrrzz (29.01.2016 um 04:22 Uhr)

  10. #60
    Pepperpence

    Gast

    AW: Kann ein reizarmer Lebesstil di eMedikamente ersetzen?

    Brrrzz schreibt:

    Vielleicht sollte ich "Pro Anregung" und "Contra Mitleid", sowie Mimimimimi
    zukünftig als Motto unter allen meinen Beiträgen erscheinen lassen bis keinem mehr
    der Gallensaft überkochen kann. :-)
    Vielleicht solltest Du einfach auch nur mal andere Beiträge wirklich lesen meine zum Beispiel weiter vorne in diesem Thead in dem ich beschreibe, wie die Medikamente mir helfen meine Stärken im Job einzusetzen.

Seite 6 von 11 Erste ... 2345678910 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Sport Medikamente ersetzen
    Von summerflow im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 2.04.2015, 14:12
  2. Sport Medikamente ersetzen
    Von summerflow im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.03.2015, 00:52
  3. Kann EMOFLEX die ADHS-Medikation vollständig ersetzen? Ist sie dann überflüssig?
    Von Oxygen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.10.2013, 18:02
  4. Kann der Hausarzt Medikamente verordnen?
    Von mulla im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.07.2011, 01:49
Thema: Kann ein reizarmer Lebesstil die Medikamente ersetzen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum