Seite 10 von 11 Erste ... 567891011 Letzte
Zeige Ergebnis 91 bis 100 von 107

Diskutiere im Thema Kann ein reizarmer Lebesstil die Medikamente ersetzen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #91
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: Kann ein reizarmer Lebesstil die Medikamente ersetzen?

    Polarfuchs schreibt:
    Ich dachte zuerst es geht um Askese. Also z.B. Leben im Kloster. Und das ist wahrscheinlich genau das, wo unsere Vorfahren hingesteckt wurden, falls sie die Inquisition überleben wollten. xD
    Naja ich glaub eher, dass es eine Reihe gab, die Bösles nicht mal buchstabieren können und ab und zu trotzdem Murks machen aber gern Leute um sich haben, denen es ähnlich geht. Also ohne Witz mein ich jetzt; aber nicht zu jeder Zeit, also bis ins 16. Jh etwa, Kapuziner und Franziskaner kann ich mir vorstellen, Jesuiten teilweise auch - wenigstens bis um etwa 1600 und dann so im 18. Jahrhundert. Dazwischen eher zu rau, ehr in Richtung Eremiten ( https://de.wikipedia.org/wiki/Eremit ). Karmeliten ab der Reform auch denkbar, Therese von Avila z.B:: wer eine Seele so beschreiben kann, braucht Ursache dazu und natürlich auch Erfahrung, das überhaupt zu machen und auch Leute um sich, die sowas lesen wollen. So eine Beschreibung von Seelensachen gibt es dann lange nicht mehr; Dazu kommen noch einige Versorgungsanstalten für sonst unfähige Adelskinder - wie Kanonikerstifte, die zumindest im 17. Jh. so eine Art regulierte Heimplätze für die wenig aktiveren waren.

    Dann riechen natürlich Wüstenväter auch nach der Reibung mit Seelensachen ( https://de.wikipedia.org/wiki/Wüstenväter ) , nachdem das letzten gallische Dorf von den Römern weggeputzt wurde.

    Inquisition eher für die richtig verrückten - natürlich auch Unschuldige, v.a. Frauen die weil sie zu schön waren zufielen den Kopf verdreht haben (leider dann auf Druck von "unten" oft denunziert) und leider auch für Genies unter den Pansophisten - wo auch die Frage ist, ob da nicht der Hyperfokus am Werk war wie bei Leonardo oder anderen. Leonardo hat irgendwann mal gemerkt, dass er besser fährt, wenn er sein "Ding" durchzieht, auch abseits von wissenschaftlichem Anschluss, der sich da schwer machen hat lassen ( http://gutenberg.spiegel.de/buch/ein...da-vinci-908/1 ).

    Inquisition in Spanien ist nochmal was anderes, das ist da bis ins 19. Jh. etwa 700 Jahre lang das, was bei uns die Polizei war.

    Den Bereich "Selbstmedikation" kann man schon im Umfeld von dem vermuten, was man da als "Magie" bekannt war und z.B. auch Leute wie Goethe fasizniert hat, mit seinen Aphrodisiaka oder Verjüngungstränken, Hexensabbat usw. ( http://www.arnt-web.de/faust/magie/k...1/1_1/1_1.html ).

    Für jeden was dabei - früher wie heut - glaub ich.
    Geändert von Loyola ( 5.02.2016 um 03:14 Uhr)

  2. #92
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 74

    AW: Kann ein reizarmer Lebesstil die Medikamente ersetzen?

    Was du schreibst ist Balsam. So viel zu ADS/ADHS ist nur eine Erfindung. (obwohl ich dem teilweise zustimme, weil es gerade in unserer bürokratisch organisierten Gesellschaft als störend empfunden wird)

    Hierzu auch das:

    https://adhs-zentrum.de/Kritik/leon-...r-von-adhs.php

    Eisenberg ging so weit, zu behaupten, dass psychische Probleme von außen verstärkt werden können.. Auch das mittlerweile ne Binsenweisheit.

    Fernsehkonsum soll ja z.B. die Symptome bei Kindern verschlimmern. (Klar wird man nervös, wenn man vom Fernsehen lernt wie der Hase auf diesem Felsbrocken läuft und gerade mal: Naja, zu jung ist[Ich persönlich habe die Welt ja früher durch den Fernseher aufgesaugt!! xD ])

    Ich bin mir allerdings nicht sicher ob ein Reiz armer Lebensstil ein bereits entstandenes Problem beheben kann. Also ADHS ja sowieso nicht, aber evtll. die Komorbiditäten lindert.

    Ich schätze Sport, oder harte Körperliche Arbeit und feste Feiern, (also ein neues Kapitel aufschlagen) oder eben mit Medikamenten versuchen weiterzumachen, helfen besser, als sich zurückzuziehen und die bedrückende Vergangenheit und das Gefühl aufgegeben zu haben immer im Nacken zu haben...

    Aber das ist nur meine Meinung. Es gibt viele, die sich zurückziehen und dann durch Hyperfokus doch die Welt verändern. Schriftlich, oder künstlerisch FTW z.B.

    Danke, Loyola!
    Geändert von Polarfuchs ( 5.02.2016 um 16:47 Uhr)

  3. #93
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Kann ein reizarmer Lebesstil die Medikamente ersetzen?

    Naja, anscheinend klappt es bei mir nicht mit reizarmen Leben.
    Ich bekomme immer mehr Lust auf Ausflippen, fänge an, die frühere wilde Zeiten zu glorifizieren.
    So lande ich anstatt ins Kloster auf den Bauwagenplatz Gausstraße, bin eben eher extrovertiert als umgekehrt.

    Anscheinend führt kein Weg an Behandlung und Wiedereinstieg ins Leben vorbei.
    Geändert von Felis ( 6.02.2016 um 23:41 Uhr)

  4. #94
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Kann ein reizarmer Lebesstil die Medikamente ersetzen?

    Du bist ja auch ein quirliger Wirbelwind voll Leben.

  5. #95
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 74

    AW: Kann ein reizarmer Lebesstil die Medikamente ersetzen?

    Bin auch grad auf der Suche nach ner Klinik..

  6. #96
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Kann ein reizarmer Lebesstil die Medikamente ersetzen?

    Polarfuchs schreibt:
    Bin auch grad auf der Suche nach ner Klinik..
    Okay, aber was hat es mit dem Thread zutun?

    Ist es eigentlich adhs -typisch, dass man in Therad alles schreibt, was einem in Kopf kommt, egal ob es zu Thema passt oder nicht? am Ende langet man bei solchen themafremden Sachen wie Inquisition (auch interessant aber doch nicht hier)
    Dann habe wahrscheinlich kein ADHS.

    Mich beschäftigen auch andere Sachen: was wäre, wenn Donald Trump an die Macht kommt, dann lohnt es sich für mich keine MPH-Einstellung und auch kein neuer Job, da es eh ein Atomkrieg gibt. Aber ich lasse doch diese Gedanken bei mir.

    Zu Klinik:
    wollte ich mehrmals, aber nie dort angekommen: es kam immer eine bessere Variante dazwischen.
    Die Projekt Tagesklinik ist auch abgeblasen, da mir zwei Meinungen zu ADHS reichen, ich muss meine Zeit nicht mit Bastelstunde verpulvern.
    Habe eine sehr gute Weiterbildung von Arbeitsamt ab März bekommen, in Zusammenhang mit ambulanter DBT reicht es aus.

    Naturlich kann eine Klinik auch helfen, aber in meiner Gruppe (DBT) gab es zwei, die nach der Klinik zwar voll Elan waren, aber schon kurz danach wieder am Ausgangspunkt und wieder klinikreif.
    Deswegen habe ich einfach Angst von Drehtüreffekt, und solange ich draussen funktioniere und sogar was erreiche, lasse ich es lieber.
    Geändert von Felis ( 7.02.2016 um 13:31 Uhr)

  7. #97
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 74

    AW: Kann ein reizarmer Lebesstil die Medikamente ersetzen?

    Ich habe das geschrieben weil mir klar geworden ist, dass ich Dich und Dein Thema voll übergangen habe und ein Trampel war ich auch finde ich. Sorry.. Du ärgerst Dich zu recht. Ich bin noch neu hier und war etwas überschwänglich, weil das Forum mir echt momentan den A***** rettet..

    Drehtüreneffekt. Oh, ja davor hab ich auch ein bisschen bammel.. Den einzigen langanhaltenden Effekt scheint es ja zu haben wenn man sein Leben an sich anpasst und nicht umgekehrt. Ich denke, dass ist das was du tust und vor hast? Ich persönlich muss mich erst mal durchchecken lassen. Morgen kann ich endlich wieder rumtelefonieren.. und dann werde ich auch versuchen Dinge zu tun die ich kann und es mir so angenehm wie möglich zu machen.. Ich hab auch keinen Bock dauernd in Kliniken rum zu hängen und nie Kohle zu haben..

    Auf in den Kampf.
    Geändert von Polarfuchs ( 7.02.2016 um 17:10 Uhr)

  8. #98
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.249

    AW: Kann ein reizarmer Lebesstil die Medikamente ersetzen?

    Felis schreibt:
    Donald Trump
    In Iowa hat Cruz den Trump geschlagen!

    und wieso soll er einen Atomkrieg anzünden, das traue ich ihm nicht zu....
    Geändert von gisbert ( 7.02.2016 um 22:51 Uhr)

  9. #99
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Kann ein reizarmer Lebesstil die Medikamente ersetzen?

    Die These das ein Reizarmes Leben die Medikament ersetzen kann, unterstütze ich zu 100%! Mein Tag würde dann so aussehen:

    8-10 Uhr: gemütliche 1,5 Stunden frühstücken, TV dabei an um Nachrichten zu schauen und ca. 1 Liter Kaffee

    10 -12 Uhr: Sport (Joggen, Kraftraining oder sonstiges)

    12-17 Uhr: Playstation

    17-23 Uhr: Filme gucken, Serien gucken

    Ganz wichtig: bloss keine sozialen Kontakte, besonders fremde Menschen stressen mich!

    Würde so mein ungefährer Tagesablauf aussehen, bräuchte ich wirklich keine Medikamente

    Und so sieht die Realität aus:

    7:30-16:30 Uhr: Arbeiten, Meetings, Stundenlages eintöniges Arbeiten am PC (aber bunte Grafiken erstellen macht mir großen Spass)

    16:30-18:30 Uhr: Sport (das erste sinnvolle am Tag)

    18:30:20 Uhr: Gespräche mit der Freundin, Wie war dein Tag, Wie geht es dir? Was gibt es neues ( Ich mag es einfach nicht darüber zu reden, wie es mir geht oder was wo passiert, langweilig)

    20-22 Uhr: TV schauen (jipii ich muss nicht reden)

    Noch schlimmer, wenn zu Hause auch noch Besuch ist (ich sehen mich dann nach einer einsammen Insel)

    Da in der realität also mein Tag zu 90 % aus Dingen besteht, die ich langweilig finde, wo mir einfach die motivation und das durchhaltevermögen fehlt...nehme ich demnächst wieder Medikamente !

  10. #100
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Kann ein reizarmer Lebesstil die Medikamente ersetzen?

    11h Playstation und Fernsehen ist doch nicht reizarm

    Es geht doch hier nicht um Langeweile oder keinen Bock, sondern wirklich um reizarme Lebensweise.

Seite 10 von 11 Erste ... 567891011 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Sport Medikamente ersetzen
    Von summerflow im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 2.04.2015, 14:12
  2. Sport Medikamente ersetzen
    Von summerflow im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.03.2015, 00:52
  3. Kann EMOFLEX die ADHS-Medikation vollständig ersetzen? Ist sie dann überflüssig?
    Von Oxygen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.10.2013, 18:02
  4. Kann der Hausarzt Medikamente verordnen?
    Von mulla im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.07.2011, 01:49
Thema: Kann ein reizarmer Lebesstil die Medikamente ersetzen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum