Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 29 von 29

Diskutiere im Thema Warum verschreibt Arzt Strattera? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #21
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Warum verschreibt Arzt Strattera?

    @okay 2016
    dann lass dich doch krank schreiben für den Zeit der Umstellung.
    Du bist ja jung, in dem alter mal ein halbes Jahr aussetzen, ist keine Drama
    Geändert von Felis (25.01.2016 um 01:48 Uhr)

  2. #22
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 32

    AW: Warum verschreibt Arzt Strattera?

    Eher schwierig. Habe schon wegen Depressionen und mangelnde Konzentration ausgesetzt.

  3. #23
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Warum verschreibt Arzt Strattera?

    Sind eigentlich mal Schilddrüsen-Werte bestimmt worden?

  4. #24
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 32

    AW: Warum verschreibt Arzt Strattera?

    Nein, bisher noch nicht.
    War heute beim Arzt: Strattrra soll ich direkt absetzen und für die anderen Medikamente brauche ich einen Termin bei einem anderen Arzt. Wartezeit von knapp vier Monaten -.-

  5. #25
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Warum verschreibt Arzt Strattera?

    Ohje, na prima! Sowas finde ich ja ganz toll, wenn man vermeintlich hilft, anstatt gleich von Anfang
    an an eine andere Stelle zu überweisen. Ich will ja nicht hartnäckig rumbohren und rumstochern,
    aber warum hat "Dein Freund" nicht gleich einen richtigen Arzt empfohlen? Du hattest von Depressionen
    geschrieben. Also mal grundsätzlich ist es so, dass ein Behandlung mit MPH in der Regel vorraussetzt,
    dass keine Depressionen mehr vorhanden sind oder dass diese behandelt werden. Das geschieht bei
    ADHS in der Regel mit Elontril, auf das sehr viele gut ansprechen. Elontril ist ein Spiegel-Antidepressivum,
    welches in das System von Noadrenalin und Dopamin bedingten Depressionen eingreift, also im Grunde
    genommen ein Vorstufe zur MPH-Behandlung, die sich auch bestens mit MPH kombinieren lässt.
    Daneben wird Elontril auch zur Rauchereientwöhnung eingesetzt, dafür von manchen Kassen aber nicht
    getragen. Es gibt zahlreiche Psychiater und Neurologen, die auf ADHS spezialisiert sind, die Elontril schon
    vor einer gesicherten Diagnose abgeben, weil es mit einem Verdacht auf ADHS kassenärztlich verschreib-
    bar ist. Elontril hat, wenn es sich beim Patienten um eine Dopamin/Noadrenalin-Störung handelt positive
    Auswirkungen wie Antriebssteigerung, Konzentrationserhöhung und Wohlbefinden, kann aber auch wie
    MPH zu Schlafproblemen führen. Man sollte dem Körper und Kopf auch mindestens einen Monat Zeit
    geben Elontril wirken zu lassen. Solch eine Um-/Einstellung könnte Dein aktueller Arzt zu Überbrückung
    der Wartezeit auf einen Termin beim Spezialisten verschreiben. Wenn es Dir allgemein hilft, dann ist es
    doch schon mal ganz gut egal und oder ob Du dann noch eine gesicherte ADHS-Diagnose dazu bekommst
    Lass doch mal vom Hausarzt Deine Schilddrüsenwerte checken, um das schon mal im Vorfeld auszuschliessen.
    Bei eine eklatanten Abweichungn von der Norm kann es zu ADHS-änlichen Symptomen kommen.
    Weitere Infos zu Elontril oder Schilddrüse gibt es per Google oder über die Forumssuche.

    Falls das jemand anders sieht bitte ich um Korrektur.

  6. #26
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.731

    AW: Warum verschreibt Arzt Strattera?

    Was der Arzt bei welcher Diagnose verschreibt, ist seine Entscheidung. Grundsätzlich ist MPH nicht gefährlicher als Strattera. Bei einer Verdachtsdiagnose und akuter Notlage ist es absolut vertretbar, auch sofort Stimulanzien zu verschreiben (und natürlich die ausführliche Diagnose bald nachzuholen).

    Das wird aber eher auf Kinder oder Jugendliche zutreffen, die kurz davor stehen, aus der Schule oder dem Kindergarten zu fliegen oder die wegen ihrer Auffälligkeiten so gemobbt werden, dass es nicht mehr auszuhalten ist. Bei Erwachsenen sagt man eher: Der ist viele Jahre so klar gekommen, da macht ein Vierteljahr mehr auch nichts mehr aus.

    Ich empfehle dir also, die vier Monate noch zu warten und auch auf Elontril oder Ähnliches zu verzichten, sondern dann gleich richtig mit MPH einzusteigen. Ein Antidepressivum kriegst du ja schon.

    Vor dem Beginn mit MPH sind Blutabnahme und EKG sehr nützlich. EEG eigentlich nur wenn es Anzeichen auf Epilepsie in der Vorgeschichte oder in der Familie gibt, aber wenn es schon gemacht wurde, auch gut.

    Viele Grüße und alles Gute
    4. Klavierkonzert

  7. #27
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 32

    AW: Warum verschreibt Arzt Strattera?

    Danke für den Tipp mit Elontril, aber ich werde wohl vorerst darauf verzichten. Ich versuche gerade aktuell einen zeitnahen Termin für die Diagnose zu bekommen, gar nicht so einfach.
    Bei meinem "Freund" wurde ADS in der Kindheit festgestellt, d.h. der Psychiater ist nicht für Erwachsene geeignet.

  8. #28
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 179

    AW: Warum verschreibt Arzt Strattera?

    Ich stimme 4.Kl.konzert zu.

    Strattera hat mehr Nebenwirkungen als Methylphenidat und wirkt auf andere ADHS-Symptome als Stimulanzien. Platt gesagt wirkt es auf die Exekutivfunktionen statt auf die Konzentrationsfähigkeit.

    Die meisten Psychiater werden Dir Sucht unterstellen wenn du sagst, dass du Ritalin genommen hast und es bei Dir wirkt.
    Du musst halt nach einem Arzt suchen der ADHS diagnostizieren tut.

  9. #29
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 32

    AW: Warum verschreibt Arzt Strattera?

    Bin jetzt auch bei einem anderem Psychiater. Der scheint kompetenter zu sein. Hat nochmal das AD neu eingestellt und mir von Stattera komplett abgeraten, nach den ganzen Nebenwirkungen.
    Sollte die Neueinstellung des AD keine Wirkung zeigen, hat er gemeint, dass wir dann über MPH reden müssen.
    Bin mal gespannt.

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. Arzt in NRW der Ritalin verschreibt?
    Von Wes im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 9.11.2015, 20:52
  2. Arzt verschreibt kein Ritalin mehr
    Von rapid90 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.12.2012, 20:38
  3. Suche Arzt nähe Krefeld / Viersen / MG der MPH schnell verschreibt
    Von Jackson im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 6.08.2012, 16:00
  4. Suche Arzt der mph verschreibt in baden baden
    Von bæx im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 9.08.2010, 20:33
  5. Methylphenidat.Welcher Arzt im Raum Duisburg verschreibt?
    Von gnom im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.07.2010, 08:54
Thema: Warum verschreibt Arzt Strattera? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum