Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 16 von 16

Diskutiere im Thema ADS Diagnose ernstzunehmen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: ADS Diagnose ernstzunehmen?

    was ist dbt ?

  2. #12
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: ADS Diagnose ernstzunehmen?

    Dialektisch behaviorale Therapie

  3. #13
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 7

    AW: ADS Diagnose ernstzunehmen?

    huhu

    ich war nicht beim psychologen sondern bei einer psychiaterin (die auch neurologin ist)

    bei meiner mutter besteht auch seit jahren der versacht auf ads, testen lassen hat sie sich aber nicht.
    sie kommt aber auch so sehr gut zurecht und sieht da nicht so den unterschied, ob mit oder ohne diagnose meine ich...

    im märz werde ich vllt mal medikinet austesten, hab aber schon von fieses nebenwirkungen gelesen und bin daher etwas skeptisch.
    ich steiger mich nämlich auch gerne in solche berichte rein -.-


    ich drück dir ganz fest die daumen, dass du ohne grosse nebenwirkungen davon kommst
    und natürlich hoffe ich, dass es hilft!

    lieben gruss <3


    .

  4. #14
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.213

    AW: ADS Diagnose ernstzunehmen?

    Hallo Winchester,

    ich kann jetzt nicht den ganzen Thread lesen, aber ich habe vor über 15 Jahren die Diagnose bekommen.

    Zu dem Ausprobieren von Methylphenidat -
    als Laie empfehle ich unbedingt mit unretardiertem in kleinen Schritten anzufangen. (Dr. Johanna Krause ist auch der Meinung)

    Übrigens, meine nicht spezifische ADHS-Therapie ist Chorsingen und Theaterspielen
    und die 50 Tipps unten in meinem Link sind seit Jahren mein "Wegweiser".

    Liebe Grüße
    Gretchen

  5. #15
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 7

    AW: ADS Diagnose ernstzunehmen?

    hallo gretchen,

    öhm was heisst denn unretardiert?

    die "50 tips" habe ich mir auch schon durchgelesen und auch, an mir nahestehende personen, weitergegeben!
    da sind wirklich sehr hilfreiche tips dabei.

    ich habe einige tips auch in ein kleines büchlein abgeschrieben, damit ich die immer griffbereit habe

    chorsingen und theather klingt toll, leider bin ich extrem schüchtern

    ich bin froh, dass ich es schaffe ins fitnesscenter zu gehen, aber da brauch ich auch an 80% der tage eine begleitung....

    ansonsten hab schon ein paar andere schöne dinge auf meine "probierliste" gesetzt, die kann ich auch für mich alleine machen


    lieben gruss <3

  6. #16
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.213

    AW: ADS Diagnose ernstzunehmen?

    Hallo Winchester,

    also für erwachsene sind zugelassen:

    Ritalin adult
    Medikinet adult

    bei sind retardiert, geben die Wirkstoffe in zwei Phasen ab.
    Es sind Kapseln mit zwei verschieden artigen Kügelchen,

    Früher gab nur unretardierte Medikamente, sind für Kinder und Jugendliche zugelassen,
    wirken ca. 3,5 h.

    Man kann z. B. 10 mg teilen und kann dann sehr fein einstellen
    und die Nebenwirkungen dauern eben nicht so lang.

    Ich kann's jetzt nicht so toll erklären,
    es wurde im Forum sicher schon oft beschrieben.

    "Vernünftige" Ärzte machen die Eindosierung mit unretardiertem Methylphenidat,
    evt. muss man es selbst bezahlen, hält sich ab er in Grenzen.

    Ich selbst nehme Ritalin adult und komme damit sehr gut zurecht,
    manchmal, wenn der Tag lang ist, nehme ich auch noch eine Dosis unretard.

    Alles Gute und bitte, steiger dich da nicht rein!

    Warst du schon mal in Winchester, ich war im letzten Sommer zuletzt dort.

    Liebe Grüße
    Gretchen

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. diagnose in der frühen kindheit - als erwachsener neue diagnose?
    Von acidrain22 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.05.2015, 00:14
  2. Zweite Diagnose stellen oder reicht die Diagnose aus der Kindheit?
    Von Chaoskiwi im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.03.2015, 15:33
  3. Gute Diagnose?-schlechte Diagnose?
    Von Manfredo im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 3.03.2013, 14:30
  4. Diagnose als Kind – neue Diagnose als Erwachsener?
    Von patricks im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.07.2012, 11:16
Thema: ADS Diagnose ernstzunehmen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum