Seite 7 von 11 Erste ... 234567891011 Letzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 104

Diskutiere im Thema ADHS-Diagnose: Will es nicht wissen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #61
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 998

    AW: ADHS-Diagnose: Will es nicht wissen

    DaveR schreibt:
    Natürlich sind die sinnvoll!

    Sonst müssten die Maßnahmeträger doch dicht machen.
    umso interessanter, dass die träger der maßnahmen auch die plätze beim jobcenter vergibt. das heißt, dass sie teilweise selbst bestimmen wieviel teilnehmer auf steuerkosten in den maßnahmen gehen (natürlich wollen sie die maßnahmen voll bekommen, da sie dadurch mehr einnahmen haben).

    danke Dave, dass du es verstanden hast
    Geändert von spacetime (14.01.2016 um 22:50 Uhr)

  2. #62
    DaveR

    Gast

    AW: ADHS-Diagnose: Will es nicht wissen

    spacetime schreibt:
    umso interessanter, dass die träger der maßnahmen auch die plätze beim jobcenter vergibt. das heißt, dass sie teilweise selbst bestimmen wieviel teilnehmer auf steuerkosten in den maßnahmen gehen (natürlich wollen sie die maßnahmen voll bekommen, da sie dadurch mehr einnahmen haben).

    hört sich an,wie eine der viele Arten auf die staatliches Handeln mitunter entgleisen kann...?

    oder sollte man sagen:läuft wie geschmiert?...aber das ist zu doppeldeutig,lieber nicht.

    PS Gerne

  3. #63
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 998

    AW: ADHS-Diagnose: Will es nicht wissen

    ellipirelli schreibt:
    Genau!! Die sind schon deshalb sinnvoll, weil damit viele Träger viel Geld verdienen!!
    (Bittere Wahrheit: eine Freundin von mir war- im Osten Deutschlands- 7 (SIEBEN) Mal beim -immer gleichen-Bewerbungstraining............ .......... Wäre sie nicht auch beim 7.Mal hingegangen, wäre die A-losenhilfe gestrichen worden)
    wer kennt das nicht? das sind die wahren plünderer dieser gesellschaft, die von uns etwas verlangen (sonst gibt es sanktionen), damit sie ihre eigenen taschen voll machen können. wobei man sagen muss das einige politiker selbst einige dieser träger sind.

    warum soll es bei uns auch anders sein als in 99,99% aller anderen länder

  4. #64
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: ADHS-Diagnose: Will es nicht wissen

    Meine Damen und Herren,
    wie wäre es, wenn ihr für die Thema "Arbeitsamt-Maßnahmen" ein eigenständiger Thread eröffnet.


    Und wenn wir schon bei Thema sind: nicht jede Maßnahme wird pro Teilnehmer abgerechnet, sogenannte Trainingsmaßnahmen werden nämlich pro Maßnahme abgerechnet, dem Träger ist es pupsegal, wieviel TN sich dort befinden.
    ARGE ist natürlich schon interessiert, die Maßnahmen voll zu bekommen, weil erst dann lohnen sie sich.
    Und glaubt wohl nicht, die Träger leben im Saus und Braus, einige (gerade die guten) krebsen von sich rum
    Geändert von Felis (14.01.2016 um 23:14 Uhr) Grund: ein bißchen deutlichere Bitte

  5. #65
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 998

    AW: ADHS-Diagnose: Will es nicht wissen

    creatrice schreibt:
    Das finde ich sehr ungerecht von dir. Es gibt eben Menschen, die können nicht arbeiten gehen und stehen deswegen auch nicht im Arbeitsleben, sie sind oder wären aber trotzdem froh, wenigstens solch niederschwellige Beschäftigung zu haben.

    .............................. .
    es macht mich traurig, dass du mich so falsch verstanden hast.

    ich gehöre übrigens auch zu denen, die du grade ansprichst. muss ich deshalb mit eine "niederschwellige Beschäftigung" einverstanden sein? soll so etwas motivieren? ich denke, da kann man sich selbst in größter verschweiflung besser beschäftigen und sicherlich auch günstiger.

    sicherlich mag es andere sinnvoll erscheinen, wenn sie eine maßnahme machen wie ich sie grade mache - unabhängig von "sinn oder unsinn" (komme doch einfach mal vorbei, da es da nicht mal einen auffällt, wenn da fremde kommen- das meine ich erst - ich lade dich gerne dazu ein).

    zum glück bin ich nur vier standen da. wenn du da von den 10 anleiter mindestens 1-2 siehst, dann ist es wie ein 6er im lotto (was machen die den ganzen tag im verschlossenen büro)?

    aber wie ich schon in vorherigen posthing geschrieben habe hat sogar mein sachbearbeiter (jobcenter) gesagt, dass es nich schlimm ist, wenn ich mal hin und wieder fehle
    Geändert von spacetime (14.01.2016 um 23:13 Uhr)

  6. #66
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: ADHS-Diagnose: Will es nicht wissen

    Felis schreibt:
    Es gibt eine Sache, die ich nicht verstehe.

    Wenn sagen wir, die ADHS - Diagnose stimmt, dann wird man doch endlich richtig behandelt und einem geht dann besser oder?
    Aber wenn man trotzdem genauso dort steht wie früher - krank und arbeitsunfähig - welcher Sinn hat dann die Behandlung bzw. Diagnose?
    Sagen wir so, Kosten-Nutzen-Verhältnis soll ja stimmen

    Das ist das paradoxe bei Diagnosen allgemein. Manchen geht es besser, andere entdecken erst damit, was denn alles nicht stimmt, und ein Teil davon fühlt sich dann kränker als vorher.


    Da es aber mit der richtigen Diagnose und damit Behandlung immer noch mehr Leuten besser geht, als schlechter, besteht eine grosse Chance, das es auch dir besser geht.

    Gerade bei psychischen Diagnosen hängt ja auch viel davon ab (in welche Richtung es geht), was man selbst will und auch tut.

  7. #67
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: ADHS-Diagnose: Will es nicht wissen

    creatrice schreibt:
    Das ist das paradoxe bei Diagnosen allgemein. Manchen geht es besser, andere entdecken erst damit, was denn alles nicht stimmt, und ein Teil davon fühlt sich dann kränker als vorher.
    .
    Also russische Roulette?
    Geht mir besser oder stürze ich ab?

    Das macht nicht gerade Mut.

    Als ich Diagnose "Borderline" bekam, ging mir eigentlich viel besser (und meinen Eltern auch). wir hatten eine Erklärung für meine Drogeneskapaden und ich war bereit, für mich zu kämpfen.
    Ich lernte viele Borderliner, denen es viel schlechter ging und das half mir auch, ich dachte: "Du hast das noch vergleichsweise gut, bist arbeitsfähig, keine PTBS, keine schwere Depression"
    DBT half mir, in meinem Job durchzuhalten, auch wenn es die Huaptproblem nich beseitigte, half es mir bei "Nebenschauplätzen" doch sehr.
    Also habe ich mit diese Diagnose mehr gewonnen als verloren.

    P.S.
    Eigentlich ist bei mir kein Eigenverdacht auf ADHS sondern Ärztliche Verdacht, aber ich kann mein Profil diesbezüglich nicht ändern
    Geändert von Felis (14.01.2016 um 23:39 Uhr)

  8. #68
    DaveR

    Gast

    AW: ADHS-Diagnose: Will es nicht wissen

    Die Borderline-und die ADHS-Diagnose schließen einander ja nicht aus.

  9. #69
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.984

    AW: ADHS-Diagnose: Will es nicht wissen

    Wieso sollte denn ein anderer Name für das Problem Deinen Umgang damit ändern? Es steht Dir frei,die erlernten Techniken weiterhin anzuwenden und diese spielen ohnehin auch in der ADHS-Behandlung (in Kombination mit Medikamenten) eine Rolle.

    Wenn Du dazu etwas lesen möchtest,um Dich zu informieren,kann ich "Das große Handbuch für Erwachsene mit ADHS" von R.A. Barkley empfehlen. Da werden sogar konkrete Tipps/Skills vermittelt.

    (Ist kein dickes Buch)

    LG v. Luftkopf

  10. #70
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: ADHS-Diagnose: Will es nicht wissen

    Nee eben kein russisch Roulette. Genauso wie bei der Borderline-Diagnose kannst du es auch hier selbst in die Hand nehmen, ob du die Therapie etc nutzt, oder eben da bleibst, wo du bist. Ich glaube nicht, das du der Typ bist, der sich durch eine neue Diagnose plötzlich kränker fühlt als vorher, weil viele ja dann auch alles pathologisieren und zum Krankheitsbild zurechtbiegen.


    Mir ging es sehr ähnlich wie dir, ich bin zur Diagnose, damit endlich Ruhe ist, war mir sicher ich habe nicht, war bei der Diagnoseverkündung so schräg drauf, das mir der Arzt sagte, ich solle die Diagnose (Schriftstück) aber nicht gleich wegwerfen.

    Egal ob ich nun ADHS habe, oder nicht, ich bin froh, das ich die Möglichkeit hatte, wieder neue Medis auszuprobieren, einen neuen Ansatz in der Therapie auszuprobieren, denn ich habe davon profitiert. Ich habe auch von Therapien profitiert, die für Krankheitsbilder waren, die ich wirklich nicht habe. Und selbst Medis, die mir nicht geholfen haben, oder die ich nicht vertragen habe waren im Endeffekt hilfreich, denn so fiel es den Ärzten immer leichter einzugrenzen was noch helfen könnte und auszuschliessen was ich mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht vertrage, oder nicht wirkt.


    Bei manchen ist der Weg halt länger. Ob ich am Ende der Reise bin weiss ich nicht, aber ich bin auf jeden Fall ein Stück weiter.

Ähnliche Themen

  1. Nicht Wissen was man will !
    Von firstnick201 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.11.2014, 14:24
  2. Was gibt es rechtlich zu wissen und zu beachten bei ADS diagnose?
    Von Diesdas im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 1.04.2014, 22:02
  3. Wir wissen nicht mehr weiter, Hilfe Bitte
    Von charly2009 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 9.09.2010, 19:06
Thema: ADHS-Diagnose: Will es nicht wissen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum