Seite 6 von 11 Erste ... 2345678910 ... Letzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 104

Diskutiere im Thema ADHS-Diagnose: Will es nicht wissen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #51
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 998

    AW: ADHS-Diagnose: Will es nicht wissen

    creatrice schreibt:
    Das mit den Beamten halte ich für eine Mähr. Die bekommen unter genau den selben Bedingungen wie andere ihre Berentung. Die bekommen dann nur viel mehr Geld.

    Es gab mal eine Zeit, da war es relativ "einfach" den Ärzten eine psychiatrische Erkrankung "vorzugaukeln", das haben unerhört viele ausgenutzt, Beamte wie Nichtbeamte. Nur haben die Beamten deutlich mehr von, da sie mehr Geld mit dem Status haben als jemand der nicht verbeamtet ist (und nicht exorbitant viel verdient hat). Natürlich war es somit lukrativer für Beamte in Rente zu gehen.

    Ich denke mal daher kommt das.


    Heute sieht das aber anders aus. Die Untersuchungen zur Berentung sind unabhängiger und viel genauer, auch für Beamte.
    da ich kein beamter bin und wohl auch nie einer werde, kann ich nur das sagen, was mir beamte selbst gesagt haben, dass ich in meine situation schon seit jahren eine gute pension bekomme würde. ich habe aber auch geschrieben, dass es nicht auf allen zutrifft (ich kenne einen poliziebeamten der mit cä 45j in frühpension gegangen ist und auf den stand von sozialhilfe ist).

    allerdings gibt es aber auch beamte / angestellte die gar nichts haben und seit jahrzehnte ihr gutes gehalt bekommen mit allen vorzügen (post >>>>telecom und rentenversicherung lässt grüßen), wo gesunde menschen in "jungen" jahren in pension geschickt wurden, weil es nicht zumutbar war sie in andere arbeiten zu schicken (gleichberechtigung lässt grüßen).

    ich "muss" allerdings zugeben, dass ich nur das schreibe was ich gehört und gelesen habe, da ich mich mit diesen dinge nicht wirklich beschäftige.

    jeder soll bis 100 jahre arbeiten können, wenn er es möchte und die kraft dazu hat. genauso soll jeder mit 20, 30 oder was auch immer in rente gehen können, wenn er es ehrlich nicht mehr kann.

  2. #52
    DaveR

    Gast

    AW: ADHS-Diagnose: Will es nicht wissen

    spacetime schreibt:
    wenn du & co meinen, dass teure maßnahmen sinnvoll sind, dann muss es jeder selbst wissen
    Natürlich sind die sinnvoll!

    Sonst müssten die Maßnahmeträger doch dicht machen.

  3. #53
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: ADHS-Diagnose: Will es nicht wissen

    spacetime schreibt:
    wenn du & co meinen, dass teure maßnahmen sinnvoll sind, dann muss es jeder selbst wissen. Dann ist es wahrscheinlich auch ok, dass viele nur zur maßnahme gehen und am monatsanfang ihr fahrgeld abholen und den rest des monats fehlen.
    Das finde ich sehr ungerecht von dir. Es gibt eben Menschen, die können nicht arbeiten gehen und stehen deswegen auch nicht im Arbeitsleben, sie sind oder wären aber trotzdem froh, wenigstens solch niederschwellige Beschäftigung zu haben.

    Und das hat nichts mit den Leuten aus deinem letzten Satz zu tun.

    Es gibt ja einen Grund, warum bestimmte Leute nicht arbeiten können, und für die sind solche Maßnahmen auch eine Herausforderung. Nicht auf geistigen Niveau, sondern das sie regelmäßig eine bestimmte Stundenanzahl irgendwo sein müssen und das auch noch einigermaßen wach, frühes Aufstehen, trotz Schlafstörungen, Kontakte, Ablenkungen, trotzdem auch Anforderungen etc.....

    Manche sind eben nicht nur "der Meinung", sie haben nicht mal eine Wahl, und aus dem Standpunkt findet man Dinge gut, die andere langweilen.

  4. #54
    DaveR

    Gast

    AW: ADHS-Diagnose: Will es nicht wissen

    creatrice schreibt:
    solch niederschweflige Beschäftigung zu haben.
    "Niederschweflig" ist die Wortneuschöpfung des Jahres. Das hört sich an wie: selbst aus Sicht des Teufels noch ungenügend.

    Ich werde es in Zukunft oft verwenden und hoffen, dass es bald fester Bestandteil der deutschen Sprache wird.

    So,dass sie dann im in den Nachrichten Sachen berichten wie:

    "Die Kanzlerin bezeichnete den Vorwurf der Dummheit als unzutreffend und niederschweflig"

  5. #55
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: ADHS-Diagnose: Will es nicht wissen

    Ich habe mich verschrieben.

  6. #56
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: ADHS-Diagnose: Will es nicht wissen

    spacetime schreibt:
    Dann ist es wahrscheinlich auch ok, dass viele nur zur maßnahme gehen und am monatsanfang ihr fahrgeld abholen und den rest des monats fehlen.
    Wenn jmd. nur Geld für die Fahrkarte abholt, dann ist auch okay: mindestens kann er jetzt sich vielleicht was Schönes leisten
    Habe schon an einigen ziemlich hilfreichen Maßnahmen teilgenommen, die zu Arbeitsaufnahme führten (altenpflege, Buchhaltung).
    Überlege auch jetzt, nach Kündigung, mich neu zu orientieren in die Richtung Logistik, weil da anscheinend noch was laufen kann.
    Für mich ist zu Hause sitzen Gift, da ich früher süchtig war.
    Und ich erlebte schon trockene Alkoholiker, die todunglücklich waren, weil ihre 1-Euro-Job auslief

    Das ist übrigens auch ein grosse Angst von mir, dass man mich nach ADHS-Diagnose zwangsberentet.
    Geändert von Felis (14.01.2016 um 22:29 Uhr)

  7. #57
    DaveR

    Gast

    AW: ADHS-Diagnose: Will es nicht wissen

    creatrice schreibt:
    Ich habe mich verschrieben.
    Aber mit genialem Ergebnis.

  8. #58
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: ADHS-Diagnose: Will es nicht wissen

    Felis solange du arbeiten kannst, wird dich keiner (voll)berenten. Dafür brauchst du eine sehr lange Zeit, wo du aufgrund von Krankheit nicht arbeitsfähig warst, und dann auch noch die mangelnde Erfolgsaussicht das du in der nächsten Zeit auch nicht wieder auf die Beine kommst.


    Ansonsten kannst du auch mit Rente nebenbei arbeiten oder ehrenamtlich tätig sein, oder auch andere Maßnahmen.

    Und selbst wenn die Rente da ist, kommt man auch wieder raus, ich habe es so gemacht. (bin allerdings wieder drin )

    Die Erwerbsunfähigkeit ist fast immer nur auf Zeit, sie wird dann nach Ablauf immer neu geprüft, man kann aber auch selbst eine Prüfung verlangen, wenn man sich fit fühlt.

  9. #59
    ellipirelli

    Gast

    AW: ADHS-Diagnose: Will es nicht wissen

    DaveR schreibt:
    Natürlich sind die sinnvoll!

    Sonst müssten die Maßnahmeträger doch dicht machen.

    Genau!! Die sind schon deshalb sinnvoll, weil damit viele Träger viel Geld verdienen!!
    (Bittere Wahrheit: eine Freundin von mir war- im Osten Deutschlands- 7 (SIEBEN) Mal beim -immer gleichen-Bewerbungstraining............ .......... Wäre sie nicht auch beim 7.Mal hingegangen, wäre die A-losenhilfe gestrichen worden)

  10. #60
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: ADHS-Diagnose: Will es nicht wissen

    Es gibt eine Sache, die ich nicht verstehe.

    Wenn sagen wir, die ADHS - Diagnose stimmt, dann wird man doch endlich richtig behandelt und einem geht dann besser oder?
    Aber wenn man trotzdem genauso dort steht wie früher - krank und arbeitsunfähig - welcher Sinn hat dann die Behandlung bzw. Diagnose?
    Sagen wir so, Kosten-Nutzen-Verhältnis soll ja stimmen

Seite 6 von 11 Erste ... 2345678910 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Nicht Wissen was man will !
    Von firstnick201 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.11.2014, 14:24
  2. Was gibt es rechtlich zu wissen und zu beachten bei ADS diagnose?
    Von Diesdas im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 1.04.2014, 22:02
  3. Wir wissen nicht mehr weiter, Hilfe Bitte
    Von charly2009 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 9.09.2010, 19:06
Thema: ADHS-Diagnose: Will es nicht wissen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum