Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

Diskutiere im Thema Stationäre Therapie ? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 17

    Stationäre Therapie ?

    Hallo, ich bin nun seit letztem Jahr am überlegen eine Therapie über längeren Zeitraum zu machen. Ich habe aber überhaupt keine Erfahrung.
    Und auch Angst -auch bezüglich der Arbeit (schlechtes Gewissen).
    Wie funktioniert so der Weg zur stätionären Therapie ?

  2. #2
    Zissy Stardust

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.576

    AW: Stationäre Therapie ?

    Wenn ich fragen darf - was sind denn die genauen Gründe dafür, dass Du eine stationäre Therapie (was für eine?) in Betracht ziehst?

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Stationäre Therapie ?

    Soweit ich das mitbekommen habe, ist eine stationäre Therapie angezeigt, wenn es ambulant keine Möglichkeiten gibt, oder diese voll ausgeschöpft sind ohne Erfolg, oder es akut angezeigt ist.

    Es gibt aber auch die Möglichkeit der REHA.


    Die stationäre Unterbringung erfolgt über die Einweisung eines Arztes. Je nachdem wo du hin willst, gibt es Wartezeiten. Ohne Wartezeit/ wenige Tage kommst du zu 100% nur in die Psychiatrie, die deinem Wohnort am nächsten ist, und wenn es akuten Handlungsbedarf gibt.


    Stationäre Therapie ist nie das "Ende", darauf sollte immer eine ambulante Therapie folgen, da der stationäre Alltag nicht die Realität ist. Es kann ein guter Startschuss sein, oder ein Ort, wo man erstmal therapiebereit wird, aufgepäppelt wird.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Stationäre Therapie ?

    Also es ist so, dass ich durch das ads eben seit einiger Zeit nicht mehr klar komme.
    Ich fühle mich auf der Arbeit nicht mehr wohl - ich denke weil es mir so viel Energie entzieht. Bin auch schon seit November krank geschrieben und merke das ich den Arbeitsalltag + der ganz normale Wahnsinn nicht mehr schaffe.
    Ich verfalle dann in eine Art Depression?! Und schaffe einfach nur noch das nötigste.
    Dann kommt wider eine Phase in der ich glaube ich kann wider arbeiten und mir geht es gut und kurz vor knapp merke ich, das ich es doch nicht schaffe.
    Ich brauche eben Hilfe welche Schritte ich wie gehen kann/soll.
    Danke schonmal für die Antworten

  5. #5
    Celestis

    Gast

    AW: Stationäre Therapie ?

    Hallo kiki

    Ich kenne das, dass der altägliche Wahnsinn einen dann erst Recht fertig macht.

    Ich war schon in eine Klinik, Stationär. Geholfen hat es, wenn auch mit einigen
    Nachteilen, was die Medikamentation angeht. Antidepressiva, bekommt man
    dort sehr schnell, um mal abzuschalten.

    Ein schlechtes Gewissen, solltest Du aber nicht haben, weil es Dir danach
    besser gehen wird und Du schnell wieder ein gutes Gefühl bekommst.

    Ich drücke Dir die Daumen, dass alles gut wird.

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Stationäre Therapie ?

    Ich versuche mich da noch ein wenig gegen zu wehren. Aber eig kann man ja nur lernen.
    Und Schaden tut es sicherlich nicht. Wobei Medikamente ja nun auch nicht meine Freunde sind 😁
    Ich denke wenn ich möchte das es mir gut geht sollte ich sowas in Angriff nehmen.

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Stationäre Therapie ?

    Hallo Kiki,

    mach das, es hilft. Z.B. in der Klinik Lüneburger Heide in Bad Bevensen. Die RV wollte mich da erst nicht hinlassen, nach einem Widerspruch hats doch geklappt. Antrag Januar, Reha Start Anfang Juni. An der Klinik werden hauptsächlich Eßstörungen behandelt, also "dünne Mädchen". Die muss man ab können.

    Viel Erfolg

    Carl

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Stationäre Therapie ?

    Danke für eure positive Rückmeldung.
    Mir geht es richtig schlecht gerade.
    Ich merke in dieser Woche ganz extrem wie egal einem alles werden kann, und wie man plötzlich anfängt alles so sinnlos zu sehen. Ich schäme mich da auch sehr für mein Fehlverhalten.
    Ich hätte eig. nun wieder arbeiten gehen sollen seit Mittwoch was ich nicht getan habe. Weil ich es einfach nicht schaffe und auch Angst davor habe -auch einfach nach kurzer Zeit wieder da zu landen wo ich gerade bin. Im Loch.
    Aber jetzt kommt das schlimme....
    Ich bin nicht einmal zum Arzt gegangen. Heute bekam ich dann einen Anflug von Panik und ärgere mich über mich selbst und frage mich, warum ich nicht mal das geschafft habe?! 🙈
    Mein Freund hat mich dann gerettet und zu nem Arzt geschleppt der mich noch krank geschrieben hat.😁
    Ich muss sofort alles tun um wieder hoch zu kommen.

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 49

    AW: Stationäre Therapie ?

    Liebe Kiki26 es gibt da nichts wofür du dich schämen müßt. Dein Verhalten ist ganz normal für jemanden der in dem Loch drin steckt.

    Ich hab in dem Zustand ca. ein viertel Jahr gebraucht um den Antrag für die Reha zu stellen. Einfach weil mir das Ausfüllen der Fragebögen schon zu viel war, neben dem erledigen der notwendigsten Dinge. Den Antrag auf Raha kannst du direkt bei deiner Rentenversicherung stellen oder über deine Krankenkasse. Ich hab mir damals den Antrag von der RV zuschicken lassen. Später hab ich festgestellt, es hätte mir mir mindestens einen Weg gespart, ihn über die Krankenkasse zu stellen.

    Medikamente gegen Depressionen habe ich dort keine bekommen.

  10. #10
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: Stationäre Therapie ?

    Eine Idee wäre über deinen Arzt ein direkte Krankenhauseinweisung in eine psychosomatische Klinik zu erwirken- diese Rehaanträge bei der RV dauern immer eine Weile und manchmal erhält man auch eine Ablehnung. Wäre vllt. einen Versuch wert wenn es dir akut so schlecht geht?
    Auf jeden Fall muss ein Arzt dir beim ausfüllen der Anträge helfen.

    Fehlverhalten ist das ja nun wirklich nicht, du suchst dir so einen Zustand ja nicht freiwillig aus!
    Kann ich aber verstehen mit dem schlechten Gewissen wenn man bei der Arbeit fehlt. Aber deswegen ist Klinik vllt.eine bessere Idee als immer wieder Krankschreibungen in Schüben finde ich. Dann wissen die Kollegen du bist längere Zeit weg und du bekommst eine kompakte Behandlung.

    Therapie neben der Arbeit ist ziemlich anstrengend und wenn man richtig down ist eigentlich nicht zu schaffen so meine Erfahrung.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Stationäre Therapie/Reha- wie sind eure Erfahrungen?
    Von Blitzhexe im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 19.10.2013, 00:21
  2. Ambulante kontra stationäre Therapie
    Von meklesia im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 6.09.2013, 13:43
  3. Stationäre Therapie und Krankenkasse - Fragen
    Von Triskell im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.08.2013, 01:06
  4. Wo stationäre Therapie/Kur für Erwachsenen-AD(H)S mit Kind in Begleitung?
    Von 0815 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 8.03.2010, 22:28
Thema: Stationäre Therapie ? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum