Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Verhaltentherapie ja oder nein? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Gesperrt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 221

    Verhaltentherapie ja oder nein?

    Hallo zusammen,
    ich hab da mal eine Frage, ich habe in dem Thread über Medikinet Adult etwas von Verhaltentherapie gelesen, was wohl bei AD(H)S mehr oder weniger notwendig ist.
    Was passiert denn in so einer Verhaltenstherapie? Mein Freund geht da auch bei Bedarf hin und ich war auch schon mal mit (auf Einladung des Therapeuten) aber ich hätte so direkt keine Ahnung was ich mit ihm besprechen sollte.
    Das einzige was mir einfallen würde wäre mein Kommunikationsproblem, das heisst ich weiss nie wie ich andere Leute die ich nicht kenne ansprechen soll.
    Dabei ist weniger das Problem auf andere Menschen zu zu gehen sondern das ich einfach nicht weiss WIE ich jemanden ansprechen soll und dann kommt es ja auch noch darauf an wo.
    Also was meint Ihr? Brauche ich sowas? Sollte ich den Doc beim nächsten mal darauf ansprechen?

    LG Jally

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Verhaltentherapie ja oder nein?

    Na du hast ja aufgrund irgendwelcher Probleme deine Diagnose bekommen. All diese Sachen können mit Verhaltenstherapie verbessert und teils auch behoben werden. Auch in Sachen Ordnung, Struktur, Zeitmanagement kann man in der Verhaltenstherapie Bewältigungsstrategien erlernen.

  3. #3
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 545

    AW: Verhaltentherapie ja oder nein?

    Ob Du sowas brauchst, glaube ich kannst nur Du dir beantworten.
    Wenn Du Leidensdruck mit bestimmten Dingen vom AD(H)S hast, kann eine Verhaltenstherapie da helfen oder auch bei anderen Sachen.

    Ich kenne Verhaltenstherapie so, dass man mit dem Therapeuten in einem Raum sitzt und einfach erzählt was auf dem Herzen liegt.
    Ermittelt wird dann zusammen wodran man selber arbeiten möchte und der Therapeut bietet einen verschiedene Möglichkeiten an was man tun könnte, meine aktuelle kann sogar Hypnotisieren und arbeitet mit Meditation.

    Natürlich wird das was gemacht und besprochen wird auf jeden angepasst.
    Meine frühere Therapeutin hat zu, Beispiel nur Gespräche geführt, das war kurz nach meinem Umzug und ich kannte hier keinen. Da ging es nach der Stationären ehrlich gesagt um Gespräche die man mit sehr guten Freunden auch führen kann. Aber es waren ja keine vorhanden....

    Wichtig ist das Du dich bei der Person wohl fühlst und irgendwie mit einander gut reden könnt, Du musst Dich demjenigen öffnen können und Sympathie sollte vorhanden sein.

  4. #4
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 308

    AW: Verhaltentherapie ja oder nein?

    Ich kann nur dazu raten, es zu versuchen, wenn die Möglichkeit besteht.
    Hängt sicher auch von Therapeut/in ab, und ob die Chemie stimmt.
    Ich habe supergute Erfahrungen gemacht, auch wenn meine VT vorher gar nicht so viel Erfahrung mit ADHS hatte. Wichtig war, dass jemand mich und meine Probleme ernst nimmt und mit mir bespricht, was ich ändern will. Ich habe in der Zeit viel gelernt und profitiere auch Jahre später noch davon.

  5. #5
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 423

    AW: Verhaltentherapie ja oder nein?

    Also bei z.B. besteht das Problem darin das ich nicht auf andere Menschen zu gehen kann,
    erst recht nicht ohne Grund, ich brauch immer irgendwie ein Ziel das ich anvisieren kann.

    Soziale kontakte bestehen bei mir eher aus "guten Tag" und den diversen Ärzte u. Beamten Gesprächen,
    alles was darüber hinausgeht überfordert mich, bzw. ich weiß nicht über was ich mit jemanden reden soll.
    Small Talk langweilt mich zu Tode, ich merke auch das mein Gegenüber schnell das Interesse an mir verliert,
    weil ich selber nicht sehr gesprächig bin.

    Ironie, ich weiß was man in bestimmten Situationen sagen muss oder wie man sich verhält,
    nur das ich dauernd das Gefühl habe nicht aus mir heraus gehen zu können.
    Zudem muss ich mich immer zusammenreißen nichts dummes oder Taktloses zu sagen,
    leider neige ich dazu auf Missstände und dergleichen hinzuweißen, das führt dann
    schnell zu komischen Momenten und merkwürdigen blicken. (Hätte ich besser die klappe gehalten..)

    Ich würde eine Verhaltenstherapie aber nicht wegen mir machen, sondern damit andere weniger
    Probleme im Umgang mit mir haben und wenn ich mal ein Person kennenlerne die mich sympathisch
    findet dann möchte ich sie auch nicht durch mein verhalten verunsichern oder gar verscheuchen.


    Das andere wären Lernstrategien und Potential Entfaltung, also auch mal konzentriert und
    selbstbewusst dinge in angriff nehmen und sich selbst verwirklichen oder so ähnlich.

    Meine Schüchternheit und Introversion darf aber gerne weiter bestehen, man kann solche Eigenschaften
    sicherlich auch zielgerichteter einsetzten ohne Einbußen bei der Persönlichkeit zu machen.

    (labbre ich gerade totalen Schwachsinn? keine Ahnung, bin grade nicht so richtig bei der Sache.)

  6. #6
    Gesperrt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 221

    AW: Verhaltentherapie ja oder nein?

    Ich habe kein Problem mit samlltalk, ich sag jetzt mal als einstieg. Vielleicht nicht unebdingt "schönes Wetter heute" oder ähnlich abgedroschenes, aber muss jetzt auch nicht richtig Tiefsinnig sein.
    Wenn jemand auf mich zukommt oder das Eis erst mal gebrochen ist dann geht es meistens.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.09.2015, 19:52
  2. Is der Partner auch mit schult oder trennen ja oder nein
    Von mimele im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 24.09.2015, 13:04
  3. ADS ja oder nein???
    Von Letatetmoi im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.06.2014, 12:44
  4. ADHS - ja oder nein...oder vielleicht oder vielleicht auch nicht
    Von naomagic im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.04.2012, 10:07
  5. Ritalin, Ja oder Nein?
    Von Frunni im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.01.2012, 14:27
Thema: Verhaltentherapie ja oder nein? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum