Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 18

Diskutiere im Thema 2.Meinung oder nicht? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 40

    2.Meinung oder nicht?

    Hallo ihr lieben Chaoten!

    Ich komm gerade von meinem 3.Termin beim Psychiater und bin jetzt mal so richtig arg verunsichert..

    Beim 1. Termin hab ich ein wenig von mir erzählt und das ich mich gerne auf AD(H)S testen lassen wollen würde.
    Er sagte kein Thema,sehr vieles Deutet daruaf hin... Er verschrieb mir erstmal Citalopram gegen meine innere Unruhe,obwohl ich sagte das ich das sconmal genommen habe und es nada gebracht hat.. Das ganze Gespräch ging ungefähr 20 Minuten.. Der Test sollte denn beim nächsten mal passieren...

    1. Monat später hatte ich denn den nächsten Termin...Den ``Test´´...
    An diesem Tag habe ich den werten Herrn Doktor gar nicht gesehen, sondern diesen ``Test``,der aus ca.15 Fragen bestand, hat die lieben vorzimmer Dame mit mir im stehen im Eingangsbereich gemahct...

    Dieser Test war genauso wie diese Online-Test.. mit Fragen wie,sind ihre Hände und Füße dauernd in Beegung,oder können sie sich schlecht konzentrieren wenn sie ein Buch lesen möchten..

    Ich konnte wirklich jede Frage mit ja beantworten,ausser die Frage ob ich viel und übermässig viel rede...bin meisstens eher der ruhigere Typ, wobei meine Arbeitskollegen manchmal das gegenteil meinen,aber naja...

    Aufjedenfall dachte ich das wäre eine Art Screening test oder wie das heißt und nächstes mal würde es denn richtig losgehen...

    Ich also nach den 15 Fragen einen neuen Termin gemacht und wieder nach Hause..
    Den Termin hatte ich heute.. Obwohl ich um 10:15 einen Termin hatte durfte ich noch 2 einhalb Stunden im Wartezimmer warten...

    Nach den 2einhalb Stunden durfte ich denn endlich zum Doc.. der Kurz gefragt wie es mit dem Citalopram geht..wie davor,nüscht..

    Denn verdoppeln wir mal die Dosis...Achso und ihr Test...sie haben kein AD(H)S sondern eine schwere chronische Depression...

    Aha achso...wusste gar nicht dsa man damit noch so gut täglich zur Arbeit kommt und diese auch noch halbwegs zufriedenstellend abliefern kann..soso
    Natürlich hab ich auch depris aber definitiv ausgelöst durch mein Chaos im kopf mein Gefühl des anders sein als andere und meine alltägliche Probleme die mir mal mehr weniger zu schaffen machen.. Das Gespräch heute ging übrigens ganze 5 Minuten..

    Nun frag ich mich,ob ich dem Arzt einfah mal vertrauen soll,und das thema AD(H)S abhaken soll oder mir bei einem anderen Arzt einen neuen Termin machen soll..

    Weil irgendwie glaub ich nicht,das eine schwere chronische Depression der Schlüssel meiner Probleme ist..

    Ich könnt mir grad so in den hintern beissen..Inklusive Wartezeiten ein Halbes Jahr vergeudet und 3 Urlaubstage für diesen ``Facharzt`` vergeudet..

    Wie seht ihr das? würdet ihr euch nochmal eine 2.Meinugn holen oder es darauf beruhen lassen? Vielleicht werte ich den Doc auch gerde viel zu dolle ab,aber ich bin gerade so geladen und durcheinander.. Mir kommt das ganze irgendwie nicht kompetent rüber..

    Wart ihr vielleicht auch schon bei solchen Spezis und habt ähnliche Erfahrungen gemacht?

    So,sorry für den langen Text,aber über feedback wie ihr das seht würd ich mich sehr freuen!!

    Liebe Grüße Basti

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: 2.Meinung oder nicht?

    Das war wahrlich KEINE richtige Diagnose. Ja, ich hatte als 1. auch eine Ärztin, die mir sogar nach 10 min Erstkontakt eine ADHS "andrehen" wollte, war dann aber auch noch mal bei einer richtig fundierten Diagnostik. Ich finde, egal ob das Ergebnis negativ oder positiv ist, sollte man solchen Schnellschußdiagnosen nicht vertrauen. Das kann so oder so viel vergeudete Zeit und evt sogar Verschlimmerung der Probleme bedeuten, wenn man falsch diagnostiziert ist.

    Am Besten vielleicht vorher, wenn du es noch mal angehen möchtest, informieren wie die Testung abläuft, einige Kliniken und auch Niedergelassene haben das auch teils auf ihrer HP.


    Tut mir leid, das das so blöd gelaufen ist.



    PS Auch die Depressionsdiagnostik läuft eigentlich mit Fragebögen und ausführlichen Gesprächen ab.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 40

    AW: 2.Meinung oder nicht?

    Hey!!
    Danke für die schnelle Antwort!

    Nach 10 Minuten ist ja wirklich krass..

    Hab mich ja ansich vorab schon hier und bei Bekannten informiert,wie das abläuft...deshalb find ich das echt komisch..
    Es wurde nicht wirklich irgendwas anderes ausgeschlossen, ich brauchte kein Bluttest vorher machen,es wurde kein eeg gemacht, keine Angehörigen befragt, nichtmal meine Zeugnisse wollte der sehen.. Mein Psychologe hatte mir den empfohlen.. und ich dachte halt das wär nur ein screening test...schon merkwürdig das ganze..

    argh...hab mich jetzt ansich da echt auf ilfe verlassen und denn wird man nur mit AD s die nix ausser n ekliges Körpergefühl bringen abgespeisst..

    Liebe Grüße Basti

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: 2.Meinung oder nicht?

    Ich würde jetzt weder Depressionen noch ADHS ausschliessen, und weiter offen bleiben, aber für beides würde ich mir etwas suchen, was kompetent eine Diagnose stellen kann. Solltest du in oder nahe einer Grossstadt leben, kann ich immer wieder Kliniken oder deren Ambulanzen empfehlen, die haben noch die Zeit und das Geld wirklich fundierte Diagnosen zu stellen.

    Ansonsten wirklich vielleicht hier oder bei ADHS-Deutschland nach geeigneten Diagnostikern in deiner Umgebung fragen.

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 40

    AW: 2.Meinung oder nicht?

    Danke das mach ich!

    Ich wonhe immoment in Lübeck, bin aber auch öfters in Hamburg unterwegs.. Da sollte sich schon was finden..

    Eine bekannte hat mir auch einen Arzt in der AHG-Klinik (ich hoffe ich darf das so schreiben?Sonst bitte löschen!) nahegelegt,der soll sehr gut und kompetent sein..
    Werd ich vielleicht da nochmal versuchen..Ich hoffe nur,der hat nicht auch so arg so lange Wartezeiten...Das ist echt frustierend..so lang gewartet jetzt und unterm Strich kam nix raus..

    Wenn sonst noch jemand gute Ärzte im Raum Schleswig-Holstein/Hamburg kennt immer gern her damit!!

    LG

  6. #6
    ellipirelli

    Gast

    AW: 2.Meinung oder nicht?

    bei SO einem Diagnoseverfahren (im Stehen auf dem Flur ) auf jeden Fall zweite Meinung holen.
    und: in der Tat kann es so "scheinen", das du eine Depression hast. Oft genug aber ist der Hintergrund dafür die unerkannte AD/H/S und die Depression "nur" eine Sekundärdepression/ Komorbidität.

    Zum letzten Satz: PN, weil Klarnamen der Ärzte und Institutionen (öffentlich nicht erlaubt)

  7. #7
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 39

    AW: 2.Meinung oder nicht?

    Moin,

    ADHS kann zwar nur mittels Beantwortung von Fragen diagnostiziert (und anderes durch Ergänzungsuntersuchungen ausgeschlossen) werden, aber das von dir beschriebene Procedere klingt misteriös. Such' dir jemanden, der wirklich Ahnung hat. Leider wird das in HH länger dauern (bei mir neun Monate, ich komme aus HH), aber hier gibt es ein paar, die wirklich Ahnung haben!

    VG

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.728

    AW: 2.Meinung oder nicht?

    Du brauchst eher eine erste Meinung, denn eine Diagnose war das nicht.

  9. #9
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 457

    AW: 2.Meinung oder nicht?

    Moin Bastillee!

    Als Lübecker im täglichen beruflichen Hamburg-"Exil" wüsste ich natürlich allzu gern, um welche Praxis es sich dabei handelte. Einfach um im Bedarfsfall zu wissen, wohin ich besser gar nicht erst gehe. Selbstredend nicht öffentlich, doch wenn Du magst, würde ich mich über eine persönliche Nachricht (aka "PM") freuen.

    Auf jeden Fall kann ich mich den Vorrednern anschließen: Das "Diagnoseverfahren" im Hinblick auf ADHS, so wie Du es beschreibst, war gar keines. Bei mir / bei "meinem" Hamburger Doc dauerte es recht lange, bis die Diagnose stand. Da waren auch körperliche Untersuchungen bei, aber auch eine ausführliche Anamnese aus der Kindheit (dadurch erschwert, dass ich meine alten Schulzeugnisse und Beurteilungen aus der Schulzeit erst einmal ins Deutsche übersetzen musste). Dann ausführliche Tests bei einer anderen Praxis, mit Knöpfe drücken, dicken Fragebögen und anderen Attraktionen.

    Vom Erstgespräch (auf das ich auch schon drei oder vier Monate wartete) bis zur Diagnose und erster MPH-Einstellung vergingen, wenn ich mich recht erinnere, noch einmal drei Monate. Die besagte Praxis ist leider restlos überlaufen.

    Die ganze Diagnostik durfte ich im Übrigen aus eigener Tasche bezahlen, waren insgesamt knapp unter 200 Euro inkl. Mehrwertsteuer. Von den Arbeitszeit-Ausfällen ganz zu schweigen.

    Dafür haben sich damals einige Fragen erledigt, die mich mein Leben lang unbeantwortet verfolgten. So gesehen war es ein Schnäppchen :-)

    Will sagen: Zweite Meinung - unbedingt.

    Viele Grüße
    Geändert von Dalek (30.12.2015 um 14:50 Uhr)

  10. #10
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 259

    AW: 2.Meinung oder nicht?

    Ich will dem Arzt ja nichts absprechen aber ich habe meine 2 Diagnosen ein wenig anders erlebt.

    Zu den Test mitgebracht habe ich :
    Ergebnisse der Blutuntersuchen + Schilddrüsenwerte
    Aktuelles EEG
    Anamnese Bogen von mir angefertigt mit aktuellen Problemen
    Grundschulberichte 1-4 Klasse + Zeugnisse Realschule 5-10 Klasse

    1. Diagnose Privat C.Neuhaus : 1 Termin 30 Min dann -> 30-40 Din A4 Seiten Fragen Zuhause -> 2. Termin Besprechung 30 Min -> 3. Termin verschiedene Testungen 4 Stunden ->
    Abschlussgespräch Ergebnis ADHS (DSM IV 314.01 und ICD 10 F90.0 - Kosten 450€)


    2. Diagnose Klinik : Mehrere Termine a 60 Min gesamt ca. 5 Stunden ->
    Abschlussgespräch Ergebnis ADHS (ICD 10 F90.0) und Störung des Sozialverhaltens (ICD 10 F91.0) - Kostenübernahme durch Krankenkasse

    Ich würde an deiner Stelle erst einmal eine kompetente Stelle suchen und eine ausführliche Diagnostik machen lassen.
    Als Erst Diagnose würde ich so einen Ablauf mit diesem Ergebnis nicht als Diagnose akzeptieren.

    Wünsche dir viel Erfolg auf deiner Suche und hoffe das du bald einen Termin bei einer kompetenten Stelle bekommst um eine fundierte Erst Diagnose durchführen zu lassen.

    LG Bengatzu

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Eure Meinung zu ADHS interessiert mich nicht
    Von Astloch im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.02.2014, 14:59
  2. warum ist man der meinung die ANDEREN sind chaotisch und man selbst doch nicht??
    Von nadine121980 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.11.2012, 21:49
  3. ADHS - ja oder nein...oder vielleicht oder vielleicht auch nicht
    Von naomagic im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.04.2012, 10:07
  4. AD(H???)S? oder nicht? ich versteh mich nicht
    Von Junimaedchen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.05.2011, 12:01
  5. Eure Meinung ist gefragt.... Psychotherapie mit oder ohne Medikamente?
    Von dr-mage im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.04.2010, 15:27
Thema: 2.Meinung oder nicht? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum