Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 15 von 15

Diskutiere im Thema Blutwertscreening - was ggf. beachten oder zusätzlich untersuchen? - z.B Eisen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Blutwertscreening - was ggf. beachten oder zusätzlich untersuchen? - z.B Eis

    Hi nochmal,

    Ergänzung nochmal zu diesem Thema: Ich hatte ja jetzt einen ersten Termin bei einem Psychiater. Und der hat bestätigt, dass der Eisenwert (wichtig: Ferritin! muss meistens extra bezahlt werden, den zu checken) wirklich gut im grünen Bereich sein sollte. Auch ein "latenter Eisenmangel", wo im Standard-Blutbild alles in Ordnung zu sein scheint, kann ADS-ähnliche Symptome hervorrufen oder ADS verschlimmern.

    Daher: Unbedingt den Ferritin-Wert checken lassen... die Grenzwerte werden ja unterschiedlich diskutiert. 100 bis 200 ist wohl ideal. Über 50 auch schon okay. Aber darunter sollte man was tun. Auch wenn das viele Hausärzte leider noch abtun.

    LG
    Yaila

  2. #12
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Blutwertscreening - was ggf. beachten oder zusätzlich untersuchen? - z.B Eis

    Es kommt dabei auf das Labor an (das Gerät) und in welcher Einheit gemessen wird. Z.B. sind 100 Mikrogramm/Liter Ferritin = 211 pmol/ L. Ausserdem gibt es unterschiedliche Referenzbereiche bei Männern (höher) und Frauen, und auch beim Alter. Ab ca 45 LJ ändern sich nochmal die Referenzbereiche. 100-200 ist nur bei Pikomol/Liter normal, bei Mikrogramm/Liter würde es bei Frauen für einen erhöhten Wert und somit z.B. für ein evt Bronchialkarzinom sprechen.

    Deswegen sollte man nämlich lieber dem Fachmann, also dem, der das Blut abgenommen hat trauen, weil der die Referenzbereiche kennt und auch das Labor und die jeweiligen Einheiten mit dem er zusammenarbeitet.

    Jede Gerätefirma gibt im Labor für ihr Gerät eigene Referenzwerte an, das hat schon seinen Grund. Wenn man also Werte benennt, sollte man dazu sagen, was das jeweilige Gerät und die Einheit ist, ansonsten kann das teils absolut falsch sein.

    So gibt z.B. ein Hersteller 20-400 ng/ml Ferritin an, ein anderer 8-665 ng/ml. Je nach Messgerät hat man mit 9 dann also einen normalen Wert oder einen zu niedrigen, oder mit 665 normal oder viel zu hoch. Diese Werte sind für Leute an 65, ein Mann von 25 hätte auch mit 20 viel zu wenig.

    Es ist wirklich Panikmache und Geldschneiderei, wenn bestimmte Firmen und websites festgelegte Werte für alle raushauen, und damit aufzeigen wollen, das fast jeder dramatischen Eisenmangel oder anderen Nährstoffmangel hat, ohne die Methoden etc genauer zu benennen. Und auch der Psychiater sollte bei seinen genannten Werten wenigstens die Einheit nennen und darauf hinweisen, das die referenzwerte entscheidend sind, und nicht eine Zahl.

    Ach ja, einen latenten Mangel hat man auch erst, wenn man AUSSERHALB des Referenzbereiches ist, zumindest mit mind. 95%iger Sicherheit. D.h., das 95% der Menschen mit diesen Werten GESUND sind, nicht leichter Mangel, keine Mangelerscheinungen, sondern völlig normal ohne Befund und Beschwerden. Wenn man sich dann dagegen die Sicherheit einer psychiatrischen Diagnose anguckt, kann man das ja mal in Relation setzen, was 95% heisst, und ob man dieses Argusaugenmaß auch auf seine ADHS-DIagnose setzt. Würde wohl bei einigen erheblich unnötige Kosten für Zusatzmittelchen und Sorgen über Laborwerte senken. Zu recht.
    Geändert von creatrice (23.12.2015 um 14:55 Uhr)

  3. #13
    ellipirelli

    Gast

    AW: Blutwertscreening - was ggf. beachten oder zusätzlich untersuchen? - z.B Eis

    wichtig dazu:
    sobald die Labor- Eisenwerte unter dem Referenzbereich liegen, ist das Rezept für das Eisenpräparat (meistens Dekristol) KEINE Privatleistung mehr, sondern Kassenleistung und muss entsprechend ausgestellt werden!! Nix mit "Selbstzahler"
    Lasst euch nicht ver...schen!

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Blutwertscreening - was ggf. beachten oder zusätzlich untersuchen? - z.B Eis

    Hi zusammen nochmal,

    im Zusammenhang mit Eisen nochmal die Frage: Welche Erfahrungen habt Ihr mit der Einnahme gemacht?
    Ich hatte am Anfang, als der Mangel (mit Anämie) festgestellt wurde, Infusionen bekommen. Danach sollte ich auf eigene Faust mit Eisentabletten weitermachen. Problem: Geht gar nicht. Von der Verdauung her, die gefühlt komplett zum Erliegen kommt. Ich fühle mich mit Eisentabletten regelrecht krank. Was tun?

    LG
    Yaila

  5. #15
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Blutwertscreening - was ggf. beachten oder zusätzlich untersuchen? - z.B Eis

    Ich habe mit dem Magen ganz arge Probleme, deswegen bekam ich Ferrosanol duodenal, das wird erst im Darm resorbiert und schont meinen Magen. Vielleicht kannst du ja mal probieren das jeweils andere zu nehmen, je nachdem was du hattest. Mir hat's jedenfalls Erleichterung verschafft.

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Depressionen durch Medikinet - Zusätzlich Antidepressivum?
    Von kleine_gurke im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.11.2015, 19:27
  2. Untersuchen lassen?
    Von Jafary im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 29.09.2014, 21:51
  3. Biomarker für ADHS - Eisen im Gehirn
    Von Fregger im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.06.2014, 17:57
  4. Attentin - Was beachten?
    Von hitori im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 2.01.2014, 15:44
  5. Gibt es bei euch zusätzlich Schilddrüsenerkrankungen?
    Von loekoe im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 12.11.2012, 13:27

Stichworte

Thema: Blutwertscreening - was ggf. beachten oder zusätzlich untersuchen? - z.B Eisen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum