Seite 4 von 4 Erste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 32 von 32

Diskutiere im Thema Wie war das nach eurer Diagnose.... (Verschlimmerung?) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #31
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 226

    AW: Wie war das nach eurer Diagnose.... (Verschlimmerung?)

    Ganz zu schweigen von denjenigen ADHS'lern,die tatsächlich so weit eingeschränkt sind,dass sie einen GdB haben,bzw. Sozialleistungen beziehen,weil sie müssen und schlicht nicht in der normalen Arbeitswelt bestehen können und das nicht als Möglichkeit für ein paar zusätzliche Vergünstigungen nutzen...
    Den Aspekt habe ich in meiner Verärgerung schlicht vergessen.
    Danke.

  2. #32
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 74

    AW: Wie war das nach eurer Diagnose.... (Verschlimmerung?)

    Miss Taik schreibt:
    Man soll solche Diskussionen nicht vom Zaun brechen, aber mir stellt es gerade die Nackenhaare auf.
    Ihr kalkuliert eiskalt, ob vielleicht ein bisschen Behinderung von Vorteil sein kann? (Polarfuchs)
    Und ihr sagt eiskalt: es gibt Familien, in denen ist Sozialhilfe Familientradition, warum soll ich mich nicht auch auf Sozialhilfe beschränken? (Felis)
    Ganz recht. In einem Staat der ganz eiskalt mit einem kalkuliert, muss man selbst auch eiskalt kalkulieren. So what?

    Niemand fühlt sich gern als 5. Rad am Wagen.. Natürlich ist das Ziel aller Überlegungen, wie man auf einen grünen Zweig kommt. Vielleicht eines Tages Selbständig?

    Meine nicht erkannte ADHS hat für einigen Mist in meinem Leben gesorgt. Nun bin ich Student über 30, bekomme kein Bafög und muss meine Krankenversicherung selbst zahlen. Wie ein Selbsständiger. Das sind 170 Euro im Monat. Verdienen kann ich höchstens 450 und meine arme Mutter muss aus reinem schlechten Gewissen alles mittragen, nur weil die verdammten Bürokraten überall im Kultusministerien davon ausgehen, dass es Leute wie uns gar nicht geben dürfte? In den 90´s war das eben noch nicht so verbreitet mit ADHS und der Diagnostik und Therapie. Dafür kann keiner was, aber ich werde garantiert nicht mein Leben lang Semmeln backen, oder Haare schneiden deswegen (wobei hier auch die Arbeit nicht das Problem ist, (so narzistisch bin ich nicht) sondern dass man aneckt, weil man es einfach nicht schafft sich länger als ein Jahr dümmer zu stellen als man ist und Normaloprobleme wie Fußball und Urlaub einem am A**** vorbei gehen). Ich kann nämlich genau so wenig dafür. Natürlich muss man sehen, wie man mal zu Gerechtigkeit kommt.

    Überlege mal folgendes: Es gibt keine bösen Menschen, es gibt nur böse Ideen. Eine böse Idee ist, dass es böse Menschen gibt.

    Aber eiskalt ist es draußen, das stimmt. Grüße vom Polarfuchs.
    Geändert von Polarfuchs ( 5.02.2016 um 14:29 Uhr)

Seite 4 von 4 Erste 1234

Ähnliche Themen

  1. 1. Job nach Diagnose
    Von Peppa im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.11.2014, 18:52
  2. Veränderung seit eurer Diagnose
    Von Lissy im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.03.2014, 17:45
  3. Venlafaxin: Verschlimmerung von ADHS und RLS
    Von Chokmah im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 26.02.2013, 11:21
  4. nach der Diagnose .....
    Von hansdampf im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.01.2013, 14:59
  5. Wie hat sich eurer Leben verändert, seit der Diagnose?
    Von normborm im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 29.09.2011, 11:42

Stichworte

Thema: Wie war das nach eurer Diagnose.... (Verschlimmerung?) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum