Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 15 von 15

Diskutiere im Thema Wirklich ADHS? Zweifel an der Diagnose im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 2.056

    AW: Wirklich ADHS? Zweifel an der Diagnose

    Hallo Espresso,

    ich habe bei deinen Beiträgen kein einziges Argument gegen AD(H)S entdecken können.

    espresso schreibt:
    Manchmal bin ich mir ganz sicher, dass ich es mit Medis probieren will und dann denke ich wieder, dass ich jetzt ja über 40 Jahre auch ohne durchs Leben gekommen bin, da werde ich die restlichen 40 doch wohl auch noch ohne schaffen.
    Nein, nein nein! Das ist der falsche Ansatz.
    Also es müssen nicht zwingend Medikamente sein, aber es muß sich was in deinem Leben andern. Denn Offensichtlich hast du ja Probleme, die dich belasten.

    Viele von uns sind Spätdiagnostizierte, die um die 40 auf die Schnauze gefallen sind. Auch ich. Das Leben als ADSler in einer Nicht-ADS-Gesellschaft ist sehr anstrengend. Ständig mußt du kompensieren und mehr Leistung bringen, um mithalten zu können. Das geht an die Substanz. Solange man jung ist, geht das vielleicht eine Weile gut, aber ab 40 ist man nicht mehr so leistungsfähig und man hat bis dahin eine Menge Kränkungen und Niederlagen wegstecken müssen. Das kann man nicht einfach so noch weitere 30-50 Jahre durchziehen.

    Medikamente können eine Hilfe sein, aber auch, dich mit ADS zu beschäftigen und zu lernen, was dir gut tut und was nicht. Triff dich mit anderen Chaoten aus dem Forum, dann wirst du vielleicht merken, ob du dazu gehörst oder nicht. Die Kölner sind ja sehr aktiv und treffen sich regelmäßig.

    Viel Erfolg für die nächsten 40 Jahre.

    Tiefseele

  2. #12
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Wirklich ADHS? Zweifel an der Diagnose

    mich hat es auch mit über 40 aus der bahn geworfen.

    auf einmal war mein gedächtnis wie ein sieb, alles schien aus dem ruder zu laufen.

    zum glück habe ich eine partnerin die sehr, sehr viel verständniss hat.

    durchs auseinandersetzen mit der krankheit konnte ich viel lernen und auch anwenden.

    konzentration habe ich. leider aber nur solange, wie mich etwas reizt und fordert.

    der hyperfocus hat mich zu irwitzigen leistungen befähigt, wirft aber bei "stinos" manchmal ihre denkweise durcheinander.

    thorsten

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 67

    AW: Wirklich ADHS? Zweifel an der Diagnose

    Hallo kl. Konzert,

    entschuldige bitte die späte Antwort (war im Urlaub) und vielen Dank für Deine Hinweise.
    Gerade die letzten Tage waren wieder mal echt schlimm, der Kopf summt die ganze Zeit und ich wünschte, ich könnte mal wieder eine Nacht durchschlafen.
    Auch aufgrund der Antworten die ich hier erhalten habe, werde ich mir nun wohl doch eine andere (de erste war echt zu schräg) Neurologin suchen und es mit den Medis probieren.

    Lebensqualität ist halt nicht zu erachten. :-/

    Schönen Gruß

    Espresso

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 67

    AW: Wirklich ADHS? Zweifel an der Diagnose

    Hallo Tiefseele,

    du hast sicher in dem Punkt recht, dass ich mich noch viel zu wenig mit ADHS und auch mit den Medis auseinandergesetzt habe. schaffe das irgendwie nur schwer, mich durch die oftmals trockenen Texte durchzuarbeiten. Wenn ich nur dran denke habe ich schon keinen Bock mehr.

    Und das es im Alter immer schwerer wird, das zu kompensieren ist sicher auch richtig. Ich hatte jetzt länger Urlaub, anfangs habe ich mich echt gut gefühlt aber die letzten Tage bin ich echt nur noch müde, schlafe zwölf Stunden und vergammel den Rest des Tages. Trotzdem summt der Kopf in einer Tour. Insofern habe ich mich entschieden, es mit Medis zu probieren. Es wird sicher noch einige Zeit dauern, bis ich mir einen Neurologen gesucht habe, von dem ich mir die Medis dann verschreiben lassen kann.

    Vielen Dank für Deine Antwort und bis bald im Forum.
    Schönen Gruß
    Espresso

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Hallo Thorsten,

    deine Aussage kann ich größtenteils unterschreiben, der Hyperfocus fehlt mir vielleicht, aber was sind Stinos???

    Danke für Deine Antwort!

    Schönen Gruß

    Espresso

  5. #15
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.213

    AW: Wirklich ADHS? Zweifel an der Diagnose

    Hallo Espresso,

    schön das du hier ins Forum gekommen bist,
    würde gerne auch meinen Senf dazu geben,
    auch zu deinem neuen Beitrag, aber habe gerade wenig Zeit.

    "Stinos" sind die "Stinknormalen", ich mag den Ausdruck nicht so gerne,
    in Bezug auf ADHS sage ich liebern "Nicht-ADHS-betroffen'".

    Manchmal wird auch "neurotypisch" gesagt ....

    https://de.wikipedia.org/wiki/Neurotypisch

    Ich bin eine große Anhängerin von Büchern über ADHS, wir haben hier einen
    Bereich, den du auch schon ansehen kannst.

    ("Nicht vorgestellte Mitglieder")

    Liebe Grüße
    Gretchen

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Zweifel an der Diagnose ADHS
    Von Meilin im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 19.10.2014, 17:12
  2. Zweifel an der Diagnose
    Von Jazz im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.02.2011, 16:30
  3. Angst vor Methylphenidat,da Zweifel an der ADHS-Diagnose
    Von Alberta im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.03.2010, 14:36

Stichworte

Thema: Wirklich ADHS? Zweifel an der Diagnose im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum