Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Diagnose ADS/ADHS, Verwirrung, Verzweiflung HIIIIILFEEEE im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2

    Diagnose ADS/ADHS, Verwirrung, Verzweiflung HIIIIILFEEEE

    Hallo Ihr lieben,




    Ich bin langsam am verzweifeln.

    Ich wurde vor 2 Wochen auf ADS/ADHS getestet bei einer Psychologin. Sie hat mir Medikinet Adult 10mg verschrieben,
    das ich Wöchentlich steigern sollte bis ich die Dosis habe, mit der ich mich "Wohl" fühle.
    Zudem meinte Sie etwas, das ich das als "KUR" nehme. 6 Wochen oder 6 Monate (muss nochmal nachfragen,
    vergess alles.. ) am Stück, dann eine Woche Pause, während der Pause Untersuchungen und dann wieder anfangen.
    Das Problem ist nur, ich stehe mitten in einer Umschulung und habe im November Abschlussprüfung! Kann mich
    kaum auf meine Unterlagen konzentrieren usw...



    Also gesagt getan, brav Medikinet geschluckt... Tja, Nebenwirkung dank einer Histaminintolleranz, wahnsinnige
    Kopfschmerzen! Also Medikinet fällt weg. Habe jetzt seit Freitag MethylpheniTAD (Was man ja natürlich als
    Erwachsener selbst zahlen muss, da die netten KK nur Retard für Erwachsene zahlen) und auch bereits die 20 mg Dosis.
    Ich merke auch das etwas anders ist. Hällt nur leider nich soooo lange an...



    Mache mir nur extreme Sorgen, wenn das jetzt auf der Dosis ist, die ich brauche und das dann aprupt abgesetzt wird... Das kurz vor der Prüfung...
    Kennt sich da vll jemand aus oder hatt schon Erfahrungen? Ich verzweifel bald!!!!
    Danke für eure Hilfe!!

  2. #2
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.207

    AW: Diagnose ADS/ADHS, Verwirrung, Verzweiflung HIIIIILFEEEE

    Halklo vanda87,

    ich denke, da musst du nach mal mit der Fachperson sprechen, die dir das Medikament
    verordnet hat. Es dürfte sich um eine Ärztin handeln (Facharzt für Neurologie/Psychiatrie), denn
    Psychologen dürfen keine Medikamente verschreiben.
    (Auch das mit der "KUR" .......) Sage ihr doch, dass du Abschlussprüfung hast und das
    Medikament erst mal durchgehend nehmen möchtest.

    Ich wurde schon vor vielen Jahren diagnostiziert und habe auch unretardiertes Mehtylphenidat
    genommen, bis Medikinet adult zugelassen wurde. Inzwischen bin auf Ritalin adult umgestiegen,
    das bekommt mir besser.

    Du schreibst, du merkst dass etwas anderes ist.....
    Kannst du dich besser konzentrieren, bist du nicht so leicht abgelenkt,
    machst eine Sache zu Ende und nicht mehreres gleichzeitig?

    Ich merke, dass ich auch immer etwas "bessere Laune" habe, ich bin entspannter, aber
    trotzdem auf Zack, was das betrifft, was ich arbeite.

    Wenn du langfristig nur das unretardierte Medikament nehmen kannst, musst du dich halt
    erinnern lassen, dass du die nächste Dosis nimmst (vielleicht zwischendrin was essen),
    ich kenne das noch gut von meinen Kindern, meine Tochter hat es nie vergessen, mein
    Sohn fast immer.

    Ich hoffe, ich kann dir ein bisschen weiterhelfen, bitte keine "extremen Sorgen" machen.

    Liebe Grüße
    Gretchen

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2

    AW: Diagnose ADS/ADHS, Verwirrung, Verzweiflung HIIIIILFEEEE

    Hallo Gretchen,

    Danke für deine schnelle Antwort.

    Ja mich verwirrt das alles gerade ziemlich...
    Hast recht, es ist eine Neurologin/Psychiaterin... Ist für mich alles das selbe...
    Sie weiß das ich Abschlussprüfung habe, meinte auch das wäre realistisch daran
    teilnehmen zu können...

    Ich nehme die MPH morgens vor der Schule. Fühlt sich irgendwie ganz lustig an,
    ungewohnt. Ich finde es fühlt sich an, als ob eine Maschine im Körper um 1 oder
    2 gang runterfährt, und ja, ich kann mich besser konzentrieren. Das merke ich daran,
    da wir morgends immer eine Prüfung zum üben machen. Ich lese viel langsamer und
    konzentrierter... ich habe auch das gefühl das ich nachts wieder besser schlafen kann
    und meine stimmung den kindern gegenüber auch besser wird. auch konsequenter...

    leider lassen die 20 mg ziemlich "schnell" nach... also so ca 12/13 Uhr dann wirds wieder
    kribbeliger....

    Ich werde wohl dauerhaft das unretadierte nehmen, da mich das adult ziemlich schnell außer
    gefecht setzt mit übelsten kopfschmerzen dank der HIT... :/

    Wie meinst du das mit "Nachdosieren"? Sie meinte bisher nur das ich einmal am tag 20 mg jetzt
    nehmen soll und ab nächste woche dann 30 mg...

    Vielen dank für deine aufmunternden Worte!!

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 186

    AW: Diagnose ADS/ADHS, Verwirrung, Verzweiflung HIIIIILFEEEE

    Psychologe und Neurologe sind nicht dasselbe! Diesen Unterschied sollte man auch als medizinischer Laie kennen! Medikinet hat als Wirkstoff ebenfalls MPH. Wenn dir die Wirkung zu kurz ist, wäre der Umstieg auf ein Retard eine Überlegung wert, da der Wirkstoff verlangsamt freigesetzt wird. Es empfiehlt sich die optimale Dosis auszutesten unter Anleitung des Arztes Das kann natürlich einige Wochen in Anspruch nehmen. Im Vorfeld einer wichtigen Aufgabe/Prüfung sicher nicht ganz einfach.

  5. #5
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.207

    AW: Diagnose ADS/ADHS, Verwirrung, Verzweiflung HIIIIILFEEEE

    @apocal - vanda87 schreibt, sie vertrage das Medikinet adult nicht.

    @vanda87 - Danke für deine Rückmeldung - so wie du es beschreibst, ist die Wirkung
    von dem von dir genommenem unretardierten Medikament so wie sie sein sollte.

    Wo ich deine Ärztin nicht ganz verstehe, ist dass du nur einmal morgens 20 mg nehmen
    sollst. Ich kann als Laie nur von meinen Erfahrungen berichten, - mein Sohn wurde bis
    zum 18. Lebensjahr behandelt, er bekam morgens max. 20 mg und mittags nochmals
    15 mg.

    Meines Wissens hat es überhaupt keinen Sinn, 30 mg auf einmal zu nehmen, die
    Wirkungsdauer wird dadurch nicht verlängert. Und es kann eine Überdosierung
    eintreten. Ist mir schon passiert, es kehrt sich dann ins Gegenteil, ich verspürte
    depressive Gedanken und wollte aus der Gruppe (es war ein Workshop mit mehreren
    Menschen) nur noch weg.

    Wenn du wieder mit deiner Ärztin sprichst, vielleicht fragst du sie mal, ob du
    Ritalin adult ausprobieren kannst (ist für Erwachsene zugelassen). Mir geht es
    damit besser, wobei die Nebenwirkung von Medikinet adult bei mir nicht
    "Kopfschmerzen" war, sondern eher, "wirkt es/wirkt es nicht", je nach Magenzustand.
    Ich komme mit Ritalin adult ca. 8 Stunden aus, und wenn ich einmal eine Aktivität am Abend
    habe, darf ich unretardiertes nehmen.

    Ich hoffe du kannst dich in den nächsten Wochen stabilisieren und gut für deine
    Abschlussprüfung lernen. Und Entspannung ist natürlich auch wichtig!

    Liebe Grüße
    Gretchen

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.726

    AW: Diagnose ADS/ADHS, Verwirrung, Verzweiflung HIIIIILFEEEE

    vanda87 schreibt:
    leider lassen die 20 mg ziemlich "schnell" nach... also so ca 12/13 Uhr dann wirds wieder
    kribbeliger....

    Ich werde wohl dauerhaft das unretadierte nehmen, da mich das adult ziemlich schnell außer
    gefecht setzt mit übelsten kopfschmerzen dank der HIT... :/

    Wie meinst du das mit "Nachdosieren"? Sie meinte bisher nur das ich einmal am tag 20 mg jetzt
    nehmen soll und ab nächste woche dann 30 mg...


    Dir ist klar (und deiner Ärztin hoffentlich zumindestens), dass die Einzeldosis 20 mg MPH Tad einer 40-mg-Kapsel und 30 mg einer 60-mg-Kapsel (die es nicht gibt) entspricht?

    Natürlich nicht so lange- wie du ja selbst gemerkt hast. Die Retardkapseln simulieren die zeitversetzte Einnahme zweier (halb so starker) Tabletten.

    Unretardierte Tabletten steigert man auch nicht in 10-er Schritten, sondern in 2,5- bis 5-mg-Schritten, sonst verpasst man zu leicht seine geeignete Dosis.

    Ich kenne niemand der 30 mg in unretardierter Form auf einmal (!) nimmt. Eigentlich ist bei 20 mg Schluss, und auch das ist nicht allzu häufig.

    Wenn um 12:00 die Wirkung nachlässt, musst du spätestens 11:30 die nächste Tablette nehmen, um keine Lücke zu haben. Allerdings nimm nicht nach weil wir das sagen, sondern das ist der Job deiner Ärztin. Wenn sie meint, du sollst erstmal eine am Tag nehmen, um deine Stärke herauszufinden, dann mach das besser so wie sie sagt.

    Aber vielleicht hattest du sie auch nicht richtig verstanden. Wenn sie tatsächlich gesagt hat, du darfst bis 30 steigern, meinte sie bestimmt die Tagesdosis, also verteilt auf zwei Einnahmen, und nicht auf einmal.

    (Und wie Gretchen schon sagt: Wenn du Medikinet Adult nicht verträgst, geht vielleicht Ritalin Adult trotzdem. Und das zahlt die Kasse.)
    Geändert von 4.Kl.konzert (21.09.2015 um 17:19 Uhr)

  7. #7
    DaveR

    Gast

    AW: Diagnose ADS/ADHS, Verwirrung, Verzweiflung HIIIIILFEEEE

    Hallo!

    Wie stehts jetzt um die Abschlussprüfung?

    Bis Du optimistischer?

Ähnliche Themen

  1. Verzweiflung...Hat mein Mann ADHS?
    Von Luna78 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 5.10.2013, 13:20
  2. Kurzzeitliche Verwirrung durch Diagnose
    Von Lept0pp im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.03.2012, 03:21

Stichworte

Thema: Diagnose ADS/ADHS, Verwirrung, Verzweiflung HIIIIILFEEEE im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum