Seite 6 von 9 Erste ... 23456789 Letzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 86

Diskutiere im Thema Neurofeedback im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #51
    hästkrake

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 618

    AW: Neurofeedback

    Ich finde Eure NF-Berichte sehr interessant. Würde es Euch etwas ausmachen, immer dazuzuschreiben, wieviele Stunden Ihr jeweils bis dato investiert habt? Es würde mich interessieren, welchen Aufwand man einsetzen muss für das Ergebnis.

  2. #52
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.253

    AW: Neurofeedback

    Hab ich gemacht

  3. #53
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 527

    AW: Neurofeedback

    Hallo,

    ich war bis jetzt 6 Mal dort - am Freitag gehe ich das 7. Mal

    Die letzten beiden Male - letzte Woche Freitag und Montag - habe ich das ISF-Training gemacht.

    Scheinbar haben wir jetzt die Entspannungsfrequenz gefunden - ich hatte kaum mehr Zahnschmerzen vom Knirschen.

    Die Grunderregung ist schon mal niedriger - ich spüre eben, dass ich "vom Bauch her ruhiger bin", auch schlafe ich besser und ich fühle mich auch "tiefer wacher" (das Gefühl kann ich irgendwie nicht so wirklich beschreiben), auch bin ich leistungsfähiger.

    Am Sonntag habe ich die Tabletten ganz weggelassen und ich bin nicht in mein sonst dafür übliches 3stündiges Nachmittags-Koma gefallen und das obwohl ich nicht nur faul auf dem Sofa rumgelegen bin. Ich war am Vormittag beim Sport, hab zu Mittag gekocht und noch einiges im Haushalt gemacht. Wach war ich dann ohne große Probleme bis 11 Uhr - gegen halb 10 bin ich müde geworden.

    Auch musste ich letztens in der Arbeit überraschend Englisch sprechen - sonst eine Horrorvorstellung von mir. Es waren nicht viele Sätze - 3 oder so, aber die habe ich in einem fließenden Englisch runtergehauen (ich hattte nur einen kleinen Satzstellungsfehler drin) - als ich aus der Situation draußen war, war ich total perplex. "WTF - was war das? War ich das?" - ich hab mich selbst nicht mehr erkannt - ich wusste gar nicht, dass sich dieses Wörter in meinem gängigen Vokabular befinden... sonsnt tu ich mir schon schwer, wenn ich jemandem den Weg zur nächsten Bushaltestelle erklären soll...

    Unter Belastung spüre ich aber auch noch nichts.
    Gestern habe ich bei einem Kollegen ausgeholfen und es war schrecklich (die letzten Wochen habe ich weitestgehend alleine gearbeitet was ich sehr toll finde). Ok, der Typ hat auch eine extrem anstrengende Art - der ist ziemlich unsicher, dazu überfreundlich und überhilfsbereit, aber total unorganisiert (fängt dauernd Sachen an und bringt nix zu Ende, kommt, wenn er erzählt nicht auf den Punkt, aber so wirklich gar nicht *im-Geiste-mit-den-Händen-ring* - ein Schelm wer böses denkt ), darüber hinaus ist Deutsch nicht seine Muttersprache und manchmal versteht er auch einfach Sachen falsch oder gar nicht - dauernd will der was von mir, frägt mich Sachen, führt Seblstgespräche, will mir helfen - derweil war ICH an SEINER Arbeitsstelle und ER hätte eigentlich MIR Aufgaben geben müssen... das gestern war also total für die Katz, außer dass ich wieder auf 180 war ... naja, egal, ich reg mich nur schon wieder auf.
    Mit Belästigungen von außen kann ich noch gar nicht umgehen, bin dann wieder sehr schnell gestresst und auf 180 - der Typ hat mich gestern sowas von agressiv gemacht, ich war total geladen. Danach hatten wir noch Weihnachtsfeier wo die Nervensäge natürlich auch da war und er hat sich dann beim Essen auch noch neben mit gesetzt, weil wir beide die ersten waren... das hat mich noch mehr agressiv gemacht. Beim anschließenden Bowlingspiel war ich so unkonzentriert, dass ich mich total blamiert habe...

    Heute war dann auch noch Teammeeting - da habe ich zwar das Gefühl, dass ich mich besser konzentrieren kann und endlich mal mitbekomme und mir vor allem merken kann was gesagt wird (könnte aber auch an den Pillen liegen). Ich war aber motorisch unruhiger und mich hat das stundenlange rumhocken (zum Glück neben erträglichen Kollegen) heute total genervt. Auch habe ich mich heute das erste Mal so richtig getraut mich auch an den Gesprächen und Diskussionen zu beteiligen - früher habe ich meist nix gesagt, weil ich entweder nie so ganz sicher war um was es geht, aus Angst was falsch verstanden zu haben nix gesagt habe oder ich hatte Angst dass ich mich beim Sprechen verhasple. So wie heute habe ich noch nie mitgeredet.
    Solche Teammeetings sind leider aber auch ein wahrer Schmezlkessel an Gerüchten - da wir derzeit auch wieder einen Überlastungs-Ausfall haben und das auch noch der Kollege ist mit dem ich am besten klar komme - wollten natürlich viele was über ihn wissen und haben mich bedrängt. Preisgegeben hab ich natürlich nicht viel, aber lästig wars trotzdem. Des Weiteren sind mir noch ein paar andere Dinge zu Ohren gekommen die mich wieder aufgeregt haben - es könnte sein dass meine schöne Einzelgänger-Zeit demnächst enden könnte und DAS regt mich erst recht auf, und dann noch die gleicheren Kollegen usw. usf.
    Das habe ich noch nicht unter Kontrolle, dass ich mich da bewusst abgrenzen kann und für mich entscheiden kann mich nicht aufzuregen. Jetzt bin ich wieder zielmich aufgeregt, ängstlich und geladen - bin froh morgen wieder an meinen Einzelgänger-Posten zu kommen...

    Ich glaube aber trotzdem dass ich auf einem guten Weg bin.

    Gute Nacht und lg.
    Susilein

  4. #54
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 24

    AW: Neurofeedback

    kennt jemand eine interessante trainer in frankfurt...w[rde das gern mal ausprobieren...

  5. #55
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Neurofeedback

    Schade das die Therapie bisher meines Wissens nach nur für Privatpatienten verfügbar ist...
    Aber vielleicht ändert sich das ja noch

  6. #56
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.253

    AW: Neurofeedback

    Es gibt mittlerweile viele Ergopraxen, die das über die Kasse abrechnen. Ich mache das auch über die gesetzl. Kasse. Du brauchst halt ein Ergotherapierezept, die Ergopraxis erklärt dann meist was drinstehen muss.

    Unikliniken bieten es auch immer noch vereinzelt im Rahmen von Studien an.

  7. #57
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Neurofeedback

    creatrice schreibt:
    Es gibt mittlerweile viele Ergopraxen, die das über die Kasse abrechnen. Ich mache das auch über die gesetzl. Kasse. Du brauchst halt ein Ergotherapierezept, die Ergopraxis erklärt dann meist was drinstehen muss.

    Unikliniken bieten es auch immer noch vereinzelt im Rahmen von Studien an.
    Nice, ich habe es bisher nur bei Privatpraxen gesehen.
    Ein weiterer Grund sich da nochmal umzusehen

  8. #58
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 527

    AW: Neurofeedback

    Hallo,

    gestern war ich das 9. Mal beim Training. Wir haben wieder das ISF-Training gemacht - dabei werden wir jetzt bleiben, es läuft ganz gut.

    Das Zähneknirschen ist jetzt komplett weg - keine Schmerzen mehr.

    Auch habe ich die Woche wieder in der Arbeit einige neue Dinge kennengelernt bzw. musste selbst was zusammenbasteln. Früher war das immer mit viel Aufregung verbungen - "Oh, das ist so anders. Das kann ich nicht!" "Hilfe, hoffentlich bekomme ich das hin!" Dieses Mal war ich relativ unaufgeregt - hab mir das einfach in Ruhe angeschaut und habs dann hinbekommen.

    Kommen aber unerwartete oder extrem aufregende Ereignisse kann ich noch nicht wirklich ruhig bleiben - ich drehe dann immer noch verhälnissmäßig schnell und unangemessen hoch - komme aber schneller als früher wieder runter - das ist schon mal gut. Nur die Peaks sollten noch ein bisschen geglättet werden - das bekommen wir aber noch hin.

    Auch merke ich, dass ich am Abend wirklich noch einen Nerv habe mich mit was sinnvollem zu beschäftigen oder mir irgendwas auszudenken (einen Geocache z.B.). Früher habe ich entweder im Internet gesurft oder einfach ferngesehen - ich schlafe zur Zeit arbeitsbedingt öfters im Hotel - ich hatte noch kein einziges Mal die Glotze an. Entweder habe ich mir Lesestoff mitgenommen oder Hörbuch gehört oder ich bin einfach mal früh ins Bett (auch mal ganz nett).

    Ich tu mir auch leichter Sachen anzupacken irgendwie - seis jetzt noch schnell was erledigen (Bank, Tanken, Einkaufen - sowas habe ich früher gerne aufgeschoben "Ach, keinen Bock jetzt") oder auch mal was liegen lassen (früher hab ich es kaum ertragen einen Brief nicht sofort zum Postkasten zu tragen aus Angst es wieder zu vergessen).

    Auch in der Arbeit tu ich mir leichter mich auf meine Aufgabe zu konzentrieren, früher habe ich öfters mal das Ziel vor Augen verloren - hab mich durch eine andere Tätigkeit ablenken lassen - diese Woche war ich wieder bei einem Kollegen (nicht dem unselbstständigen §"§#+$&% von letzter Woche) sondern einer Laberbacke vor dem Herrn - der Typ kann reden sag ich euch, alter Schwede (da bin ich ein Sch*** dagegen) - diese Woche bin ich einmal einfach früher vom Mittagsessen aufgestanden, mitreden konnte ich ja eh nicht weil ich ihm Thema nicht drin war, und hab ich wieder an meine Arbeit gemach - hätt ich früher auch nie gemacht - auch kann ich inzwichen dem Drang wiederstehen das Handy während der Arbeit anzumachen - früher habe ich das immer sehr gerne als Ablenkung genutzt.

    Große, neue Veränderungen haben sich aber nicht eingestellt, außer dass ich gestern mal die Tabletten an einem Wochentag weggelassen habe. Es hat sich ganz gut angefühlt - keine bleierne Müdigkeit oder so und arg verplant war ich auch nicht - ok, nur dass ich den Rucksack im Flur stehen gelassen habe, als wir Abends nochmal raus sind...

    Schönes Wochenende
    lg Susilein
    Geändert von Susilein (28.11.2015 um 09:19 Uhr)

  9. #59
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.253

    AW: Neurofeedback

    Heute hatte ich mal wieder den seltenen Fall, das mein Hirn fast die ganze zeit auf Aktivierung war. Ich war diesmal in einem anderen Raum, und der Bildschirm war stark blaustichig. Das hat mich innerlich so erregt, irritiert, das ich es nicht mal geschafft habe mich auch nur ein bisschen zu entspannen. Zeigt mir, das ich bei eigentlich so banalen "Störungen" wirklich noch nicht fähig bin zu entspannen, oder wenigstens in die Richtung zu kommen.

    Der Weg ist noch lang.....

  10. #60
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 527

    AW: Neurofeedback

    Wie viele Minuten schaffst du jetzt schon, creatice?

    Das ist genau das gleiche was ich auch beobachtete.
    Belastung/Irritation wird noch nicht wirklich toleriert.
    Ich kann auch nicht besonders gut besser mit Störungen umgehen.
    Seis jetzt der nervige Kollege, eine chaotische Umgebung oder beunruhigende/aufregende Nachrichten.
    Mit letzterem kann ich noch mit am besten umgehen - zumindest hab ich das Gefühl, dass ich etwas schneller runterkomme wie früher.
    Sowas sind aber für uns schon Extremsituationen ssgt mein Traininer und daher braucht das am meisten Zeit.

    Auch habe ich mich die letzten Tage wieder ein bisschen unruhig gefühlt - ich hätte zwar ein paar Ideen warum, bin mir aber nicht sicher... werde das am Freitag ansprechen.

Seite 6 von 9 Erste ... 23456789 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Neurofeedback
    Von adrenalie im Forum Alternative und experimentelle Therapieverfahren
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 13.10.2016, 16:22
  2. AD(H)S und Neurofeedback?
    Von chaprincess im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.10.2013, 16:06
  3. Neurofeedback
    Von mokuren_chan im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 10.03.2013, 21:13
  4. Neurofeedback
    Von Ergo im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 4.08.2011, 16:53
  5. Neurofeedback
    Von icke WES im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.02.2011, 08:13

Stichworte

Thema: Neurofeedback im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum