Seite 4 von 9 Erste 12345678 ... Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 86

Diskutiere im Thema Neurofeedback im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #31
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.822

    AW: Neurofeedback

    Aaaaaaaah ok, ich mache es seit ca 2 Monaten

    Dachte man kann so nach 1 Monat wenigsten ein bisschen steuern. Aber bei mir ist es auch so, ich frage mich wirklich was ich da eigentlich mache.
    Andere wiederum berichten ja schon von sofortigen Erfolgen oder Steuerung, da werd ich immer ganz unruhig und denke das das bei mir vllt. nicht klappt, aus welchen Gründen auch immer.

  2. #32
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 49

    AW: Neurofeedback

    solche berichte kenne ich auch. ich finde die aber recht optimistisch. bei mir wurde nach 15 sitzungen überhaupt das erstmal geguckt, wie sich meine
    EEG-Wellen verändert haben. vielleicht gibt es ja leute bei denen das schneller geht. ich gehöre da nicht zu.

    am besten ist wohl, ganz entspannt die sache anzugehen. der rest kommt von selbst.

    ich glaube auch nicht, dass NF ein allheilmittel ist. genau wie medis unterstützt mich das, aber eine vollständige heilung erwarte ich dabei gar nicht.

  3. #33
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.822

    AW: Neurofeedback

    Die erwarte ich auch nicht, ich nutze es als weiteren Baustein etwas mehr Lebensqualität und Kontrolle über mich zu bekommen.

    Bin ja ganz froh das endlich mal einer nicht sofort alles konnte/was merkte, und trotzdem Erfolge hat. Das hält mich wieder mehr bei der Stange.

  4. #34
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 530

    AW: Neurofeedback

    Hallo ihr,

    da möchte ich mich doch auch nochmal zu Wort melden, war die letzten Tage eher stille Mitleserin.

    Es ist interessant zu lesen, dass es wirklich so lange dauert. Ich habe mir ja auch vorgenommen entspannt ranzugehen aber wenn man liest dass es wirklich so lange dauert ist das für die Entspannung natürlich positiv.

    Ich könnt ja schwören beim ersten Mal schon was gemerkt zu haben - aber ich denke ja immer noch, dass das irgendwie Einbildung ist/war.

    Der Trainer hat zwar gesagt, dass das durchaus möglich ist, aber eben nicht dauerhaft bleibt - aber warum in Gottes Namen habe ich ab der Probesitzung über Wochen hinweg so gut Bowling gespielt???

    Mein Traum ist es auch das Gehirn endlich mal "ausschalten" zu können. Bei mir laufen ja auch dauernd Gedankestränge vor sich hin, besonders wenn ich nervös/aufgeregt (verursacht durch äußere Umstände) bin oder mich ein Thema stark beschäftigt, da kann ich einfach nicht aufhören drüber nachzugrübeln. Endlich mal in der Sauna sitzen und nur "sein". Mit den Tabletten ist es zwar schon besser geworden, aber ich bin nicht zufrieden mit dem Ergebnis - vielleicht müsste ich auch die Dosis mal erhöhen, aber ich hab Angst vor den NW.
    Auch macht mir zu schaffen, dass ich nach etwas aufregendem (da reicht schon ein ereignisreicher Arbeitstag oder eine Feier mit Freunden) besser runterkommen zu können bzw. das gar nicht erst so an mich ranzulassen.

    Ich habe auch das mit dem größer und kleiner werdenen Bild gemacht (habe ne Doku über Neurowissenschaften geschaut). Beeinflussen konnte ich das Bild gar nicht - es war eh meistens im größeren Bereich, aber auch wenn ich bewusst an was anderes gedacht habe (die Arbeit (eher blöd), meinen Freund (toll) ) hat es sich eher willkührlich verändert - außer wenn ich mich bewegt hab ist es zusammengefallen.

    Der Junge der vor mir aus dem Raum rauskam hatte aber Druckstellen ober und unter dem Auge.

    Mein Trainer hat ja auch gesagt, dass er mehrere Verfahren anwendet. Das mit dem bewussten Steuern eines Fliegers o.ä. macht er eh nicht zu Beginn, weil das oft sehr frustrierend ist und besonders AD(H)S-ler (die ja nochmal ne Portion ungeduldiger sind) da oft abspringen, weil das Teil nach der 10. Sitzung immer noch macht was es will (oder die Eltern brechen ab, weil die Kinder zu Hause erzählen es würde nicht funktionieren).

    In gut 2 Wochen kann ich ja auch mitreden :-) kanns gar nicht erwarten...

    lg Susilein

  5. #35
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.822

    AW: Neurofeedback

    Ja, das mit den Augenelektroden (SCP) ist wahrlich frustrierend


    Bin auch mal gespannt ab wann du so das Ding steuern kannst.

  6. #36
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Neurofeedback

    Hallo

    Ich klink mich mal mit ein.

    Ich mache seit ca. 3 Monaten Neurofeedbacktraining. Für mich bestand und besteht die erste Aufgabe bisher darin, entspannt zu sein um meine Gehirnwellen zu "entknoten". Ich hatte (und habe, wenn auch weniger) eine erhöhte Körperspannung und übe das zu ändern.
    Vorort funktioniert es schon etwas, im Alltag ist es wegen des fehlenden Feedbacks noch schwer. Aber immerhin kann ich das inzwischen besser wahrnehmen und tatsächlich meinen Körper Richtung Entspannung beeinflussen.

    Meine Ergotherapeutin meint, sie könne keine Tipps geben, weil bei jedem etwas anderes hilft.
    Ich war zum Beispiel sehr entspannt als ich während einer Sitzung gedanklich abschweifte und überlegte, was ich auf dem Heimweg in meinem Supermarkt einkaufen werde.

    Es hilft also anscheinend nur ausprobieren und auswerten. Wenn das Gehirn tut was man erreichen möchte, geht es darum herauszufinden was man in diesem Moment gedacht (oder allgemein getan) hat. Das versucht man dann zu reproduzieren.

    Möglicherweise sollte man nicht gleich mit dem Ziel starten, welches einem am schwersten fällt, aber das ist eine persönliche Vermutung.

    Ich bekomme übrigens Elektroden an die Ohren und eine oben auf den Kopf. Ich sehe mir zurzeit eine Slideshow mit Bildern an, daneben bekomme ich meine Werte für Körperspannung und inzwischen für "entspannte Aufmerksamkeit" als Balken eingeblendet. Ein mal haben wir das auch mit einem Film gemacht.

  7. #37
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.822

    AW: Neurofeedback

    Naja es gibt ja nur ein Ziel (bei meinem NF), das Ding steuern. Von daher ist da nicht viel Spielraum das runterzuschrauben. Euer Feedback soll ich nicht machen, weil das bei mir sinnlos wäre, mein Problem ist ja nicht die Anspannung, sondern eher die Konzentration. Ich brauche ja eher mehr Aktivität.

  8. #38
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 530

    AW: Neurofeedback

    Hallo Jubilare,

    schön, dass du auch was schreibst, vielleicht wird das ja echt der "Neufeedback-Threat"

    Ich muss erst mal mein "Gewitter" im Kopf beruhigen.

    Dazu habe ich auf einer Probesitzung auch einen Film geschaut. Dabei hatte ich Elektroden an den Ohren und vier oben am Kopf - ich glaube da kocht jeder echt sein eigenes Süppchen.

    Bin ja gespannt wie das am Montag wird - da fange ich richtig damit an.

  9. #39
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 530

    AW: Neurofeedback

    Hallo,

    sooo, jetzt war ich heute das erste Mal beim Neurofeedback.

    Wirklich groß was gemerkt habe ich nicht - der Trainer meinte aber, ich würde gut drauf ansprechen. Ich habe wieder einen Film geschaut - Life of Pi. Der ist dann, je nachdem ob ich aufmerksam war oder nicht, heller und dunkler geworden. Manchmal war er länger hell, dann zwischendurch hat das Bild wieder total geflackert - bewusst beeinflussen konnte ich das aber nicht, hat sich im Haus aber was gerührt, wurde das Bild aber sofort unruhiger. Habe auch extra einen Film genommen den ich noch nicht kannte - wegen der Aufmerksamkeit.

    Gedauert hat das reine Training ca. 50 Minuten - vorher und nachher haben wir uns noch unterhalten.

    Zum Schluss war ich total entspannt (Puls wurde über nen SpO2-Clip gemessen - am Ende war er unter 60).
    Müde war ich auch, aber ob das wirkliche Müdigkeit war oder die Entspannung weiß ich auch nicht. Geschlafen habe ich heute nämlich echt gut.
    Und Kohldampf hatte ich auch wieder wie verrückt - hab mir anschließend beim Inder ein 3-Gänge-Menü reingedrückt - normlerweise schaffe ich nur den Hauptgang und grad gabs noch Kekse...

    Negative Gefühle hatte ich eigentlich kaum - zum Schluss hatte ich ganz leicht Kopfweh, könnte aber auch von der Kappe die die Elektroden festhält kommen...

    Bin auf jeden Fall schon auf Freitag gespannt, da werde ich wieder hingehen.

    lg Susilein



    Edit: Ach ja, Medikinet sollte ich vor dem Training am besten 2 Tage nicht nehmen - am Samstag hab ichs aber doch genommen, weil ich da wach sein musste und gestern habe ich aus Versehen... vergessen... 5mg in der Früh genommen.
    Nach meinem Keksmahl vorhin hab ich erst mal 2 Stunden geschlafen... ob das jetzt am Feedback liegt oder weil ich die Tabletten nicht genommen hab weiß ich nicht - hab vorhin jetzt 10 mg eingworfen, weil ich nachher noch zum Sport will.
    Geändert von Susilein (12.10.2015 um 16:50 Uhr)

  10. #40
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2

    AW: Neurofeedback

    Hallo ihr alle
    Ich bin zwar ganz neu, habe aber schon als Gast mitgelesen und wollte auch mal von meinen Erfahrungen beim NF erzählen. Super spannend, was ihr hier so schreibt - vor allem weil ich mich richtig verstanden fühle! Ich bin nicht die Einzige, die dauernd wegpennt und Schwierigkeiten hat, so eine ganze Sitzung durchzuhalten!

    Ich muss dazu sagen, dass ich das Ganze jetzt seit ca. 3 Monaten mache. Ich werde an Kopf, Ohr und Finger verkabelt und habe dann zwei Verschiedene Übungen: 1. Ein 3D-Würfel, der sich dreht und 2. Ein etwas spannenderes Video, die wir beide immer pro Sitzung machen. Dabei ist es so, dass das Bild nur läuft, wenn meine Werte eine bestimmte Grenze nicht überschreiten.

    Ich habe mir viel von NF versprochen, weil mein Arzt sehr begeistert war (Ich habe die Diagnose auch erst 4 Monate) und überlege jetzt immer wieder aufs Neue, ob ich nicht einfach aufhören soll. Es ist einfach super frustrierend, da ich immer noch gar keine Kontrolle über meine Gehirnaktivität habe und immer noch kämpfe, um nicht wegzupennen. So eine Stunde Neurofeedback kann dann echt eine Ewigkeit lang sein. Vor allem wenn ich mal nachts nicht schlafen konnte oder so

    Was für mich am schlimmsten ist, ist dass ich nicht wirklich merke, dass es was bringt. Ich weiß, dass man viele Sitzungen mitmachen muss, um was zu merken, aber mir ist das alles irgendwie zu schwammig, vor allem weil ja auch nicht wirklich gesagt werden kann, was ich denn machen muss, um diese Gehirn-Bereiche zu beeinflussen. Ich sitze da praktisch eine Stunde, hoffe auf das Beste und lass das alles über mich ergehen.

    Manchmal, wenn ich weggedöst bin und "träume", sagt mein Ergotherapeut dann auch noch "Hey, heute lief es ja richtig gut, was war anders?" Und dann kann ich ja schlecht sagen: "Ich hab einfach gedöst und den blöden Würfel nicht beachtet!!"
    Schlimmer ist nur, wenn ich tatsächlich einschlafe und dann ein "Versuchen sie sich wieder auf den Bildschirm zu konzentrieren!" kommt und ich nur denke: ".... Mehr geht aber nicht...."

    Ich habe mir jetzt erstmal den November als Frist gesetzt. Falls es bis dahin nicht besser wird, werde ich wahrscheinlich wieder damit aufhören. Mal sehen was in der Zwischenzeit passiert

    Ich freue mich darauf, noch mehr von euren Erfahrungen zu hören!!

Seite 4 von 9 Erste 12345678 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Neurofeedback
    Von adrenalie im Forum Alternative und experimentelle Therapieverfahren
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 13.10.2016, 16:22
  2. AD(H)S und Neurofeedback?
    Von chaprincess im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.10.2013, 16:06
  3. Neurofeedback
    Von mokuren_chan im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 10.03.2013, 21:13
  4. Neurofeedback
    Von Ergo im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 4.08.2011, 16:53
  5. Neurofeedback
    Von icke WES im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.02.2011, 08:13

Stichworte

Thema: Neurofeedback im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum