Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Diskutiere im Thema Diagnostik bei gleichzeitiger MPH-Einnahme im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 6

    Diagnostik bei gleichzeitiger MPH-Einnahme

    Moin liebe Leute,

    wie schon in einem anderen Thread geschrieben, habe ich den Wohnort gewechselt und habe mich mal nach Ärzten zur Weiterbehandlung erkundigt.
    Ich habe jetzt einen gefunden, der mich aber gerne einer neuen Diagnose unterziehen will, da ich nur als Kind auf ADHS getestet wurde und als Erwachsener noch nicht. Ich hatte bisher nur mit ihm telefoniert, der Termin ist noch eine Woche hin. Jetzt stelle ich mir aber folgende Frage und vielleicht kann mir die hier auch jmd. beantworten. Ich nehme ja z.Zt. MPH und wie ist es da mit den Tests? Da werden ja u.a. Konzentrationstests am PC gemacht. Wenn ich die unter Einnahme von MPH durchführe, sind die doch garantiert "verfälscht", oder? Reicht es eurer Meinung nach, am Testtag kein MPH zu nehmen, oder denkt ihr, dass man es schon ein paar Tage vorher nicht mehr einnehmen sollte?

    Kurz zur Info: Ich nehme zwar schon als Kind MPH, aber nicht durchgehend. Ich hatte immer Phasen, wo es besser und schlechter ging bzw. wo ich es aus bestimmten Gründen nicht brauchte (Urlaub etc.). Eigtl. waren es aber nie Pausen von mehr als einem Monat.

    LG

  2. #2
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Diagnostik bei gleichzeitiger MPH-Einnahme

    Du kannst den Arzt anrufen und fragen, wie er Dich denn gerne haben möchte.

  3. #3
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Forum-Beiträge: 676

    AW: Diagnostik bei gleichzeitiger MPH-Einnahme

    Also ich persönlich wüsste nicht, was eine Testung am PC bringen könnte (ausser, dass man Begleit- und Folgeprobleme bzw. ANDERE neuropsychiatrische Probleme erkennen könnte). Die ADHS-Testung am Computer korreliert überhaupt nicht mit dem klinischen Leidensdruck bzw. der Symptomatik selber.

    Also nutzlos.

    Man erkennt eher daran, wie sehr nun eine Abteilung bzw. ein Arzt diese Ergebnisse fordert oder bewertet, ob die Ahnung von dem Thema haben. Faustregel : Je mehr PC, desto weniger selber im Kopf in Sachen ADHS.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Diagnostik bei gleichzeitiger MPH-Einnahme

    Also ich persönlich wüsste nicht, was eine Testung am PC bringen könnte (ausser, dass man Begleit- und Folgeprobleme bzw. ANDERE neuropsychiatrische Probleme erkennen könnte). Die ADHS-Testung am Computer korreliert überhaupt nicht mit dem klinischen Leidensdruck bzw. der Symptomatik selber.
    Witzig, weil diese ganze Diagnostikkiste mit Eigen-, Fremdbeurteilung UND Computertestung wurde mir als state of the art und absolutes must have in der Diagnlostik verkauft
    Jetzt bin ich verwirrt.

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Diagnostik bei gleichzeitiger MPH-Einnahme

    Ich glaube das kommt auch drauf an, was das für Tests sind, und wie die die werten. Man kann ja z.B. Mit Computertests auch Ausschlussdiagnosen oder Zusatzdiagnosen machen, was ich gar nicht mal so falsch finde, z.B. separierte Wahrnehmungsstörungen etc.
    Zur reinen ADHS Diagnostik verstehe ich es auch nicht ganz, aber vllt weiss da noch einer was.

  6. #6
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Diagnostik bei gleichzeitiger MPH-Einnahme

    web4health schreibt:
    Man erkennt eher daran, wie sehr nun eine Abteilung bzw. ein Arzt diese Ergebnisse fordert oder bewertet, ob die Ahnung von dem Thema haben. Faustregel : Je mehr PC, desto weniger selber im Kopf in Sachen ADHS.
    Prof. Rösler, Uniklinik Homburg, und Dr. Sobanski, Bad Dürkheim, ehemals ZI Mannheim haben zusammen einen Test für PC entworfen. Dieser eignet sich sehr gut zur vorgeschriebenen Wiederholungs-Diagnostik. Ich selbst wurde mit Hilfe dieser Software wiederholt diagnostiziert.
    Geändert von Steintor (16.07.2015 um 00:26 Uhr)

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Diagnostik bei gleichzeitiger MPH-Einnahme

    Steintor schreibt:
    Prof. Rösler, Uniklinik Homburg, und Dr. Sobanski, Bad Dürkheim, ehemals ZI Mannheim haben zusammen einen Test für PC entworfen. Dieser eignet sich sehr gut zur vorgeschriebenen Wiederholungs-Diagnostik. Ich selbst wurde mit Hilfe dieser Software wiederholt diagnostiziert.
    Cool, danke für die Antwort! Das kann das natürlich sein, denn das wird im Krankenhaus durchgeführt, nicht in der Praxis selbst! Warst du denn medikamentös gesehen nüchtern oder hast du weiter deine Medis genommen?

    @web4health: Das ist ja nur ein Teil der Diagnostik. Der Computertest ist nicht das einzige.

  8. #8
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Forum-Beiträge: 676

    AW: Diagnostik bei gleichzeitiger MPH-Einnahme

    Computergestützte Diagnostik der ADHS ist Non-Sense. Egal, ob nun ein Professor davor oder dahinter steht.

    Das erschliesst sich doch von selbst (wenn man nicht Barkley lesen oder hören will). ADHS ist eine "Performance-Disorder", d.h. es kommt auf die Kontextfaktoren und die Voraktivierung drauf an, ob man nun sein Können anwendet.

    Die Computer-Tests dauern maximal 30 min. Das ist lächerlich.

    Sinnvoll könnte neuropsychologische Diagnostik zum Erkennen und Ausschlessen von anderen Wahrnehmungs- und Teilleistungsproblemen sein. Das wird aber an den Uni-Ambulanzen in aller Regel so nicht gemacht.

    Sorry, wenn es arrogant oder abwertend klingt. Ich habe ja selber darauf gehofft, dass man mit einem T.O.V.A.-Test (Daueraufmerksamkeitstest) oder anderen Verfahren nun wenigstens die Medikationseinstellung verbessern kann. Mit oder ohne Kamera, mit oder ohne Aktiometer (oder wie die Bewegungsmesser heissen)

    Gewisse Aussagen ermöglichen die Tests. Sie bewegen sich aber in der Qualität dann in Erkenntnissen wie : Im Winter gibt es mehr Frosttage als im August (in Deutschland). Also allgemeine Aussagen, die nun überhaupt nicht zur Spezifizierung beitragen.

    Da schlage ich dann mal alternativ (nicht ernst gemeint) den Bad Kösener
    -Brückentest für ADHS vor : Man lasse einen ADHSler vor morgens um 6.30 bis abends 22 Uhr auf der Brücke ber die Saale Papierboote falten und in die Saale schmeissen. Am Anleger des Fischhauses einige Kilometer stromabwärts zähle ich bei einem Schoppen Wein oder einem kühlen Weizenbier die ankommenden Boote und schliesse darauf auf die ADHS. Aus meinem Promillegrad am Ende des Tages schliessen wir auf die Schwere der ADHS beim Probanden. Wenn nämlich nichts zu zählen ist, werde ich wohl mehr Alkohol konsumieren :-)

    Das ermöglicht zumindest mal Aussagen darüber, ob die ADHSler früh aufstehen. Wie die Wetterverhältnisse und Strömung in der Saale so sind und ob nun genügend Papier im Ort vorhanden wäre. Ausserdem ist die Aufgabe ausreichend langweilig und dauerhaft, um zumindest irgendwas zu erkennen.

    Man könnte sicher Korrelationen ausrechnen :-)

    Das Drama ist ja, dass tatsächlich dann Ärzte oder Psychologe die Aussage machen : Weil der Test XY keine Auffälligkeiten zeigt, ist es ADHS. Oder weil der Test YZ nun so ausgefallen ist, ist es ein ADHS.

    Genauso : Weil im HASE-Fragebogen xyz - Punkte erreicht werden, ist es ein grenzwertiges ADHS. Oder kein ADHS. Das sagt nur etwas darüber aus, wie grenzwertig kompetent der Anwender ist.

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 142

    AW: Diagnostik bei gleichzeitiger MPH-Einnahme

    Hallo,

    bei mir wurden auch keinerlei Tests durchgeführt.
    Die Diagnose beruht bei mir ausschließlich auf Beurteilungsbögen, Fremdbeurteilungen und der Beobachtung des Arztes.

    Ich war anfangs skeptisch, da ich das Prozedere bei Kindern kenne. Trotz allem glaube ich an die Richtigkeit meiner Diagnose.

    LG

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Diagnostik bei gleichzeitiger MPH-Einnahme

    web4health schreibt:
    Das erschliesst sich doch von selbst (wenn man nicht Barkley lesen oder hören will). ADHS ist eine "Performance-Disorder", d.h. es kommt auf die Kontextfaktoren und die Voraktivierung drauf an, ob man nun sein Können anwendet.
    Sorry, halte mich für dumm, aber: Kannst du das mal so erklären, als wäre ich ein Sechsjähriger?

    Denn auch für den praktischen Nutzen: Ich verzichte gerne auf die umfangreichen Testungen (zu denen ich auch privat was zuzahlen muss) und suche mir stattdessen einen anderen Arzt. Es eilt auch nicht, denn bis dahin hole ich mir meine Rezepte halt bei den Heimreisen wenn ich bei meinen Eltern bin.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wie Einnahme planen
    Von Persephone im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.04.2015, 23:02
  2. Langzeitfolgen MPH Einnahme?
    Von Schnupp im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 2.12.2013, 00:06
  3. Penicillin: Wer hat Erfahrung mit gleichzeitiger Einnahme von MPH + Penicillin?
    Von LeseGlück im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.11.2010, 09:33
  4. Blähungen etc. bei Einnahme von MPH?
    Von loekoe im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.08.2010, 21:22

Stichworte

Thema: Diagnostik bei gleichzeitiger MPH-Einnahme im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum