Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 13 von 13

Diskutiere im Thema Diagnostik bei gleichzeitiger MPH-Einnahme im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Diagnostik bei gleichzeitiger MPH-Einnahme

    Was web4health meint ist das, wie gut du abschneidest von deiner Motivation abhängt, nicht deinem Wissen. Du bist angewiesen auf irgendeine Form von Motivation (sei es Eigenmotivation oder durch äußere Einflüsse), um dein Wissen überhaupt anzuwenden.
    Geändert von Juji (19.07.2015 um 02:45 Uhr)

  2. #12
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Forum-Beiträge: 676

    AW: Diagnostik bei gleichzeitiger MPH-Einnahme

    "Testung" ist bei ADHS zunächst einmal deshalb unsinnig, weil es keinen ADHS-Test im Sinne von "schwanger" gibt

    Man braucht ZEIT und einen Diagnostiker, der sich in die Thematik eingedacht hat. Also ein Gehirn mit der Fähigkeit, sowohl den Klienten zu ordnen, wie auch die syndromtypischen Besonderheiten zu erfragen.

    Diagnostik heisst, dass ich eine Art "roter Faden" in den Bereichen Meta-Kognition / Mentalisierung (also : Die Fähigkeit des Gehirns, über das eigene Denken und Wahrnehmen nachdenken zu können) und der höheren Handlungsfunktionen im Bereich der Emotionsregulation, Handlungsplanung und Innere Bremse zu reflektieren.

    Das sind dann "Stories", also Berichte. Die kann man schlecht über Fragebögen erfragen. Die Fragebögen sind eher eine Erinnerungsstütze für diese Befragung. Weniger ein bestimmter Grenzwert, der erfüllt sein muss. (Das gilt speziell auch deshalb, weil gerade auch dann Probleme vorhanden sein können, wenn in der Kindheit nicht alle Kriterien erfüllt waren.... Siehe mein Blog

    Noch unsinniger ist aber für die DIAGNOSTIK, wenn man nun einen d2-Ankreuztest oder eine Computerdiagnostik als Mass der Dinge macht. Konzentration ist eh eigentlich kein ADHS-Kernproblem. Aber man kann mit diesen Tests überhaupt nicht die Aufmerksamkeitssteuerungsprobl ematik bzw. erst recht nicht die eigentlichen Handlungsprobleme im Alltag erkennen. Daher gibt es keine stastische Beziehung zwischen diesen Ergebnissen und der ADHS-Symptomatik im Alltag. Auf die aber kommt es nur an.

    Es hilft höchstens den Verkäufern der Geräte bzw. dem Arzt oder Psychologen, der es extra bezahlt haben will.


    Das wäre ja nur begrenzt schlimm. Schlimmer ist, dass dadurch ja bei einigen hier im Forum eine Diagnose ausgeschlossen wird. Oder aber krampfhaft nach einer "objektiven" Diagnose im Sinne eines Scores im Test xyz gesucht wird. Das zeigt aber nur, wie wenig der Diagnostiker von ADHS versteht. Und das kommt in den besten Universitäten vor.

    Hilfreich könnte eine umfangreiche neuropsychologische Diagnostik von Begleitstörungen (Entwicklungsverzögerungen der Motorik und Koordination, visuelle Wahrnehmungsstörungen, auditive Wahrnehmungsstörungen, nonverbale Lernstörungen, Autismus und und und ) sein. Wird aber (zumindest bei Erwachsenen) wohl nie gemacht.

  3. #13
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Diagnostik bei gleichzeitiger MPH-Einnahme

    web4health schreibt:
    Das wäre ja nur begrenzt schlimm. Schlimmer ist, dass dadurch ja bei einigen hier im Forum eine Diagnose ausgeschlossen wird. Oder aber krampfhaft nach einer "objektiven" Diagnose im Sinne eines Scores im Test xyz gesucht wird. Das zeigt aber nur, wie wenig der Diagnostiker von ADHS versteht. Und das kommt in den besten Universitäten vor.

    Hilfreich könnte eine umfangreiche neuropsychologische Diagnostik von Begleitstörungen (Entwicklungsverzögerungen der Motorik und Koordination, visuelle Wahrnehmungsstörungen, auditive Wahrnehmungsstörungen, nonverbale Lernstörungen, Autismus und und und ) sein. Wird aber (zumindest bei Erwachsenen) wohl nie gemacht.

    (.........) gelöscht, da angriffig...siehe Communityregeln

    Die Scores werden durch das Gespräch oft genug überprüft, und da wird dann z.B. auch mal in die Positivrichtung korrigiert, wenn der Patient sich z.B. seiner Kompensation nicht bewusst ist etc... Bei mir fand auch eine sehr ausführliche Diagnostik der Motorik, Koordination etc statt, es wurden nachträglich zum Gespräch auch noch mal spezielle Fragebögen gegeben, die andere Erkrankungen (die im Gespräch evt. Relevanz zeigten) detektieren oder ausschliessen. (.........) gelöscht, da angriffig.

    Es ist zumindest an fast allen Unikliniken ein anschliessendes Gespräch gesichert, meist auch die ausführliche neurologische Untersuchung. Eine leitliniengerechte Untersuchung können die meisten Unikliniken bieten und führen sie auch durch, dann jeweils mit Zusätzen wie Computertests oder ihrem aktuellen Forschungsprojekt.
    Geändert von Emely (23.07.2015 um 22:57 Uhr) Grund: siehe Edit

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Wie Einnahme planen
    Von Persephone im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.04.2015, 23:02
  2. Langzeitfolgen MPH Einnahme?
    Von Schnupp im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 2.12.2013, 00:06
  3. Penicillin: Wer hat Erfahrung mit gleichzeitiger Einnahme von MPH + Penicillin?
    Von LeseGlück im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.11.2010, 09:33
  4. Blähungen etc. bei Einnahme von MPH?
    Von loekoe im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.08.2010, 21:22

Stichworte

Thema: Diagnostik bei gleichzeitiger MPH-Einnahme im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum