Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema Erfolgreiche Therapie oder Behandlung im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 767

    Erfolgreiche Therapie oder Behandlung

    Hallo
    Im Chat kam letzthin die Frage auf welche Therapie bei euch erfolgreich war. Da ich selber noch nicht in Therapie bin, kann ich von mir keine Beispiele anbringen.

    Also: was hat bei euch geholfen für welches Problem?

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 521

    AW: Erfolgreiche Therapie oder Behandlung

    also um allgemein etwas ruhiger zu werden, hilft mir in der Tagesklinik im Moment die PMR (Progressive Muskel Relaxion nach Jacobsen) recht gut. Bin nach den gut 40 min Therapie immer die Ruhe in Person.

    Was auch gut ist, ist Atemtraining. Das hat mir schon ein paar Mal beim Zahnarzt geholfen. Hab mich an die Übungen erinnert und wurde vom Doc gelobt, daß ich so schön entspannt war.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 247

    AW: Erfolgreiche Therapie oder Behandlung

    hypnose und pme.
    und mirgänetherapie nach bernhard kern.
    die war zwar gegen mirgäne gedacht, macht aber super ruhig!
    Die therapeutin meinte dann, das wäre auch gut bei adhs, so könnten eltern ihre kinder leichter ins bett bringen am abend.

    mhh..achtsamkeitsübungen bei ängsten (war glaub gar ned dafür gedacht)
    imagination bei agressionen.

    im allgemeinen Verhaltenstherapie und MPH

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Erfolgreiche Therapie oder Behandlung

    Kommt drauf an wo deine Beschwerden/Probleme bestehen. Das kann von Medikamnetöser Therapie über Ambulante Verhaltensteherapie bis zu nem Klinik/Rehaaufenthalt gehen.

    Klinik geht halt nur bei akuten Problemen, schwierigkeit ist da allerdings
    bei gesetzlich Krankenversicherten, das dich dein Arzt in die nächstgelegene Klinik einweisen muss, die sich u.U. nicht mit AD(H)S auskennt. In eine Reha-Klinik kommst du als gestzlich Rentenversicherter erst nach min 15 Jahren Erwerbstätigkeit, in Härtefällen evtl. auch früher.

    Ich persönlich komme bei der Medikamenteneistellerei mit Arbeit/Beruf nicht klar und will/brauch ne Auszeit in einer Rehaklinik, jemand anders fährt wieder besser mit ner Ambulaten Psychotherapie.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 540

    AW: Erfolgreiche Therapie oder Behandlung

    Hallo Selenia,

    bin jetzt ca. seit 6 Monaten bei einem Verhaltenstherapeuten und froh darüber, er therapiert erher ganzheitlich, coacht regelrecht. Ich glaube es ist vor allem wichtig, dass du von Anfang an ein gutes Gefühl mit bei deinem Therapeuten hast und jemanden hast der sich mit ADHS auskennt und an diese Erkrankung glaubt.

    Zusätzlich bin ich selber noch auf der Suche, Justus - vielleicht kannst du nochmal etwas genauer auf Migränetherapie, Hypnose eingehen, was genau geschieht da? Und was ist mpe?

    Von Gruppentherapie halte ich nicht viel.

    LG, Anja

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 247

    AW: Erfolgreiche Therapie oder Behandlung

    pme ist progressive muskelentspannung.
    basiert auf anspannung und entspannung der muskulatur.
    erhöht die wahrnehmung des eigenen körpers und macht daher ruhiger.

    hypnose hat mein psycho bei mir gemacht..er hat behauptet es sei per definition keine hynose aber naja,..das ist wohl kassenrechtlich so zu definieren :-)
    de rhat dann in der tiefenentspannung sachen sugeriert wie erfolreiche problemlösung die ich ihm vorher erzählt habe.
    die lässt er dich dann in der entspannung immer wieder erleben und verküpft das mit einem bild zu dem entsehenden gefühl und das kannst du dann wieder aktivieren wenn du das problem wieder hast.
    und auf cd hab ich ganz viele und die führen einen in eine ganz tiefe entspannung.
    entstresst emotional und entspannt den körper.
    da kannst du dann welche anhören, die dich nur sehr tief entspannen oder welche, die dir was suggerieren zb zur bewältigung von ängsten oder so.

    migränetherapie nach bernhard kern arbeitet über druckpunkte am kopf.
    da wird sanfter druck auf bestimmte stellen an den schädelnäten ausgeübt.
    und die halswirbelsäule wird entspannt, also quasi das gelenk zwischen wirbelsäule und kopf um es nicht mit fachbegriffen unverständlich zu machen.
    und der kopf nach rechts und links gedreht (im liegen passiv durch den therapeuten) und die schultern nach unten gedrückt und so.
    alles sehr ruhig und sehr sanft.
    und entstresst total.
    mehr weiß ich dazu auch nicht, ich bin da ja patient und nicht therapeut.

    ich denke das reicht erst mal.

    zur hypnose: bitte nicht wenn ihr mal traumatische erlebnisse hattet, die eventuell nicht richtig verarbeitet sind oder wenn ihr psychosen habt/hattet!
    ansonsten ungefährlich. ist im prinzip ein zustand wie kurz voorm einschlafen oder in der aufwachphase neurologisch gesehen.
    nur es können eben emotionale erlebnisse wieder aktiviert werden die man mal hatte positiv wie negativ..und eben auch traumata wieder aktiviert werden.
    kann man so auch verarbeiten aber besser nicht im selbstversuch!

    justus

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 247

    AW: Erfolgreiche Therapie oder Behandlung

    Geändert von JustUs (18.02.2010 um 23:22 Uhr) Grund: link tat nicht

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 540

    AW: Erfolgreiche Therapie oder Behandlung

    Hallo Justus,
    ich möchte ja jetzt nicht abgedroschen klingen,aber ich bin dir echt dankbar.
    Bringst mich da auf Ideen.

    Keine Sorge, wird alles mit meinem Doc. diskutiert und auf sämtliche Traumatas überprüft.

    LG, Anja

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 247

    AW: Erfolgreiche Therapie oder Behandlung

    in der regel weißt du wenn da was war.
    alles andere ist eher selten.
    und dann kannst du das einfach ausprobieren.

    ich kann dir mal paar per pn schicken die ich gut finde..
    also die titel, nicht die cds

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 540

    AW: Erfolgreiche Therapie oder Behandlung

    Hallo Justus,
    ich bin dir schon für die Titel dankbar.
    Wäre echt klasse.

    Vielen Dank.

    LG, Anja

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.10.2012, 21:52
  2. Arbeitsfähig als Krankenschwester mit psychiatrischer Behandlung?
    Von Dori im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.01.2010, 18:38
  3. ADS/ADHS-Behandlung ohne Medikamente möglich?
    Von Alex im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.10.2009, 22:26

Stichworte

Thema: Erfolgreiche Therapie oder Behandlung im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum