Seite 6 von 10 Erste ... 2345678910 Letzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 92

Diskutiere im Thema Pornosucht statt ADS? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #51
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Pornosucht statt ADS?

    @shadowseeker

    Ich denke hier liegt ein missverständnis vor.
    Als Pornosucht würde zumindest ich verstehen das es durch den Pornokonsum zu massiven einschnitten im täglichen leben kommt. Wenn arbeit, frau/freundin, familie, hygiene und/oder freunde vernachlässigt werden weil man lieber pornos gugen will, hat das nichts mit "ich hab halt spaß daran" zu tun. Wie bei jeder sucht halt.

  2. #52
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 258

    AW: Pornosucht statt ADS?

    da muss was dran sein, also an allem was man sagt ist doch auch was dran so meine Meinung.....

  3. #53
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 409

    AW: Pornosucht statt ADS?

    Ich muss ehrlich sagen, ich finde diesen Thread ein wenig blöd. Erst einmal zweifel ich daran, dass Pornographiesucht zu einem derartigen Hormonungleichgewicht führt, dass es einer mittelstarker AD(H)S gleichkommt, zweitens hat AD(H)S nicht nur etwas mit Dopamin zu tun. Vielleicht ist ja bei dir die Pornosucht in erster Linie ein Symptom deiner ADS?

  4. #54
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Pornosucht statt ADS?

    Hallo Klippklar,

    ich wäre auch nie auf die Idee gekommen, dass sich der Pornokonsum auf den Alltag auswirken kann. Aber informier dich doch einmal darüber, wenn es dich interessiert. Es gibt viele, die sagen, dass ihre Pornosucht sie extrem eingeschränkt hat (z.B. durch Müdig- und/oder Antriebslosigkeit). Ob da zusätzlich noch eine ADS-Erkrankung die Symptome vorliegt ist schon denkbar. Aber wenn die Symptome durch den Entzug verschwinden, ist das sicherlich nicht so.

    Es gibt 100e Erfahrungsberichte. Muss aber dazu sagen, dass mir auch viele unrealistisch vorkommen, weil sie einfach zu schön klingen.

    Du findest den Thread nur wegen deiner Zweifel blöd? Wenn du es nicht selbst erlebst, kannst du es ja nicht beurteilen. Aber wenn jemand wirklich "nur" an einer Pornosucht leidet und nicht ADS hat, ist es doch wichtig, dass hier darauf aufmerksam gemacht wird.

  5. #55
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 7.120

    AW: Pornosucht statt ADS?

    Ohne diesen Thread vollkommen gelesen zu haben
    kann ich mir körperliche Folgen bei Pornosucht durchaus vorstellen.

    Da es vermutlich zu erhöhter Spermaausschüttung kommt, ist ein
    starker Zinkverlust die Folge.

    Spurenelemente | Zink | DocMedicus Vitalstofflexikon

    Verständlich, dass die großen Liebhaber immer Austern schlürfen.
    Sie enthalten einen sehr hohen Anteil Zink.

    Ansonsten kann ich zu diesem vermutlich 97%igem männlichen Problem
    nichts beitragen.

  6. #56
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 409

    AW: Pornosucht statt ADS?

    Zuul schreibt:
    Du findest den Thread nur wegen deiner Zweifel blöd? Wenn du es nicht selbst erlebst, kannst du es ja nicht beurteilen. Aber wenn jemand wirklich "nur" an einer Pornosucht leidet und nicht ADS hat, ist es doch wichtig, dass hier darauf aufmerksam gemacht wird.

    Ich finde ihn blöd weil ich wenig Pornos schaue und meine Symptome davon definitiv nicht kommen können. Auch bekommt niemand durch Pornosucht eine Reizfilterschwäche oder Ähnliches.

  7. #57
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Pornosucht statt ADS?

    Darum steht im Titel ja auch ein fragezeichen. Ganz davon abgesehen das niemand hier behauptet das es ADHS nicht gibt und wir nur alle porno süchtig sind...

  8. #58
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 409

    AW: Pornosucht statt ADS?

    Gretchen schreibt:
    Da es vermutlich zu erhöhter Spermaausschüttung kommt, ist ein
    starker Zinkverlust die Folge.

    Tut mir leid Gretchen, aber da liegt ein Irrtum vor. Ein Mann kann nicht mehr Spermien produzieren als er Platz in den Hoden hat und andersherum produziert er auch nicht mehr Sperma nur weil er viel ausschüttet. Wenn man als Mann oft genug ejakuliert kommt da nicht mehr viel und das meiste davon ist dann kein Spermium sondern das Trägermaterial aus der Prostata.

  9. #59
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 7.120

    AW: Pornosucht statt ADS?

    @klippklar - Da bin ich mir nicht sicher, jedenfalls wird Zink auch zur Gedächtnisbildung benötigt,
    also könnte Vergesslichkeit auch durch häufige Ejakulationen kommen.

    Anderseits kann das zinkhaltige Sperma auch uns Frauen zu Gute kommen.
    Wenn mein Vater immer eine Frau mit unreiner Haut sah, meine er, dass sie mal wieder einen Mann brauche.

  10. #60
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Pornosucht statt ADS?

    klippklar schreibt:
    Ich finde ihn blöd weil ich wenig Pornos schaue und meine Symptome davon definitiv nicht kommen können. Auch bekommt niemand durch Pornosucht eine Reizfilterschwäche oder Ähnliches.
    Das hat dir ja auch niemand vorgeworfen. Und auch generell wird ein gemäßigter Pornokonsum keine negativen Effekte haben. Vergleich es mit dem Alkohol. Ab und zu ein Bier ist kein Problem. Und auch wenn man mal an einer Party ein gutes Stück über den Durst trinkt, ist man kein Alkoholiker. Wenn man aber ohne nicht mehr kann, ist das ein Problem.

    Und so ist das (hoffentlich) auch mit dem Pornokonsum. Wenn es von Interesse ist, werde ich von meinen Erfahrungen berichten. Heute sind es 2 Wochen ohne und ich fühle mich nicht besonders. Auf den genannten Seiten wird aber auch gesagt, dass das normal sei. Irgendwann soll es einem aber besser gehen als zuvor. Vielleicht kann clark was dazu sagen.

    @Gretchen:
    Ich glaube nicht, dass Zinkmangel da das Problem ist. Vor meiner ADS-Diagnose habe ich auch ein Blutbild machen lassen. Da war alles in Ordnung.

Seite 6 von 10 Erste ... 2345678910 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Johanniskraut statt AD's?
    Von Susilein im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.08.2014, 17:40
  2. Alternative statt Chemie?
    Von Rose1967 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 103
    Letzter Beitrag: 21.11.2013, 21:13
  3. atypische Depression statt ADS?
    Von aprilesque im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 24.05.2012, 16:44
  4. Persönlichkeitsstörung statt ADS!
    Von anjohn im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 12.02.2011, 06:07

Stichworte

Thema: Pornosucht statt ADS? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum