Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 27

Diskutiere im Thema Wegen Sohn AD(H)S diagnostizieren lassen ? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 259

    Wegen Sohn AD(H)S diagnostizieren lassen ?

    Hi zusammen,

    bin auf das Thema AD(H)S Ende letzten Jahres bei der U7 Vorsorgeuntersuchung meines Sohnes im Wartezimmer des Kinderarztes aufmerksam geworden.

    Da mein Sohn Motorrikstörungen hatte laut U7 beobachteten wir das ganze und mussten Mitte März noch mal zum Kinderarzt, ob es sich gelegt hätte.

    Leider ist das Gegenteil der Fall und es wird immer schlimmer, also wurde Ergotherapie verschrieben.

    Ich habe das Gefühl wenn ich meinen Sohn in seinem Verhalten beobachte in meine schmerzlich Verdrängte Vergangenheit zu schauen.

    Ich begann also Mitte März mich zu Informieren und hatte das Gefühl umso mehr ich gelesen hatte, mich selbst wieder zu erkennen.

    Herausgekramte Zeugnisse der Schulzeit bestätigten immer mehr den Verdacht und nachdem ich noch das Buch ADHS bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen von C. Neuhaus gelesen hatte wagte ich nun Mitte Mai einen Anruf in der Praxis von Fr. Neuhaus weil meine Psychaterin genau da Urlaub hatte ^^.

    Ich hatte viel gelesen und mit Horror Wartezeiten gerechnet umso erstaunter war ich das wohl wegen der Selbstbeteiligung von 450 € dies nicht der Fall ist.

    Ich bekam direkt am nächsten Tag die Vorabbögen zum Ausfüllen zugeschickt. Ich war total Überfordert von dem ganzen Papierkram.

    Hab das ganze dann am nächsten Tag geschnappt und bin zu meinen Eltern gefahren.
    Die Bögen meiner Kindheit hab ich geschickt meiner Mutter zugespielt und Ausfüllen lassen.

    Für die restlichen Bögen habe ich dann mit meiner Schwester eine Lösung erarbeitet, die ich am nächsten Tag dann erfolgreich umsetzen konnte.
    Ich war so stolz, das ich direkt alles eingepackt habe, die Zeugnisse meiner Schulzeit und eine Biographie und zur Praxis gefahren bin um alles abzugeben.

    Konnte nicht ertragen alles in die Post. Radio kam Streik bei Post..... außerdem wollt ich wissen wo die Praxis ist und vorallem wo man parken kann.

    Hab dann Anfang der Woche einen Anruf bekommen das ich nächste Woche zum Diagnosegespräch (4 Std) kommen kann und das Abschlussgespräch Ende August stattfindet.

    Bin seit dem irgendwie total durch den Wind und war heut Mittag so weit das ich eine schnellwirkende Tavor einnehmen musste um nicht durchzudrehen.

    Ich frage mich ob ich das richtige tue ?

    Nach Anfänglicher Begeisterung kommen immer mehr Zweifel.

    Ich habe gelernt damit zu leben ständig einen fehlschlag nach dem anderen zu haben im Leben.
    Das einzige konstante ist nur meine tolle Familie, insbesondere meine Frau die mich seit 15 Jahren begleitet.

    Meine Frau ist dass, was mein leben ausmacht. Sie hat mich immer so genommen wie ich war mit allen Macken und mich mit ihrem verhalten "Therapiert" und mir Wege gezeigt wie ich mein Leben ohne Qual leben kann. Umso mehr Verletzt es mich jetzt zu sehen wie mein Sohn immer mehr meine Richtung einschlägt und meine Frau überfordert.

    Auf der einen Seite bin ich es meiner Frau und meinem Sohn gegenüber Fürsorge verpflichtet. Würde auch mein Leben für Sie opfern.

    Auf der anderen Seite habe ich Angst alte Wunden aufzureißen und daran zu zerbrechen.

    Habe ab Mitte des Monats zusätzlich noch eine 10 tägige Testung Zwecks umschulung vor mir bei der zu diesem Thema auch noch nichts bekannt ist.

    Da ich in meinem Leben bisher alles nur Angefangen und nie beendet habe, kommt nun die Angst ob ich das schaffe und ob ich direkt zu beginn der Testung angebe das ein Adhs Testungsverfahren läuft oder besser verschweigen bis Diagnose vorhanden. Was meint Ihr dazu ?

    Bin bei meiner Nachforschung auch auf das Forum gestoßen und erhoffe mir hier einfach ein netten Gedankenaustausch.

    Liebe Grüße Bengatzu

    P.S.: Habs irgendwie geschafft mich mit Deutsch stand 4.Klasse (trotz Muttersprache ->Hauptwort, Wie Wort, Tun Wort) durchzumogeln aber geb mir Mühe zwecks Rechtschreibung.

  2. #2


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.171

    AW: Wegen Sohn AD(H)S diagnostizieren lassen ?

    Hallo Bengatzu

    Ich frage mich ob ich das richtige tue ?

    Nach Anfänglicher Begeisterung kommen immer mehr Zweifel.
    Das erinnert mich an mich. Mir ist es damals genauso gegangen. Die Zeit zwischen der Abklärung und der Diagnose war ein Auf und Ab.
    Mein Sohn (damals 7jährig) hatte die Diagnose zwar schon und auf mich traf auch alles zu aber trotzdem.

    Meine Frau ist dass, was mein leben ausmacht. Sie hat mich immer so genommen wie ich war mit allen Macken und mich mit ihrem verhalten "Therapiert" und mir Wege gezeigt wie ich mein Leben ohne Qual leben kann.
    Auch das ist bei mir so, nur dass es bei mir mein Mann ist.

    Es ist gut, kannst du dich hier austausche bis du mehr weisst. Wenn du dich hier umschaust findest du sicher viele Beiträge in denen du dich wieder erkennst.

    Ich wünsche dir und deiner Familie alles Gute

    Liebe Grüsse
    Pucki

  3. #3
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Wegen Sohn AD(H)S diagnostizieren lassen ?

    Bengatzu schreibt:
    Ich frage mich ob ich das richtige tue ?
    Definitiv ja. Du handelst auf jeden Fall richtig. Auch ich bin über das Diagnostikverfahren meines Sohns darauf gekommen, dass ich selbst ADHS haben könnte. Das war vor 3 Jahren. Heute bin ich sehr froh, dass ich diesen Schritt gemacht habe. Ich habe zwar meine Mitte immer noch nicht gefunden, doch nähere ich mich ihr an. Es dauert halt, 48 jahre seines Lebens neu zu durchdenken und Viel weg zu werfen.

    Bengatzu schreibt:
    Ich hatte viel gelesen und mit Horror Wartezeiten gerechnet umso erstaunter war ich das wohl wegen der Selbstbeteiligung von 450 € dies nicht der Fall ist.
    Bei der Neuhaus auch schon?

    Das reißt immer weiter ein. Und das nur, weil sich die meisten Neurologen und Psychiater vor ADHS bei Erwachsenen sträuben und die paar Wenigen, die es zulassen, hoffnungslos überlaufen sind.
    Geändert von Steintor ( 3.06.2015 um 23:45 Uhr)

  4. #4
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.207

    AW: Wegen Sohn AD(H)S diagnostizieren lassen ?

    Hallo Bengatzu,

    gut, dass du hier ins Forum gekommen bist und dass du so eine tolle Frau hast.

    Ich würde auch zu C. Neuhaus gehen.
    Als Psychologin nimmt sie da sicher eine Sonderstellung ein. Deshalb die Selbstbeteiligung.

    Mir wurde auch über meine Kinder klar, dass ich selbst betroffen bin.

    Ich orientiere mich an den "50 Tipps" aus dem Buch "Zwanghaft zerstreut",
    die du im link meiner Signatur findest.

    Alles Gute für deine Zukunft.

    LG Gretchen

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.726

    AW: Wegen Sohn AD(H)S diagnostizieren lassen ?

    Na dann herzlich willkommen!

    Dein Unbehagen ist berechtigt. Die Diagnose wird Vergessenes aufwühlen, das tut auch weh. Aber verdrängen ist nicht besser.

    Die Diagnose und (eventuelle) Behandlung wird auch deiner Familie gut tun.

    Klasse dass du eine so tolle Frau hast!

    Viele Grüße und alles Gute
    4. Klavierkonzert

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Wegen Sohn AD(H)S diagnostizieren lassen ?

    Hallo,

    diesen Weg hab ich auch gerade beschritten, also auch Esslingen, etc.

    Diagnose ist da, Medikinet wird gerade ausgetestet.

    Nach außen kommuniziere ich es nur im engsten Familienkreis und ein paar Freunden. Ich selber stempel mich schon manchmal ab, wie würden es dann erst Außenstehende tun?

    Wunden reiße ich im Moment nicht auf (die Fässer bleiben noch zu ;-)), eher habe ich mal den Fokus auf mich, dies ist eine ganz neue Erfahrung, die auch nicht immer gut tut.

    Es ist ein Unterschied ob man nur vermutet das man ADS hat oder es definitiv weiß (Stempel).

    Ich wünsche dir viel Erfolg!

    Übrigens - die Praxis Neuhausen ist klasse mit der S-Bahn (S1) erreichbar :-)

    Grüßle
    Frau48

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.926

    AW: Wegen Sohn AD(H)S diagnostizieren lassen ?

    Ja, tust du.

    Wenn du dir Hilfe holst, kannst du auch deinem Kind besser helfen. Immerhin kannst du aufgrund dessen, dass dir die Problematik bekannt ist, hoffentlich jede Menge Verständnis aufbringen. Zumeist fehlt es aber an der nötigen Ruhe und Konsequenz sowie der Struktur. Je besser du dich nun verstehst, desto mehr wirst du auch deinen Sohn verstehen und du wirst letztlich gelassener bleiben können. Nicht von heute auf morgen, denn auch das ist ein Prozess, aber doch nach und nach. Zusammen mit deiner Frau kannst du also ein gutes Team werden um euren Sohn den Rücken zu stärken und ihm möglichst viel mitzugeben, damit sein Leben vielleicht nicht ganz so Problem beladen wird in der Zukunft.

    Und vielleicht wird dein Leben auch erst einmal eine Achterbahn, falls wirklich alte Wunden aufreissen, aber ich gehe mal davon aus, dass das mit dem Beispiel deines Sohnes wahrscheinlich so oder so passieren wird. Aber es besteht doch auch eine gute Chance, dass es mit eine Behandlung vielleicht nicht gut, aber zumindest besser wird. Und was du ohne Behandlung erreicht hast, weisst du, da ist es doch interessant zu sehen, was auch jetzt noch mit Behandlung vielleicht noch alles möglich ist, oder?

    Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir und deiner Familie alles Gute!

  8. #8
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 259

    AW: Wegen Sohn AD(H)S diagnostizieren lassen ?

    Danke erst einmal für die vielen Beiträge. Ihr macht mir echt Mut. Es tut gut, sich das erste mal verstanden zu fühlen.

    Habe gerade einen wunderschönen Tag mit grillen und Spielplatz bei 35 Grad hinter mir.

    Meinem kleinen hat es gut getan mit Papa und Oma/Opa draußen zu sein. Meine Schwiegerelter waren ganz überrascht wie er sich in Gegenwart von mir,
    ohne Mama verhält. Bis auf 2-3 Ermahnungen (was bei andren Kindern genauso war) ein liebes, braves Kind.

    Bei Oma/Opa alleine hat mittlerweile der kleine das sagen ^^ und bei Frau werden jeden Tag aufs neue bis Ultimo Grenzen ausgetestet.
    So langsam wird die Situation immer angespannter.
    Meine Eltern können auch besser mit der Situation umgehen, da sie es von mir ja schon kennen. Meine Mutti sagt immer ich war noch schlimmer

    Naja morgen ist erstmal wieder nen halber Tag Kindergarten und danach Papa/Sohn Tag bis Abends da geht der Tag normal auch schnell und entspannt rum.
    Frau darf morgen nen Mutter/Tochter Tag mit stundenlangem Friseurbesuch vollziehen und dann ist eh schon letztes Wochenende vor Diagnosetermin.

    Frau48 schreibt:
    ....
    Übrigens - die Praxis Neuhausen ist klasse mit der S-Bahn (S1) erreichbar :-)

    Grüßle
    Frau48
    Öffentliche Verkehrsmittel sind der totale Horror für mich und leider keine Option. Habs in meinem leben nur ein paar mal geschafft Bahn zu fahren und das immer kurzstrecke und nur mit meinem Sohn weil er das so toll findet und immer mit Mama Bahn und Bus fährt.

    Bekomme aber 1 Tag vor Diagnosetermin auch noch in der Schmerztherapie mein Bein ab der Hüfte lahm gelegt. Werde also mit 2 Krücken mich fortbewegen und lieber per Auto anreisen.

    Mach mir gerade schon wieder Gedanken wie das am Diagnosetag ist Zwecks Medikamente. Darf man was nehmen oder besser komplett ohne hin ?

    Frau48 schreibt:
    Hallo,

    diesen Weg hab ich auch gerade beschritten, also auch Esslingen, etc.

    Diagnose ist da, Medikinet wird gerade ausgetestet.

    Grüßle
    Frau48
    Jo mir gehts nur um die Diagnose und wie ich die Woche darauf bei der Berufsfindung reagieren soll zwecks Angaben.

    Medikamente will ich keine. Hab für den Notfall Tavor 1,0 Expidet verschrieben bekommen da brauch ich alle 4-6 Wochen mal eine des ist vertretbar.
    Opipram hab ich vor ein paar Tagen komplett abgesetzt und gegen Omega 3 Kapsel 1000mg getauscht. Haben einen beruhigenderen Effekt und muss schon genug andre Pillen wegen meinem Fuß schlucken.

    Soll vermutlich Büro so richtung Bürokaufmann oder Sped. Kaufmann gehen, bei meinem Sprachenproblem / Rechtschreibung nicht gerade vorteilhaft)
    Bin mal gespannt nach 18 Arbeitsstellen mit 33 Jahren ist meine Hoffnung nicht all zu groß ^^

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.926

    AW: Wegen Sohn AD(H)S diagnostizieren lassen ?

    Wenn du regelmässig Medikamente wegen deinem Fuss nimmst, die wichtig sind, dann würde ich dich weiter nehmen und entweder alles aufschreiben oder einfach die Packungen oder Beipackzettel mitnehmen und darauf hinweisen. Im Allgemeinen sollte eh gefragt werden, ob und wenn ja, welche Medikamente du nimmst. Und du kannst ja nicht eine Therapie zugunsten der Diagnostik jetzt einfach so aussetzen. Und solltest du heftige Schmerzen haben, dann ist das für Konzentration & Co sicherlich auch nicht förderlich. Wenn also wirklich nicht nachgefragt wird, dann sprich das selbst von dir aus an.

    Sollte dann MPH oder ein anderes AD(H)S-Medikament im Raum stehen und du das auch wollen, was sich aber nicht mit deinen momentanen Medikamenten vertragen, dann könnte man immer noch sehen, was man ggf. wie umstellen oder worauf man ggf. wie ausweichen kann.

    Es ist eh besser einen Zettel zu machen und sich aufzuschreiben, was man alles ggf. noch ansprechen möchte, sollte oder muss.

    Ich bin übrigens auch nicht so ganz wirklich rechtschreibfest und habe jahrelang im Büro gearbeitet. Wenn du Glück hast, findest du ein frisches Prüfprogramm für die Rechtschreibung, das hilft ungemein, gerade, wenn man sich bestimmte Dauerfehler und Dauerprobleme da mit reinschreibt. Gleichzeitig hatte ich einen Notfall-Duden möglichst immer in der Nähe. Und dann habe ich zugesehen, dass ich in die Nischen komme, bei denen ich nicht ganz so viel mit Schreiben zu tun hatte. Machmal findet man auch tolle Tandem-Kollegen, die nämlich in anderen Feldern dafür Probleme haben und so kann man sich super ergänzen. Also mach dich bloss nicht im Vorfeld schon verrückt, dann wirst du Fehler am laufenden Band produzieren, die du auch noch merkst und bisher kenne ich keinen, der absolut fehlerlos schreibt.

  10. #10
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 259

    AW: Wegen Sohn AD(H)S diagnostizieren lassen ?

    Hi,

    führe seit Anfang des Jahres einen Taschenkalender wo ich meine ganzen Medikamente eintrage und den ich auch außer Hause mit mir führe.
    Die Beipackzettel der aktuellen Medikation sind ebenfalls hinten in einem kleinen Fach. Bei teilweise 12 Tabletten am Tag krieg ich das anderst nicht auf die Reihe.

    Meine aktuelle Medikamentenverordnung hab ich direkt beim Praxisbogen angegeben.

    Da diese aber die Schmerztherapie betreffen und 1 Tag vorher mein Fuß lahm gelegt wird dürfte ich auch ohne Medikamente keine schmerzen haben.

    Wie erfolgreich das ganze sein wird werden wir sehen. Da letzte mal sollte das ganze 5-7 Tage anhalten.
    Mittwoch 12 Uhr war beginn und Donnerstag bin ich zur physio schon wieder selber mim Auto gefahren weil die Wirkung vorbei war Oo.
    Hab direkt mit doc Rücksprache gehalten und er meinte des kürzeste wäre bisher 3 Tage bei der Dosis gewesen ^^

    Diese Rechtschreibprogramme mögen mich irgendwie nicht ^^, kannst du da eins empfehlen ?

    Wenn ich etwas wichtiges schreiben muss mache ich normal ein konzept, das darf dann meine Frau (mit Top Rechtschreibung/Grammatik als belesene Buchhändlerin)
    korrigieren und ich schreib es dann ins reine.

    Aber das funktioniert hier leider nicht.

    MPH & Co ist momentan keine Option. Erstmal kaputten Fuß wieder richten dann kommt die nächste Baustelle dran und wenn die Schmerztherapie erfolgreich ist,
    bin ich vielleicht bis dahin auch wieder nen paar Tabletten los.

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Kann ein Psychotherapeut ADS diagnostizieren?
    Von amar7 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.09.2014, 22:15
  2. Hilfe! Wo kann man sich diagnostizieren lassen???
    Von frogeye73 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 7.01.2013, 23:07
  3. Kann ich mir aussuchen wo ich mich diagnostizieren lassen will?
    Von Baara im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.08.2012, 22:51
  4. Wo kann ich ADHS diagnostizieren lassen.
    Von kuerbis im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.12.2011, 09:35

Stichworte

Thema: Wegen Sohn AD(H)S diagnostizieren lassen ? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum