Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 27

Diskutiere im Thema Wegen Sohn AD(H)S diagnostizieren lassen ? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.926

    AW: Wegen Sohn AD(H)S diagnostizieren lassen ?

    DAS ultimative Programm wird es da nicht geben, fürchte ich. Da kommt es sehr darauf an, womit man selbst zurecht kommt. Ich hatte nach der Reform, der Reform der Rechtschreibreform das grosse Glück ein aktuells Korrekturprogramm auf Word zu haben, mit dem ich zurecht kam und was absolut unbefleckt war. Ich hatte danach nämlich völlig das Gefühl nun endgültig gar nichts mehr zu können. Meiner Kollegin hatte ich die Todesstrafe angedroht, für die Verhunzlung desselben. (Keine Angst, sie kannte mein Problem und hat deswegen nur herzhaft gelacht.)

    Wenn du da so grosse Schwierigkeiten hast, hast du schon mal über LRS nachgedacht? Ich weiss, bloss nicht noch eine Diagnose, aber u. U. wäre dann dein Kopf "anders gepolt" und du könntest das gar nicht so aufnehmen, wie es normalerweise gelehrt wird. Ich kenne mehr als einen Menschen, die inzwischen relativ offen damit umgehen und somit nicht mehr ständig in Schweisausbrüchen und Panikattacken enden, wenn sie etwas Schreiben müssen, weil schon das Wissen darum, dass sie einfach jahrelang einem "falschen" Weg folgen mussten, sie unheimlich erleichtert hatte. Es war nicht ihre Schuld ...

    Da ich selbst weiss, was Schmerzen bedeuten, wünsche ich dir alles Gute für deine Therapie diesbezüglich. Ich hoffe, dass du das Thema möglichst zeitnah abschliessen kannst, wenn das möglich ist. Dauerschmerz ist echt eine üble Sache.

  2. #12
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 259

    AW: Wegen Sohn AD(H)S diagnostizieren lassen ?

    Wurde in meiner Jugend von meinen Lehrern als Faulheit abgetan und ich soll mich nicht so anstellen und mehr lernen...

    Hab Stundenlang gelernt mit Mutti und anderen Verwandten (5 Lehrer in Familie) aber gebracht, hat es nie was.

    Grundschule Deutsch 3 Mathe 1

    Realschule Deutsch Englisch immer zwischen 4-5 aber im Endzeugnis durch glück immer 4

    Mathe , Sport , Erdkunde und Technik durchweg 2 eigentlich immer Lieblingsfächer

    Rest immer 3

    Gelernt eigentlich jeden Tag mindestens 1 Stunde außer es standen arbeiten an,dann länger.

    Das einzigst positive Jahr auf das ich zurück Blicke ist wohl zugleich auch das schlimmste meiner Eltern gewesen.

    1. Jahr Berufsschule Ausbildung. Erinnerungen ähhh *piep* *leeer* sagen wir mal Delirium und antesten jeglicher verfügbarer Substanzen.

    Aber mein Zeugnis bestand plötzlich aus 2ern und sogar Verhalten und Mitarbeit war 2 !!! Davor immer unbefriedigend ^^ (schlimmste)

    Deutsch gab es kein Diktat mehr und Aufsätze hatten dank lebhafter Fantasie immer meinen Arsch gerettet ^^ Gab halt sporadisch immer ne halbe Note Abzug wegen Rechtschreibung und Zeichensetzung ^^ außer ich habs mal wieder verpeilt und 6 Seiten am Thema vorbei geschrieben ^^

    Dafür war die Zeit im Betrieb sozusagen "nüchtern" eine vollkatastrophe die mich letztendlich die Ausbildung gekostet hat da ich mich nicht unter Kontrolle hatte.

    Habe mich auch disbezüglich nicht wirklich schlau gemacht da ich mit dem was ich kann bisher ganz gut durchkam.
    Geändert von Bengatzu ( 5.06.2015 um 18:40 Uhr)

  3. #13
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.926

    AW: Wegen Sohn AD(H)S diagnostizieren lassen ?

    Au wei. Das man da mehr als vorbelastet ist, kann ich gut verstehen.

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 142

    AW: Wegen Sohn AD(H)S diagnostizieren lassen ?

    Ich bin auch erst durch meinen Sohn auf die Idee gekommen selbst betroffen zu sein. Vorher war mir zwar bewußt, daß ich irgendwie anders bin, aber hab dem keine weitere Bedeutung gegeben.

    450 Euro ist ja schon ne Summe! Ist das üblich? Mein Termin beim Psychiater war zum Glück kostenlos.

    Ich war übrigens auch total unsicher vor dem Termin, ob das nicht überzogen ist etc. Hab eigentlich auch nicht mit einer Diagnose gerechnet. Auch heute bin ich manchmal noch unsicher

  5. #15
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 259

    AW: Wegen Sohn AD(H)S diagnostizieren lassen ?

    Ist wohl auch möglich das "ganze", "kostenlos" zu bekommen, aber wohl nur mit hohen Wartezeiten von teilweise nem Jahr.

    Wollte das ganze eben so schnell wie möglich über die Bühne kriegen, damit ich für mich klarheit kriege, da hab ich die "Gebühr" eben in kauf genommen.

    Bei meinem "anderen" Psychiater bin ich auch schon eine Weile in behandlung, und muss nichts bezahlen.

  6. #16
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 142

    AW: Wegen Sohn AD(H)S diagnostizieren lassen ?

    Ich mußte nur 3 Wochen warten. Hatte da wohl echt Glück, wenn ich mich so "umlese".

    Ich drück Dir die Daumen, daß schnell Klarheit hast!

  7. #17
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 259

    AW: Wegen Sohn AD(H)S diagnostizieren lassen ?

    Sind ja nur noch 3 Tage bis zum Diagnosetermin und was sind die schon im vergleich zu 33 Jahren unklarheit und "Anders" sein.

    Jo 3 Wochen sind gar nichts da hattest echt Glück, bei dem was ich so alles an Wartezeiten gelesen hab teilweise Jahre.

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Wegen Sohn AD(H)S diagnostizieren lassen ?

    Was mir noch rumgeistert mit deiner Umschulung...

    Also ich hab mich von urprünglich Konditor nach der Kindererziehungszeit (11 Jahre) als Bürokauffrau umschulen lassen.

    Es gab/gibt oft kritische Momente wo ich mich echt frag was zum Teufel ich mir dabei gedacht habe ausgerechnet mit einer Rechtschreibschwäche hier in der Verwaltung zu sitzen und wichtige Anschreiben, Protokolle und Mails zu schreiben. Zu oft war es schon schrecklich peinlich wenn ich nicht mal gemerkt habe wenn es einen offensichtlichen Fehler gab (da hat das ADS dann noch seinen Teil dazu getan.) Ich würde jetzt eher was im handwerklichen oder klar im sozialen Bereich lernen wollen. Da liegen meine Stärken...hier gehe ich gerade vor die Hunde (Tarnen und Täuschen strengt mächtig an)

    ...nur mal so als Gedankenanstoß

    LG
    Frau48

  9. #19
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 259

    AW: Wegen Sohn AD(H)S diagnostizieren lassen ?

    Hatte nach viel hin und her "eigentlich" den richtigen Job für mich gefunden. Ich bin momentan in einer großen internationalen Kühlzug Spedition.
    Allerdings im Nahverkehr tätig 50 km um Wohnort ausschließlich für "Lidl" und jeden Abend zuhause.
    Mein Aufgabenfeld bestand hauptsächlich aus ca. 30 km am Tag laufen .
    Nebenbei zwar noch ein bischen Ware be und entladen aber die viele Bewegung war toll.

    Nebenbei bildete ich allerdings auch neue Fahrer aus, Qualitätskontrollfahrten, EDV betreuung des Standorts und ein paar lästige Papierangelegenheiten.
    Perfekte Arbeitszeiten: Tagschicht ca. 11-12 Uhr begin Mittags und Nachtschicht 22-23 Uhr begin. 10 Stunden bezahlt, wenn de nach 8 fertig warst nach Hause.

    Ich habe es geliebt und die Zeit als schönste meines bisherigen Lebens empfunden. Das einzige das mich über diese Zeit quälte war der Gedanke:

    "Eine blöde Polizeikontrolle und du bist dein Führerschein los und zugleich dein Job und kannst deine Familie nicht mehr versorgen"

    Aber dann kam der Unfall -> Sprunggelenk irreparabel Geschädigt -> Umschulung Büro bzw. kein Gefahrenbereich wegen Medikation.

    Habe daraufhin das Gespräch mit meinem Chef gesucht und unerwartet positives Feedback und Unterstützung bekommen.


    Es gibt nun für mich intern 3 Möglichkeiten:

    1. Ich werde "hochbefördert" und junior Fahrtrainer. Sprich nur noch Ausbildung/Kontrollfahrten und Mitarbeiterüberprüfungen (ca. 250 "untergebene")
    -> Gleichzeitig bestünde die option wenn meine Medikation es irgendwann zulassen würde, das die Firma meine weiterbildung zum Fahrlehrer
    finanzieren würde und ich dann auch intern Fahrer komplett weiterbilden könnte.

    2. Umschulung zum Bürokaufmann

    3. Umschulung zum Speditionskaufmann

    Der Medizinische Rahmen wird hierfür in der Berufsfindung geklärt bzw. die geistigen / wissenstechnischen Anforderungen überprüft.

    Möglichkeit 1 wäre mir am liebsten aber fällt vermutlich wegen Gefahrenbereich eh weg und bereitet mir die Frage, was ist wenn ich mich von dieser Firma einmal trenne ? Zugleich wäre mein "altes" Problem wieder bedingt da, da ich 4 Standorte betreuen müsste und somit jeden Tag 2 Pkw fahrten zurücklegen müsste.

    Möglichkeit 2 und 3 bereiten mir Zwecks Sprachen/Rechtschreibproblematik ein bischen sorgen.

    Zudem hasse ich Büros und in der Vergangenheit habe ich es auch nie länger als paar Monate im gleichen Umfeld ausgehalten.



    Nachtrag weil muss raus ^^ aber kp wohin : Hatte heute wieder meinen Regeltermin bei meiner "Stamm" Psychiaterin und teilte ihr meine neuen Erkenntnisse mit.

    Ergebnis: Bei mir wäre das schneller und kostenlos gegangen...., arbeite in diesem Bereich mit einer Schulfreundin zusammen die auf ADS speziallisiert ist und auf diesem Gebiet forscht...
    Opipramol ist nun abgesetzt. Neue Medikamente hat sie mir nun auf eigenen Wunsch nicht mehr verschrieben. Warte nun erstmal den Diagnosetermin morgen und die Berufsfindung ab, bevor mein nächster Termin Mitte Juli ansteht.

    Schmerztherapie war im Anschluss dann auch wieder erfolgreich. Bein ist aber nur ab Knie abwärts wieder auser "Funktion" und schmerzfrei.
    Hoffe das ganze hällt morgen noch vernünftig an dann kann ich Medikamentenfrei ohne dämpfung erscheinen
    Geändert von Bengatzu ( 9.06.2015 um 21:37 Uhr)

  10. #20
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.926

    AW: Wegen Sohn AD(H)S diagnostizieren lassen ?

    Ich drück dir für morgen die Daumen. Fürs Bein und die Diagnostik.

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Kann ein Psychotherapeut ADS diagnostizieren?
    Von amar7 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.09.2014, 22:15
  2. Hilfe! Wo kann man sich diagnostizieren lassen???
    Von frogeye73 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 7.01.2013, 23:07
  3. Kann ich mir aussuchen wo ich mich diagnostizieren lassen will?
    Von Baara im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.08.2012, 22:51
  4. Wo kann ich ADHS diagnostizieren lassen.
    Von kuerbis im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.12.2011, 09:35

Stichworte

Thema: Wegen Sohn AD(H)S diagnostizieren lassen ? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum