Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 41

Diskutiere im Thema Angst und Depressionen bei ADHS, viele Fragen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #21
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Angst und Depressionen bei ADHS, viele Fragen

    Noch nicht, da ich im Ausland war - am Montag gehts wahrscheinlich los.

  2. #22
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 198

    AW: Angst und Depressionen bei ADHS, viele Fragen

    Hallo pixelnator,

    mir ist etwas ganz ähnliches wie Dir passiert: bin auch selbständig in der IT tätig und hatte vor ca. 3 Jahren wahnsinnig Stress mit einem Kunden. Bekam da zum ersten mal Panikattacken (Existenzangst) die dann häufiger auftraten. Ich habe mir während meiner diesjährigen Frühjahrsdepression (kommt jetzt anscheinend regelmäßig) zum ersten mal zum Ritalin noch Cymbalta verschreiben lassen, werde eng von Arzt und Psychologin kontrolliert. Klappte hervorragend! Muss aber beides regelmäßig genommen werden, lebenslang habe ich da auch keine Lust drauf und werde auf jeden Fall Absetzversuch starten. Jetzt aber noch nicht.

    CU

    Mr. Robinson

  3. #23
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Angst und Depressionen bei ADHS, viele Fragen

    Hallo Pixelnator

    Schon begonnen mit dem MPH Testen

    Gruss Gerry

  4. #24
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Angst und Depressionen bei ADHS, viele Fragen

    Hi Gerry,

    Heute erster Tag... Steh kurz davor, hader aber noch sehr mit mir

  5. #25
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Angst und Depressionen bei ADHS, viele Fragen

    So, heute morgen die ersten (auf meinen Wunsch) unretardierten 5mg genommen. Null Nebenwirkungen, trotz wirklich grosser Erwartungsangst

    von einer Wirkung kann ich natürlich noch nicht zuverlässig berichten, aber subjektiv kann ich meine Gedanken besser steuern - kann natürlich Placebo sein, aber is ja auch schon was
    Geändert von pixelnator (24.06.2015 um 13:28 Uhr)

  6. #26
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Angst und Depressionen bei ADHS, viele Fragen

    Hi Pixelnator

    Bei mir war es so, dass ich erst ab einer Dosis von 20mg uredatierten Mph (Ritalin) etwas merkte.
    Und zwar nach ca. einer halben Stunde. Entspannung und Zufriedenheit dank ausbleibender Gedankenflut.
    Und das für ca. 1,5 Stunden. Als Nebenwirkungen einen ungewohten jedoch angenehmen Tunnelblick und ein wenig Euphorie. Niemals und das mittlerweile schon seit drei Monaten hatte ich durch die Einnahme von MPH, Symptome von Angst-Panikattaken oder Depri... Obwohl ich auch bedenken hatte das diese stärker werden könnten.

    Viel Erfolg und Gruss

    Gerry

  7. #27
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Angst und Depressionen bei ADHS, viele Fragen

    Super, danke für die Rückmeldung!

    Also bei mir ist es Medikinet. Wenn Du sagst "20mg" ist das dann Deine Einzel- oder Tagesdosis?

  8. #28
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Angst und Depressionen bei ADHS, viele Fragen

    Mein Arzt wollte Testen auf welche Dosis ich anspreche:

    Am 1. Tag nahm ich 10mg Einzeldosis und keine weitere mehr
    Am 2. Tag nahm ich 20mg Einzeldosis und keine weitere mehr
    Am 3. Tag nahm ich 30mg Einzeldosis und keine weitere mehr
    Am 4-14 Tag wechselte ich zwischen 20mg+30mg ab.
    Dabei gab ich meinem Arzt jeden Tag mein Befinden per E-Mail durch und er entschied über die Höhe der Dosis am nächsten Tag.
    Dies machten wir etwa 2 Wochen lang.

    Danach wechselte ich in Absprache mit meinem Artz zu Focalin XR.
    Mitlerweile nehme ich das Medikament nach meinem Befinden zwischen 0mg und max.20mg pro Tag.
    Am Anfang hatte ich Bedeken, dass ich psychisch abängig davon werde könnte, weil es mir schwer viel auf die neu gefundene Entspannung
    zu verzichten. Diese Bedenken sind mitlerweile verschwunden, da es mir eigentlich konstant gut geht, auch wenn ich mehrere Tage kein oder nur wenig Focalin nehme.

  9. #29
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Angst und Depressionen bei ADHS, viele Fragen

    Bei mir ist es Medikinet und ich bin grade (wegen des Einstellens) stationär. Heute morgen um 9 Uhr 5mg und alle drei Stunden eine weitere Medikinet. Hab also schon ne Weile die dritte und wie gesagt: keine Nebenwirkungen, aber auch keine wirklich wahrnehmbare Wirkung... Bei der Dosis aber wohl auch nicht verwunderlich

  10. #30
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 750

    AW: Angst und Depressionen bei ADHS, viele Fragen

    hallo, also meine erfahrungen sind,

    ritalin ist nicht so heftig, dass es unerträglich wird, man startet auch nicht mit viel, und somit wirst du vermutlich gar nicht so schockiert, es ist ja keine droge.

    ich persönlich habe von serotoninpräperaten immer so etwas bekommen, serotoninsyndrom, große pupillen, agiert, ruhelos, alles ist zu langsam, schneller puls und mehr,
    graus.
    ritalin, die ruhe selbst, gefasstheit, keinerlei angst, depression habe ich durch hohe dosen bekommen und durch höhere, zuletzt 30-20, habe ich diese wieder überlagert durch, ein gefühl der unrealistischen selbstsicherheit und wohlfühlen, bei nicht mehr regestriertem extrem tunnelblick.
    also in der regel sollte es eher festigend wirken, nicht verwirren.
    heute geht es mir klar gefasst und gut, bei wenig ritalin und elontril, wie es morgen(bildlich) ist, kann ich natürlich nicht abschätzen.

    angst halte ich somit für fehl am platz, keine sorge, das wird schon gut gehen, in kombination mit anderen medikamenten, wie bei dir, habe ich aber keine erfahrungen.

    viel erfolg und willkommen btw

Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Neuling -> Medikinet retard. Und viele Fragen ;)
    Von gigedi im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 9.12.2014, 18:44
  2. Diagnose Hypersomnie.....viele Fragen
    Von azza im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.02.2012, 14:58
  3. Habe viele Fragen rund um ADHS
    Von Ronnie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.01.2012, 11:22
  4. Viele Fragen, hoffe auf viele Antworten :-)
    Von chris2010 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 21.12.2011, 10:38
  5. Medikinet Retard- viele Fragen!
    Von NadineH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 7.07.2011, 19:16

Stichworte

Thema: Angst und Depressionen bei ADHS, viele Fragen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum