Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Diskutiere im Thema Welche Erfolge kann ich bei einer Behandlung erwarten? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 283

    Welche Erfolge kann ich bei einer Behandlung erwarten?

    Hallo,

    ich habe mich zur ADHS-Diagnostik angemeldet und auch mit der örtlichen Selbsthilfegruppe in Verbindung gesetzt. Sollte die Diagnose positiv sein und ich tatsächlich ADHS haben frage ich mich jetzt, welchen Erfolg ich im falle einer Behandlung erwarten kann?<br>Ich erwarte nicht das mein ADHS nach einmaliger Behandlung verschwindet, so weit ich weiß ist es nicht ursächlich behandelbar, aber es würde mir schon sehr viel helfen, wenn ich mich ordentlich konzentrieren und somit ordentlich arbeiten könnte.

    Ich würde gerne hören, wie sich die Behandlung bei euch ausgewirkt hat. Ich möchte nur vermeiden mir unrealistisch hohe Erwartungen mache und dann enttäuscht bin.

    Irre Grüße

  2. #2
    Zappelphillipp!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 459

    AW: Welche Erfolge kann ich bei einer Behandlung erwarten?

    ...Also ich denke mal inwiefern die Behandlung erfolgriech ist, hängt von vielen Faktoren ab. Zum Beispiel wie gut die Medikamente bei dir wirken, da gibt es Unterschiede, die einen lobpreisen Methylphenidat wie verrückt und andere sagen sie hätten mehr erwartet oder sind gar Non Responder, aber auch da gibt es Möglichkeiten rumzuprobieren mit verschiedenen ADHS Medikamenten. Dennoch denke ich das man vielen ADHSlern mit Behandlung sehr gut helfen kann. Ich finde nur wichtig, das man sich bewusst ist, das man das ADHS von der Wiege bis zur Bahre hat und ein Medikament wie mph zum Beispiel kein Wundermittel ist, das alles ausheilt, aber es kann durchaus auf jeden Fall eine sehr sehr große Hilfe sein und Wege öffenen die ohne nicht möglich wären.
    Ich habe selber grade mit Methylphenidat angefangen und muss sagen bei mir wirkt es sehr gut und ich denke jetzt werde ich mein Leben deutlich besser meistern können, mir ist ein großer Stein vom Herzen gefallen... Ich bin froh das ich es habe, Ja und ich denke, die Sache mit der Konzentration und der Arbeitsfähigkeit lässt sich mit Medikamenten gut angehen.
    ...Und man kann/sollte ja neben der medikamentösen Behandlung das ADHS auch noch anderweitg angehen... Gewisse Strategien erlernen sich besser zu organisieren und so.... Eine ADHS Therapie besteht aus mehreren Teilaspekten: wie war das nochmal?!
    -Medikamentös
    -psychotherapeutisch
    -Sport
    -Sozio-irgendwas
    - keine Ahung was noch Coaching?
    Geändert von Canary (25.05.2015 um 15:31 Uhr) Grund: was vergessen

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 77

    AW: Welche Erfolge kann ich bei einer Behandlung erwarten?

    @ Irre

    Bei mir haben, nach der Diagnose, vor allem die Treffen mit Menschen, die die gleiche "Konfiguration" haben wir ich, geholfen.
    Ich fühlte mich dann nicht mehr "verrückt" und "verloren" sondern im Gespräch und Umgang mit ADHS Menschen, ganz "normal"

    Erwarten solltest du nichts.
    Schon gar nicht, dass Medikamente aus dir einen ordentlichen und strukturierten Menschen aus dir machen.

    Vielmehr solltest du schauen, was für Stärken du (mit ADHS) hast.
    Und dann gezielt deinen Lebens-Umgang darauf aufbauen.
    (z.B. in dem du deine Arbeit so gestaltest, dass es zum ADHS passt -> Hyperfokus und so ..)

    Ich denke, das Wichtigste ist es, zu merken, dass ADHS kein Weltuntergang ist!

    Gruss Geralt

  4. #4
    RobAthlet

    Gast

    AW: Welche Erfolge kann ich bei einer Behandlung erwarten?

    Das hängst ganz davon ab,welchen Arzt Du hast,ob der sich Zeit nimmt/hat,welche Medikamente Du bekommst,und die Königsdisziplin:
    Medikamente eindosieren/kombinieren etc.

    Wenn obere Bedingungen positiv gegeben sind,ist mind. eine Verbesserung um 50% möglich bis zum "Wunder"

    Kleine Geschichte:

    Nachdem ich beim ersten ADS Arzt war,und das eine Katatstrophe war,habe ich von Johanna Krause das Buch: ADS im Erwachsenenalter gelesen.

    Dort wurden Patientengeschichten beschrieben/geschildert,und es klang genial.Nicht nur der positive Verlauf der Stories,sondern auch die unterschiedlichen Medikationen/Dosierungen/Kombinationen/ etc.
    Ich ging ab diesem Zeitpunkt immer davon aus,daß dies dann normal sei,und es immer so abläuft.

    Leider war das aber real dann aber ganz anders!!!!Praktisch das Gegenteil,wie im Buch berichtet!!!

    Es steht & fällt mit dem richtigen Arzt.
    Geändert von RobAthlet (26.05.2015 um 20:53 Uhr)

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.968

    AW: Welche Erfolge kann ich bei einer Behandlung erwarten?

    Sicher ist ein guter Arzt wichtig, aber solche "Versprechen" halte ich dennoch für gefährlich. Dann doch besser mit niedrigen Erwartungen ran gehen und schauen, was kommt. Zu schnell, sind die Erwartungen doch zu hoch gesteckt und die Enttäuschung lässt einen tief fallen.

    Da jeder Jeck bekanntlich anders ist, die Medikamente unterschiedlich wirken können und auch manchmal Nebenwirkungen auftreten können, dazu noch das bereits gelebte Leben mit den Erfahrungen, bisher erlerntem Verhalten, Reaktionen, die eigene Umwelt inkl. Familie usw. kommt, kann man das eher schwer einschätzen.

    Sinnvoll ist es vielleicht, wenn man sich daran orientiert, dass man vermutlich ein paar Änderungen im Verhalten anstreben sollte (u.a. auch Richtung Achtsamkeit um möglichst Begleiterkrankungen vorzubeugen) am besten im Rahmen einer Psychothreapie und dazu einige Strategien ausprobieren sollte, die einem vielleicht weiterhelfen, das übliche Chaos in und um einen etwas zu dämpfen. Gerade Letzteres ist oft eher in Try&Error-Manier selbst auszuprobieren, wenn man nicht auf ein Coaching oder Ergotherapie zurückgreifen kann oder will, d. h. dann, ausprobieren, u. U. hinfallen, wieder aufstehen und etwas anderes ausprobieren, bis es passt. Hilfreich ist es dabei, auf bereits von anderen AD(H)Slern erprobten Methoden zurückzugreifen, auch wenn diese nicht unbedingt auf einen selbst passen müssen, so ist die Chance dort einfach grösser, dass es passen könnte.

    Sollten Altlasten vorliegen, so können diese unter Medikamenten u. U. wieder "aufbrechen" und benötigen ggf. dann besonderer Behandlung (evtl. nach Diagnostik) notfalls ebenfalls in Psychotherapie, weiteren Medikamenten usw.. Eine bessere Konzentration führt u.a. halt auch dazu, dass das Gehirn sortierter vorgehen kann und da kann so etwas passieren, aber es ist kein muss.

    AD(H)S ist sehr breit gefächert, das muss man dabei bedenken. Es gibt Menschen, die haben so ein gutes Umfeld, die benötigen keine Behandlung, da kein Leidensdruck vorhanden ist und dann gibt es am anderen Menschen, die sind damit arbeitsunfähig und haben einige Begleiterkrankungen und dazwischen ist so ziemlich alles möglich, daher lässt sich auch schlecht eine Prognose aussprechen. Eine wichtige Rolle spielt dabei oft auch eben das Umfeld, die Erziehung und die Erfahrungen, die man gemacht hat. Auch das Alter ist dabei u. U. nicht unwesentlich, je früher man sich informieren, entsprechend handeln und vielleicht sogar auch vorbeugend etwas tun kann, desto grösser sind die Chancen, dass man damit gut durchs Leben kommt. Medikamente sind dabei nur ein recht kleiner Baustein im ganzen Gefüge.

    Ich fürchte, das ist nicht ganz das, was du hören oder besser lesen wolltest, aber genauer wirst du es wirklich erst wissen, wenn du deine eigenen Erfahrungen gemacht hast. Tut mir leid.

  6. #6
    RobAthlet

    Gast

    AW: Welche Erfolge kann ich bei einer Behandlung erwarten?

    Ich finde es andersrum viel schlimmer.Inkompetente ADS Ärzten mit wenig Zeit "versauen" die ADS Medikation und können oft nicht mal die banalsten Regeln,und dann heißt von Patienten : Mir bringen Medikamente nichts,weil viele Betroffene absolute Laien sind,und nicht mal kapieren,
    warum das nicht funktioniert.

    Bei einer Sache bin ich mir sicher.Der richtige Arzt verbessert die Ausgangslage um mind 50%.Und was würden Leute dafür geben, wenn es schon um 50 % besser wäre.
    Geändert von RobAthlet (26.05.2015 um 21:45 Uhr)

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.968

    AW: Welche Erfolge kann ich bei einer Behandlung erwarten?

    Naja, manchmal ist ein inkompetenter Arzt noch besser als gar keiner - so schlimm es sich anhört. Die Ärztelage ist nämlich nicht soo gut, wie es scheint und Wissen kann man sich aneignen, mit einem Medizinstudium wirds dann schon schwerer.

  8. #8
    RobAthlet

    Gast

    AW: Welche Erfolge kann ich bei einer Behandlung erwarten?

    Stimmt nicht. Viele geben nämlich nach inkompetenten Ärzten ganz auf und glauben Ihnen kann nicht geholfen werden,und werten es als eine weitere Niederlage.

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.968

    AW: Welche Erfolge kann ich bei einer Behandlung erwarten?

    Aber sollte man sich nicht grundsätzlich - gerade in der heutigen Zeit - über eine "Krankheit" oder "Störung" oder was auch immer informieren, wenn man sie hat? Von Ärzten kann man - so zumindest meine Erfahrung, die ich offenbar mit anderen Teile und das nicht nur im Bereich AD(H)S - nicht immer eine ausreichende Kompetenz erwarten. Vielleicht auch, weil das Gebiet der Medizin mittlerweile doch recht gross ist, das mag ich ihnen zugute halten, aber traurig ist es dennoch.

    Wenn du andauernde Schmerzen hast, gibst du ja auch nicht einfach so auf, weil dir ein Arzt ein Medi verschreibt, was nicht wirkt oder wie auch immer quer schiesst. Entweder gehst du wieder hin und sagst das so und bekommst etwas anders oder er sagt dir, dass er dann nichts mehr machen kann, dann gehst du zu einem anderen Arzt und fängst zumeist auch an dich über deine Erkrankung an zu informieren und was anderen wie geholfen hat, schliesslich willst du damit ja möglichst nicht ewig leben und Heilung oder zumindest Linderung.

    Einfach aufgeben finde ich etwas ... sorry, aber einfach. Das hilft mir doch am wenigsten, denn den ganzen Kram bilde ich mir doch nicht ein und der Leidensdruck war zumindest so gross, dass ich zum Arzt gegangen bin, was zumindest bei mir schon einiges heisst und das erweiter ich jetzt einfach mal auf den Rest der Menschheit, haut mich ruhig.

    Aber ich fürchte, wir schweifen ab ... (Ich hoffe, auch das wird mit Medis besser. Vorerst gelobe ich daher keine Besserung. )

  10. #10
    RobAthlet

    Gast

    AW: Welche Erfolge kann ich bei einer Behandlung erwarten?

    Wir reden aneinender vorbei,was nicht schlimm ist.In meinem Vorstellungsthread und anderen Statements,werde ich dann sowieso die Situation mit Ärzten etc schildern/besprechen,und den Weg schildern/planen,den ich jetzt versuchen werde, um das Problem zu lösen.
    Geändert von RobAthlet (26.05.2015 um 23:02 Uhr)

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Welche Amphetamine gibt's noch zur Behandlung?
    Von Cartman im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 27.01.2015, 20:22
  2. Was kann mich erwarten
    Von m i k e im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.12.2013, 09:52
  3. diagnose wie, wo, warum? - behandlung/ therapie: wer, wann, welche?
    Von kuxumahia im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 12:07
  4. Muss ich der Klinik/Ärztin hinterherlaufen?? Was kann ich erwarten?
    Von Khaos Prinz im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.05.2011, 00:27

Stichworte

Thema: Welche Erfolge kann ich bei einer Behandlung erwarten? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum