Ich bin auch Angst-/Panikpatient und weiß daher, dass psychosomatisch schon einiges an Krankheitszeichen auftreten können, wenn man dementsprechend in einer Panikattacke oder in einem Angstzustand steckt (hatte auch mal ne Woche lang starkes Herzrasen und Atemnot, hab dann aber dagegen gesteuert, da ich weiß, dass es bei mir angsttechnisch bedingt ist. Sonst schlägt es mir immer eher auf den Magen oder den Kopf)

Kann mir auch durchaus vorstellen, dass es möglich ist, dass man sogar Fieber bzw eine erhöhte Temperatur bekommt. Immerhin arbeitet ja dann alles im Körper auf Höchstleistung.

Allergien hast du keine bzw. keine, die solche Symptome auslösen können?

Ich würd das auch auf jeden Fall Körperlich abklären lassen (Hausarzt, Herzfachmann,...) und wenn man dann nichts findet, bei der Psyche nachhaken.

Ich erkenn bei mir z.B. psychosomatische Beschwerden da ran, dass sie weg sind, sobald ich abgelenkt bin, oder aber ich mich zumindest für den Moment in Sicherheit fühle.


Ich weiß nicht, wie lang Nebenwirkungen von mph tatsächlich anhalten können. Ich hatte nach meinem Ritalin Adult Versuch noch 3 Tage danach mit Übelkeit und "Darmproblemen" zu kämpfen.

Dienstag sind die Ärzte ja zum Glück wieder da. Wenns schlimmer wird, hat die Notaufnahme auch immer eine offene Tür.

Pass gut auf dich auf.

Hotaru