Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 32

Diskutiere im Thema Alles anfangen, nichts zu Ende bringen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 102

    Alles anfangen, nichts zu Ende bringen

    Alles anfangen, nichts zu Ende bringen. Bücher stapeln sich, irgendwie bis zur Hälfte gelesen, wenn es gut lief. Überall liegen Sachen rum, die Wohnung bleibt nur kurz aufgeräumt, dann verkommt sie wieder. Um wieder in einer Hauruckaktion, quasi mit der Zahnbürste, denn sonst hätte es ja eh keinen Sinn, wieder auf Vordermann gebracht zu werden. Klausuren, Abgaben, Hausarbeiten, Bewerbungen.....alles aufgeschoben bis zum Hardcore-Moment. Dann wird es mit brutaler Gewalt und der Brechstange durchgeballert. Mit dem sehr unangenehmen Nebeneffekt, dass nichts hängen bleibt, dass sich noch nie das Gefühl der Selbstwirksamkeit entfalten konnte, wie es sich bei anderen durch mäßiges aber regelmäßiges Lernen einstellt.

    Der ständige Drang, andere unterbrechen zu müssen beim Sprechen. Ich habe das Gefühl, sie wollen mich nicht zu Wort kommen lassen, werde innerlich sehr ungeduldig, aggressiv. Doch dann fehlen mir sowieso die Worte, mein Mund spricht schneller, als meine Gedanken hinterher kommen. Dann kommen diese peinlichen, stillen Aussetzer. Das Zuhören ist eh eine Tortur, bin die ganze Zeit mit mir selbst beschäftigt, woanders. Wo gucke ich mit meinen Augen hin, wie lange darf ich direkt gucken, warum hat mein Gesprächspartner gerade auf meine Lippen geschaut, habe ich etwa wieder aufgesprungene Lippen, weil ich sie mir so gerne zerbeiße?

    Soziales Leben, sehr eingeschränkt. Durch das ständige Aufschieben ziehen andere davon, man bleibt zurück. Mit Mitte 30 haben andere längst Familie, und selbst schafft man es nicht aus der Uni heraus. Sowieso ist es schwierig, tiefe Bindungen einzugehen, mit so jemandem plant man nicht langfristig. Small talk, flüchtige Bekanntschaften, ein Spießrutenlauf. Immer am scannen, wie schaut der andere gerade, was will er von mir, was soll ich jetzt sagen, was hat er eigentlich gesagt. Sie merken, dass etwas anders ist, irgend etwas stimmt nicht. Es wird wohl unterbewusst wahrgenommen, denn von außen bin ich höchstgradig kontrolliert, es darf nichts Auffälliges an mir sein, keiner darf es merken. Und ist es wohl genau das, was anderen schnell auffällt, sie von mir weg treibt über kurz oder lang. Jemand, der nicht richtig da ist, an dem verliert man das Interesse, weil der Jemand offenbar selbst kein Interesse hat.

    Dabei möchte ich mich doch interessieren. Ich möchte die Dinge lesen, die ich lesen möchte. Ich möchte die Dinge erledigen, die ich erledigen möchte. Ich suche mir nicht Dinge aus, die mich nicht interessieren, wer würde das schon machen. Aber dort zu sitzen, eine Seite von oben nach unten zu lesen, sie zu wenden und dann fest zu stellen, dass noch 227 Seiten folgen, das nimmt mir jeden Mut. Auch weil ich weiß, dass es in Wahrheit nicht 228 Seiten sind, sondern viel mehr. Denn wenn ich lese, dann bewegen sich nur meine Augen, und wenn ich das bemerke, dann springe ich den gesamten Absatz zurück, manchmal auch eine Seite, wieder der Selbsthass, die unendliche Frustration, du bist einfach dumm, daran liegt es.

    Ich hab darauf keinen Bock mehr. Schon lange nicht mehr. Gehe also zum Arzt, Kreuzchen machen, aha, Depression. Citalopram, Trimipramin. Benzodiazipine. Natürlich hilft das alles nicht einmal ansatzweise. Nun sitze ich da, etwas zufriedener vor einem Berg unerledigter Dinge, dank der Antidepressiva. Natürlich sind sie wirkungslos, zwischendurch 2 Jahre Therapie, nutzlos. Wieder zieht Zeit ins Land, so viel, dass es allmählich sehr gefährlich wird. Ohne Berufserfahrung, wo andere schon Gruppenleiter, Referatsleiter, Unternehmer sind, deren Kinder schon in der Schule.

    Ein nicht gelebtes Leben ist die Hölle.
    Geändert von hier-und-da (14.05.2015 um 01:30 Uhr)

  2. #2
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: Ich hab es so satt...

    Also, hier-und-da,

    ich habe deinen Text gerne gelesen, andere Forumsmitglieder werden sich wünschen,
    es gäbe Absätze.

    Ja, jetzt bist du hier gelandet. Hast du denn noch ein bisschen Energie, eine ADHS-Diagnose
    anzustreben?

    Ein Trost, wenn du wirklich zu den ADHS-Betroffenen gehörst - wir bleiben länger jung und offen für Neues.

    Ich bin sicher, den Selbsthass und all die unangenehmen Dinge kannst auch du hinter dir lassen.

    Eine gute Nacht!
    Liebe Grüße
    Gretchen

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 102

    AW: Ich hab es so satt...

    Hallo Gretchen,

    ich hatte schon beim Abschicken ein schlechtes Gewissen wegen fehlender Absätze. Habe mich aber zunächst dagegen entschieden, weil der ursprüngliche Absatz sinnhaft zusammenhing. Aber ehrlich, ich hätte es wohl selber nicht gelesen, wenn ich einem so langen Absatz begegnete in einem Forum.

    Länger jung: Ja, das schlägt bei mir bis nach außen durch. Glücklicherweise. Denn ich werde die optisch fehlenden Jahre brauchen nach hinten raus. Ich liege mittlerweile ungefähr 10 Jahre zurück.

    Ob ich die Energie zum Diagnosemarathon habe, weiß ich nicht. Weil ich nicht weiß, was mich erwartet. Aber ich habe es mir, mal wieder, fest vorgenommen. Es zerreißt mich wieder ganz typisch, es muss morgen sein, morgen klappen. Morgen ist aber Feiertag. Und einen Termin habe ich heute erst am 3.6. bekommen bei einer Psychiaterin, die laut Webseite auch ADHS bei Erwachsenen im Programm hat. Ich habe es am Telefon nicht erfragt, sondern mir einfach den Termin geben lassen.

    Das wird wohl sicher Monate dauern jetzt? Dabei ist es so dringend.

  4. #4
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: Ich hab es so satt...

    Hallo,

    also 3.06., dass klingt doch gut!

    Wenn du die Tipps in meiner Signatur anklickst und Punkt 1 mal überspringst, dann kannst du dich vielleicht mit
    deiner Art schon ein bisschen anfreunden und versöhnen.

    Und schön, dass du hier ins Forum gekommen bist!

    Liebe Grüße
    Gretchen

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 102

    AW: Ich hab es so satt...

    Ja, deine Signatur hatte ich bereits angeklickt und mich dann sehr gefreut. Es fühlt sich an wie ankommen.

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 246

    AW: Ich hab es so satt...

    hello u willkommen,

    ich musste gerade sehr viel nicken, "kenn' ich", "hab ich auch", "kenn ich", nicken, nicken, "ja, genau", "stimmt, zum kotzen", ... usw sagen u denken. nein, ich hab es gesagt, ich neige zu selbstgesprächen.

    stell dir bitte michael vor, hoch trällernd: "You are not alone,.." weiter weiß ich nicht.

    mir fehlten übrigens auch die absätze...


    also es klingt ja alles ssseeeeeeeehhhhhhhrrrrrrr danach, dass du den richtigen weg eingeschlagen hast.
    und wenn dem so ist, dann kannst du auch endlich in die richtige richtung gehen und vor allem- du wirst vorwärts kommen, weil das kind endlich einen namen hat und deine selbstzweifel ein ende haben DÜRFEN/können/werden.
    denn du kannst nichts dafür.

    und dann kannst du die richtige therapie machen, eine die sich um adhs und die symptome kümmert. alles was ich vorher gemacht habe (vor der diagnose) war auch für'n verlängerten rücken. dabei hätte den guten leuten auffallen müssen, worum es sich bei mir handelt, zumal ich es konkret gesagt habe. "nö, ham se nich."


    und es hilft unfassbar, sich mit anderen auszutauschen u zu lesen, dass die genau die selben probleme haben u man eben nicht alleine und n idiot ist. davon bin ich auch über 30 jahre lang ausgegangen. jetzt weiß ich, dass die anderen die idioten sind, hehe.

    sehr gut, dass du den termin hast!!! und 1 Monat ist spitze!!!! mein bruder muss 5 ( in worten fünf!!!) monate warten. falls sie es dir nicht gesagt haben, dann nimm deine grundschulzeugnisse mit, da gucken die immer rein.

    falls du die muße hast, dann kann ich dir nur den tipp geben so viel wie möglich über das thema zu lesen. es gibt x bücher dazu.
    (barkley, scherf, freed/shapiro, beerwerth (ist n ehepaar und beide haben je ein gutes buch verfasst) - die fand ich echt gut, hab aber noch ein paar andere gelesen, aber wie das so mit der erinnerung ist...)

    alleine die funktion des hirns, also die störung im hirn zu begreifen hat mir schon geholfen. je mehr du weißt, desto besser kannst du dir helfen. (und viell. auch dem arzt erklären, manche sind ja etwas beschränkt, in ihrem wissen.)

    lass' n kopp nich' hängen, es kann eigentlich nur besser werden!
    toitoitoi

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 102

    AW: Ich hab es so satt...

    Danke für eure Willkommenskultur :-)

    Der Tipp mit den Zeugnissen ließ mich gleich aktiv werden. Die Kopfnoten aus der 5. Klasse:

    _ ist ein freundlicher Schüler, der sich meist gut verhält. Sein Interesse am Unterricht ist zeitweise schwankend. _ Konzentrationsfähigkeit scheint teilweise gering, seine Hefterführung ist nachlässig geworden, es mangelt entschieden an Ordnung.

    Und so weiter und so fort. Brutal, wie sich die Noten dann besonders ab der Oberschule in den Keller bewegen. Ein Wunder, dass ich es überhaupt noch an die Uni geschafft habe.

    Naja, nach vorne schauen, es wurde wirklich Zeit. Ich hoffe nur, dass es keine unnötigen Verzögerungen gibt. Die nächsten Monate sind so wichtig für mich...

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 246

    AW: Ich hab es so satt...

    sehr gut. punkt 1 ist erfüllt auf der check-liste.

    und ja, geduld ist nicht gerade eine unserer tugenden, hüstel...

    ich frage mich auch wie ich es ohne medikamente geschafft habe sogar 2 staatsexamen hinzubekommen. bzw. wie gut die hätten werden können, wenn ich sie gehabt hätte. so bin ich ab klasse 7 immer nur so gaaanz knapp durchgerutscht.

    wenn die zeit eng wird ist es ätzend. viell. kannst du verlängerungen beantragen, wenn du ne offizielle diagnose hast und/oder einen nachteilsausgleich (klausur in einem extra raum schreiben, mehr zeit, usw.) und das mit fehlender, noch nicht fertiger medikamenteneinstellung begründen. wenn du welche willst, was ich nicht weiß, aber glaube, dass es sinn macht es wenigstens zu probieren.

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 102

    AW: Ich hab es so satt...

    Ich bin aufgeschlossen in Sachen Medikamenten. Zumindest in diesem Fall, das ist alles manageable und meist gut verträglich.

    Freut mich sehr, dass du deine StEx hinbekommen hast. Hab auch schon einiges an Titeln gesammelt, immer irgendwie durchgehuscht. Dadurch immer mit diesem Gefühl, dass es nichts gebracht hat und deshalb noch ein Studiengang nötig war, und noch einer. Dies wird aber der letzte sein. Es ist der rechte Zeitpunkt, um Hilfe in Anspruch zu nehmen.

    Dein Dialekt klingt berlinerisch?

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 246

    AW: Ich hab es so satt...

    ha'ick n dialekt? findste escht? seh ick ja nisch so.
    tut aba nix aussajen tun.

    i bin nämlich freilich net festglegt, i red wie mia da schnabl gwachsen is und moag mi net festlegn.

    des frängische is fei au net zu verachtn.

    sächsch is nu n bischn schwea zu schreibn.

    das erinnert mich an eine lustige szene vor 6529 jahren auf abifahrt. ich fand sie lustig, mein kumpel nicht. wir waren auf sylt in so ner elitären nobel ecke unterwegs und ich sprach sehr laut auf sächsisch mit ihm und pries die vorteile sylts an und wie unfassbar schön das doch alles sei und wie dankbar ich wäre, dass ich solch schönes erlebnis haben dürfe und dass wir solch schöne ecken daheim in sachsen ja nicht hätten usw..
    er ist vor scham fast im boden versunken, weil er es hasste, wenn ich so redete, deswg. hab ich es ja auch nur gemacht, harhar. er lief dann ein stück vor mir und ich rief dann, er solle seine heimat nicht verleugnen, sich dafür nicht schämen und mich nicht ignorieren und er lief schneller, ich sprach noch lauter, ... gott, hab ich gelacht und er flehte und rannte und ich rief und lachte und machte mich zum vollhorst.

    es gibt so manche sachen, da kann ich mich nicht zurück halten. ich muss auch immer (oder sehr oft zumindest) auf die blauen flecken von leuten drücken. voll fies. hab ich lange nicht mehr gemacht. wird mal wieder zeit.

    thema examen btw.- frag nicht wie ich sie geschafft habe u zu welchem preis.

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 6.11.2014, 17:14
  2. Dinge zu Ende bringen
    Von Giesi im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.08.2014, 21:11
  3. Wieder mit MPH anfangen?
    Von Brummelchen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.01.2014, 21:12

Stichworte

Thema: Alles anfangen, nichts zu Ende bringen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum