Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 27

Diskutiere im Thema Überbewegliche Gelenke / hypermobil im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 767

    AW: Überbewegliche Gelenke / hypermobil

    Hypermobil sein hat den Vorteil, dass man sich selten was bricht, weil die Gelenke so mobil sind.. oder? Habt ihr Brüche gehabt? Ich nie (nur die Zehen immerzu am Türrahmen und so)

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 161

    AW: Überbewegliche Gelenke / hypermobil

    Ich finds ok so beweglich zu sein.

    Ob man deshalb weniger zu Brüchen neigt, wage ich zu bezweifeln, das hat wohl eher was mit der Knochenstruktur zu tun.

    Allerdings sind Bänder und Sehnen mehr in Gefahr zu reissen, oder überdehnt zu werden...

    .... Kinder und Alkoholisierte brechen sich aufgrund der fehlenden Körperspannung weniger... die ist ja aber normalerweise auch bei sehr beweglichen Menschen natürlich vorhanden!


    bluetomcat

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Überbewegliche Gelenke / hypermobil

    Meine rechte Schulter ist hypermobil und knackt gerne vor sich hin. Genauso mein Kiefer, was sich beim Essen manchmal etwas Anaconda-mäßig anhört. Va mit dem typischen... schlingen... etwas schneller essen .

  4. #14
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 1.323

    AW: Überbewegliche Gelenke / hypermobil

    @Selenia,

    Brüche haben doch wohl nix mit hypermobil zu tun. Vielmehr ist die Gesamtkonstitution zu betrachten. Auch sollte man die Aktivitäten des Einzelnen in Betracht nehmen. Als Kampfsporttrainerin habe ich zahlreiche Knochenbrüche gesehen und auch gehabt und auch das Motorradfahren ging nicht spurlos an mir vorbei.

    Es ist aus meiner Sicht überhaupt nicht nachvollziehbar, was das eine mit dem anderen zu tun haben soll. Und nach Aussage meines Orthopäden sind Frauen generell beweglicher als Männer. Darf man jetzt natürlich auch nicht ganz verallgemeinern denn es kommt auch immer auf den Trainingsstand des Einzelnen an, aber unter den "Nicht-Trainierten" sind Frauen flexibler.

    LG
    Enolem

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 161

    AW: Überbewegliche Gelenke / hypermobil

    Enolem, da haste Recht!
    Lassen wir mal die Kirche im Dorf und die Kuh aufm Eis...
    ADHS ist für viel, aber nicht für alles, was da in unserem Körper vor sich geht, verantwortlich...das driftet langsam von der ursprünglichen Frage, die ja absolut berechtigt war, etwas ab, oder?

    bluetomcat

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Überbewegliche Gelenke / hypermobil

    Ich bin auch AD(H)Sler und Hypermobil.

    Bei mir sind es aber sehr viele Gelenke. Und meine Mutter und mein Bruder sind es auch - Beides. Die können ganz ekelige Dinge mit ihren Daumen machen....

    Man soll sich wirklich nicht so schnell etwas brechen. Aber ich weiß nicht mehr woher ich das hab. Das hatte ich irgendwo mal gelesen. Und bei mir trifft es auch zu.
    Wenn, dann hat man eher etwas mit den Bändern als einen Bruch.

    Und das tut noch mehr weh ....
    Aber wenn etwas passiert, dann kommt es richtig dicke.... da die Bänder eben nicht den Halt geben, den die Bänder bei "normalen" Menschen geben würden.

    Dann kann auch schon mal was ganz böse brechen... Hatte irgendwo was von "Stressfraktur" gelesen...

    Und gerade wenn der Hypermobile dann nicht trainiert ist und etwas tut, was er normalerweise nicht tut, passieren Sportverletzungen schneller !!!

    @ Enolem Hat man als Trainer denn keinen Kurs, der über Besonderheiten wie Hypermobilität aufklärt? In meiner Schulzeit hatte ich z.B. wegen meiner Knieprobleme, die von der Hypermobilität her rührten, eine Sportbefreiung.

    Ich war beim Kampfsport eine von denen, die am Anfang öfter mal ein "Wehwehchen" hatten und nicht richtig mitmachen konnten.
    Wenn ich dann trotzdem mitgemacht habe, bekam ich Probleme.
    (Stichwort: zu starke Belastung der Bänder durch zu wenige Muskeln für bestimmte Bewegungen)
    Dafür bin ich halt sehr gelenkig. Kann mir aber ohne vorherigen Muskelaufbau schneller Verletzungen holen.

    Meine Erfahrung dazu:

    Ich habe z.B. wenn ich mit meinen hohen Schuhen umknicke größeres Spiel d.h. der Hacken kann parallel auf dem Asphalt liegen und ich habe keine Verletzung. Bei Anderen wäre was gebrochen. Bei größerer als paralleler Belastung (hatte ich auch schon, aber mit flachen Schuhen) gibts es überdehnte Bänder und wochenlange Schmerzen.

    Also ich hatte erst 1 mal das Gelenk des kleinen Fingers angebrochen - nicht richtig durchgebrochen. Sonst nie etwas. Halt öfter mal diverse Bänderdehnungen und ausgerenktes Kniegelenk usw....

    Nach meinem Autounfall habe ich das HWS-Syndrom, was mir schlimme Probleme bereitet.

    Hatte aber auch keinen Bruch der Wirbel.

    Mit dem Alter soll die Hyperbeweglichkeit etwas abnehmen.

    Und man kann den Problemen, die später durch die Hyperbeweglichkeit auftauchen mit schonendem Muskelaufbau zur Stabilisierung der Gelenke entgegenwirken.

    Ich habe von meinem Chirurgen auch Sportübungen und einen Knieschoner verschrieben bekommen. Da ich als Spätfolge Knorpelschäden habe
    --> seit meiner Jugend !!! Wenn meine Kniescheibe noch einmal "ihre Bahn verlässt", um es mal nett auszudrücken, gibts ne OP.
    Durch "Schonhaltung" wegen der Schmerzen sind bei mir nämlich bestimmte Muskelgruppen unterentwickelt obwohl ich sonst einen sehr guten Muskelaufbau habe.

    Immerhin sollen 30 % der Menschen Hypermobil sein. Es sind nicht Wenige. Und es bringt aber wohl auch nicht immer Probleme mit sich.

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Überbewegliche Gelenke / hypermobil

    @ bluetomcat

    wenn die Bänder nicht so fest sind, ist eben keine Anspannung da...

  8. #18
    soary

    Gast

    AW: Überbewegliche Gelenke / hypermobil

    Die Seite fand ich ganz gut

    HMS :: Hypermobilitäts-Syndrom

    und da gibts nochma ne "Anleitung" (sorry, mir fehlt grad der richtige Ausdruck)

    HMS :: Hypermobilitäts-Syndrom

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 161

    AW: Überbewegliche Gelenke / hypermobil

    @ Sylver.... die Anspannung entsteht aber beim Fallen durch einen Reflex zusätzlich, es sei denn, die anderen o.g. Umstände sind gegeben. Dann entsteht sie eben nicht, daher weniger Knochenbrüche...

  10. #20
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 767

    AW: Überbewegliche Gelenke / hypermobil

    Da ich seit frühester Jugend Ski fahre und zu Berg gehe habe ich früher jedes Jahr Knie oder Sprunggelenk verzerrt gehabt (bis die hohen Skischuhe aufkamen)

    Deshalb habe ich nun extralockere Bänder an den Beinen und muss Einlagen tragen und immer aufbauende Uebungen machen und wegen Abnutzung der Knorpel Chondrosulf nehmen.

    Grundsätzlich hilft es immer etwas Gymnastik zu machen, am besten ist es einem Sportverien beizutreten (Frauenriege heisst das in der Schweiz).

    Nur war ich als ADSlerin dazu nie bereit. Mich reizten die Extremsportarten viel mehr. Was ja auch wieder typisch sein soll.
    Und ausserdem war ich nie gruppentauglich.

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Stichworte

Thema: Überbewegliche Gelenke / hypermobil im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum